Kapazität kann nicht ausgeschöpft werden

Hallo,

ich benutze als Antriebsakkus die 3300 und 3600ma 8 Zellen Akkus von Jamara,
sie werden in der Twinstar mit 2 400ern betrieben, (6,6x3 Propeller)also kein allzu großer Strom.
Jetzt zu meinem Anliegen, wenn ich Fliege, wird nach einer Weile der Akku merklich schwächer, so dass ich denke, der Akku ist leer. Wenn ich dann aber den Akku lade gehen noch bis zu 1000(!) ma rein?!
Da stimmt doch was nicht!

Ich danke schon im Vorraus
Julian
 
Entladen

Entladen

Hallo Julian,

hast du den Akku nach dem Flug mal entladen? Was bekommst Du dann noch raus ?

Hast Du mal laden/entladen am Ladegerät laufen lassen, wie viel mAh kannst Du entladen?

Was Du laden kannst ist nicht entscheidend, sondern das was Du entladen kannst.

Wenn Du die Möglichkeit hast teste das einmal.

Gruß

Michael
 
Hallo Michael,

Verdammt, ich meinte, dass das Ladegerät noch bis zu 1000ma entläd:o
Sorry für den Schreibfehler...
Dann stimmt doch aber was net am Akku oder?
Kann man da noch was machen?
Danke

Julian
 
Kann man da noch was machen?
Ja.
Diesen NiMH Schrott entsorgen und auf Lipo wechseln...
Wobei 8 Zellen eine etwas unglückliche Zahl ist.
3S Lipos könnte diese Motörchen überfordern. Ev. ein Propeller mit etwas weniger Steigung nehmen.
Aber in den Twinstar-Foren ist bestimmt etwas tu finden darüber.
Gruss Jürgen
 
Hallo Julian,

wenn die Akkus schon etwas älter sind verschlechtert sich ihre Spannungslage. Wie lang hast du sie schon? Oder hast du noch andere Modelle die du zum Vergleich heranziehen kannst?

Gruß Michael
 
Hallo,

also ich hab drei von den Dingern, den ältesten hab ich jetzt seid 10 Monaten,
der macht aber eigentlich nicht die Probleme, zumindest ist es bei dem net so schlimm, is eigentlich nur einer.
-Hab ich seit ungefähr 8 Monaten, glaub ich.
Muss aber auch sagen, dass ich sehr oft mit den Akkus Fliegen bin...:rolleyes:
Habe auch einen ganz neuen-kann ich sowas eventuell vorbeugen?

Grüße
Julian
 
Hallo Julian,

naja macht ja nichts, mit wie viel A kannst Du denn entladen?

Der Twinstar wird schon 12-15 A ziehen und dann bricht der " schlechte" Akku zusammen:(

Ich fliege in dem Twinstar inzwischen 3 Zellen FePo, wenn Du die laden kannst kann ich die Dir nur bestens empfehlen. Ich lade mit dem Schulze Next mit 10A dann sind die FePo's in weniger als 15 min wieder voll, einen Lipo-Regler habe ich dafür auch nicht :)

Habe zur Zeit auch Probs. mit den NiMh bei den Empfängerakkus und das schon nach einem Jahr sogar bei Sanyo und GP Zellen. Bei mir nie wieder NiMh. Werde jetzt da wo es geht auch auf die FePo's bei den Empfängern umstellen.

Wenn Du eien günstigerer Alternative suchst dann schau ob du noch NiCd Zellen bekommst, am besten N-1700 SCR, die haben zwar eine kleinere Kapazität aber halten dafür fast ewig.

Gruß

Michael
 
Bei 8-10 Monaten sollten die Akkus eigentlich noch nicht an Altersschwäche leiden. Zum Vorbeugen würd ich sagen, dass du die Akkus nach Möglichkeit kurz vor dem Fliegen lädst und sie nach dem Fliegen wieder entlädst. Beim Laden solltest du nicht regelmäßig zu kleinen Ströme verwenden. Soweit ich weiß verschlechtert sich sonst die Spannungslage. Ich habe meine NiMH-Akkus meistens mit ca. 1,5C geladen.
Ich hab gesehen, dass du in Stutensee wohnst. Wenn du Lust hast kannst du auch mal bei mir oder meinem Verein (MSV-Walzbachtal) vorbeikommen. Dann kann ich mit den Flieger und die Akkus genauer anschauen.
 

Sushi

User
Hallo, wundert mich eigentlich, dass noch keiner was gesagt hat, aber vielleicht bin ich da ja auch falsch informiert. Sind die Jamara-Zellen nicht ähnlich wie die vom großen C ziemlicher Schrott? Sorry dass ich das so direkt sage, aber ich habe mit billigen Akkus durchweg schlechte Erfahrungen gemacht. Auch hier gilt: Wer billig kauft, kauft 2mal.
Nehmen wir mal an der Strom ist tatsächlich niedrig genug für solche Zellen, wie hast du sie denn gelagert?Voll?Leer?Halbvoll?Wie viele Zyklen haben sie schon hinter sich?

LG, Björn
 
Hallo Björn,

ich hab mal gehört, dass Jamara Akkus eigentlich Sanyo Zellen sind?

Ich lagere die Akkus eigentlich immer voll, ist das falsch?
 
@Björn: das "Jamara" hab ich überlesen :rolleyes:

@Julian: erst letzten Samstag hat ein Vereinskollege den Schrumpfschlauch eines Jamara-Akkus aufgeschnitten. Und heraus kamen lauter in Papier eingewickelte Billigzellen. Im prinzip kann es auch sein, dass die Akkus wirklich von Sanyo sind. Aber auf jeden Fall hat Sanyo bessere Zellen.
NiMH-Zellen würd ich immer leer lagern.
 
Hallo,

das mit Jamara hatte ich schon gelesen;)

""Habe zur Zeit auch Probs. mit den NiMh bei den Empfängerakkus und das schon nach einem Jahr sogar bei Sanyo und GP Zellen. Bei mir nie wieder NiMh. Werde jetzt da wo es geht auch auf die FePo's bei den Empfängern umstellen.""

aber mit den "Markenzellen" ist es bei mir auch nicht viel besser:cry:

Gruß

Michael
 

rkopka

User
Sind die Akkus vielleicht zu kalt ? NiMh muß schön warm sein um Leistung zu bringen.

Mindestens 30°C, alles unter 20°C geht deutlich in die Knie. Unter 10°C gar nicht fliegen. 40-60°C sind besser, im Wettbewerb werden sie auch auf 80-100°C vor dem Flug erwärmt, wobei 100°C doch etwas übertrieben sind.

RK
 

PIK 20

User
Hallo Björn,

ich bin mir sehr sicher dass Sanyo seine Zellen vor Auslieferung überprüft.
Das Aussortieren von Ausschusszellen kann sich bei diesen Preisen kaum ein Hersteller leisten.
Das überlassen sie lieber, wie auch unsere Autobauer, lieber den Käufern.
Wenn man wirklich mal ein Pack gleich gute Zellen bekommt, ist das einfach Glück. Wenn nicht, dann schimpft man auf NiMh oder NiCd oder über das Sch.....ladegerät oder über eigenes Unvermögen.
Heinz
 
So hallo Leute,
bin wieder zurück, Internet ging nicht mehr!
Also das mit der Temperatur ist interessant, aber leider gibts dann schon das nächste Problem:

Ich weis gerade gar nicht obs nur der eine Akku ist, oder obs alle sind aber der/die Akku/s lässt sich nicht mit mehr als 4 A laden... Wobei sie doch mit 4-5 A geladen werden dürfen!:rolleyes:
Sonst könnte ich sie ja mit etwas weniger als dem max Ladestrom laden, damit sie schön warm werden.

Jemand ne Ahnung?

Schöne Grüße
Julian
 
Oben Unten