Parkzone Corsair, sehr beliebt???

Hallo an alle,

Ich. In auf der suche nach einer corsair (spw. 1,1m) von Parkzone. Allerdings kann ich die in keinem onlineshop finden, zumindest nicht lieferbar oder irgendwie recht teuer.
Mein Vater und n paar seiner Fliegerkumpanen haben die sich schon vor nem Jahr gekauft, da hat sie so um die 100€ gekostet, ob bnf oder pnp weiß ich grad nicht, Empfänger und Akku waren halt noch nötig.

Kann mir da irgendjemand weiter helfen oder inos geben???

MfG BasDie
 
Hallo

Wir haben von unsrem Verein aus auch einige dieser Schaumwaffeln bestellt. Neben der Spitfire und Thunderbolt
war auch eine Corsair dabei. Das ist schon einige Monate her und egal wo Du bestellst, ist die auf der Warteliste.

Die Dinger sind gefragt und nur gering verfügbar. Am Besten beim Shop (z.B. Lindinger etc.)anrufen und fragen.

Denn teuer sind die schon für ne Schaumwaffel? Aber egal welche Du aus der Serie nimmst (P51, Spitfire, Thunderbolt, Wildcat...)
die fliegen alle gut und sind ihr Geld wert.

Zusätzliches rumtunen, wie ein stärkerer Motor bringt nix.

Wichtig ist halt den SWP auszufliegen.

Jedenfalls wenn Du sie ergattern kannst viel Spass damit.

Gruss Wolfgang
 
Hallo,

Ich möchte mir diese Corsair kaufen und habe dazu noch ein paar Fragen:

Worin besteht eigentlich der Unterschied bei der 2012 Variante gegenüber der Vorgänger Version?

Gibt es einen 4-Blatt Propeller, der zu der Maschine passt?

Wie stabil ist das Einziehfahrwerk?

Sind die Landeklappen notwendig?

Welcher Akkugröße passt am besten zum Modell?

Gruß und danke,
Freudi
 
Hy,
Ich habe heute einen großen Karton mit einem schönen Schaumflieger bekommen. :)

Aus diesem Grund interessieren mich immernoch drei Fragen.

Deshalb muss ich mich nochmals selbst zitieren,

Hallo,

.....

Gibt es einen 4-Blatt Propeller, der zu der Maschine passt?

Wie stabil ist das Einziehfahrwerk?

Sind die Landeklappen notwendig?
......

Gruß
Freudi
 
Die 1.1m Parkzone Warbirds sind relativ gutmütige Modelle, mit der moderaten Geschwindigkeit für erfahrene Piloten vielleicht etwas langweilig, sehen aber toll aus in der Luft.

Habe die 1.1m Spitfire mit Einziehfahrwerk, schönes Modell für den Feierabend, kein langes geschraube, einfach vor die Rückbank legen. Die Corsair ist etwas langsamer und noch gutmütiger.

Zu den Fragen:
Vom 4-Blatt Propeller würde ich abraten, die Corsair ist mit 2-Blatt Prop schneller bzw. bleibt länger oben mit einem Akku. Der Rumpf ist vorne fett genug, da muss man nicht noch mit 4 Blättern draufblasen.

Am Einziehfahrwerk muss man oft Schrauben festziehen und rumbiegen wenn man härter landet, man sollte also perfekt landen können. Außerdem hat man fast 100g mehr Gewicht, meine Spitfire wiegt fast 1200g. Am besten übt man vorher mit dem starren Fahrwerk.

Landeklappen sind komplett überflüssig und bringen nur zusätzlich Gewicht. Mit dem dicken Profil ist die Landegeschwindigkeit eh langsam genug. Wer Klappen mag kann sich die ähnliche P 47 Thunderbolt holen, da sind schon welche drin.

Vom Schwerpunkt her ist ein 2200 mAh 3s Akku passend, für Fortgeschrittene der 1800er, etwas weniger kopflastig wird die Mühle wendiger und macht mehr Spaß.
 
Kann man denn das Fahrwerk nicht einfach weg lassen? Bei der alten Version waren doch m.W. noch so Plastikteile als Schutz für den Knickflügel bei der Bauchlandung dabei. Ich denke schon eine Weile über den Kauf des Modells nach, aber ich befürchte, dass das die Fahrwerksvarianten nicht besonders gut für Landungen im Gras mit eventuellen Unebenheiten geeignet sind. Mir wäre es lieber, wenn man sie ohne Fahrwerk landen könnte, denn die ständige Biegerei an den Fahrwerksdrähten nervt mich ein wenig. Hat jemand einschlägige Erfahrungen?

Gruß Wolfgang
 
Hy,
ich habe die Corsair für meinen 13 Jährigen Sohn zu üben gekauft,
der kann schon einigermaßen mit Segler und Trainer umgehen, hat sich aber eben diesen Typ gewünscht.

Wir haben eine Betonpiste, damit ist das Starten kein Problem.
Beim Landen dachte ich, dass man zum üben ja einfach die Räder drinn lässt und dann auf dem Bauch,
oder wenn es möglich ist, auf den dann zu ändernden, Tankatrappen landet????

Das Fahrwerk habe ich noch nicht gekauft, ich hoffe noch ein günstiges Original E-Flight in der Bucht zu bekommen.
Beim letzten Versuch hat mir es einer über Normalpreis weckgeschnappt??:rolleyes:

Passen dort evtl. auch andere stabielere Mechaniken?

Beim Akku bin ich der Empfehlung des Verkäufers gefolgt und hab einen 2200er genommen.

Das es keine brauchbaren 4Blatt Props gibt finde ich schade, es würde ihr hervorragend stehen.


Gruß
Freudi
 
Hallo Freudi
Frag mal bei Ramoser nach. Er hat für meine Skairaider einen passenden Spinner( 4 Blatt ) und die entsprechen Props gemacht. Einfach mal anrufen und die Sachverhalt besprechen. Geht bestimmt
LG KH
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten