Probleme mit MC-24 / Spektrum Modul brauche eure Hilfe

peita79

User
Hallo liebe Fliegerkollegen,

mein Vater hat sich nach längerer DX-7 Nutzung nun wieder einen Graupner Sender gekauft da er einfach mit der Programierung besser zurecht kommt und ein Pultsender für Ihn einfach mehr Möglichkeiten bietet. Da er seit langem zufriedener Spektrum Nutzer ist wurde es eine gebrauchte MC-24 mit Spektrum Sendemodul. Alles Soweit wunderbar. Ich habe die Anlage getestet und alles hat wunderbar funktioniert. Bin sogar ein modell damit geflogen. Ich habe dann die Anlage von Mode 2 für meinen Vater auf Mode 1 umgebaut und einige (für meinen Vater überflüssigen) Zusatzschalter entfernt. Nach dem Umbau funktioniert die Anlage nun nicht mehr und da liegt es nah das ich irgendwo einen Fehler eingebaut habe. Die Anlage lässt sich einschalten und alle Menufunktionien funktionieren, einzig das Spektrum Modul lässt sich nicht mehr mit dem Empfänger Binden (keiner meiner Empfänger). Der Empfänger Bindet aber tadellos an meiner DX-7!
Ich habe das Modul zur Überprüfung an Horizon eingeschickt und es kam nach einer Woche überprüft und für OK befunden wieder zurück... Ich bin nun ziemlich Ratlos denn es wurden zwischen Sender und Modul keinerlei Kabelverbindungen gelöst oder sonst irgendetwas verstellt!??!?!
Hat jemand ne zündende Idee wie ich zum Erfolg kommen kann?
EVT würde es ja auch Helfen wenn jemand mal einen Blick darauf wirft der sich besser mit der MC-24 auskennt, wir sind Samstag in Lampertheim und ich hätte auch kein Problem damit in einem Umkreis von 150km um Köln zu jemandem zu fahren...

Viele Grüße und Danke,
Markus
 

Ingo Seibert

Vereinsmitglied
Servus,

habe selbst 3 Jahre eine 24 mit Spektrum-Modul (DM-12) in Betrieb gehabt. So auf die Schnelle: Verwendet ihr einen 3s Lipo-Akku? Die DM-12 Module überhitzen lt. Horizon bei mehr als 10,8 V, was bei mir zu "lustigen" Effekten und bei einem Kollegen zum Absturz eines neuen Modells geführt hat. Deswegen fliegen wir jetzt beide mit HoTT :D. Weiter wäre noch interessant, ob die richtige Steckplatine am HF-Modul eingebaut ist (lange Pins oder original?) und ob das Massekabel angelötet wurde? PCM/PPM richtig eingestellt? Wenn von PPM-18 auf PPM-24 gewechselt wird (bei Modellwechsel als Beispiel) muss man den Sender kurz aus- und wieder einschalten, weil das Modul sonst die Modulation nicht erkennt.

Letztendlich hat es vor dem Ausbau der Schalter funktioniert und jetzt nicht mehr. Schau bitte mal nach, ob Du nicht zufällig den Stecker der HF-Zuleitung auf der Hauptplatine gelöst hast. Leuchtet die Modullampe überhaupt?
 

micbu

User
Hallo Markus,
ich werde Samstag ebenfalls in Lampertheim sein. Ich werde auch eine MC-24 mit Spektrummodul mitbringen um diese zu verkaufen.
Du kannst gerne bei mir am Stand vorbeikommen um die beiden Anlagen 1:1 miteinander zu vergleichen.

Michael
 

peita79

User
Servus,

habe selbst 3 Jahre eine 24 mit Spektrum-Modul (DM-12) in Betrieb gehabt. So auf die Schnelle: Verwendet ihr einen 3s Lipo-Akku? Die DM-12 Module überhitzen lt. Horizon bei mehr als 10,8 V, was bei mir zu "lustigen" Effekten und bei einem Kollegen zum Absturz eines neuen Modells geführt hat. Deswegen fliegen wir jetzt beide mit HoTT :D. Weiter wäre noch interessant, ob die richtige Steckplatine am HF-Modul eingebaut ist (lange Pins oder original?) und ob das Massekabel angelötet wurde? PCM/PPM richtig eingestellt? Wenn von PPM-18 auf PPM-24 gewechselt wird (bei Modellwechsel als Beispiel) muss man den Sender kurz aus- und wieder einschalten, weil das Modul sonst die Modulation nicht erkennt.

