LEHNER 19-50-11 an Hacker Master 90-0- Acro

Hi,
da der Motor eine kleine Inductivität der Spulen hat braucht es nur einen kleinen Vorzündungswinkel(timing)von 15° aber deshalb andererseits eine höhere Schaltfrequenz von 16 eventuell sogar 38 khz.
Wenn Du dann noch meinst der Flieger könnte noch etwas an Speed zulegen kannst Du bei timing noch zulegen.Der Wirkungsgrad wird dann aberetwas zurückgehen und der Strom auf jeden Fall höher ausfallen.Besten Wirkungsgrad wirds aber irgendwo zwischen 0-15° timing geben.
 
Mein Setup

Mein Setup

Hallo Heiner,

ich habe einen Lehner 1940/13 an 9s in DS-51 Dia 3ph betrieben. Meine Einstellungen Timing 5° und 16 KHz Schaltfrequenz.

MfG VolkerZ
 
Hallo Heiner,

an 9s Kokam 3200 habe ich eine Stromaufnahme von 54 A gemessen. Der Schub des Antriebs wurde beim EDF-Treffen in Havelberg 2005 mit etwas mehr als 26 N gemessen. Eingebaut im Modell Vector von Schübeler.

MfG VolkerZ
 
Hast du den gleichen Regler?

Wo ich Vector sehe:

Wie sind deine programmierten Ruderausschläge? Höhe, Quer, Expo? SP?

Heiner
 
Hallo Heiner,

Der Regler ist ein Hacker Master 77. Der Master ist genauso zu programmieren wie der Acro.

Zum Vector:

Ruderwege wie von Daniel in der Bauanleitung angegeben mit 40% Expo. Den Schwerpunkt habe ich genau mittig gelegt gemäß Daniels angaben.

Mfg VolkerZ
 
Meine "Messwerte" haben sich geklärt, es war das Amperemeter. Habe ein neues, die Welt ist wieder i.O.
LEHNER und 90A Hacker-Regler sind beide fehlerfrei!

Heiner
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten