• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Eurer schlimmstes Modell?

HK L-39

HK L-39

Hatte von HK eine L39 (Breitling) Nano Jet, der flog nie richtig, jetzt liegt er im Keller und wartet auf ausschlachtung oder rep. Erst kein brauchbarer Sp und der EWD hinten passte überhaupt nicht, war der besch. Flieger den ich je hatte, seit dem nur noch Akkus und keine Flieger mehr bei HK gekauft.:(
 

MaikG

User
Soaring Star 2 von Thunder Tiger.
Schrecklicher unmöglicher Bausatz, keine gute Fertigungsqualität, Vieles hat schlichtweg nicht gepasst, teilweise Fehlkonstruktion-zudem zur Modellqualität passender Kundenservice.
So sehr habe ich beim Bau eines Modells noch nie geflucht- meine Frau konnte mich dann letztendlich überzeugen den Segler ungeflogen zu verkaufen, was ich dann auch gemacht habe.
Als Ersatz hab ich mir dann den Ion Pro gekauft und bin damit äußerst zufrieden- kein Vergleich bei Konstruktion und Fertigungsqualität.
Mit meinem war/bin ich äußerst zufrieden. Das ding war an einem Samstag aufgebaut und dient seit nunmehr fast 3 Jahren als Feierabendflieger für den Boxenstopp auf dem Weg Arbeit/nach Hause.
Für die ~150€ kann ich nicht meckern, Rippenflächen gerade, GFK-Rumpf recht stabil, brauchte nichts nachbügel und die Flugeigenschaften sind auch ok.. Gut den mitgelieferten 600er kann man tauschen, aber im großen und ganzen ist der Flieger ok.
 

Relaxr

User
Robbe Nano Jet T33 : tja aus ner Laune einfach mal so im Laden mitgenommen: brüllend laut, null Leistung, weil völlig unwuchtiger Fan, fliegt total lahm und extrem wackelig permanent am Abriss rum, pervers sensibel zu werfen - einfach Sch*****. 3s-800er(35C) Lipo nach 3 Minuten sehr warm. Man fragt sich, wie der mitgelieferte 15C Lipo auch nur einen Flug überleben soll. Hängt nun böd an der Wand die T33, da unverkäuflich, will keiner. Wer sie will: 20€ - praktisch neu. Angeblich wirkt ein anderer Fan Wunder. Ich hab keinen Bock mehr drauf :mad:
 
Mein schlimmstes Modell und größte Enttäuschung war der Segler NOVA von Robbe.
Pofelige Qualität und ganz miese Flugeigenschaften. Instabil, kritisch, bäh.
Ich frage mich gerade, wie ich Anno 1978 damit fliegen lernen konnte? Meine Nova habe ich gebraucht für 50 DM gekauft, die war herrlich krumm, aber sie flog wunderbar und war nur im Hochstart auf den ersten Metern etwas kritisch. Dank verzogenem und vom Vorbesitzer mit Glasgewebe + Epoxy geflicktem Heckrohr hatte sie zuviel EWD und einen eingebauten Kurvenflug, den ich aber austrimmen konnte. Das V-Leitwerk stand auf Seitenruder und Tiefenruder getrimmt, sah am Boden ganz witzig aus. Auch der mechanische Mischer hat bis zum Schluß einwandfrei funktioniert. Eine Leitwerkshälfte hatte sich mal bei einem kräftigen Nasenstüber verabschiedet, das habe ich mit 5-Minuten Epoxy repariert und danach hatte ich sie noch 1 Jahr im Einsatz. Insgesamt flog die "olle Krücke" bei mir 3 Jahre, mußte dabei gleich am Anfang in der Lernphase 2 Abstürze überstehen, bei denen kaputte Servogetriebe die einzigen Schäden waren. Sie ging erst durch einen heftigen Transportschaden in die ewigen Jagdgründe ein. Mit dieser "Krücke" habe ich meine ersten Loopings geflogen, meine erste Thermik ausgekurbelt, insgesamt damit sehr viel gelernt. Aus der Hand gestartet, schaffte sie im Gleitflug immer ihre 70 - 90 Meter Strecke. Ich kann gar nicht zählen, wie oft sie huckepack von einem der vielen Big Lift auf Höhe gebracht wurde zu Flügen von teilweise über 1 Stunde Dauer.

Irgendwie kann ich das Gejammer über die robbe Nova nicht nachvollziehen, ich vermisse diesen Segler heute noch und würde ihn auch heute noch fliegen.
 
Dann hätten vielleicht all die für Dich unverständlich jammernden, wie Du sie nennst, ihre Nova auch so vermurksen müssen damit sie anständig fliegt.
Parallel dazu hatte ich die Robbe Edelweiss (Siren C30) das war ein richtig guter Flieger. Auch V-Leitwerk und Mechanischer Mischer. Klappte alles supi.

- Stephan -
 

pazzopilota

User gesperrt
Kyosho´s....

Kyosho´s....

...erste F-16...sah super aus, war superteuer & flog mit schweren nicd - damals waren lipos noch in den Wolken...

hatte man den SP nur um mm verfehlt, gab´s augenblicklich styro schnipsel...:mad::mad::mad:

Andy ;)
 
Robbe Nova

Robbe Nova

Hi,
Anfang der 80er haben wir unerfahrenen Jungs in der Schule mehrere Novas unter Anleitung unseres Physiklehrers Herr Leisten gebaut und geflogen. Alle Modelle wurden ordentlich fertig gebaut und flogen ohne Ausnahme gut. Darauf haben wir damals das "Reiten" gelernt.
Grüße Andre
 

rkopka

User
Dann hätten vielleicht all die für Dich unverständlich jammernden, wie Du sie nennst, ihre Nova auch so vermurksen müssen damit sie anständig fliegt.
Teilweise liegt es aber auch sehr im Auge des Betrachters (Flugkönnen) oder hängt einfach vom Aufbau ab (Einstellungen).

Ich habe die große ICON A5 180cm und bin sehr zufrieden. Total angenehm und einfach zu fliegen. Andere fluchen darüber oder kriegen sie kaum aus dem Wasser. Besserer Antrieb ? Einstellungen ?

Die Catalina von PAF/HVP (erstes Modell) z.B. war sehr gewichtsempfindlich. Mit 1,4-1,5kg (NiCd und brushed) war das ein eher schwer zu fliegendes Modell, das nur bei hoher Geschwindigkeit ordentlich funktionierte. Mit BL und Lipo und 1,0-1,2kg ist es sehr zahm zu fliegen und macht auch Kunstflug mit.

RK
 

jokox1

User
BS1 von WIK oder doch nicht ?

BS1 von WIK oder doch nicht ?

Die BS1 von WIK war mein schlimmster Flieger. Gleitwinkel 1: Backstein. Das Seitenleitwerk musste grotesk vergrößert werden damit an Kurven überhaupt zu denken war. Wenn er dann mal drin war in der Kurve wollte er nicht mehr raus. Die gleichen Macken wie von skydevil schon beschrieben.
Nach ca 30 Jahren habe ich mir das Ding diesen Herbst nochmal vorgenommen und festgestellt: Das war alles nicht die Schuld vom Flieger sondern ausschließlich Baufehler. Z.B. : Beim Bau der Flächensteckung kann man viele Fehler machen, die sich nachher in unterschiedlichen Anstellwinkeln der Flächenhälften zeigen, usw usw.

Nachdem der Flieger jetzt komplett restauriert ist und alle Baufehler behoben sind, kann ich nur sagen: Der Aufwand hat sich gelohnt, super Teil ! Fliegt beeindruckend gut !

Ach ja : Ich musste die Kabinenhaube nachfertigen und habe mir dafür eine Tiefziehform gemacht. Wenn jemand also eine Kabinenhaube für eine WIK BS1 braucht: Ich kann jetzt welche nachfertigen.

Gruß
 
Spitfire Ripmax

Spitfire Ripmax

Hab hier im Forum ein wirklich überteuertes Modell erstanden...angeblich absturzfrei..bei weitem nicht, wie sich im nachhinein herausstellte.
Und der Verkäufer hat nicht mal den Arsch in der Hose sich dazu zu äußern...aber was solls


das Ding wird nur noch von 2K-Kleber zusammen gehalten...

Ralf
 
Mein schlimmstes Modell und größte Enttäuschung war der Segler NOVA von Robbe.
Pofelige Qualität und ganz miese Flugeigenschaften. Instabil, kritisch, bäh. Damals hatte ich extra einen 2 Wochen Ferienjob angenommen um sie mir kaufen zu können.

- Stephan -
Habe mit dem Modell versucht das fliegen zu lernen, war mein erstes Modell vom Taschengeld abgespart. Flog überkritisch, beim landen ständig Strömungsabrisse bis die Flächen kleinholz waren. Hab den Rumpf noch im Keller, hab mir eine neue Fäche mit einem SD Profil drauf gebaut seitdem keinerlei Probleme. Lag sicherlich an dem Profil:confused:
Im Dachboden hab ich noch einen OVP Nova BK, der soll mich immer an diese "Mistst......" erinnern.


Kalle
 
Hi
Starter von Conrad. Ist ein 1,5m Anfängersegler, oder sagen wir mal lieber Motorsegler. Lässt sich nur bei Windstille halbwegs vernünftig fliegen. Sobald auch nur ein Hauch von Wind aufkommt, fliegt er gerne da hin wo er will. Steht bei etwas Wind fast auf der Stelle und kommt senkrecht runter. Lebt und fliegt immer noch, etwas lädiert und inzwischen 20J alt. Hatte anfänglich einen Speed 400 mit Getriebe drinn, nun dient er auch dazu um kleine Antriebe zu testen und als Feierabendflieger nebenan auf der Wiese, wenn windstill;).

Gruß Andreas und guten Rutsch ins neue Jahr
 
Im Dachboden hab ich noch einen OVP Nova BK, der soll mich immer an diese "Mistst......" erinnern.
Also ich hätte gerne wieder so ein "Miststück", meine flog trotz mehrerer Verzüge prima und Strömungsabrisse kannte sie praktisch gar nicht. Falls du dich vom den unseligen Erinnerungsstück trennen magst, PN an mich, bitte.

Jetzt zum Weihnachtsgeschenk, das ein Kumpel bekommen hat und das ihm einen Teil der erst vor 2 Monaten installierten Styropor-Deckenplatten geschreddert hat - ein Blade mSR-X. Dieser kleine Heli hat nach 2 Flügen die Macke entwickelt, nach spätestens 1 Minute Flugzeit auf Vollgas zu schalten und sich dann an der Zimmerdecke zu schaffen zu machen. Natürlich passierte das bei famliären Weihnachtsessen bei ihm, als seine Verwandtschaft vor den essen noch sehen wollte, wie dieser Heli fliegt. Danach waren mehrere Deckenplatten ruiniert und das ganze Weihnachtsessen mit Styroporkrümeln "verziert". Als krönenden Abschluß entschloß der Heli sich nach einigen Sekunden, komplett abzuschalten und in der Soßenterrine ein Vollbad zu nehmen. Für meinen Kumpel und seine Familie der absolute Alptraum und mit Abstand das schlimmste Modell des Jahres 2012!
 
Och so ein paar lustige Erlebnisse hatte ich auch schon.
Da war mal ein Funflyer von Jamara glaube Firedragon? Egal fliegen tat es ja ganz Manierlich nur hats den bei jedem Flug in seine Einzelteile zerlegt Jetzt is mir auch klar warum das Ding Durchsichtig Bespannt war(ständig SPanten u Rippen drin Rumgefallen mit genug Kleb hätts auch Funktioniert).Dann gabs da noch einen Belt CP und Blade SR flogen wie ein Sack Nüsse konnten sich nach 1min Schweben Schütteln u Kleinteile Gespuckt sofern sie vorher nicht im Dreckgelegen haben.Dann gabs nen 450er KDS und siehe da bin doch net zu Blöd zum Hubschrauberfliegen.
 
##############

Wobei man der Ehrenrettung halber dazu sagen muss das die TS 2 generell wahrscheinlich kein schlechtes Modell ist , aber meine war für mich ein Alptraum.

Als blutiger Anfänger damals auf Anraten eines Dealers ( "die fliegt fast von selber, damit kann man nichts falsch machen und wenn´s mal Bruch gibt ist sie schnell geklebt) gekauft, 2 400er Bürsten rein & einen 8-Zeller (NiMH nicht Lipo ;) mit gefühlten 2 Kg Gewicht oben draufgepackt. Dann nur Höhe und Seite angelenkt (weil Zitat "Querruder würd ich für den Anfang erstmal weglassen, das kann man immer noch dazunehmen wenn man die Basics beherrscht) und ab dafür auf die große Wiese. Ein absolutes Desaster. Der Vogel war viel zu schwer und sobald er einen bestimmten Punkt in der Schräglage überschritten hat ging die Nase nach unten, Abfangen ohne Quer, ohne Power und ohne Erfahrung, keine Chance. Was allerdings richtig war, kleben konnte man die Kiste bis zum Exzess, wobei leichter ist sie dadurch nicht geworden und nach dem 4. oder 5. Crash kam sie dann in den gelben Sack.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Aber sicherlich ein lustiger Abend :) :) :)
Fand mein Kumpel gar nicht lustig, das Styro-Krümelzeugs aus dem Essen zu puhlen und schnell neue Soße zu machen.

Och so ein paar lustige Erlebnisse hatte ich auch schon.
Da war mal ein Funflyer von #### glaube Firedragon? Egal fliegen tat es ja ganz Manierlich nur hats den bei jedem Flug in seine Einzelteile zerlegt Jetzt is mir auch klar warum das Ding Durchsichtig Bespannt war(ständig SPanten u Rippen drin Rumgefallen mit genug Kleb hätts auch Funktioniert).Dann gabs da noch einen Belt CP und Blade SR flogen wie ein Sack Nüsse konnten sich nach 1min Schweben Schütteln u Kleinteile Gespuckt sofern sie vorher nicht im Dreckgelegen haben.Dann gabs nen 450er #### und siehe da bin doch net zu Blöd zum Hubschrauberfliegen.
Erinnert mich an meinen Juicer und an die P-51 Mustang eines Freundes, beide von #### Beim Juicer konnte man nach abpuhlen der Folie die Fläche in einen Baukasten zurück verwandeln, war nur dort verklebt, wo ich den Verbinder mit Epoxy eingeklebt hatte. Nasen-und Endleiste waren mit einem Minimum an Kleber nur angeheftet. Und ich hatte mich gewundert, wieso ich die Fläche vor jedem Flugtag nachföhnen mußte. Die konnte ich absolut gerade liegend lagern, die war nach 1 Tag immer wieder irgendwie verdreht. Da hatte ich Glück, daß es die Fläche nicht bei einem der vielen Loopings in der Luft zerlegt hatte. Mit neu aufgebauter Fläche und neu verklebten Halteklotz für das Fahrwerk fliegt der Juicer heute noch und ist inzwischen 21 Jahre alt geworden! Bei der P-51 war nach 3 Metern Rollstrecke auf sehr gepflegtem Rasen Ende, weil ein Fahrwerksbein wegklappte und der Vogel unrühmlich auf die Nase ging. Der Halteklotz für den Fahrwerksdraht war nur an 2 Balsa-Rippen angeheftet :eek: und hatte weder mit einem Holm noch mit der Beplankung Kontakt. Mein Freund hat mich damals ganz entgeistert gefragt was ich denn da für einen Blödsinn mache, daß der Vogel so auf die Nase geht... dann hat er die Bescherung gesehen und sich über die Qualität der #### RTF-Gurken aufgeregt.

Im Laufe eines längeren Modellfliegerlebens begegnet einem schon einiges an Schrott...

Zum Belt CP: die Dinger fliege ich heute noch, wirklich schlimm finde ich an den Helis nur die RTF-Sender. Trotzdem


kann man auch damit fliegen ;) man muß nur alles richtig einstellen, Paddel, Heckrotor und Blätter auswuchten, wie eigentlich bei jedem Heli. Habe 4 Helis aus der Belt CP Familie und könnte mir aus den Ersatzteilen fast noch einen fünften bauen. Die Dinger haben ihre Eigenarten, aber die bekommt man in den Griff und dann fliegen sie recht gut.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bei den knapp 50 Modellen, die ich bisher hatte oder noch zum Teil habe,
steht der Funcopter ganz tief unten!

Gruss zum neuen Jahr
Ollymann
 
Nabend Schorch
Ja genau so war das bei meinem ###### Flieger auch Folie abziehen und nen Lasercutbaukasten vor der Nase,die haben auch noch ander Flieger in der "Ausführung" im Programm
Gehabt:D
Wie gesagt mitm Belt gibts schon Zufriedene Piloten aber mit meinem hab ich sowas von Pech gehabt.Nimm nur den Blade 130x da sind 90% aller ausgelieferten Helis mit massiven Problemen,meiner flog ohne große Probleme von RKH Pitchschieber aus Alu u nen Ritzel am Heckantrieb gegen Metall getauscht.
Glaub mir den kann man richtig fies durch die Landschaft Dreschen.Viele bekommen den Kerl auch nach Massiven Umtausch u Umbauaktionen nicht Rüttelfrei in die Luft.


Gruß Jörg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten