Slow Flyer + Ruderanlenkung

Hallo Leute,

ich habe leider noch nicht soviel Erfahrung im Bereich Slow Flyer. Daher meine Frage: Wie muss ich bei einem Slow Flyer ideal dioe Ruder anlenken? Mit Tesa, oder doch zusätzlich mit Scharnier?

Ich habe mir vor Kurzem den FlicFlac von ACT gekauft. Komme jedoch in diesem Punkt nicht klar.

Zusätzlich würde ich noch gerne wissen, wie man am besten die Ruderanlenkung herstellt. In der Bauanleitung steht, dass man die Kohlestäbe mit Schrumpfschlauch zusammenfönen soll, ist das wirklich der richtige Weg?

Für eine Antwort eines erfahrenen Piloten wäre ich dankbar.

Gruß & schönes Neues

UlliBase
 

Teredo

User
hallo UlliBase,

bei meinem Shockydoppeldecker funktioniert das mit dem Schrumpfschlauch sehr gut und die Ruderschaniere habe ich mit einfachem Tesa angeschlagen.
Bis jetzt, nach ca. 30 Flügen, hält noch alles.

[ 08. Januar 2005, 17:49: Beitrag editiert von: Teredo ]
 

mad133

User
hallo,

grundsätzlich gilt:
bei depronflächen die querruder mit tesafilm anschlagen. depron hat die eigenschaft sich bei kälte etwas zu verformen wo dann ein ruder scharnier gewaltig auf die beweglichkeit "drückt" das tesaband kompensiert die verformung.
wenn es sich um holzflächen handelt kann man auch auf das "klassische" schanier zurückgreifen.

die ruderanlenkung kann man mit schrumpfschlauch machen ist aber nicht optimal da der schrumpfschlauch irgendwann mal risse bekommt (so nach 30-40 flügen) ich empfehle die anlekungen mit 0,8 oder 1,0 mm federstahl und gfk-hörner (kavan) zu machen.

viele grüße
marcus

Besucht doch auch mal den Modellflugprofi.de

[ 10. Januar 2005, 14:01: Beitrag editiert von: mad133 ]
 

Tigger

User
Also grundsätzlich Tesa zu verwenden ist schon mal net richtig! Also es gibt da 3Möglichkeiten die mir spontan einfallen! 1.Mit Tesa! 2. Mit Depronschanier (einfach eine Nut einfräsen oder mit Cutter nicht ganz durchscneiden!) Kann man auch noch mit kleinen Tesaschaniere verstärken! 3.Möglichkeit: Mit Geschenkeband als Schanier! Klappt super gut! Einfach wie ein normales Schanier (halt nur mit Styrozack) einkleben!

Zu den Anlenkungen: Also das der brühig wird kann ich nicht bestätigen! Habe Slowies die schon 4Jahre alt sind bei denen die Anlekung noch nicht gebrochen ist! Und die habe ich ziemlich häufig schon geflogen! Es kommt auf den Schrumpfschlauch an! (Da gibt es wirklich unterschiede) Außerdem sollte zwischen den Kohlestäben ein Abstand von min. 3mm sein! Dann reibt da nix und dann reißt auch nix!
Viel Spaß beim langsam fliegen!

Toby
 

rubberduck

User gesperrt
hallo,
Tesa und Tesa ist nicht gleich TESA ... oder so ... :confused: ;)

Es gibt Tesa das zu steif ist, welches das nicht genügend haftet und Anderes das reißt.

Ich benutze so eine Art Paket-Tesa von dem ich 1cm Streifen abschneide.
;) ;)

Und die Sache mit dem Zusammenschrumpfen von Anlenkungsdraht und Schubstange 2mm CFK hat mich fast eine Loch im Flieger gekostet. Mit dem Föhn am Flieger schrumpfen ist praktisch (da schrumpft der Flieger gleich mit...)
Seitdem halte ich vorsichtig den Lötkolben an den Schrumpfschlauch (wenn ich schon am Fliegerle schrumpfen will).

juergen
 

Tigger

User
Oder mit dem Feuerzeug! So mach ich das! Und wenns zu Nahe am Depron ist ein Stück Pappe dazwischenklemmen! Bevor die Pappe anfängt zu brennen ist der Schrumofschlauch schon fertiggeschrumpft!

Toby
 
Moin,

es gibt so schöne Kupferbeschichtete Platten aus .. ja keine Ahnung aus was genau diese Leiterplatten ohne Löcher sind das.
Die werden im 90° Winkel gebogen und zwischen Depron und Schrumpfstelle gelegt.

Dann so einen süßen kleinen Gasbrenner in entsprechender Entfernung und voil la (oder so ähnlich) schon fertig :D

mfg Flo
 
Ich mach das mim Lötkolben. So auf Standart-Löttemperatur ( 320° ) und dann druff. NIx mit Vorsichtig, das passt schon... :D - Nur vorsichtig zum Depron hin, ist auch ein schönes Skalpel. ;)
Die Geschenkband-Scharnier Methode mag ich persönlich nicht so, bei mir hebt Tesa super ( der aus den Baumarkt Kruschtelkisten als 6er Pack... ).
 
Hallo !
Mein TIP als Schaniere für jegliche Flaps... Geschenkeband muss ich mal ausproben aaaaaber ich benutze von einem Schnellheftermit die dünne frontfolie diese ist Flexibel und hält ohne ende ... da habe ich mit einem scalpell beim meinen tragflächen 4 schlitze pro seite in die tragfläche so wie in den flaps eingeschnitten und dann auf den kleinen ca 1,5 bis 2cm langen folienstreifen am ende mit styrosekundenkleber oder 2Kompo kleber eingeschmiert und in die flächen gesteckt und danach das flap aufgesteckt ... fertig war das ganze ... ohne anschrägung eine suuuper bewegungsfreiheit und das hält todsicher und nicht nur 40 flüge sondern ewig ! was ich auch noch als schanier immer wieder empfehlen kann ist der altbekannte trick mit den tesaschanierenwo man die 2 tesastücke verdreht mit den enden überlappend aufeinander klebt ! das müsste altbekannt sein !

aber recht fummelige arbeit dann besser schnellhefterfolie ... wenn es geht die dünne von den billigheftern !
gruss patrick
 
Oben Unten