Turbinen Neuling ein paar Fragen

Hallo Turbinen Gemeinde,
nach meiner anfänglichen Impeller Begeisterung hat es mich nun doch erwischt, das nächste Projekt wird ein Turbinen Flieger. Ab einer gewissen Größe macht der Impeller wirtschaftlich einfach keinen Sinn mehr. Der Bausatz ist bei Herrn Schmalenbach schon bestellt und eine gebrauchte Turbine habe ich auch schon gekauft. Bis der Flieger abhebt wird natürlich noch reichlich Zeit vergehen, Bauthread folgt noch sobald es losgeht.
Jetzt soll erst mal die Turbine getestet werden, hierzu muss ich natürlich noch einen Tank bauen, den werde ich aus einem Richter Tanksystem bauen. Und hier ist schon meine erste Frage.
Wie sinnvoll ist ein Hoppertank? Klar stellt sich die Frage für den Teststand nicht aber wenn ich einen Richter Verschluss bestelle spielt es schon ein Rolle ob ich einen mit zwei (bei Verwendung eines Hoppertanks)oder mit drei Bohrungen bestelle.
Weiterhin habe ich noch eine Frage zum Turbinen Akku, da ich noch einen 2 S Akku bestellen Muss ist die Frage welche Kapazität würdet ihr mir empfehlen und welche c Entlade - Rate muss der Akku haben.

Daten zum Flieger und Turbine.
Schmalenbach Panther klein 1,8 Spannweite geplantes Abfluggewicht ca. 10kg.
Turbine Jet Cat P80 SE

Viele Grüße
Alex
 
HI Alex,

Hoppertank ist bei normalen Tanks sicher sinnvoll, wenns räumlich und von Gewicht her reinpasst, kenne aber auch einige Kollegen, die ohne fliegen.

Hast du schon mal über einen Platyplus Trinkbeutel als Tank nachgedacht? Ich hab sehr gute Erfahrugem damit gemacht. Gibts in 2 Liter Größe, ist viel leichter als vergleichbare GFK Tanks und Hopper Tank und das ganze Entlüftungs-, Verbindungs- und Betankungschlauchgedöns brauchst Du dann auch nicht mehr. Ein Schlauch und das wars. Hab mal ein Foto vom Einbau des 2 Liter Beutels in meine l39 angehängt. Hoffe man kanns erkennen.
VG, Stephan
 

Anhänge

  • Alba7.JPG
    Alba7.JPG
    45,5 KB · Aufrufe: 54
Hoppertank

Hoppertank

Hallo Alex,
vor genau diese Frage stand ich im letzten Jahr auch.
Nachdem ich genau wie Du diese Frage gestellt habe war ich nachher kein bisschen schlauer.
(bitte nicht falsch verstehen)
Einige fliegen ohne Hopper und das ohne Probleme andere mit Hopper auch ohne Probleme.
Hab mich dann für einen Hopper entschieden, weils mir ein besseres "Bauchgefühl" gab.
Viel wichtiger finde ich die Saugleitungen gross genug zu dimensionieren, damit der Sprit beim Ansaugen
nicht kavitiert. Ist bei der relativ kleinen Turbine wahrscheinlich eh kein Thema aber ein Mehraufwand ist es auch nicht. Somit würde ich die Saugleitungen in 6mm ausführen alles was auf der Druckseite liegt reicht in 4mm.
Zum Turbinenakku bleibt nicht viel zu sagen alles ab 3000 mAh ist denke ich Ok.
Entladerate ist eh bei 20-25C das reicht dicke aus.
Wenn Du vorne Gewicht brauchst kannste den Akku auch grösser machen.
Hab ich auch. Fliege lieber mehr Ampere spazieren als Blei.

Gruß Nicolas
 
Hi Alex,
kenne diesen Flieger bestens, hab ihn jahrelang geflogen.
Mit einem (1) Richter-Verschluss wirst du nicht weit kommen, da die Teile ja für PET Flaschen sind. Du müsstest 2 x 1 Ltr. von ihnen im Schwerpunkt unterbringen und das wird bei der Panther mit den Fahrwerksschächten etc. schon recht eng. Lass die beiden Tanks vorher auf jeden Fall Probe sitzen, ob der Platz reicht, ansonsten eben selber einen entsprechend geformten Tank machen. Ich hatte mir damals als Tanks 2 x 1 Ltr. Flaschen aus dem Chemiefachhandel besorgt (kürzer und größerer Durchmesser als PET) und einen Hopper mit 0,5 Ltr. in der Nase dazu installiert. Ist insgesamt preiswerter als die Lösung mit den sehr guten aber auch teuren Richter-Verschlüssen.
Noch ein Wort zum Hopper: Die Diskussion darüber wurde hier schon intensiv geführt (Suchfunktion) und spaltet die Jetwelt in zwei Lager. Bei der Panther würde ich einen reinmachen, kostet dich zwar minimal mehr, bringt eigentlich nur Vorteile, Nachteile nicht erkennbar.
Mit der P80SE ist der Vogel auch adäquat befeuert, mit eingebautem Kerostart reicht ein 2s Lipo 3000-er mit 20C locker aus.
Grüße otto
 
Schon mal vielen Dank für die vielen Tipps.
Ich denke ich werde einen Hopper einbauen, vorher warte ich aber erst mal auf den Flieger um die Platzverhältnisse zu sichten.
Auf dem Teststand nehme ich dann erst mal einen alten Kunstflugtank den ich noch rum liegen habe.

