The legendary fat fighter; Basics

Ich habe das gekauft, welches auf der Seite vom Bausatz bei Scale-Parkflyer.de verlinkt war:
Screenshot von Scale-Parkflyer.de:
1618153021821.png

Da landete ich auf der Seite von Pichler (Art. Nr. C6899). Das war dann wohl falsch 😂. AnfĂ€ngerpech.
Ok, ich habe gesehen, es gibt Einziehfahrwerk 90° einklappend fĂŒr links und fĂŒr rechts.
Danke fĂŒr den Link. Aber das ist mir zu schwer 2 x 84 gr.. Das was ich habe wiegt 2 x 27 gr.
Gruß Ralf
 

StephanB

Vereinsmitglied
Ralf, deine Frau hat mit dem Bausatz als Geschenk einen guten Geschmack bewiesen. Baue sie so leicht wie möglich. Dann stell sie vorsichtig beiseite und lerne Fliegen mit einem AnfĂ€ngermodell. Da gibts tolle Sachen. Und wenn du das dann beherrschst, ran an die Corsair. Ich prognostiziere, dass das ansonsten schief geht. Ein völliger AnfĂ€nger ist mit den Modellen der Legendary FAT Fighters fliegerisch ĂŒberfordert.
Gruß
Stephan
 
Ich habe das gekauft, welches auf der Seite vom Bausatz bei Scale-Parkflyer.de verlinkt war:
Screenshot von Scale-Parkflyer.de:
Anhang anzeigen 11953540
Da landete ich auf der Seite von Pichler (Art. Nr. C6899). Das war dann wohl falsch 😂. AnfĂ€ngerpech.
Ok, ich habe gesehen, es gibt Einziehfahrwerk 90° einklappend fĂŒr links und fĂŒr rechts.
Danke fĂŒr den Link. Aber das ist mir zu schwer 2 x 84 gr.. Das was ich habe wiegt 2 x 27 gr.
Gruß Ralf

Hi Ralf,

ja, richtig, das beim Frank verlinkte Fahrwerk ist falsch... FRAAAAANK!!!!!! :rolleyes:

Das hier wĂ€re fĂŒr die Corsair und P40 richtig:
Einziehfahrwerk elektr. 90° (S) (rechtseindrehend), 21,95 € (pichler.de)
Einziehfahrwerk elektr. 90° (S) (linkseindrehend), 21,95 € (pichler.de)

Gruß
Mathias
 
Hallo zusammen,

bisher habe ich meine Depron- Machwerke mit dickem Edding in der Luft erkennbar gemacht- Finish oder gar Design möchte ich das nicht nennen... Bisher war das auch gut so, da ich diese Flieger meistens zum probieren von Figuren oder bei extrem bockigem Wetter benutzt (im wahrsten Wortsinn) habe. Da ists nicht so schlimm wie das Fliechzeuch nach wenigen Nachmittagen im Einsatz aussieht.

Wenn ich mich allerdings gerade hier bei den Fatties so umsehe- womit macht ihr die Modelle so wunderschön?
Konkret- welche Farben und welche Technik verwendet ihr?

GrĂŒĂŸe
Falk
 
Die Wahl des Lackes kommt halt immer auf den Anwendungsfall an. Ich mache das oft mit Edding (o.Ä.). Auch Email Farben von Revell eignen sich teilweise sehr gut.
Man kann Depron Modelle auch mit BĂŒgelfolie bespannen!
 

StephanB

Vereinsmitglied
Hallo zusammen,
(..)
Wenn ich mich allerdings gerade hier bei den Fatties so umsehe- womit macht ihr die Modelle so wunderschön?
Konkret- welche Farben und welche Technik verwendet ihr?

GrĂŒĂŸe
Falk
Hi Falk,
große FarbflĂ€chen werden abgeklebt und die Grundfarbe meistens mit der Spraydose aufgebracht. Marabu Do-it hat sich bewĂ€hrt. Nicht die Effektlacke, die fressen Depron. Wenn du pinseln willst, gehen die Acrylfarben von Kreul gut, sind halt leider so kleine teure FlĂ€schelchen. Die Farbe deckt aber super.
Dann geht es im Regelfall mit Airbrush weiter. Weathering, Licht und Schatten, StĂ¶ĂŸe und Nieten.... Die Cracks machen dann noch Wasserschiebebilder.
Meist muss man nicht viel machen, um eine langweilige FarbflÀche erheblich aufzuwerten.
Ein 3d-Drucker zur Herstellung von Auspuffattrappen usw. ist nicht schÀdlich. :D
Man kann den Aufwand ziemlich weit treiben, ich mache das aber nicht.
Gruß
Stephan
 
@ Stephan,
ich werde Deine Prognose beherzigen đŸ˜©.
Ich hĂ€tte mir sowieso nicht zugetraut, den Erstflug zu machen. Mein Plan war gewesen zu einem von Euch zufahren, oder auf ein Treffen, sofern das wieder geht, um einen von Euch Profis um den Virgin Flight zu bitten. NatĂŒrlich völlig unverbindlich und auch ohne RegressansprĂŒche bei Kleinholz.
Wenn ich so Eure Videos von den FlĂŒge ansehe, z.B. die Spitfire 👍 und die ME262 👍 echt super, wie schön ruhig die Dinger sich in der Luft bewegen.
FĂŒr mich steht erst Mal das Basteln und Schrauben im Vordergrund. Bevor ich damit anfange will ich erst alles haben, was ich benötige. So'n kleiner Fahrwerksfehlkauf wirft mich nicht aus der Bahn.
Momentan mache ich einen auf Sponge Bob und sauge ich hierzu bei Euch die Info's dazu auf. Möchte nur nix falsches verbauen und damit das Modell gleich von vorn herein zum Scheitern verurteilen. Ok, wenn spĂ€ter Mal was zu Bruch geht: Basteln mach Spass đŸ€Ź.

@ Mathias,
danke fĂŒrs kucken 😳 und den Link. Wird heute noch bestellt

Öööhhmm 😇: Ich hab ein Einziehfahrwerk abzugeben! Jemand Interesse?
 
Also, wenn ich dann tatsÀchlich Lunte gerochen habe: So 'ne Zero sieht auch echt cool aus.
 

StephanB

Vereinsmitglied
Ralf, du wirst hier sicher jede denkbare UnterstĂŒtzung beim Jungfernflug bekommen, nur bringt dir das nicht viel. Auch wenn klar ist, dass das Modell prima fliegt, kannst du es trotzdem noch nicht steuern. Optimal wĂ€re es, wenn Du dir einen nahegelegenen Verein suchst und dort um AnfĂ€nger-UnterstĂŒtzung nachfragst. Wirst im Regelfalle herzlich empfangen, Nachwuchssorgen kennt fast jeder Verein. Nach einer Saison hast Du einige Erfahrungen gesammelt und bist bereit fĂŒr die Corsair.
Gruß
Stephan
 
Optimal wĂ€re es, wenn Du dir einen nahegelegenen Verein suchst und dort um AnfĂ€nger-UnterstĂŒtzung nachfragst. Wirst im Regelfalle herzlich empfangen, Nachwuchssorgen kennt fast jeder Verein. Nach einer Saison hast Du einige Erfahrungen gesammelt und bist bereit fĂŒr die Corsair.
Gruß
Stephan
man kann dort sehr oft Lehrer-SchĂŒler-Betrieb machen, das drĂŒckt die Verlustquote immens.
Bei mir war es am Anfang (allein, man will sich ja nicht blamieren) so das ich 3 min. auf dem Platz war und dann 3 Wochen in der Werkstatt.
Das VerhÀltnis hat sich dann Gott sei Dank im Laufe der Jahre gedreht....
LG
Thomas
PS: fĂŒr den Einstieg sollte das Modell einfach zu reparieren sein und hĂ€sslich > das senkt Hemmschwellen:D Die Corsair ist dafĂŒr viel zu schön😍
 
Jungs, ich bin ehrlich berĂŒhrt, dass Ihr so besorgt seid. đŸ˜„. Ehrlich!
Trotzdem werde ich zwecks Erstlings-Setup und Justierung von den Grund-Einstellungen fĂŒr den Virgin Flight schauen, dass evtl. mich jemand unterstĂŒtzt, der solche Dinger schon geflogen hat. Keine Angst, ich habe noch nicht begonnen :D, das wird also noch dauern.
Hab schon Mal gegoogelt, bei uns hier in GD gibt's einen Club. Und dabei gleich festgestellt, das sie denen nach (60 Jahren!) letztes Jahr das FluggelĂ€nde gestrichen haben. Umgehungsstrasse und Erweiterung Industriegebiet waren die GrĂŒnde.
Es gibt in GD auch ein 250m2 ModellbaufachgeschÀft. Sch.... Corona, sonst wÀre ich schon lÀngst da gewesen. Aber der Inzidenzwert hat heute die 200er-Marke geknackt.
Heute kam das Einziehfahrwerk 90° drehend. Hab Mal beide gegenĂŒbergestellt. 34 gr. vs 29gr. Der Flansch ist etwas grĂ¶ĂŸer wg. dem Drehmechanismus, aber Stange und Aufnahme f. Stange sind ja auch schon dran. Ich denke das Mehrgewicht geht i.O.
GrĂŒĂŸe Ralf
 

AnhÀnge

In grau ist natĂŒrlich auch nicht schlecht. Das blau, was ich bisher im Forum sehen konnte, ist mir fĂŒr meinen Geschmack immer etwas zu hell gewesen. NatĂŒrlich waren die Dinger trotzdem schön lackiert. Evtl. liegt das auch am Depron selber. Mit den Übrigbleibseln vom Bausatz mach ich mal Lackierversuche.
Es gab sie ja in echt auch in unterschiedlichen Farben. Je nach Einsatzzweck Navy, Marine, ... Ich muss mal in meinem Fotoarchiv graben. Ich war vor 4 Jahren in England in Duxford auf der Imperial Airshow und stand direkt vor einigen, die dann auch im Formationsflug mit Mustangs und Spitfires ĂŒber unsere Köpfe geflogen sind. War endgeil! Hab auch ein bischen mit den Piloten gequatscht.
In dem Imperial War Museum auf dem selben GelÀnde standen dann auch noch welche. Muss die Fotos suchen.
1619251496132.png
1619251618671.png

BezĂŒglich der Decals suche ich nach einer Lösung, Wasserabziehbilder auf meinem Farblaserdrucker machen zu können. Ich glaube auch in der Forumssuche du schon was gefunden zu haben.
Ist ja noch Zeit bis dahin.
Gruß Ralf
 
Hallo Ralf,
Wasserabziehbilder auf meinem Farblaserdrucker machen
Das ist grundsÀtzlich ganz einfach. Transferfolie nennt sich das in der Bucht. Gibts in transparent und in weiss, weil der Drucker ja kein weiss kann.
Das bedruckst du mit deinem Drucker, lÀsst es trocknen und versiegelst es mit Klarlack.
Das ganze verarbeitest du wie ein ganz normales Wasserabziehbild.
Ist wie gesagt ganz easy, was es (bei mir ) komliziert macht, ist immer erstmal das Erstellen der Druckvorlage.
Vlt. kann da einer der Profis hier was dazu sagen...

Ach, und die Haltbarkeit auf der rauen DepronoberflĂ€che ist BEI MIR auch nicht der BrĂŒller :rolleyes:

GrĂŒĂŸe und schönes WE
Falk
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich hatte im Internet nach den original Farbtönen geschaut. Bei Modellbau Koenig gibt es die fĂŒr airbrush in 30ml Flaschen gebrauchsfertig.
Meine Corsair hatte einen dĂŒnnen Überzug Parkettlack vorm brushen bekommen.
Die decals sind von Callie graphics und kommen mit Transferfolie. Habe dort schon fĂŒr so manches Modell bestellt und es gibt dort viele Designs
Mit der rauen OberflÀche habe ich auch zu knabbern gehabt
 
@ Falk,
die Druckvorlage stelle ich mir wiederum nicht so schwierig vor. Bilder bekommst Du bestimmt ĂŒber die Google-Suche, z.B. mit Snipping-Tool ausschneiden und in ein Word.doc ĂŒbertragen. Die Zeichnungswerkzeuge sind dort gar nicht schlecht. Falls Du ein Bildbearbeitungsprogramm hast, noch besser.
Das mit der Transferfolie habe ich auch schon mitbekommen. Wenn es soweit ist, werde ich mir was passendes besorgen. Ich glaube auch, dass Klarlack drĂŒber das Beste sein wird. Hilft womöglich auch ein bischen gegen Ausbleichen.

@ Ingo,
die Decals von Deiner Corsair scheinen wohl auch von Callie zu sein. War grade auf deren Homepage :D. Ziehe ich auf alle FĂ€lle als Alternative in ErwĂ€gung. Im Hollein-Shop habe ich auch schon Armaturen-Bilder fĂŒr das Cockpit gefunden. Bei Callie gibt's sogar Original Armaturen als Abziehbilder. Leider ist kein Maßstab dabei um zu sehen, wie groß die sind. Wir sind halt nicht Scale mit den Fatties.

Gruß Ralf
 
Hi Ralf
Ja die sind von Callie. Habe 1/12 scale genommen. HĂ€tte die Hoheitsabzeichen auch noch customized ohne Aufpreis bekommen damit die optisch besser auf den FlĂŒgeln aussehen. So gefĂ€llt es mir auch
Verwende die decals von ihr seid Jahren auf diversen Modellen
Der Service sagt mir zu und preislich auch gut
Zu den Instrumenten, bei Callie ist es kein Problem die GrĂ¶ĂŸe die du wĂŒnscht mitzuteilen. Die Maße in mm ist kein Problem und ohne Aufpreis
Bei meiner He 219 und 2 Horten war das kein Akt und die decals nach 2 Wochen im Briefkasten đŸ“«
Ingo
 
Zuletzt bearbeitet:
Mit Decals mache ich es so:
Der Werbeshop in unserem Dorf ist da recht gĂŒnstig und schnell.
LG
Thomas
 
So, nachdem ich am Samstag und Sonntag noch im Internet eingekauft habe, dass die Heide wackelt, trudeln so langsam die ersten Sachen ein. Heute kam die Fernsteuerung. Deutschen Anleitung habe ich mir schon aus dem Internet runtergeladen. Wenn ich das richtig erkannt habe, benötigt der EmpfĂ€nger eine separate Stromversorgung, die auch in den Flieger muss. Eigentlich logisch, wenn ich so drĂŒber nachdenke. Die Servos wollen ja auch versorgt werden. :rolleyes:. Ok, also schaun' mer Mal, was wir da machen. Wird eh noch jede Menge fehlen. Bei den RĂ€dern fĂŒr's Fahrwerk und Spornrad konnte ich mich auch noch nicht entscheiden. Mal sehen, was diese Woche noch alles kommt.

Gruß Ralf
 
Oben Unten