• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Großer Trainer gesucht ! Aber kein Kangaroo oder Kopie.

Maden

User gesperrt
Hallo,
mein Modellbaukollege (mit dem ich mir eine Werkstatt teile) möchte jetzt auch mit der JetFliegerei anfangen. Nur womit ist unsere Frage. Es sollte kein reines Delta (Kangaroo,....) oder so sein, da es das bei uns desöfteren gibt. So etwas wie ein Eurofighter Sport, nur noch weniger "Scale" und vielleicht ein bißchen günstiger für den Anfang wär doch was. Größer dürfte es auch gerne sein :) 2m wären schon nicht schlecht :)

mfg
Manfred
 

MMDE

User
Na das sind aber viele Wünsche auf einmal, das geht nun wirklich nicht *G* .....oder vielleicht doch: SANTORIN
?

cu
Marco
 
Warte ab bis der Trainer von Toni Clark fertig ist. Ich hatte die Gelegenheit schon mal ein paar GFK Teile in der Hand halten zu dürfen letzte Woche. Also was ich da gesehen habe stellt alles bisher gesehene in den Schatten. Noch nie habe ich solch eine Präzision gesehen. Nicht auch nuir eine einzige Pore oder Blase und wirklich präzise entformt. Da ist wirklich ein Teil wie das andere. Wenn ich den Gerhard Reinsch richtig einschätze wird der Holzrumpf genauso präzise, aber das waren TC Bausätze ja schon immer. Ja und wenn dann der Preis noch stimmt den ich gehört habe dann kann der eine oder andere Hersteller sich warm anziehen. Hier dürfte der Preis zur Leistung endlich mal wieder stimmen.
Und die Flugeigenschaften sind ja eh schon zweifelsfrei als Gutmütig bewiesen, wie man auf vielen Flugtagen sehen konnte.

Der Flieger soll auf jeden Fall dieses Jahr noch erscheinen.

Wer den noch nicht auf nem Flugtag gesehen hat, das ist eine Misching aus Alpha Jet und Gnat mit zentralem Heckauslass und wahlweise starrem oder Einziehfahrwerk.

Cooles Ding. Würde mir sogar als "alten Hasen" noch Spass machen (schon bestellt ;)

[ 03. Februar 2003, 17:33: Beitrag editiert von: F22-Raptor ]
 
Ich würde denn hier nehmen. Gibts bei Krumpp Modelle. Soll ca 500 euro kosten. Je nach Ausstattung. Größe 2 auf 2 mtr. Super geräumiger Rumpf. Soll glaube ich Harpoon heisen. Aber da gibt es wohl noch denn Konflikt mit dem Namen des Graupner Fliegers.

 
Hallo,
genau den hab ich eben bestellt.
Geht ab 520 EUR. Mit fertiger Fahrwerkaufnahme und verkasteten Rudern wirds dann im vernünftigen Rahmen logischerweise teurer.
Als Zubehör gibts auch noch nen Tank, der im Schwerpunkt sitzt und sage und schreibe ca 4 Liter fast.
Hab lange mit Georg Krumpp telefoniert, aufgelegt um dann 5 Minuten später zu bestellen.

No flame-out in the air

Christian
 

Maden

User gesperrt
DANKE FÜR EURE VORSCHLÄGE. BIN BEGEISTERT.
Habe mich über die Flieger schon schlau gemacht. Sind alles sehr Interessante Dinger.
@gerhard + ceffi
Wo gibts den Fliegern denn und was kostet er in der Ausführung mit fertiger Fahrwerkaufnahme und verkasteten Rudern und Tank so ca. ? Sehr Interessant.
@Spunki
Netter Flieger, den ich mit Sicherheit vorschlagen werde.
@F-22
Sorry, mein Kollege will bald fliegen, aber klingt gut.

Noch zwei Sachen zu der Santorin und der F-15. Vom Aussehen und von der größe usw. wären die schon genial. Kosten sind ja noch relativ vertrettbar. Aber wie verhält sich das bei den beiden mit der Anfängertauglichkeit ? Die Santorin soll laut Foren ja ca. 15kg flugfertig auf die Waage bringen, F-15 wohl ähnlich. Ist das noch gutmütig und landet/startet "im Schrittempo" ???
 

airtech-factory

User gesperrt
Moin,

also landen und starten im Schritttempo geht mit der Santorin nicht, aber sonst ist der Vogel harmloser als nen Taxi.
Und eine aktuelle Santorin von Jetwelt wird auch nicht auf mehr als 14,5 kg nass kommen.
Unsclagbar ist bei der Santorin die Erkennbarkeit der Fluglage in der Luft wie ich finde - auch ein gewisser Sicherheitsaspekt.

Gruß
Jörg
 

Maden

User gesperrt
Hatte leider noch nie die Gelegenheit solch einen "großen" "schweren" Flieger starten, landen oder fliegen zu sehen. Die Daten klingen aber schon atemberaubend. Soweit ich gelesen habe, sollte er aber auch nach 80 Metern oben sein. Da brauchen unsere Kangaroos länger.
Wie lassen sich solche Flieger denn landen ? Bremsklappen haben sie ja nicht. Einfach Schub raus und absinken lassen ? Aber vor allem wie schnell kommen die dann rein ? Ist das mit Kangaroo/HotSpot zu vergleichen ?
 
Hallo Manfred,
auf unserem Platz flog letztes Jahr mehrfach eine Liebetrau F-15. Also wenn ich es so mit meinem Kangarro vergleiche, ist die F-15 ein gutmütiges "Taxi". Die F-15 war sein erster Jet und der Pilot kam damit gut klar. Der Flieger hebt vollkommen unkritisch ab, fliegt nicht sonderlich schnell und zur Landung kommt er mit gedrosseltem Triebwerk schön steil und langsam rein. Der Pilot hat das Flugzeug immer als "Rundumsorglospaket" bezeichnet. Ich kann nur sagen: es stimmt! (Triebwerk P-160)
Grüße
Ralph



Verein
 

Spunki

User
Hallo Manfred

Bezüglich Deiner Bedenken beim Landen: wenn Du den Super-Reaper leicht baust kommts Du nass auf unter 10kg (inkl. 2L Sprit) ... dabei hat er dann eine Flächenbelastung von weniger als 100g/dm2 ... wenn Du also einen großen Segler landen kannst dann bekommst Du dieses Ding im selben Tempo runter ...

Grüße Spunki
 
Hallo Manfred,
den Flieger gibts beim Georg Krumpp 09972/903630.
Kostet wohl mit fertiger Fahrwerksaufnahme, verkasteten Rudern und ausgefrästen Servo- und Fahrwerks/Radschächten etwas über 700,-- EUR.
Ich habe auch mit einigen anderen Anbietern telefoniert (Liebetrau F 15, Michael Binder Gryphon, Fiberclassics EuroSport).
Hab mich diesesmal für die von Krumpp entschieden, zumal ich noch ein passendes Fahrwerk hatte und auch kein Hosenrohr brauche (F 15).
Alle waren sehr nett und Auskunftfreundlich, danke.

Christian
 

Maden

User gesperrt
Hey interessantes Fliegerchen von Krumpp. Auch der Preis ist fair. Gibt es davon Bilder ?

Ansonsten würde uns noch die Santorin gefallen. Gibt es dazu Erfahrungen ?

mfg
Manfred
 

Maden

User gesperrt
Hallo,
upsi...meinte kann mir noch jemand sagen wie sich solch ein 15kg Monstrum wie die Santorin/F-15 landen läßt ? Ist das ebenso einfach wie ein Kangaroo mit Landeklappen ? Oder benötigt man einen üppigen Platz oder sonstwelche Fertigkeiten ::)?
 
???????????? Hotspot mit landeklappen??

Also einfach landen ist so ne Sache mit dem Hotspot. Das Original Fahrwerk ist nicht wirklich Rasenplatz tauglich und verbiegt oder verdreht sich permanent. Wer da jetzt was anderes behauptet..... ach lassen wir das.

Ich hab den dann irgendwann auf Schleppschwingen umgebaut und Ruhe war.

Außerdem hat das Hotspot die uneigenart, wenn man den Schwerpunkt nach Plan nutzt, das es ab einer gewissen Geschwindigkeit schlagartig aufbäumt und dann in der regel abschmiert.

Der Santorin ist aufgrund seiner Canard Auslegung wesentlich "frommer". Das Gewicht hat damit primär nichts zu tun. Wer schon mal den Eurofighter hat fliegen sehen, weis das eine Maschine mit 16 kg wie ein Big Lift fliegen kann. Der Santorin ist ebenso einfach zu fliegen. Außerdem ist weder ein Hotspot noch ein Kanguruh ein Trainermodell!!!!! Das Wort Trainer bezieht sich hier lediglich auf die einfache Zugänglichkeit des Antrieb. Beid Modell erfordern eine gehörig Portion Erfahrung im Umgang mit dreiachsgesteuerten Modelle zudem die Geschwindigkeiten die erzielt werden können nichts Trainerhaftes mehr haben.

Hier ist der Santorin oder die F-15 von Avonds wesentlich langsamer zu fliegen.

Also viel Spass

P.S.

Wir redeten ja nicht über Design/Geschmack oder ;)
 
Oben Unten