neue 10mm HV Servos bei EMC-Vega

Eigene Erfahrungen nicht, aber ich weiß, das bei diesen Servos viel Wert auf gute Bauteile gesetzt wurde. Hatte sie die Tage in den Händen und machen auf mich einen sehr guten Eindruck. Die ersten paar Hundert, die verkauft wurden, machen die Besitzer anscheinend glücklich und es gibt keine Reklamationen.

Gruß Markus
 
Von EMC-Vega wurde mir bestätigt, dass die Abmessungen, Befestigungspunkte und Abtriebszahnräder identisch mit denen von KST sind. Somit können auch die Rahmen von Servorahmen.de verwendet werden.

Frank
 
Hallo,

das scheint mir eine ähnliche Story wie bei Yuki und ISDT zu sein.
Würde mich sehr wundern, wenn die aus einer anderen Schmiede als KST wären. OEM lässt grüßen.
Aber gut zu hören dass sie kompatibel sind. Damit hab ich einen Plan B für alle Fälle.

Aber irgendwie verstehe ich den Unterschied zwischem dem DXV10 und dem XV10 nicht so recht. Einerseits werden max. 7,4V angegeben, andererseits 8,4V. Was soll der Mist denn schon wieder? Lernen die denn gar nix bei EMV-Vega hinsichtlich HV-Servos?
Ist das eine ein OEM DS225 MG und das andere ein OEM X10?
Ein HV Servo ist erst dann ein HV Servo, wenn es an 2s LiPos direkt betrieben werden kann und damit einen Betriebsspannungsbereich von max. 8,4V hat.
Alles andere ist absolut weltfremdes Marketing-Gequatsche.

Gruß
Onki
 
Anscheinend gab es bei KST vereinzelt Probleme bei 8,4V Da hat HBE jetzt für Abhilfe gesorgt. Verbesserte Motoren und Elektronik
Gruß Markus
 
Ganz ehrlich: Selbst wenn, was tut das zur Sache? Es wird nun einmal viel Unsinn erzählt, beispielsweise, dass das YUKI Q6 Plus aus dem Hause ISDT stammen würde und ein OEM-Produkt wäre. Das ist schlicht und einfach falsch.
 
Dann frage ich mich, warum muss man das original dann so kopieren? Name, leistung, aussehen ( bis auf die kanten)..

Wie bei den servos hier, andere farbe, name ganz wenig geändert.... ansonsten ?!
 
Hey Jungs,
trefft euch doch einfach irgendwo hinter der Kneipe und quatscht das unter euch aus, hier in diesem Thread hat es nichts zu suchen!!!
 
Hallo,

was sollte mich dazu bewegen (vom rund 5 Euro günstigeren Preis einmal abgesehen) diese Servos statt des X10 / X10 mini zu nutzen und worin ist der Unterschied zwischen den beiden 35mm langen Typen (XV-10-911 bzw. DXV-10-2607)?
Beides scheinen digitale HV-Servos zu sein, auch wenn bei einem der Aufdruck irreführend ist. Das DXV ist wesentlich günstiger bei aber "nur" gut einem Kcm weniger Drehmoment (wenn es denn stimmt). Zudem ist das XV einen Hauch länger, was hinsichtlich Servorahmen irrelevant ist.

Wo liegt denn der Nachteil des XV noch außer im Preis (Spiel, etc.)?
Wäre aus meiner Sicht ein schickes Servo z.B. für Störklappen. Günstig, kräftig, klein, leicht.

Gruß
Onki
 
Also ich persönlich bin immer sehr froh, wenn etwas von mehreren Produzenten angeboten wird, das macht sich immer im Geldbeutel bemerkbar. Abgebot/Nachfrage... ;-)
Auch wenn etwas auf den ersten Blick gleich ausschaut, muss es nicht gleich sein. Die Bauteile können grundverschieden sein. Potis, Spannungsregler, Motoren, Getriebe.... Auch wenn Motoren in der Spitze gleich hohes Drehmoment haben, können die ganz andere Anlaufströme haben.
So können sehr ähnliche Servos, schnell ganz anders kosten.
 
Hallo,

nunja bei beiden Typen wird gemäß Beschreibung ein Glockenanker (Coreless) zum Einsatz kommen. Und bei nahezu identischen Stellzeiten und Stellkräften wird die Luft mit verschiedenen Motoren schon dünn.
Ich find es auch toll mehrere Alternativen zu haben, nur hinterfrage ich eben ob der Preis auch die Leistung widerspiegelt. Und bei rund 10 Euro Differenz muss da etwas grundlegend anders sein. Nur was? Ein Kistenschubser weniger;)?
Da ich zig 225er bzw X10 im Einsatz habe bin ich da etwas vorsichtig.

Gruß
Onki
 
Moin,

ich glaube Paul wollte zeigen, dass man für 2 Servos die sich sehr stark ähneln 2 sehr unterschiedliche Preise bezahlen kann.
Vermutlich findet man dass auch bei 10mm Servos.

Viele Grüße
Peter
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten