Durchmesser Düse für 2W20 im Het-Fan

Zetti

User
Hallo,

habe leider via SuFu keine 100%-tige Antwort auf folgende Frage erhalten:

Wie gross soll/muss der Durchmesser der Düse beim 2W20 im Het-Fan sein (wobei das glaube ich nicht unbedingt motorabhängig ist, oder?)??

Die Experten wissen bestimmt schnell rat... ;)

Danke und Grüße

Stephan
 

Ost

User
Da streiten sich die "Experten" meist so um ein paar Millimeter
ich habe die besten Erfahrungen mit 56mm gemacht.
60mm brauchst Du wenn der Motor sehr stark ist,
52-54mm wenn er "schwach" ist.
Angefangen habe ich z.B. im Minifan mit 48mm und Fun 400-36
3W habe ich schon aufgemacht auf 52mm.

Hoffe geholfen zu haben,
mit 56mm machst Du nichts falsch:)

Oliver
 

Zetti

User
Hallo Oliver,

vielen Dank für die prompte Antwort. Die 56mm hatte ich auch noch im Kopf, bin dann jedoch auf folgende Ausführungen deines Namensvetters (WeMoTec) gestoßen:

Mini Fan sollte möglichst eine 55er Düse haben, unabhängig von der Leistung.
Max. 60 mm macht Sinn, wenn es auf Standschub ankommt.
52 mm ist das absolute Minimum, danach reißt die Strömung ab.
Der Het Fan ist etwas anders ausgelegt. Er liefert einen etwas höheren Schub, allerdings zu Lasten des Saugverhaltens und des Druckaufbaus.
Das heißt, er sollte 2-3 mm mehr Düsendurchmesser haben.
Danach sollten es für den HET Fan ja eher 57-58 mm bzw. sogar 62-63 mm bei Standschuboptimierung sein!? Mhm, und nu ist guter Rat teuer...

Grüße

Stephan
 

Ost

User
Ja, da gibt es unterschiedliche Ansichten.
Größer als 60mm hab ich auch beim 2W23 und 1000W nicht geöffnet und es war optimal.
Jetzt kommt es auch noch auf´s Modell draufan.
Ist es nicht so schnell würde ich mehr Wert auf Standschub legen und 58mm machen,
kann es den Speed umsetzen 56mm.
Das alles ist auch so ein wenig Glaubenssache,
Fakt ist 56mm funktionierte bei allen meinen 2W20 HetFan betriebenen Jets einfach nur einwandfrei- ob man da überhaupt einen Unterschied merkt zwischen 56/58mm glaube ich übrigens auch nicht;)

Die UrSniper hatte nicht nur bei mir sondern vor Allem bei Emile, dem Piloten des Prototyps, 48mm Düsenauslaß mit dem Minifan.
Theoretisch sollte das gar nicht funktionieren- es funktionierte aber sehr gut:D

Mach 56mm und Du machst nichts falsch;)
Oliver
 

Zetti

User
Hallo Oliver,

nochmals vielen Dank für Deine Einschätzung. Nachdem es um die F-15 von Het geht, und dies bekanntermaßen nicht die schnellste ist, werde ich es mit 58mm probieren. Hans, der den Bauthread der F-15 hier im Forum geschrieben hat, hat glaube ich 60mm Auslass und damit fliegt sie wohl sehr gut. Ich denke 58mm ist ein guter Kompromiss zwischen Standschub und Speed für die F-15...

Danke und Grüße

Stephan
 

ePower

User
Bei der Gelegenheit sei wieder einmal an Markus Impeller Calculator erinnert:

http://www.s4a.ch/eflight/fancalc.htm

Da kannst Du mit den Parametern spielen und beobachten wie sich durch Veränderung des Auslassdurchmessers der Standschub und der Schub im Flug verändert.

Ansonsten geht es mir wie Oliver. Eine Veränderung von 1-2 mm spüre ich gefühlsloser nicht im Flug ;)

Gruss - Norbert
 

H.F

User
auf der waage konnte ich mit dem het fan und dem 2w (also 3s antrieb) die besten standschubwerte bei 61mm erreichen.
der unterschied von 56mm auf 61mm war bei meiner hawk zimmlich genau 10% standschub, was bei 3s 70gramm startschub bedeutete.
ich würde dir also auch eher richtung 60mm empfehlen als kleiner, so rein aus dem bauch heraus.
 
Bin mit meinem Auslaß von 60 mm sehr zufrieden, senkrecht nach oben muß es ja nicht sein, und 45 °nach oben mit einigen Rollen sind locker drin, das Flugbild ist übrigens laut Aussagen von Jetkollegen sehr Originalgetreu, besonders wenn man nach oben zieht, da schiebt sie so richtig in den Radius rein. Immer ein Vergnügen, die F15 zu fliegen.
L. G. Hans, man sieht sich in Kärnten.
 

Zetti

User
Hallo,

ihr macht es mir ja nicht gerade einfach - von 56mm bis 61mm ist alles dabei ;-)

Aber, wie so oft im Leben, muss man mal für sich selber eine Entscheidung treffen, und von daher gehe ich jetzt einfach mal Richtung 58,59mm. Ich denke die 1,2 mm Unterschied wird man wohl eh nicht merken. Und ändern kann ich es ja immer noch. Fliegen wird sie wohl damit - und wie werde ich dann berichten...

Nochmal besten Dank an alle!

Viele Grüße

Stephan
 
Zetti schrieb:
Hallo,

ihr macht es mir ja nicht gerade einfach - von 56mm bis 61mm ist alles dabei ;-)


Stephan
Hallo Stephan, um dich nicht noch mehr zu verwirren, hab ich nochmals nachgemessen und schau auch auf die Fotos.
Der Auslaß beträgt genau 58mm, die differenz zum GFK Rumpfauslaß wurde mit Depronstückchen hinterlegt( sollten aber noch lackiert werden).Der Vorteil dabei.- ein genau runder Auslaß und die warme Luft der Akkus kann auch ungestört entweichen.
So, nun machs einfach auch so und du wirst zufreiden sein.
L. G. Hans
IMG_0003_1.JPG
 

Ost

User
Dem Standschub wird viel zuviel Bedeutung zugemessen.
Entscheiden ist wie sich ein Fan in der Luft verhält und da sagt die Erfahrung halt- 58mm:)

Oliver
 

heiner

User
Ja,

Oliver, dem muss ich zustimmen. Den Standschub kannst du getrost vergessen, bei Minifan, Het usw im 69 -70er Impellerbereich geht 56-58 echt gut ab. (Und ich habe bestimmt schon 20 verschiedene Minifan-Modelle gebaut)

Heiner
 

Zetti

User
Hallo Leute,

um hier einem Glaubenskrieg oder Ähnlichem vorzubeugen :D werde ich nun die Düse auf 58 mm auslegen. Damit ist denke ich allen Genüge getan ;) , und Hans hat quasi in seiner F-15 schon den praktischen Beweis erbracht, dass es gut funktioniert.

Und wenn die Kiste beim Erstflug flügellahm ist, mach ich euch verantwortlich :cool:

Also nochmals, danke für die Tipps und jetzt hoffe ich auf einen baldigen Maidenflight...

Grüße

Stephan
 
Oben Unten