Speedfire 2

Auf alle Fälle, beide Knüppel ausrüsten mit Knüppelschaltern MUSTHAVE!
 
Ich fliege Gas auf Knüppelschalter. Motor EIN ist hinten, es ist einfacher den Motor am Schalter nach vorne auszuschalten, weil der Knüppel eh ganz vorne ist , vorne Klappen komplett ein, hinten komplett raus, und einen schönen Widerstand liefert .,
Anderer Knüppelschalter Thermikstellung und Normalstellung.
Zum starten (wenn ich selber werfe) habe ich auf einen anderen gut erreichbaren Schalter Halbgas programmiert.
Bin 2019 zum ersten mal F5B Wettbewerb geflogen,und hab dann nach vielen Tipps der anwesenden Piloten meine Anordnung und Belegung der Steuerung fast komplett umgestellt. Ist nach über dreißig Jahren Modellflug nicht ganz einfach, aber mittlerweile wieder in Fleisch und Blut übergegangen.
 
Der Einbau von Knüppelschaltern ist bei der MZ-24 möglich aber mit ordentlich Arbeit verbunden. Ich werde jetzt erst mal weiter mit Gas auf Knüppel und festen Bremsstellungen testen.

Ray, deine neue Anordnung wäre interessant zu wissen.

Gruß, Holger
 
Hallo Holger,

meine "neue" Anordung ist die im Text beschriebene und funzt hervorragend.
Gruß
Ray
 
aber wie gesagt, was gewohntes bring man nur schwer wieder aus dem Kopf, lieber gleich umstellen.
 
oh, das habe ich dann falsch verstanden. Ich dachte, neben den Knüppelschaltern wären das noch weitere Schalterbelegungen. Ist jetzt klar, danke.
 

ingov

User
Danke für die Erklärungen.
Das ein Knüppelschalter optimal ist sehe ich ein.
Ich fliege auch mit einer mz-24 pro und da ist das nicht so ganz einfach, vor allem aber auch nicht ganz billig.

Mir ist wichtig, dass das Gas auf einem nicht rastenden Schalter ist. So ist beim loslassen immer aus.
Ich fliege Mode 2 und habe so die linke Hand bei F5B frei. Mit der schalte ich die Flugphasen, den Motor und ggf. Butterfly auf dem Gasknüppel.

Aber ich bin für neues offen und wenn mir mal ein Knüppelschalter über den Weg läuft baue ich den natürlich ein :-)

Gruß Ingo
 

ingov

User
Flieger für über 2000€ bewegen und dann bei der Sicherheit wegen ein paar € knausern :rolleyes:
Hmm, ich sehe da kein Sicherheitsproblem. Das musst du mal erklären.
Und ja, der Flieger kostet (für mich) extrem viel Geld. Das heißt aber nicht, dass jeder, der sich so ein Ding zusammen spart dann auch noch ohne zu zucken 120 Euro für Zwei Schalter ausgibt/ausgeben kann.
 
Das Geld für 2 Schalter wäre nicht das Problem, aber ich scheue den Aufwand und mache mir Sorgen, dass ich das nicht hinbekomme. Die Einbauanleitung bei rctechnik für Graupner Handsender habe ich angesehen. Schon das "losbrechen" den Knüppels und das Hohlbohren schreckt mich ab.

Butterfly auf dem Gasknüppel ginge ja, dann wäre die volle Bremse eben bei Knüppel vorne. Da ich mit meinem Thermikschleicher nur sehr selten Butterfly auf Knüppel geflogen bin, genau 5x, werde ich mich auch an volle Bremse hinten gewöhnen. Ich muss aber auch nicht auf dem Punkt landen, daher würden mir zwei oder drei moderate Bremsstellungen reichen.

Ich wäre für eine kurze Erklärung bzgl. des Übergangs in die Thermik-Stellung dankbar, das habe ich noch nicht verstanden, wie ich da sinnvoll aus der Speed Stellung in die Thermik Stellung komme, ohne dass es Nase hoch in den Stall geht.

Ich frag mal den Graupner Service, ob die das machen.

Gruß, Holger
 

Gerben

User
Jeder soll es machen wie es Ihm gefallt. Das ein Knuppelschalter unbedingt erforderlich ist, kann ich nicht zustimmen.

Ich habe Knuppelschalter versucht, Motor auf den Knopf vorne am Knuppel, konnte damit nicht klar werden und habe es nach 4 Flugtage wieder ausgebaut. Normalen Knuppel wieder eigebaut, der Knuppel mit Schalter sammelt mittlerweile Staub in die Bastelkiste.

Gas ist bei Mir wieder am Schalter, gefallt mir an besten.
 

Gerben

User
Ich wäre für eine kurze Erklärung bzgl. des Übergangs in die Thermik-Stellung dankbar, das habe ich noch nicht verstanden, wie ich da sinnvoll aus der Speed Stellung in die Thermik Stellung komme, ohne dass es Nase hoch in den Stall geht.
Zuerst Modell langsam machen, dan auf Thermik Stellung umschalten. Falls Du möchtest mit eine 1-2Sec Umschaltverzögerung.
Dan soll das Modell gar nicht auf die Nase gehen (wenn den Schwerpunkt auch halbwegs passt).
 

Rätl

User
Ich wäre für eine kurze Erklärung bzgl. des Übergangs in die Thermik-Stellung dankbar, das habe ich noch nicht verstanden, wie ich da sinnvoll aus der Speed Stellung in die Thermik Stellung komme, ohne dass es Nase hoch in den Stall geht.
Hallo Holger,

die Übergänge der Flugphasen langsam einblenden. Dann von Speed in Strecke gehen, Geschwindigkeit rausnehmen, in Thermik schalten und ggf. dabei etwas drücken bzw. das HR der Flugphase anpassen und wenn nötig, die Verwölbung reduzieren bzw. zwei Thermikphasen programmieren oder die Verwölbung über einen Drehgeber anpassen. Ob der Aufwand im F5B so nötig ist, kann ich mir aber nicht vorstellen. Auch das schnelle Durchschalten von Speed auf Thermik macht für mich nicht soviel Sinn.

Viele Grüße
Matthias
 
Danke Gerben, Matthias.

Was ist denn "Strecke"? Ich habe Petrs Anleitung folgend drei FPs Speed, Thermik und Butterfly. Ich habe jetzt gelernt, dass der Flieger erst langsam sein soll, bevor ich auf Thermik umschalte, das probiere ich mal aus. Außerdem habe ich die Thermik Stellung mal halbiert, um mal einen Effekt zu spüren. Die QR Ausschläge bei der Landung habe ich dafür etwas erhöht, damit die Fuhre auch mit gesetzten Klappen besser steuerbar ist.

Jetzt ist alles für einen weiteren Testflug eingestellt nun ist es windig und nass - toll.

Gruß, Holger
 

Rätl

User
Hallo Holger,

bei Strecke stehen bei mir die Klappen im Strak, also nichts ist verwölbt. Die Phase hab ich in der Schaltermitte, oben Thermik und unten Speed.
 

tomtom

User
Salve,
eine Speedstellung der Klappen, also hoch, gibt es bei dem Flieger laut HP von Petr nicht.

Gruß
Thomas
 

Gerben

User
Ich bin ein einfacher Mensch (nuja, nicht immer, aber gut ist es), bei die Avioniks habe ich nur zwei Flugphasen, Speed(=Strecke) und Thermik. Reicht :)

Ab und zu doch ein 3. Flugphase, aber nur in den fall das ich etwas testen Möchte.
 
Oben Unten