Frage ZG 20 Vergaserbogen?

Hallo an alle,
ich habe einen ZG 20 und bin damit sehr zufrieden, aber unter der Motorhaube sammelt sich immer der Benzinnebel der aus dem Vergaser austritt. Das stört mich etwas und wollte gern Abhilfe schaffen. Der Vergaser ist komplett unter der Motorhaube aber ohne Trichter. Der Abstand von Vergaser bis Haube beträgt ca. einen knappen Zentimeter. Der Motor läuft so aber einwandfrei.
Ein Vergaser Bogen nach hinten zur Rumpfansaugung wie von TC angeboten wird passt leider aus Platzgründen nicht.
Meine Frage ist deshalb. Kann ich statt dem Trichter einen Bogen der nach hinten zeigt ähnlich wie bei 3 W Motoren auf den Vergaser schrauben? Dieser würde dann zwar aus der Motorhaube herausschauen, würde mich aber nicht weiter stören. Passt das dann noch mit den Ansaugverhältnissen und das wichtigste ist das Problem mit dem Benzinnebel weg oder habe ich das dann außen auf dem Modell?

Gruß Matthias
 
Hallo Matthias,

interessante Idee. Ich denke aber, das Du hier wohl probieren musst, ob so etwas funktioniert oder nicht. Ich habe mal gelesen, das T.C. bei der ersten Vergaserumlenkung für seinen ZG20 auch nicht so zufrieden war mit der Lösung. Probier doch mal aus und schilder Deine Erfahrung - würde mich auch interessieren. Fliege selber den Motor ;-)
 

gofi

User
Hallo Matthias,

generell würde ich sage das ganze muss funktionieren -aber...

Das Hauptproblem dürfte wohl sein eine saubere Abstimmung der Druckverhältnisse zwischen Ansaugöffnung und der Membrane hinzubekommen.

Ich denke da wirst Du wohl einige Zeit am Tüffteln sein bis der Motor in allen Bereichen ohne Leistungsloch, Abmagern, etc. sauber Gas annimmt
 
Hallo an alle,
…mhm. Es scheint wohl doch nicht so ganz einfach zu sein. Ich würde das schon mal probieren, aber wenn es nicht funktionieren sollte habe ich ein großes Loch in der Motorhaube. Das sieht auch nicht so schön aus. Wenn ich das erst ohne Haube mache sind doch die Druckverhältnisse nicht gleich wie später mit Haube, wie auch geschrieben wurde. Der Vergaser mit dem wichtigen Loch im Deckel ist ja dann auch im „freien“ und nicht wie dann unter der Haube. Ich glaube bei der Rumpfansaugung muss man ja auch von dem Loch ein Röhrchen mit in den Rumpf legen damit der Druck wieder stimmt.
Am Anfang bin ich mal ohne Haube aber mit Trichter geflogen. Den Benzinnebel hatte ich an der Seite vom Modell. Ich dachte immer der Trichter soll das verhindern. Oder ist er nur zu kurz?
Was meint Ihr. Soll ich das doch erst mal ohne Haube probieren?


Gruß Matthias
 
Hallo
Zwei Möglichkeiten Trichter zukurz oder Motor zufett, wenn ich meinen 62iger mit Umlenkung und Trichter fliege muss ich die Vollgasnadel fast eine Umdrehung zurücknehmen und die Leerlaufnadel wird sehr empfindlich auch auf kleine Veränderungen, wenn die Spielerei fertig ist läuft er dann fantastisch. Ob das auf den 20iger übertragbar ist weis ich nicht.Am Besten probiere es ohne Haube, wenn es funktioniert musst Du halt mit Haube nochmal fein einstellen.
happy landings
Fritz
 
Hallo Fritz,
danke für den Hinweis. Ich habe jetzt ca. 7 bis 8 Liter durch ohne am Vergaser gedreht zu haben. Vielleicht könnte ich jetzt auch etwas magerer stellen aber der Motor dreht von der Drehzahl her sehr gut und eine Qualmwolke ist eigentlich nicht zu sehen was auf zu fett deuten würde. Ich war der Meinung, dass der Trichter auf den Motor abgestimmt war. Ein Bogen ist gerade in Bau. Vielleicht schaffe ich es bis Sonntag alles fertig zu bekommen (wenigstens provisorisch) und werde dann mal berichten wie die ersten Versuche damit verlaufen sind.
Tipps nehme ich weiterhin gern an.

Gruß Matthias
 
Hallo an alle,
also, ich habe das gestern mal ausprobiert mit dem Bogen. Bis auf ca.300 Umdrehungen weniger war alles wie vorher. Die H Nadel hab ich dann etwas hereingedreht bis die Drehzahl wieder wie vorher war. Im Flug war auch alles normal. Das war aber ohne Motorhaube. Ich werde jetzt noch den Bogen etwas kürzen und die Haube montieren. Danach fliege ich erneut.
Bei den Methanol Car Motoren gibt es auch Luftfilter aus Schaumgummi. Ist das normaler oder spezieller Schaum? Wer weis ob das eventuell auch bei Benzinern funktioniert. Nicht um den Staub abzuhalten sondern den Benzinnebel. Da könnte man den Trichter verwenden.

Gruß Matthias
 
Oben Unten