GPS gesteuertes Flugmodell

Mikrokopter.de bietet für den Hobbybereich GPS-gesteuerte Drohnen an. Sind sehr beliebt und fliegen bestens.
Du kannst z.B. sagen, fliege dort rauf auf die Burg, mache 10 Fotos aus allen Richtungen und allen Brennweiten und komme wieder zurück. Sehr interessant...
 

banny8

User
Ich hatte schon so ein Mikrocoter gehabt. Was mich jetzt noch interessieren würde wäre halt ein Flieger der nicht riesig ist aber trotzdem über genug now how verfügt ihn über ein Programm auf Strecke zu schicken und ihn dann wieder zu landen. Kann mir nicht vorstellen das der Swinglet der einzige ist der so was kann.
 

banny8

User
Die wollen250€ für das komplette System haben. Sehe nur noch nicht bei dem Anschluss durch.
Hat einer von euch Erfahrung mit dem System oder auch mit dieser Flugweise ?? Finde leider nur Videos auf englisch.
 

Kodan

User
Ein Ardupilot Mega kann das, diesen bekommt man für relativ kleines Geld. In Verbindung mit einem XBee Telemetriemodul ist ein autonomer Flug möglich und recht einfach realisierbar.
Jedoch ist es in Deutschland untersagt.

gruss
 

IngoH

User
Hallo Nils,

die 250 € beziehen sich auf den Link von Helmut. In einer der letzten Ausgaben der ModellAviator war darüber auch ein Bericht.


Ingo
 

Kodan

User
Moin moin,
also nur den Mega incl. GPS bekommt man hier recht günstig http://www.foamzone.de/store/index.php?main_page=product_info&products_id=82 , Damit kann man schon sehr viel Anfangen ob nun Multirotor oder Fläche alles ist damit möglich. Zum Einstellen und "Programieren" gibt es einen sehr gut gemachte Graphische Oberfläche.
Demnächst kommt einen neue Version des Mega´s raus (im Ausland schon bestellbar) die kostet dann ca. 189 Euro.
 

Gerhard_G

Vereinsmitglied
verbotene UAV`s

verbotene UAV`s

Hallo zusammen,
ihr denkt schon daran, dass ihr euch mit diesen Dingern gewaltigen Ärger einhandeln könnt.
Das sind keine Flugmodelle und daher auch nicht in den Modellflugversicherungen enthalten.
Außerdem ist der Betrieb dieser UAV`s ist in Deutschland, vermutlich auch in anderen europäischen Ländern schlicht und einfach verboten.
Schaut mal hier: http://www.rc-network.de/magazin/artikel_02/art_02-0001/art_02-0001-00.html#9
Grüße
Gerhard
 
Zuletzt bearbeitet:
hi,
weiss eigentlich jemand, ob sich diese GPS-Steuerung (ArduPilot) auch in Seglern verwenden lässt, als Heimkehrhilfe? Sozusagen "Aus den Augen, Sender aus" = Heimkehrprogramm wird als "Failsafe" gestartet? Ich will den rechtlichen Aspekt im Moment beiseite lassen, es geht mir nur um die Theorie.

Ein Segler hat ja keinen Motor, aber man könnte ja einen relativ steilen (für Segler) Flugpfad programmieren und die Geschwindigkeit per Bremse regeln?

Bertram
 
Hallo,

ich war auf der Modellforum Messe/Bastler Zentrale von ein paar Wochen. Dort wurde ein System vorgestellt von der Firma www(punkt)ps-tec(punkt)com.

Das ganze sah sehr gut und kompakt aus und ist nicht mit dem Produkt auf der Internet Seite vergleichbar.

Es soll, wenn es dann verfügbar ist, auch als Heimkehrhilfe gedacht sein wenn sich der Sender oder Empfänger mal aushängt.

So wie man dort hörte soll das System im neuen Ventus 2C von EMS zum Einsatz kommen.

Man wird sehen.

Grüße

Guido
 

Kodan

User
Funktioniert eine einfachere Lösung wäre ein Modul von Fyetech. Damit ist meine FPV Twinstar immer zuverlässig bei erreichen der RC Sendergrenze in Failsafe gegangen und brav zum Platz zurück geflogen. Anlage hat sich wieder gebunden und man konnte die Kiste ganz normal landen. Oder man geht und holt sich zwischendurch ein köstliches Kaltgetränk und lässt das Modell einfach ein Paar Kreise ziehen. Was mittlerweile für kleines Geld möglich ist schon intressant.
 

Gast_48380

User gesperrt
Hallo,

hier gibt es ein Open Source Projekt http://www.openpilot.org/ basiert auf einen ARM7 Controller, einem normalen Developer
Board. Programmiert in C mit GNU Compiler.

Unter 100$. Nur, weil ich mich mit sowas mal befasst habe.... das ist weniger Modellflug als vielmehr Betätigungsfeld für Elektroingenieure
und Programmierer. Die Berechnungen, Auswertung des NMEA Streams des GPS, Streckenberechnung mit Geokoordiaten, Ansteuerung der
Servos, einmixen der Sendebefehle usw ist nichts für Anfänger. Neben GPS brauchtst du eine Fluglagenerkennung, entweder optisch oder mit
Gyrosensoren.

Soll es bidirektional werden, d.h. Umprogrammierung während des Flugees wird es unendlich kompliziert.
 
Oben Unten