MC 22s "vergißt" Einstellwerte

fly-bert

User
Bei meiner nun doch schon in die Jahre gekommenen MC 22s tretten Erinnerungslücken im Speicher auf. Fing ganz langsam an wo ich mir noch nichts dachte dabei. Aber gestern am Platz mit 3 Modellen, waren bei 2 die Motoreinstellungen futsch. Der Rest funktionierte.
Die Modelle neu programmiert und dann paßte wieder alles.

Eine etwas unbefriedeigende Geschichte, was haltet ihr davon?
 

hholgi

User
Pufferbatterie leer ?
 

Börny

User
Schönen guten Morgen,

die genannte Pufferbatterie muss nur "arbeiten", wenn der Senderakku, Beispielsweise beim Laden, komplett abgesteckt wird. Man geht wohl von etwa 10 Jahren Haltbarkeit dieser Knopfzelle aus. Ich habe mir sagen lassen, dass sobald die Spannung selbiger unter 3V sinkt, ist sie auszutauschen. Damit bin ich seither gut gefahren. Allerdingst musste ich die Pufferbatterie erst 1x austauschen. Da mein Sender, MC22, rund 20 Jahre alt ist, wird das wohl demnächst wieder fällig sein. Einen Speicherverlust hatte ich seither noch nie. Mein Sender funktioniert nach wie vor aller bestens.
 

khi

User
Hallo,
Ich habe noch eine MC22 seit über 20J, da musste ich noch nie die Pufferbatterie wechseln.
Auch bei meiner Uralt MC18 war das in ca 30J noch nicht nötig.
Lediglich in meiner X388S musste ich die Batterie schon tauschen. Da war allerdings der Speicher komplett weg.
Die ließ sich nichtmalmehr nutzen, gleich wilde Fehlermeldung.
ich musste damals über irgendwelche Servicecodes das Ding wieder zum Leben erwecken nachdem die neue Batterie drin war! Also nicht zu lange warten. Vor dem Wechsel die Anlage aber kurz einschalten oder noch besser die 3V Versorgung für die Zeit des Wechsels extern sicherstellen.
Ich sichere meine Speicher aber auch am PC, geht natürlich nur mit eingebauter Datenschnittstelle …
Gruß, Karl-Heinz
 

fly-bert

User
Ich möchte nochmals darauf hinweisen, dass es sich hier um eine MC 22s handelt.
Und da bin ich mir nicht sicher ob es hier noch eine Backup Batterie gibt. Jedenfalls lese ich nichts in der Bedienanleitung.
Was mir noch einfällt dazu, dass ich vor ein paar Tagen versehentlich die Anlage über Nacht eingeschaltet hatte.
Unüberhörbares piepsen am Morgen, Akku anzeige 8,9 Volt
Ob das damit was zu tun hat?
 

khi

User
Hmm, da hast Du wohl Recht, die hat laut Beschreibung keine Pufferbatterie mehr.
Allerdings darf dann auch ein stark entleerter Senderakku dem Speicher nichts anhaben.
Von Festplatten und SSD kennt man aber das Problem von „SektorenSchwund“.
sollte das bei diesem Speichertyp auch passieren, würden sich die Fehler erklären.
Dagegen kann man aber wohl nichts tun …
 
Ich habe vor 6 Jahren ähnliches mit meiner MC-22 gehabt, aber halt MC-22 und nicht MC-22s.
Da MC-22 und MC-22s zumindest optisch von innen komplett unterschiedlich aufgebaut sind ist die Frage ob es da sinnvoll ist Parallelen zu ziehen.
Meine MC-22 hatte einen Pufferakku, der war zwar nicht mehr ganz voll, aber es kam noch keine Meldung das er leer wäre und der Senderakku war auch nicht leer.
Es war wenn ich mich richtig erinnere jedes dritte Modell (oder so ähnlich) weg. Einfach so, von jetzt auf gleich.

Ich habe mir dann recht bald einen neuen Sender zugelegt. Die MC-22 habe ich noch in der Ecke liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten