Frage für Ralf Kohnen Schrifttyp für Lfz???

Holger

User
Wie heißt der Schrifttyp mit den abgeschrägten Ecken z.B beim "D"
Will mir Spritzschablonen schneiden und kann den richtigen Typ nicht finden. Gibt es dafür eine DIN oder ein Formblatt woraus dieses hervorgeht?
Danke für die Hilfe
Gruß aus Hohenlohe
Holger
 
Hi Holger,

ich werde mich um Deine Frage kümmern, veröffentlicht ist die Luftfahrtnorm, aus der Kennzeichen abgeleitet werden können, im Luftrecht. Genauerer in der LuftBO.

Wahrscheinlich weisst Du heute abend mehr, ich habe den Luftrechtordner in MG in meiner Filiale und muß dort erst nachschauen. ( Man kann halt nicht alles im Kopf haben) :(

Allerdings gibt es hier bestimmt noch mehr Experten, die auf Deine Frage antworten können...
 
Also Holger,

zuerst einmal: es steht nicht in der LuftBO sondern in der LuftVZO :rolleyes:

Dann eine schlechte Nachricht: es gibt gar keinen Schrifttypen :(

Der Text der LuftVZO dazu:

4. (1) Der Buchstabe D und das Eintragungszeichen sind entweder in dunkler Blockschrift auf hellem oder in heller Blockschrift auf dunklem Grunde unverwischbar auszuführen und in deutlich sichtbaren Zustand zu erhalten. Bei der Anbringung des Buchstaben D und des Erkenn.....an den Seitenflächen des Rumpfes oder des Seitenleitwerkes ist eine Schrägstellung der schriftzeichen bis zu höchstens 15° zulässig.

(2) Die Zeichen sollen ein Schriftfeld in Rechteckform einnehmen und möglichst in der Weise angebracht werden, daß sie durch bauteile nicht verdeckt werden. Der buchstabe D ist durch einen waagerechten Strich in der Länge einer Buchstabenbreite vom Eintragungszeichen zu trennen. Das Schriftbild soll nicht mit den Außenkanten eines Bauteiles zusammenfallen. Die auf den Flügeln angebrachten Zeichen sollen bei gleichbleibender Schrifthöhe von der Vorder und Hinterkante möglichst gleich weit entfernt sein. Die Oberkante der Buchstaben muß nach der Vorderkante der Flügel gerichtet sein. Auf dem Leitwerk soll längs jeder senkrchten Kante mindestens ein Streifen von 5cm freibleiben.

(3) Die Höhe der Schriftzeichen muß mindestens betragen:
am Rumpf von Flugzeugen.........30cm
an den Flächen....... 50cm

Die Breite der schriftzeichen mit Ausnahme des Buchstaben I und der Zahl 1 soll zwei Drittel der Schrifthöhe, der Abstand der schriftzeichen voneinander ein Viertel der Breite eines schriftzeichens betragen. Die Stärke der einzelnen Schriftlinien soll einem Sechstel der Schrifthöhe entsprechen.

Ich hoffe, ich habe Dich mit diesem Bürokratendeutsch nicht zu sehr verwirrt.

Quelle ist übrigens das Luftverkehrsgesetz Ausgabe März 1999

Am WE kommt mein Werbefuzzi aus dem Urlaub zurück. Er fertigt für mich schon einmal Kennzeichenvorlagen an. Ich werde den mal fragen, welche Schrifttyp er denn immer so verwendet.

Bis dahin musst Du Dich noch gedulden.

[ 27. August 2002, 20:58: Beitrag editiert von: Ralf Kohnen ]
 

Holger

User
Hallo Ralf, hallo Eckart
Danke erstmal für eure schnelle Hilfe. :) Mensch, Ralf, da hast du aber getippt wie der Weltmeister. Vielen Dank dafür. Aber jetzt ist mir auch klar, wie die Kennzeichnung erfolgen muß.
@ Eckart
Guter Tip. Die Seite ist empfehlenswert.
Ist wie im täglichen Leben. es ist gut wenn man jemanden kennt der Ahnung hat.
Danke nochmals :) :) :)
Gruße aus Hohenlohe
Holger
 
Oben Unten