Massive Leistung - Ursache???

Motormike

Vereinsmitglied
Nicht zur Nachahmung empfohlen ;)

Akku SLS 3700 auf 50 Grad C vorgewärmt (nach 18 Flügen defekt, ist ja auch etwas überlastet)
Akku Kokam 3200 H5 auf 50 Grad vorgewärmt flossen so 330A (nach 20 Flügen noch gut)
 

Anhänge

  • UniLog Diagramm 3)  U, I -  H, St vom 12.05.2009.gif
    UniLog Diagramm 3) U, I - H, St vom 12.05.2009.gif
    120,2 KB · Aufrufe: 66
Zuletzt bearbeitet:
Nicht wärmer, als wie ich diese reingebaut habe, eher kälter (kein Witz)
Die Kurzzeitbelastungen sind net so wild, koennen die Teile ganz gut ab.
Ich denke, der SLS ging drauf weil ich ihn etwas zu tief entladen habe, man sollte max. 70% rausnehmen
Wichtig ist, die AKkus 2h bei 45 bis 50 Grad C vorwärmen, sonst gehts gar net.
Wichtig auch der richtige Flieger, bei ner Surprise 11 konnte man nur ungefaehr die Richtung vorgeben in der se mit Motor fliegen soll,
da verbog sich irgendwie alles. Meine ist glaub von 2000/2001, das war damals net für so Sachen ausgelegt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das riecht ja förmlich nach einem "Kommt-vorbei-und-testet-wie-sich-euer-Flieger-verbiegt-Workshop" bei unserem munteren Zusammenkommen in Juli ..... :cool:

Verflixt ich brauch nen Flieger zum Probieren :rolleyes:
 
Nicht wärmer, als wie ich diese reingebaut habe, eher kälter (kein Witz)
Die Kurzzeitbelastungen sind net so wild, koennen die Teile ganz gut ab.

Die Erfahrung hatte ich auch, jetzt bei über 200 Amps hat sie gedreht. Bei mir werden die Dinger komischer Weise wärmer. Ich habe gehört, dass 50°C zuviel sind, liege zwischen 40 und 45 °C. Liegt es vielleicht daran?

Wann uns wo findet den der Kommt-vorbei-und-testet-wie-sich-euer-Flieger-verbiegt-Workshop Workshop im Juli statt? :) Oder seid Ihr lieber unter Euch?
 
Ne, habs ersma fuer mich zusammengebaut, erst noch etwas testen....
 
Ich gleub ich weiß um was es geht...

Ich gleub ich weiß um was es geht...

Dem Link des Marktschreiers folgend fand ich diese Reihenfolge:

- lockeres Klönen
- freies Fliegen
- leckeres Grillen

Ist dann wohl so zu übersetzen

Klönen - bis der Akku durchgewärmt ist
fliegen - bis der Akku heiß ist
grillen - Akku aus dem Modell nehmen und Fleisch drauflegen

:D :D

Hans
 
Aeh keine Ahnung, habs noch nie mit 45 Grad C probiert ;), ich woll erst mal höher, man muss ja das Ende vom Material kennen.....kalt gehts auf jeden Fall net doll...da fehlen Haufen AMP
Ich hab den eigentlich für meine Lieblingslatte (15,5x16" Spezial UL 99) gebaut, evtl. noch 16x16", 16x17" - 17x18" mit 7 Grad is schon a bisserl derb
 
Ja ne Mike, is klar... ca. 6,1kw! Du hast doch die Haare schön... :D :D :D

"Schiesse... jetzt kann ich meinen Pletti in die Ecke werfen!"

Aber mal was anderes... ich brauch noch nen FAI Regler für meinen Pletti! ;) Ich hab auch den Richtigen Flieger da für... RW2b Show Version. :D

Grüße

Florian
 
Nuja, es war nur so eine Idee.... ich würde halt gerne mal 330 echte A live in Aktion sehen.

Derartige Auswüchse schockieren mich auch ein wenig, von daher, Hans dürfte da garnicht so verkehrt liegen.... da kann man Kohlen weglassen, in der Tat.

@Mike, hast du auch zufällig bei ähnlichen Gelegenheiten Akkus mit niedrigeren Temperaturen geloggt, rein interessehalber, was ein solcher Antrieb damit wohl anzustellen vermag (Vor allem um deutlich zu zeigen, dass man mit niedrigen Temperaturen soielend Akkus spontan killen kann).
 
Mike,

Ich have gerade mein Jazz FAI 18 in die luft gejagt. Er hat alles gut mit bekommen mit 6S 3300mah TP V2 unt 240A peak. Das hat alles 50 fluge ohne aufwand functioniert. Lipo 15 grad C bis whol 35 grad C verwarmt fur ein bessere constante leistung.

Dan hab ik mahl die Neu 1512/1.5D/6.7 mit ein 5.2 getriebe umgebaut und zum testen 6S 3850mah TP V2 gebraucht. Immer grossere latte und bei 280A peak (330A bei der start) und 1750W.min in 25 sec gings dan nach 8 fluge plotz night mehr!

Jetz hat mein Avionik B1T ein grosses loch in die seite!!! :(

Hab da shon ein Castle Creations 180 mit 6S unt 360A peak geflogen. Das war wohl knap 7KW mit uber 20 volt am voll last. Nur 21 sec motor lauf zeit bij 1750W.min! Die steller hat das wohl 30 fluge mit gemacht unt dan plotz wenn ich da ein kleinere latte (nur 170A peak) versuchte hat die sich verabschieded. Wieso nicht vorher mit die hohere strome?

Ich weis nicht aber fielleicht kanst du mir mahl zo ein neuer Jive FAI schicken zuhm testen? Ich finde die FAI18 wirkt besser (software) als die CC180 aber der braucht noch ein par mehr FETs da er sich bereits bei 25 sec verabschieded.

Friendliche gruss,

Josef
F5B Team Holland
 
@ Kimble
durch die niedrige Windungszahl und Aufbau des Motors entstehen sehr hohe Stromspitzen, die hauen den Steller früher oder später zusammen. Für den Neu kann ich dir nichts empfehlen. Je besser der Akku desto schlimmer.
 
@ Domi

Nein, nur mit angenehm warmen
 
Mike,

Was? Ich hatte doch wohl ein was lengeres antwort erwarted fon dir. Ich denke das ich jetz fielleicht mehr getested habe dan jeder ander or was?!

Ich weis das ein Neu oder ein Plettenberg doppelt die magnete hat und das dies die steller fielleicht harter arbeiten last.

Zagst du jetz das jeder steller sich ergentwan verabschieded wen man die mit hohe strohm spitzen fliegt? Da ist doch wohl ein zusammen hang zwichen wie hoch die spitzen zein und wie lange der regler uberlebt?!

CC hat mich also gezagt das ein besserer accu das ganze hilt dah der spannung constanter ist und so die caps nicht so ganz heis werden das sie die fets nicht mehr hilfen kunnen.

Ich habe die caps an meine FAI18 erneut und immer noch nach dem flug waren die fast kalt. Der caps an CC 180 waren nach dem flug nicht an zu fassen! Dies zagt mir die Kontronik drive software ist besser, das hort man ja auch.

Aber der FAI18 hat die helfte der FETs einer CC 180 und fieleicht kan ich wohl nicht mehr erwarten fon so ein kleiner steller. Wie gross ist dan die Jive FAI ?!

Zag mal, ich habe auch ein e-mail geschikt an die e-mail adresse auf der Kontronik website. Kanst du mich fielleicht mal antworten? Dan kan ich dir ein par Unilog files shicken.

Gruss, Josef
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten