• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Hangflug Großarl

haki

User
Heute hatten wir wieder am Naturplatzl fast 4 Stunden Vollgas Wetter bis zum Regen. Ich hatte leider keine Zeit Bilder zu machen...aber eventuell die netten Fliegerkollegen...
Gruss Hannes
 
Servus
Ich bin ab morgen ein paar Tage in der Nähe zum Großarl - Gebiet mit der Familie unterwegs.
Ich werde mal ein paar Flieger einpacken in der wilden Hoffnung das das Wetter und die Familie mitspielt und ich auch mal zum Fliegen komme ;)
Naturplatzl oder Bichelalm ..... mal vor Ort sehen wie man da hochkommt ....
Die HOAMALM hört sich interessant an :cool:
- Da kann man mit dem Auto hinfahren - hört sich schon mal gut an :cool:
 
Heute einen recht netten sehr sonnigen Hangflugtag an der Hoamalm gehabt. Um die Mittagszeit war es doch noch ein wenig zäh etwas brauchbares an Thermik zu finden .... dann aber so ab 15uhr war leichter Nordwind mit großflächigem tragen angesagt!
Zeitweise nur zu zweit und zu dritt am Hang.... also Platz genug ;-)
Ab 17uhr hatten meine Mädels leider keine Geduld mehr .... also wieder ab Richtung Unterkunft zum Essen.
Schön wars !!
Danke für die Einweisung Hannes - war cool ;-)
Grüßl Robby
 
Zitat Haki: " Schön wars!"

...das kann ich bestätigen :-) Ich war drei Tage in Grossarl und es hat mir sehr, sehr gut gefallen. Am ersten Tag ging es gleich auf die Hoamalm. Die Bedingungen waren anfangs nicht ganz so toll, aber ein Pike Dynamic fliegt immer, was er an diesem Tag auch öfters beweisen mußte :-) Später wurde dann so ziemlich "alles" geflogen. Meine Frau und ich waren die letzten am Hang und kamen deswegen fast zu spät zum Galadinner(1x pro Woche) im Hotel Gratz. Glücklicherweise nicht zu spät, denn das mehrgängige Menue war phantastisch! Aber nicht nur das Essen, sondern das komplette Hotel hat mich begeistert. Die Herzlichkeit der Betreiberfamilie, die Sauberkeit in den Zimmer etc., das Essen (wir hatten Halbpension), der Wellnessbereich im Keller usw.. Es ist sicher kein super schickes, durchgestyltes Designerhotel aber man fühlt sich dort äußerst wohl und ich kann es absolut weiterempfehlen.
Am zweiten Tag ging es dann auf die Hoamalm. Das Taxi (für 8 Personen) war leider schon "voll", weswegen wir die Panoramabahn (4er-Gondeln) nutzen mußten. Einen Teil unserer Ausrüstung konnten wir noch in den "Gratz-Anhänger"packen, die Modelle (bis 3m Spw.) wurden in Fliegerrucksäcken verstaut. Insgesamt war das Ganze dann aber doch zu lang und zu sperrig (montierte V-Leitwerke) und konnte trotz zahlreicher Versuche des Personals nicht in den Gondeln verstaut werden. Gut, dass ich eine Rolle Lackiererklebeband dabei hatte und das Packmass verkleinern konnte. Das war schon etwas stressig. Blöderweise sind wir dann noch in der Mittelstation ausgestiegen, da wir den Hinweis sitzen zu bleiben nicht gelesen haben, da wir die Modelle im Sichfeld hatten ;-) Das zweite "Einsteigen" ging aber schon entspannter :-) Oben angekommen, ging es dann noch ein Stück den Berg rauf (10-15min) wo die Kollegen schon warteten bzw. z.T. schon flogen. Der Blick vom der Kante am Naturplatzl ins Tal runter ist...naja, schon etwas "heftig" :-) Ebenso der erste Start. Aber man gewöhnt sich daran und bald geniest man es, vor dieser Kulisse zu fliegen. Leider mußten wir kurz nach 16 Uhr mit dem Fliegen aufhören um die letzte Bergbahn noch zu erwischen(16:30). Da das Wetter hervorragend und warm war, statteten wir noch dem relativ kleinen, aber sehr feinen Freibad von Großarl einen Besuch ab. Edelstahlbecken etc. habe ich zum ersten Mal in einem öffentlichen Freibad gesehen. Dann noch kurz im Hotel in die Sauna und später das tolle Abendessen geniesen. Am dritten Tag leisteten wir uns dann zu viert ein Taxi zum Naturplatzl. Dort ging es nochmal phantastisch . Dass es später zu Regnen anfing war nicht so schlimm für mich. Ich habe in diesen drei Tagen so viele Flugstunden zusammengebracht, dass ich richtiggehend "satt" war.
Fazit: Tolles Hangfluggebiet, tolles Hotel, tolles Wetter und tolle Leute kennengelernt... was will man mehr :-)
Gruß
Markus
PS In Kürze gehts nach Umbrien. Hangfliegen macht einfach Spaß :-)
 
Grosssegler

Grosssegler

Hallo ihr Großarler

mal ne Frage zum Thema Großsegler an den dortigen Hängen: Wie kriegt man einen Segler, den man nun nicht mehr werfen kann denn dort in die Luft? Gibt es dort ein Katapult, oder startet ihr vom Boden mit Triebwerk (wenn vorhanden), oder könnte man den Segler auch mit einem Bungee starten? Problem beim Gummiseilstart ist halt, dass man bei einem Flieger mit zB 15kg und über 6m Spannweite (Großsegler halt) keine wesentlich Hangüberhöhung bekommen wird und der Hang damit schon „von unten heraus“ befliegbar sein muss...

Wie sind denn da Eure Erfahrungen? Über aussagekräftiges Bildmaterial wäre ich sehr 🙏 .

LG

Rainer
 
Da gibst sicher Leute, die sich besser auskennen. Aber ich kann folgendes von meinem kurzen Aufenthalt berichten:
- Start von der ewig langen und eigentlich sehr flachen "Landewiese" aus.
- Start eines ca. 7m Seglers mit FES und Startwagen. Der Startwagen war mir einer langen Schnur gesichert, damit er nicht bis ins Tal runterrollt. Startwagen deswegen, da der Propdurchmesser zu groß war um auf dem Fahrwerk zu starten.
- Start mehrerer Segler mit ca 5-6m Spw. mit FES ebenfalls problemlos von der Landewiese aus.
- Start etwas größerer Segler (ca 4m) an der extrem steilen Kante des Naturplatzls.
- Ich bin mir sicher ich könnte meine 1:2,5 ASG 29 mit KTW auch dort auf der Wiese starten. Es sind übrigens ca. 50m (ohne Gewähr) gemäht. Das Gras vom Rest war auch nicht besonders hoch.
Gruß
Markus
PS Die Teilnehmer des Grosssegler Treffens können sicher mehr berichten.
PPS Mit Bungeee von der Landewiese aus ohne Antrieb kann ich mir jetzt nicht vorstellen.
 
Großarltal

Großarltal

Hallo Großarltalfreunde,

nach einer sehr schönen Zeit mit drei Wochen fast nur Kaiserwetter, bin ich jetzt leider wieder seit einer Woche zu Hause.:cry:

Natürlich stand für mich das Modellfliegen nach dem Wandern und Faulenzen im Vordergrund. Im Vorfeld hatten sich ja schon einige Modellflieger für den gleichen Zeitraum im Großarltal hier bei RC Network angekündigt. Es waren einige Modellflieger aus den benachbarten Holland, Österreich und natürlich auch aus Deutschland vor Ort.:):cool:

Überwiegend waren es sehr gute Modellflieger, die auch wußten sich an die Regeln zu halten. Jedoch habe ich mit Erstaunen festgestellt, dass es Modellflieger gibt, die es nicht so genau mit dem Zusammenbau ihrer Modelle nahmen. Da wurden Modelle mit Klebeband zusammengeschustert und anschließend gestartet.

Nach kurzer Zeit des Gleitens und des Kunstfluges, lösten sich die Modelle in der Luft in Einzelteile auf. Alle Einzelteile trudelten somit in den Hang und Bäume. Alles war noch recht zugänglich bezüglich Gelände. Jedoch hat man es nicht für nötig befunden, den Schrott zu Bergen und richtig zu Entsorgen. Sehr schade.

In diesem Fall hat mich der Tourismusverband Großarltal angesprochen, da diesen Vorfall einige Wanderer vor Ort angezeigt hatten und es nicht für gut fanden. Ich habe dann den Schrott später gesucht und Entsorgt.

Da muß man sich nicht wundern, wenn es eines Tages heißt, Flugverbot für alle.:cry::cry: So macht man das sehr schöne Hobby für andere Modellflieger kaputt, nur weil einige Modellflieger sich nicht an die Regeln halten. :mad::mad:

Sorry, für solche Modellfliegerpiloten habe ich kein Verständnis.:mad: Die sollten zu Hause bleiben.:D

Gruß
Jürgen
 
Liebe Großarltalfreunde,

die Wintersaison geht langsam aber sicher im Großarltal zu Ende. Ostermontag ist Schluß.

Die Sommersaison und somit die Modellfliegerzeit geht ab dem 06. Juni im Basishotel Gratz wieder los.

Ab dann steht auch wieder der Hoteleigene Transportanhänger für die Modellflugzeuge zu Verfügung. Somit steht dem Fliegen am - Naturplatzel - und der Bichelalm nichts mehr im weg. Alle anderen Hänge im Tal können mit dem Auto erreicht werden.;)

In der Planung stehen noch zwei neue Flugmöglichkeiten im Tal. Dazu werden wir im Juni noch einige Angelegenheiten mit den Grundeigentümer klären. Schauen wir mal.;)

Für diejenigen Modellflieger, die mit ihren Partnern im Hotel Gratz Urlaub machen wollen, werden auch wie im letzten Jahr wieder viele geführte Wanderungen mit Sepp und Maria Gratz durchgeführt.:D:cool:

Weitere Infos. über den Betrieb der Bergbahnen und alles Andere findet ihr auf der Seite des Tourismusverband Großarltal.;):confused:

Achtung:

Natürlich ist das HOTEL GRATZ wieder mit einem eigenen Infostand für Modellflieger auf der PROWING 2019 in Soest vor Ort.

Das war jetzt eine kleine Info. für 2019

Beste Grüße und vielleicht sieht man sich ja im Großarltal beim Fliegen.;):cool:
 

Anhänge

Modelfliegen im Großarltal

Modelfliegen im Großarltal

Liebe Großarltalfreunde,

am vergangenen Wochenende war in Bad Sassendorf ( Soest ) wieder die PROWING 2019. Wie ich schon angekündigt hatte, ist das Basishotel - Hotel Gratz – auch auf der Messe gewesen. Sepp hat dort den Tourismusverband Großarltal und sein Hotel vertreten.

Es waren wieder sehr viele Modellfliegerstammgäste vor Ort und natürlich sehr viele neugierige Besucher am Stand und haben sich über das Modellsegelfliegen im Großarltal erkundigt.
Sehr ansprechend waren für das Publikum die große Leinwand mit den großen Bildern vom NATURPLATZEL, BICHELALM und der HOAMALM im Großarltal. Was sehr gut ankam, war der Fernsehbildschirm mit den schönen Flugaufnahmen von den einzelnen Modellflugplätzen am Berg. Hier standen die Besucher des Öfteren in Zweier und Dreierreihen vor dem Bildschirm.
Somit erübrigten sich schon viele Fragen vor Ort.

Es war wie im letzten Jahr, wieder einmal ein großer Erfolg.

Nun wünsche ich mir, dass der viele Schnee schnell wegschmilzt und die schönen Landewiesen zum Vorschein kommen, damit wir wieder das schöne Großarltal mit unseren Modellfliegern genießen können.

Bis dahin wünsche wir euch eine schöne Zeit.
Das Hotel Gratz und Jürgen
 

Anhänge

Großarl

Großarl

Hallo Großartalfreunde,

die letzten Schneereste gehen jetzt bei diesen hohen Temperaturen schnell weg. Die Straße zum Naturplatzel ist schon komplett frei, damit unser Berg-Taxi mit unserem Transportanhänger zur Starstelle – Natur Platzel – fahren kann:):cool:
Ich freue mich jetzt schon, wenn es am kommenden Samstag ab nach Großarl geht. Einige Modellsegelflieger haben sich auch schon angekündigt, die es ebenfalls nicht abwarten können oben am -Natur Platzel – Hoamalm – oder Bichelalm zu fliegen. Das Wetter soll ja nicht schlecht werden;):cool: Schaun wir mal.

Also bis bald oben am Berg :D:p
 

Anhänge

Waldy74

User
Grosarl

Grosarl

Grüße an die Grosarl Flieger. Wir machen immer mit
ein paar Piloten (öfters im Jahr) schon seit Jahren
ein Tages Ausflug zum Sepp nach Grosarl. Gestern
mussten wir leider feststellen des es viele Piloten
ohne Hirn gibt (sorry für dies ausdrücks weise) und
auch nicht belehrbar sind da muss man sich dann
nicht wundern das man als Modell Pilot in den Bergen
nicht gerne gesehen wird und dann wenn es so weit
gehen würde das Ende naht dort zu fliegen.


"Das Problem" "Natur Platzl"
Mit irgdwechen Kisten (Swifts und co) die in der Luft
nicht kaputt zu kriegen sind erstmal eine gute Höhe
Kurbel und dann von links oben über die ganze Ski Piste
4 Eck und rollen in 15-20 Meter Höhe (in unmittelbarer
Nähe am Weg viele Wanderer)weiter Talwärts über die
Gondel Station (ist viel Betrieb mit Wanderern beim Kaffee
trinken usw) und keiner von den Piloten kein einsehen hat
da ja nach einer Aussage wir können das, ja nix passieren
kann. Wenn da Familien mit Kindern am Weg sind und die
jenseits der 200 km/h (gefühlt, kann sich aber jeder denken)
und die Kinder Angst bekommen (ich auch) da bekommt
man ein Frust das solche deppen ein das Hobbys kaputt
machen. Ich wills mir nicht ansatzweise aus mahlen wenn
ein servo (egal wie teuer der Hersteller ist, passiert immer
mahl) verreckt und ein Modell auf die Terrasse bei der
Gondel Station knallt.

Wenns nach mir gegen würde müsste in den Bereich was
ich beschien habe (wer schon dort war weis was ich meine)
das rum turnen generell verboten ist und die Piste nur zum
starten und landen zu nutzen ist. Wer ein gesunden
Menschen Verstand hat würde das auch generell nicht machen.

Gruß Walter
 
Überflüge

Überflüge

Hallo zusammen

Also ich hab jetzt erfahren worum es ging.....
Eine Familie ist über die Landewiese gewandert und es wollte jemand landen, auf die Aufforderung diese bitte zu verlassen kam die Aussage von den Vater wir müssen doch unser Zeug soweit im Griff haben und das kann doch kein Problem sein, dann kam es zu einer kleinen Diskussion was ich so mitbekommen habe.
Man muss dazu sagen, dass Mensch und Tier von dieser von den Piloten verjagt werden dürfen, der Familie war dies allerdings egal.... diese Familie hat das dann bei der Gruppe welche weiter oben geflogen ist erzählte, und daher kommt diese Geschichte..... da sind wir dann bei den Geschichten welche unserem so geliebtem Hobby auch Probleme machen, da wäre nachfragen sicher kein Fehler gewesen bevor hier dieses Thema zur Diskussion kommt

Wir waren gestern auch oben und hatten 3 swifts mit, und hatten mit dieser Situation nichts zu tun um dies bitte kar zu stellen..... sorry aber das muss ich noch loswerden

Ich liebe mein Hobby und versuche natürlich wie wir alle niemand oder die Sache zu gefährden, wäre allerdings, wie glaube ich jeder von uns auch nicht sehr erfreut gewesen wenn jemand die landewiese durchquert wenn ich rein muss.

In diesem Sinne .... allen weiter schöne Stunden mit unserem tollen Hobby

LG Berni
 
Also ich hab jetzt erfahren worum es ging.....
Eine Familie ist über die Landewiese gewandert und es wollte jemand landen, auf die Aufforderung diese bitte zu verlassen kam die Aussage von den Vater wir müssen doch unser Zeug soweit im Griff haben und das kann doch kein Problem sein, dann kam es zu einer kleinen Diskussion was ich so mitbekommen habe.
Man muss dazu sagen, dass Mensch und Tier von dieser von den Piloten verjagt werden dürfen, der Familie war dies allerdings egal.... diese Familie hat das dann bei der Gruppe welche weiter oben geflogen ist erzählte, und daher kommt diese Geschichte..... da sind wir dann bei den Geschichten welche unserem so geliebtem Hobby auch Probleme machen, da wäre nachfragen sicher kein Fehler gewesen bevor hier dieses Thema zur Diskussion kommt
Ist das gleiche mit den Halbschuhtouristen (meistens mit Hund), die immer den Kühen in die Quere kommen und wenn was passiert, den Bauern verklagen!

Die nächsten drohen dem Hotelier mit einer schlechten Bewertung, weil die Vögel in der Früh so laut sind!:confused::mad: Erst diese Woche in Zell/See passiert!

Leider tun sich da die Bewohner eines bestimmten Landes besonders hervor!

Auf solche Ignoranten/Querulanten) kann der (österreichische) Tourismus gerne verzichten!
 
Regeln bitte einhalten

Regeln bitte einhalten

Hallo zusammen,

da ich sehr viel in Großarltal bin, habe ich diese Situation schon des Öfteren erleben dürfen. Leider gibt es auch Piloten, die sehr uneinsichtig sind und ihre Modelle nur teilweise beherrschen. Das ist sehr gut unter anderem bei den Landungen zu sehen. Manche sind mit der großen Landewiese am Naturplatzel einfach überfordert.:confused::rolleyes:

Das Wanderer über die Wiese laufen und kein Verständnis für unser Hobby haben, erleben wir ja immer wieder. Damit werden wir leben müssen.
Eines ist aber sicher. Wir sollten als Modellflieger große Rücksicht auf die Wanderer nehmen und die Kapriolen mit den Modellflugzeugen in niedriger Höhe unterlassen.:mad:

Über dem Wanderweg zwischen Laireiteralm und Kreutzkogel, sowie dem Kinderwagenweg links unterhalb der Landewiese ( nicht einsehbar ) sollte das Überfliegen in niedriger Höhe auch unterlassen werden. Nur dadurch haben wir immer wieder Ärger durch diese uneinsichtigen Modellflieger.

Das Starten mit Klapptriebwerk oder Nasenantrieb auf der Landewiese sollte auch bitte mit Flitschenstart durchgeführt werden. Alleine schon aus Sicherheitsgründen. So ist ein Ausbrechen des Modells beim Start um ein Vielfaches ausgeschlossen.:rolleyes:

Was ich nicht verstehen kann ist, dass es Modellflieger gibt, die Ihre F3F / F3B / F3J oder andere Modelle bis ca. 4 Meter mit Nasenantrieb auf der Landewiese in Nähe des Wanderweg starten und bleiben dann auch noch auf der Landewiese stehen? Hier wäre es schön, wenn diese Piloten an der Hangkannte ihre Modelle aus Sicherheitsgründen starten. Somit stört man auch keine Modellflieger, die gerade auf der Landewiese landen möchten.;)

Wenn sich alle ein wenig an die wenigen Regeln halten würden, könnten es sooooo schön sein.:):cool:

So. Und nun freue ich mich wieder im September in Großarltal zum Wandern und Fliegen zu sein.

Ach ja. Lieber Robert. Wenn du bei mir auch Fehler entdeckt hast, kannst du sie gerne behalten.:D

In diesem Sinne.
 
Oben Unten