Letztendlich hat es vor dem Ausbau der Schalter funktioniert und jetzt nicht mehr. Schau bitte mal nach, ob Du nicht zufällig den Stecker der HF-Zuleitung auf der Hauptplatine gelöst hast. Leuchtet die Modullampe überhaupt?
Also ich denke das ich die genannten Fehler ausschließen kann, werde aber heute Abend nochmal alles überprüfen. Die Modullampe leuchtet nicht. Wenn ich den Sender einschalte schaltet sich der Sender ein, das Spektrum Modul zeigt aber keine Regung. Leuchtet denn normalerweise eine LED im Modul wenn der Sender eingeschaltet ist?
 

Ingo Seibert

Vereinsmitglied
Servus,

zumindest kurz aufblinken sollte sie. Miss doch spaßeshalber mal, ob an den Modul-Kontakten überhaupt Spannung ankommt. Oder drück das HF mal etwas stärker in die Fassung. Wenn da wirklich die kurzen Kontakte der Originalplatine drin sind, darf sich das Modul keinen Millimeter bewegen.
 

peita79

User
Ok, das ist mal ein Ansatz.
Werde das gleich heute Abend nach Feierabend mal testen...
 

micbu

User
So auf die Schnelle: Verwendet ihr einen 3s Lipo-Akku? Die DM-12 Module überhitzen lt. Horizon bei mehr als 10,8 V, was bei mir zu "lustigen" Effekten und bei einem Kollegen zum Absturz eines neuen Modells geführt hat.
Kann ich so nicht bestätigen. Ich nutze in meiner MC-24 seit erscheinen des DM12 Spektrummodul dieses mit einem 3S LiIon Akku.
Ich habe aber auch noch nie nachgeprüft, ob überhaupt die volle Akkuspannung am Modul ankommt. Ist das so?

Michael
 
Ich würde ja als erstem mal nachmessen, ob das Modul mit Spannung versorgt wird, und ob das Antennenkabel richtig dran ist.

Alleine durch "auf die Kabel gucken" lässts ich solche ein Problem eher selten lösen.

Oliver
 
Hallo,


vom Anschlussblock, also da wo das Modul aufgesteckt wird geht ja ein Kabel mit einem Stecker ab, sitz der richtig ?
So weit ich mich erinnern kann musste ich für Simulatorbetrieb immer Modul raus und den Stecker drauf machen...
(Ich hoffe ich habe das noch richtig in Erinnerung)
Das kann eigentlich nicht viel sein, wie schön Vorredner geschrieben haben, blinkt das Spektrum Modul kurz auf wenn du die Funke an machst ?



Grüße André
 

micbu

User
Nein, hat er nicht. LiIon 4,4V max., 3,7nom. => identisch mit LiPo
Die erste Generation LiIon hatte 4,1V max., 3,6V nom., aber die gibt es schon seit knapp 10 Jahren nicht mehr.
Du meinst wahrscheinlich die LiFe Zellen welche eine geringere Spannung haben.

Michael
 

Ingo Seibert

Vereinsmitglied
Kann ich so nicht bestätigen. Ich nutze in meiner MC-24 seit erscheinen des DM12 Spektrummodul dieses mit einem 3S LiIon Akku.
Ich habe aber auch noch nie nachgeprüft, ob überhaupt die volle Akkuspannung am Modul ankommt. Ist das so?

Michael
Aber Horizonhobby kann es bestätigen ;): http://support.horizonhobby.de/questions/128/Probleme+mit+MC-24+Modul

Probleme mit MC-24 Modul

Uns erreichten vermehrt Anfragen, wo Nutzer von Spektrum MC-24 Modulen sich darüber beklagt haben, dass die Module sich während des Betriebs von alleine abschalten.

Nach intensiver Suche haben wir herausgefunden, dass in fast allen Fällen die Senderstromversorgung das Problem war.

Unser Modul ist für eine Stromversorgung mit einem 8 Zellen NiMh Akku ausgelegt. Bei Verwendung eines 3Zellen Lipo Akkus ohne Spannungsminderer, überhitzt das Modul und schaltet ab.

Hier der original Text:
"Wie sich jetzt herausgestellt hat ist die Ursache der verwendete Senderakku, es wurde ein 3 Zeller Lipo Akku verwendet, mit einer Eingangsspannung von 12,6 Volt ohne Spannungsregler.Bei Aussentemperaturen ueber 25 Grad ueberhitzt dabei das Spektrum Modul, was eigentlich auch logisch ist und schaltet dann in kurzen Zeitabstaenden ein und aus, dadurch kommt es zum Failsafe. Verwendet man dagegen einen normalen 8 zelligen Nmh Akku so wie es auch normalerweise vorgesehen ist, gibt es keinerlei Probleme."
Das Modul besitzt leider keinen internen Spannungsregler. Ich habe den 4900er LiPo eh nur bis 12 V geladen, da der Sender nur bis 12 V spezifiziert ist. Hat auch nix gebracht. Komischerweise steigen nicht alle Module aus, sondern nur vereinzelte. War mir trotzdem zu unsicher, daher habe ich auf 3 s LiFePo4 umgerüstet und hatte danach keine Probleme mehr. Da passt dann sogar die Abschaltschwelle wieder.
 

micbu

User
Komischerweise steigen nicht alle Module aus, sondern nur vereinzelte
Hmm, gut, dann scheint mein Modul, zum Glück, eines jener welchen zu sein welche nicht abschalten.
Egal, danke für den Hinweis, werde dann trotzdem noch eine Spannungsbegrenzung am Akku installieren.
Der Nachbesitzer soll keinen Grund haben sich zu beschweren.

Michael
 

Ingo Seibert

Vereinsmitglied
Im Zweifel reichen zwei-drei Dioden im Strompfad, die die Gesamtspannung entsprechend auf ~11 Volt reduzieren. Gefiel mir aber nicht, daher der LiFePo4 in Quaderform.

Irgendwie schweifen wir ab, schulljung :rolleyes:
 

micbu

User
Jetzt bin ich verwirrt:
http://support.horizonhobby.de/ques...C+ist+mein+Spektrum+Modul+daf%FCr+geeignet%3F

Kann man erkennen wann die jeweiligen Aussagen getätigt wurden?

Ich werde heute Abend mal messen welche Spannung überhaupt am Modul ankommt.

@Markus,
ich schicke dir heute Abend dann, wie angekündigt, eine PM mit meiner Standnummer, dann kannst du, vor Ort, vergleichen ob du alles wieder richtig zusammengebaut hast.
Alternativ gibt es hier Infos wie alles verschaltet und eingestellt sein muss:
http://support.horizonhobby.de/questions/101/MC-24+12+Kanal+Modul
http://support.horizonhobby.de/questions/49/Erg%E4nzung+zur+Umbauanleitung+f%FCr+das+MC-24+Modul
http://support.horizonhobby.de/questions/34/Bilder+von+dem+Modul+der+MC-24



Michael
 

Ingo Seibert

Vereinsmitglied

micbu

User
Danke.

Michael
 

peita79

User
Zwischenstand

Zwischenstand

So, nachdem ich mich gestern Abend ausgiebig mit dem Thema beschäftigt habe kam ich zu folgendem Ergebnis.

  • Akkuspannung - OK
  • Spannung am Sender kommt an
  • Es ist die Platine von Spektrum mit den langen Kontakten verbaut
  • Am Spektrum Modul kommt Spannung an (ca 3,4V, ist das genug)
  • Alle Steckverbinder im Sender sitzen richtig

Dann stellte ich fest das an der Steckplatine das Massekabel ab war. Ich meine das kurze das man beim Umbau umlöten muss.
Ich also den Lötkolben raus geholt und ein komplett neues Stück Kabel dort eingelötet. Froher erwartung ging ich danach zum probieren und siehe da.... Es funktioniert immer noch nichts!!! Keine Veränderung zum Zustand vorher.
Das Modul leuchtet nicht und es zeigt auch keine Regung beuim Bindevorgang!
Ich bin mit meinem Latein am Ende und stehe kurz davor den Sender in die Tonne zu werfen!
 

Ingo Seibert

Vereinsmitglied
Moin,

das hat aber weniger was mit der mc-24 zu tun ... 3,4 V sind definitiv zu wenig. An welchen Pins hast Du denn gemessen? Schau mal hier rein:

http://www.rc-network.de/forum/show...-Jeti-Duplex?p=1304982&viewfull=1#post1304982

Belegung von links nach rechts
rot: Verbindung zur 35MHz Antenne (bleibt so wie sie ist.)
braun: minus
rot: 10 V +
gelb: 5 V + (speist die Oszillatorstufe des HF Moduls und wird nur für 35MHz benötigt)
violett: ppm
Du musst also von Pin 2 zu Pin 3 messen und da die Akkuspannung erhalten. Pin 1 und 4 fallen weg, an Pin 5 liegt das PPM-Signal. Wenn Du an 2 und 3 die 3,4 V gemessen hast, stimmt was anderes nicht.
 

peita79

User
Hier auf dem Bild ist es ganz gut zu erkennen

http://support.horizonhobby.de/images/SPM/SPM-MC24-Bild1.jpg

Zwischen rot und Braun liegen etwa 3,4 V an und zwischen braun und Orange liegen etwa 2,0V (ca) an, Die 100%igen Werte hinter dem komma hab ich jetzt nicht mehr im Kopf. Scheint so als bekäme das Modul einfach zu wenig Spannung um zu funktionieren. Fraglich ist für mich nur warum es erst funktioniert hat und dann plötzlich nicht mehr. Denke da werde ich um ein einsenden des Senders zu Graupner wohl nicht herum kommen.
 
Oben Unten