Ladegerät mit hoher Entladeleistung

Ich suche ein Ladegerät mit hoher Entladeleistung für bis zu 6s Lipos.

Das Robbe E1 scheint wohl schon eines der leistungsfähigeren zu sein (160 W Entladeleistung)

Gibt es da noch Alternativen ?
Es wäre schön, wenn Logview unterstützt würde...
 
Kann ich beim Icharger ein paar Halogenlampen als Last anschließen ? Kann man die Stromstärke dann noch auf einen fixen Wert regeln oder erhöht sich dieselbige bei fallender Akku-Spannung ?
 
... ja mach ich selber mit 150W/24V bzw. 250W/24W Projektorhalogenlampen von Konrad.

... der Junsi entlädt stromkonstant und nicht leistungskonstant.
Dazu regelt er sehr soft den Entladestrom hoch damit die Einschaltstromspitzen ihn nicht killen
weil die Glühlampen ein starkes PTC verhalten aufweisen (kalt -> niedriger Widerstand -> hoher Strom)
 
hallo gerd,

darf ich mal ein bild sehen, wie so ein großer entladewiderstand mit halogenlampen aussieht?

die kabel dürfen bestimmt nur gequetscht werden, nicht gelötet.

grüße
marco
 
Danke schön, für den link. Perfekt.
Sorry, für die dumme Frage.

Jetzt weiß ich was ich bauen werden :)
Ist der Akkumatik dafür geeignet ? Will den Akkumatik nicht kaputt machen.
 
Hallo Gerd,

ich hab den Bantam Lader e-stadition 902. Auf der Seite vom schweighofer gibt es als zubehör ein entladewiderstand. Kann ich für den Lader auch solche Halogenlampen nehmen, wie du es gemacht hast???

Weißt du das???

Vielen Dank für deine Antwort

Gruß

Simon
 
Ich habe das Junsi 208B und würde gerne einmal ein paar Car-Lipos (nur 2s) mit 30A belasten. Gibt es da auch eine Möglichkeit mit Halogen-Lampen ? (immerhin gibt es die ja erst ab 12V !) Wie rechne ich mir das korrekt aus ?
 
Hi,
die könntest trotzdem nehmen weil der Widerstand immer vorhanden ist
auch bei nicht 12V.... zwar kleiner wegen des PTC Verhaltens aber immer
noch gut nutzbar. Rechne mit einem Widerstand pro 12V/55W (übern Daumen)
mit 2Ohm dann bist auf der sicheren Seite.

Zum Ausrechnen eines Lastwiderstandes stellt Junsi ein kleines EXCEL Programm
zum Download bereit:;)
http://www.rcgroups.com/forums/showatt.php?attachmentid=2461900&d=1239678309
 
Halogenwiderstand

Halogenwiderstand

Hi

Der Widerstand von Halogenlampen ändert sich zwischen kalt und Betriebstemperatur etwa eins zu zehn !!!!!!
Bei 12 V noch 2,6 Ohm und bei 1,2 V nur noch 0,5 Ohm, da glüht sie aber noch sichtbar !!!

Darum fließen bei 1,2 V immer noch 2,5 A !!!
Sie halten den Strom daher auch bei sinkender Spannung " relatief " konstand !!
Darum immer messen und abschalten nicht vergessen :D

Gruß Aloys.
 
Ok, dann fange ich klein an - welche Konstellation brauche ich dann für ca. 15A bei 2s. Mir ist noch nicht klar, wie ich die Birnen schalten muß.

Ich habe es mit vier Lampen 12V 50W versucht . Meine Rechnung:

2 in Reihe = 4 Ohm
Und zwei solcher Reihen parallel. = 1/4 Ohm + 1/4 Ohm = 0,5 Ohm
7,4 V / 0,5 Ohm = 14,8 A

Leider geht das aber nicht - der Lader regelt nur bis ca. 3,7 A = 30W interne Leistung.
Was mache ich falsch ?
 
Hi

Ja der Lader endläd nur Intern was er kann.
Die Birnen mußt du selber ein und ausschalten, die Zeit nehmen und zusammen rechnen :D
So eine 50 W Birne zieht an 12 V etwa 4,2 A .
An 2 S = 7,6 V mögliche 3,5 A ---
Da mußt Du alle 4 Parallel schalten um auf 14 A zu kommen .
Irgent etwas über Widerstand zu rechnen ist Spekulation !!!!!
Da muß erst der Spannungs- und Stromverlauf gemessen werden.
Der Widerstand ist kalt nur 1/10 tel vom heissen !!!!!!
Bei reienschaltung hat jede Birne nur die halbe Spannung von den 7,6 V, aber noch 80 % Strom !!
Da ist es einfacher zu messen!

Gruß Aloys.
 
Alois,

im Grunde verwirrst Du mehr als Du hilfst! (ich erspare mir jetzt mal: !!!!!)!:D:p

Die interne Entladeleistung reicht u.a. aus um die Glühlampe vorzuheizen nach weniger
als 2s z.B. an nur(!) 3V(!) - danach hat eine 12V/55 H7 Lampe an 3V einen Strom von knapp 1,8A!
... messe nach!;)

... und der Junsi fährt kontinuierlich den Strom hoch was der Glühwendel der Lampe sofort zum (vor)Heizen
annimmt und spontan sich der reale Strom (heisser Wendel) einstellt - so wie ich oben erwähnte!

Die "externe Widerstand" Entladung funktioniert nur im Menüe: DCHG+
 
Alois,

im Grunde verwirrst Du mehr als Du hilfst! (ich erspare mir jetzt mal: !!!!!)!:D:p

Die interne Entladeleistung reicht u.a. aus um die Glühlampe vorzuheizen nach weniger
als 2s z.B. an nur(!) 3V(!) - danach hat eine 12V/55 H7 Lampe an 3V einen Strom von knapp 1,8A!
... messe nach!;)

... und der Junsi fährt kontinuierlich den Strom hoch was der Glühwendel der Lampe sofort zum (vor)Heizen
annimmt und spontan sich der reale Strom (heisser Wendel) einstellt - so wie ich oben erwähnte!

Die "externe Widerstand" Entladung funktioniert nur im Menüe: DCHG+

Ich nutze schon das + - Programm.
Bei zwei parallel geschalteten Birnen a 12V 50W kann ich mit 7A entladen !
Nur wie komme ich jetzt auf 14A ?

Vielen Dank für die Hilfe.
 
Hi

Also 2 Birnen parallel = 7 A und 4 parallel = 14 A .
Das mit dem externem Widerstand wuste ich nicht (Endschuldigung) !!!
Aber schaltet der Lader den auch schadlos 14 A ??

Ich endlade übrigens grade (Stundenlang) 30 Jahre alte einzelne !!! NC Zellen(15 Ah) an so einer 55 W Birne, mit anfangs 2,6 A.
Wenn sie nicht mehr sichtbahr glüht, immer noch 1,6 A , weil der Widerstand drastisch sinkt, eins zu zehn, zwischen kalt und heis.
Und da sind noch Krokoklemmen, Ampermeter und Kabel im Stromkreis !!
Das ist so !!

Gruß Aloys.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten