Querruder als Wölbklappen bei MX-16. Wer kann helfen?

Hallo Zusammen,
habe eine Frage zur Programmierung der Programmierung der MX 16:
möchte meinen Hotliner Blizzard von MPX (2 Querruder, keine WK, keine Störklappen) so programmieren, dass man die Querruder zum Landen nach oben stellen kann. Das soll nicht über den Gasknüppel geschehen, sondern über den Zweistufenschalter.
Ferner will ich die Querruder auch als Wölbklappen 2mm nach oben bis 2mm nach unten fahren können und möchte das mit dem Drehsteller beeinflussen.
Wie bekomme ich das hin?

Bin Umsteiger von der MPX Royal. Bei dieser Anlage gab es eine vorgesehene "Spoiler"-Programmierung, d.h. über einfache Aktivierung im Programm konnte man die Querruder, wie oben beschrieben, über einen Kippschalter zweistufig nach oben ausfahren und konnte über den Schieberegler diese auch als Wölkklappen gleichsinning ausschlagen lassen.

Wäre super wenn mir jemand weiter helfen könnte!

Christian
 
Punkt1:
Querruder hochstellen (nicht über K1-Knüppel).

Punkt2:
Würde ich im ersten Go über Flugphasen machen.
Dabei den Wert allerdings fest vorgeben und nicht über Poti verstellen,
das macht wenig Sinn, da du im Flug eh nicht weiß, was du da stellst.
Außerdem kannst du dann in der jeweiligen Flugphase gleich passend HR zumischen,
falls erforderlich.

Menüpunkt Grundeinst:
- Einrichten der Phasen
- als Schalter würde sich der rechte stirnseitige 3-Stufenschalter anbieten

Menüpunkt Phasentrim:
- Eingabe der Werte bei QR und HR
 
Hallo und herzlichen Dank für die Info. Ich hab's gleich ausprobiert. Zumindest bin ich einen Schritt weiter, aber:

zu Punkt 1: Das mit dem Hochstellen der Querruder passt, jedoch nicht in 3 Stufen (z.B. 0%, 70% und 100%) wie gewünscht über den 3-Stufen-Schalter, sondern es sind nur 2 Stufen fahrbar. Insofern macht die Belegung auf Schalter SW 6/7 keinen Sinn, oder? Man könnte zwar auch negativ, null und positiv fahren, aber negative Stellung der Querruder ist ja auch unnötig, die sollen ja beide hoch beim Landen. Oder gibt es hier noch einen Programmierungsweg den ich nicht kenne?
Ferner finde ich die von Graupner vorgeschlagene Lösung, die Bremsen bei einem Hotliner per Umschalter auf den Gasknüppel zu legen nicht sinnvoll. Das bedeutet ja, dass man mit hochgestellten Querrudern nicht blitzartig durchstarten kann um sie dann nach dem Setzen von Vollgas auf neutral zu stellen. Das widerspricht auch ziemlich arg den Gepflogenheiten der echten Fliegerei, wo beim Durchstarten zuallererst das Gas voll gesetzt wird bevor man die Klappen einfährt. Gas und Klappen dürfen sich nicht ausschließen denn Gas ist wichtiger als Klappen, das müsste man mal jemanden bei Graupner sagen. Das Gas erst noch vorher durch einen Schalter zu aktivieren ist mehr als umständlich...
zu Punkt 2: Wölbklappenstellungen muss man erfliegen. Es ist umständlich wenn ich im Bastelkeller nach gutdünken ein paar Millimeter fest einstelle, sie im Flug dann aber nicht variieren kann um zu sehen wo die Verwölberei ihre Grenzen hat.
Es ist mein erster Graupner-Sender und ich finde auch die ganze Firma irgendwie gut - aber es kann doch nicht sein, dass man bei Multiplex so ein großes Stück mehr an der Praxis ist und sich das dann auch noch einfachst verwirklichen lässt?!?!

Nochmals vielen Dank für die Erläuterungen, jetzt brauch' ich am Wochenende wenigstens nicht mehr in einem Meter über die Platzgrenze zu schleichen um dann an gerade noch so vor der anderen Seite aufsetzen zu können!
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten