rock4k-X (rs-aero) - eine Geschichte wird fortgesetzt

In der Anleitung steht:
20_Auszug Anleitung_01.jpg

damit halbiert man den Fehler zur Wurzel und zum Randbogen .. bzw. gleicht die Schrägstellung der Wurzelrippe aus.

20_Auszug Anleitung_02.jpg
Die Beplankungsstücke sollten von der Länge eigentlich passen und bis unter Rippe 2 bzw. Rippe 22 reichen.

schöne Grüße und weiterhin gutes Gelingen
Robert
 
Mein Baubericht vom Rockit4k-X ist ja auf den letzten beiden Seiten und ich war absolut zufrieden mit der Passgenauigkeit und der durchdachten Konstruktion. Da passt alles. Aus dem Grund habe ich mir von Robert auch gleich noch den ImpRESsion geholt und auch gebaut. Auch da ist alles durchdacht und es passt alles.
 
Am Weekend hatte ich den Vogel gebügelt. Ist mir nicht mal sooo schlecht geraten für erst das zweite Flugzeug.

Nun wollte ich das Seitenruder einkleben und da passierte mir ein Ungeschick 😫
Beim einfedeln des Bowdenzuges, beschmierte ich ihn mit etwas Weissleim. Aber nachdem er schon etwas im Führungsrohr war.
Ich zog ihn raus um ihn zu reinigen aber das Rohr ist schon verstopft.

Nun ja jetzt ist es so, was habe ich für Möglichkeiten? Bin um eure Hilfe dankbar...
 
Ohje. Der Zug ist wahrscheinlich ein 0,6er oder 0,8er Federstahldraht, oder ?

Idee:
Einen Federstahldraht derselben Dicke nehmen, ein Ende bewusst sehr rauh (durchpetzen, nicht feilen), das andere Ende so biegen oder eine Hülse aufpressen oder löten, dass die Dicke auf min. 1 mm kommt. Dieses Ende dann in einen Akkuschrauber, das rauhe Ende einführen und dann vorsichtig bohren. Ab und zu von der anderen Seite durchblasen und auch von da aus mal versuchen.

Viel Glück
 
  • Like
Reaktionen: wst
Am Weekend hatte ich den Vogel gebügelt. Ist mir nicht mal sooo schlecht geraten für erst das zweite Flugzeug.
Sascha! .. wo sind die Bilder?!? ;) .. nicht, dass wir neugierig wären :D

.... Ich zog ihn raus um ihn zu reinigen aber das Rohr ist schon verstopft.
Ich nehme an, du redest vom Höhenruderbowdenzug und vom Ende vor dem Pendelhebel.

Da wirst du wahrscheinlich nur durch oftmaliges Durchstoßen von der Cockpitseite das Hüllrohr wieder frei kriegen.
Der Leim sollte aber ausgehärtet sein, sonst bringt es nur den halben Erfolg.
Eventuell dafür sogar einen 1mm Stahldraht nehmen, dann ist das Rohr danach sicher sauber.

Probieren macht schlau ..

viel Erfolg
Robert
 
Ist der Leim wasserlöslich? Dann vielleicht mit einer feinen Nadel oder Injektionsspritze Wasser injizieren und dann mim Draht vom Cockpit her durchrräumen? Liebe Grüße, einen daumendrückender Schorsch
 
Vielen Dank für eure Tipps.

Ja genau es geht um den Bowdenzug für das Höhenruder.

Durchstossen ging leider nicht. Ich werde heute Abend den Draht mal schräg abschneiden und das andere Ende in den Akkuschrauben setzen und versuchen aus zu "bohren".
Heiss mach wäre der nächste Versuch.

Der Leim soll Wasserfest sein, geht leider nicht. Aber 2 Versuche habe ich ja schon mal..

Bilder wollte ich euch natürlich nicht verheimlichen kommen aber erst wenn alles zusammen ist ;-)
 
Besser als schräg abschneiden ist es den Draht wie bei einem Drillbohrer anzuschleifen. Ist bei so einem dünnen Draht aber nicht einfach bis nicht möglich. Wie einen Schraubendreher anschleifen ist die einfachere Version. Man kann dann nur hoffen, dass sich dieser Behelfsbohrer nicht verläuft und den Bowdenzug zerstört.

Franz
 
Falls Du mit den obigen Methoden keinen Erfolg hast:

Wenn Du das Röhrchen nur vor den Servos und am Austritt hinten gegen Hin- und Her rutschen fixiert/geklebt hast, aber nicht mitten im Rumjpf, hast, ginge evtl auch Lösen dieser Fixierung vorn und hinten und das Einführen eines neuen Rohrs.
Dazu an das alte Rohr das neue Rohr festkleben, und zwar mit einem Draht, der lose auf der ganzen Länge durch das neue Rohr geht und noch ca 10 - 20 cm in das alte Rohr ragt, und dort bewusst festgeklebt ist. Im neuen Rohr entweder gar nicht oder nur auf ca 2 cm festkleben.

Die Übergangsstelle am Stoss zwischen den Rohren beidseitig vorm zusammenmkleben zuerst mit Feile, und zusammengeklebt mit Schleifpapier verrunden, damit es dort nicht hakt. Falls eine losgelöste ehemalige Fixierung durch den Rumpf muss, auch diese Stelle entweder abpetzen oder glattschleifen.

Dann das Konglomerat in Gänze durchziehen, dann sollte das neue Rohr dem alten problemlos in den Rumpf an den Engstellen vorbei folgen.
Wichtig ist, dass das neue Rohr dem alten folgt, es darf nicht auseianderflutschen. Beim Ziehen immer auf der anderen Seite nachdrücken.

Die Position des Drahts so wählen, dass nach dem Einziehen noch genug übrig ist zum Anlenken, falls möglich.

Wenn dann das neue Rohr in voller Länge drin ist, das alte mitsamt dem Draht vor der Klebestelle abpetzen, so dass der Draht wieder frei wird.
Den losen Draht im neuen Rohr, der jetzt nirgends mehr rausschaut, mit einem anderen Draht rausdrücken.
 
Vielen Dank für eure Tipps.

Ja genau es geht um den Bowdenzug für das Höhenruder.

Durchstossen ging leider nicht. Ich werde heute Abend den Draht mal schräg abschneiden und das andere Ende in den Akkuschrauben setzen und versuchen aus zu "bohren".
Heiss mach wäre der nächste Versuch.

Der Leim soll Wasserfest sein, geht leider nicht. Aber 2 Versuche habe ich ja schon mal..

Bilder wollte ich euch natürlich nicht verheimlichen kommen aber erst wenn alles zusammen ist ;-)
Sorry for writing in English. I have a rock'X from rs-aero. Once I had to repair the plane, and some epoxy glue got into the bowden cable. Ahhh! I applied heat with the soldering machine (I suppose 200ºC), heating the metal bowden cable, and soon after I moved the bowden metal cable with the help of a pliers. Eureka! Did not have any more problems again with the cable. I hope it helps.

Nacho Martínez
 
So der worst case ist eingetroffen, ich musste den Rumpf öffnen.
In den Ecken auf zu schneiden wird nichts bringen da es dort gut verklebt ist, also entschied ich mich den Deckel schräg ein zu schneiden damit ich in einkleben kann ohne dass er hinein fliegt. Ok es wurde sehr hässlich aber da es nachher nicht mehr sichtbar ist egal...

Da kam das Übel zum Vorschein, da hätte alles nicht mehr geholfen.
Mein Fehler war, dass ich das Rohr vom Bowdenzug mit Seku fest klebte und das machte das Rohr spröde / brüchig. Als ich jetzt mit "Gewalt" versuchte das Rohr frei zu stossen, ist es dort gebrochen.


Jaa jetzt war es einfach zu beheben, alles verklebt neu bespannt.
Muss dann nochmals etwas nachbügeln um die Folie bei den Rippen mehr zu spannen.

Mit den neuen Erfahrungen, ging das einkleben des Seitenruders auch besser ;-)

So sieht er aktuell aus.
 

Anhänge

  • IMG_20230125_032747.jpg
    IMG_20230125_032747.jpg
    202,5 KB · Aufrufe: 300
  • IMG_20230125_032707.jpg
    IMG_20230125_032707.jpg
    198,4 KB · Aufrufe: 308
  • IMG_20230124_151833.jpg
    IMG_20230124_151833.jpg
    156,5 KB · Aufrufe: 306
Hallo zusammen,

meiner ist nun auch fertig, 1120g mit den Komponenten von Robert, 1800mAh Akku und Unisens E. Hat alles gut geklappt, hier und da kleinere Änderungen, aber für mein erstes komplett gebautes Modell bin ich zufrieden. :-) Fliegt auch bisher klasse, nichts getrimmt, nur das richtige Wetter hat noch gefehlt.

Grüße Niko
 

Anhänge

  • IMG_8767.JPG
    IMG_8767.JPG
    603,2 KB · Aufrufe: 217
  • IMG_8768.JPG
    IMG_8768.JPG
    672,8 KB · Aufrufe: 217
Ich bin begeistert 😃

Heute endlich den Erstflug angegangen.

Ja hatte schon etwas ein mulmiges Gefühl. Erst der zweite Holzbaukasten den ich gebaut habe. Fliegen, naja geht aber....
Keiner auf dem Platz der mir den ersten Start werfen würde...

Nun gut, wird schon schief gehen und dann die absolute Erleichterung. Er zieht mir einfach so wie an der Schnur gezogen aus der Hand ohne irgend ein Trimmen perfekt gerade aus... 😳
Nach ein paar Runden gleich mal die Klappen spreizen und sehen ob er abzieht, nichts.. wird schön langsam und fertig 😳
Dachte ich bin im falschen Film.

2 Landungen gemacht und gleich bei Fuss. Kann ich mit anderen Flieger die ich schon länger fliege nicht mal 😅

Robert, vielen Dank für das super Modell. Ich bin mehr als Happy!!!
 

Anhänge

  • IMG_20230811_132440.jpg
    IMG_20230811_132440.jpg
    504,3 KB · Aufrufe: 102
Hallo Sascha,
das freut mich sehr zu hören, dass alles so reibungslos funktioniert hat und der Überraschungseffekt geglückt ist.

Robert, vielen Dank für das super Modell. Ich bin mehr als Happy!!!
Bitte gern geschehen ... für eine Fortsetzung wird gesorgt ;)

viel Spaß und viele tolle Momente in der frischen Luft mit dem Holz
Robert
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten