• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

DNAracer (Baudis): Erfahrungen?

Sind die Gleichen.

Was ich verlinkt habe, ist die Version mit Lötplatinen und Einbaugehäuse. Gibts auch ohne.

Gruß
Frank
 

modellflieger1104

Vereinsmitglied
Stecker-Verbinder

Stecker-Verbinder

Vielen Dank für die Infos

Jetzt weiter mit DNA!
 

Randolph

User
Hallo zusammen,

ich empfinde den Unterschied zwischen einem DNA-Racer und einem Calvados, als "enorm"!

Der DNA liebt gute bis sehr gute Bedingungen! Dann, und nur dann, mit nicht weniger als 6,5 kg. oder besser noch 7,0 kg. "läuft" der DNA-Racer! Unter diesen Bedingungen hat auch ein "aufgebleiter" Calvados auf 75 gr. keine Chance! Zum einen ist der DNA mit seinen 5 m Spannweite auch noch gut in >800 m Höhe zu erkennen, zum anderen punktet Er auch noch in der "Speed-Performance"! Denn auch diese Aufgabe gilt es umzusetzen!


Soweit so gut! Aber wie sieht es bei "normalen" oder gar "thermisch" schlechten Bedingungen aus? Hier muss ich eindeutig die "Calvados-Karte" ziehen! Gerade unter solchen Bedingungen, ist der Calvados die bessere Wahl! Hier zählt jedes Gramm und Hebelarm/Flugstabilität! Den Calvados bekommt man in der GPS-Version deutlich unter 5 Kg. , dazu noch der lange Hebelarm für das Seitenleitwerk und die enorme "Ballastierfähigkeit"!
 

Ercam

User
Hi
ich nutze einen 5 S Fullymax. Mit dem xt 90 Stecker (der oben drauf liegt ) passt das sozusagen saugend.
hier die Daten des Akkus ,....
herzliche Grüße, Stefan

Technische Angaben:​
Technical Details:​
Kapazität​
4400​
mAh​
Capacity​
Konfiguration​
5s1p​
Configuration​
max. Dauer-/Spitzenentladerate​
70/120​
C​
max. Cont./Peak Rate​
max. Laderate*​
2​
C​
max. Charge Rate*​
Gewicht​
585​
g​
Weight​
Abmessung​
40x46x156​
mm​
Dimension​
 
Ich suche noch eine gut anliegende LS für den DNA Racer. Die GM 18x10 habe ich mit verschiedenen Mittelteilen probiert:
35mm, 37mm, 39mm gerade 36mm gekröpft

Je nach Mittelteil liegt sie in einer Poristion gut an, um 45° gedreht steht sie ziemlich ab. Mit den schmalen geraden Mittelteilen stehen die "Löffelenden" in Nasennähe am Rumpf an. Der beste Kompromiss ist der 39mm gerade

Hat jemand einen Tip?
 
Oben Unten