@ Stephan
Dies Platyplus Trinkbeutel, gibt es die in allen Größen und sind sie stabil genug, wie hast du die befestigt im Flieger ?

Viele Grüße

Alex
 
Hi Alex, zu den Platiplus Beuteln gibts einen eigenen Thread entweder hier oder im Nachbarforum, musst mal über die Suchfunktion gehen. Die gibts es in verschiedenen Größen, ich hab meinen über einen Outdoor Shop bezogen. Material ist sehr solide und zäh, nicht zu vergleichen mit Plasma Beuteln und ganz sicher kerosinfest. Habe meinen über 4 Jahre ohne Probleme in einer Falcon 120 geflogen.

Befestigt ist er bei mir am "Beutelhals". Der ist aus festem Kunsstoff und hat vor dem Verschluss eine umlaufende Nut. Die vorhandene Erleichterungsbohrungen am Spant habe ich um einen Halbkreis mit dem Innendurchmesser dieser Nut erweitert, den Beutelhals eingesteckt und dann mit dem aufgeschraubten U-förmigen Sperrholzbogen mit gleichem Durchmesser von unten gesichert. Sieht man in etwa auf dem Foto. Hält bombenfest und ist jederzeit durch Abschrauben des Sperrholzbogens wieder demontierbar. Der Beutel selbst liegt schwimmend im Rumpf (an der Stelle mit Schaumstoff ausgekleidet) und wird in der Albatros nach oben durch zwei Halbspanten aus Sperrholz in Position gehalten. Im thread dazu sind aber noch andere Befestigungen vorgeschlagen.

Neben dem Gewichtsvorteil fand ich das gute an der Lösung, das du ein völlig luftfreies und sehr einfach gestricktes Kraftstoffsystem hast.

VG, Stephan
 
Hallo Alex,

willkommen in der Jetwelt :cool:. Ich bin letztes Jahr eingestiegen und habe schon einige erfolgreiche Flüge hinter mir.

Bezüglich Turbinenakku schau´ mal in Deine Bedienungsanleitung, da sollte ein ungefährer Wert für den Stromverbrauch angegeben sein. Bei mir (P100RX) steht da z.B. pro Flug bei insgesamt 10-minütiger Betriebszeit ein Wert von 350-600 mAh (bei 3-Zellen LiFePo). Nimm die Mitte und überleg´ Dir für wieviele Starts Du die Maschine auslegen willst. Aber mit 2S und 3000 mAh liegst Du schon ganz gut.

Dann das leidige Thema Hopper: Es ist wie schon oben geschrieben wurde, der eine sagt so, der andere so. Ich war letztes Jahr zum Einstieg in die Jetfliegerei auf dem Jet-Rookie-Meeting. Da sind nun wirklich die hochkarätigen Jetpiloten aus ganz Deutschland als Lehrer anwesend und auch hier sind die Meinungen nicht einheitlich. Ich habe mich dann gegen einen Hopper entschieden weil erstens mein Haupptank auseichend groß ist (3,2 Liter im New Rookie mit der kleinen P100RX) und ich mir zweitens einfach das Gewicht sparen wollte. Den Hopper fliegt man schliesslich immer vollgetankt nutzlos durch die Gegend. Bisher hatte ich keinen Turbinenabsteller. Vielleicht denke ich anders wenn es das erste mal passiert. Hopper ja oder nein ist halt wirklich eine ganz persönliche Entscheidung - muss jeder selber wissen - es geht beides.


Gruß,

Christof
 
... noch was vergessen:
Wie Otto oben schon mal erwähnt hat: achte unbedingt drauf, daß Dein Tank im Schwerpunkt liegt. Der Gewichtsunterschied voll/leer ist doch ganz erheblich. Das sollte idealerweise nichts am Schwerpunkt der Maschine ändern.
 
Hallo Alex,

Panther ist eine gute Wahl war auch mein erster Jet ,Du must nur aufpassen hinten so leicht wie möglich zu bleiben und alles nach vorne zu bauen ,sonst bekommst Schwerpunktprobleme.Tank wird eng im Schwerpunkt baue auch gerade wieder eine werde berichten welcher Tank es geworden ist.

Grüße
Karl-Heinz
 
Hallo Karl Heinz,
hattest du den kleinen Panther von Schmalenbach oder den großen?
Wo hast du die Servos für das Höhenruder und das Seitenruder eingebaut.
In den Dämpfungsflächen oder im Rumpf und mit Bowdenzügen abgelenkt.
Beim Seitenruder würde ich mich das ja noch trauen aber im Höhenruder?

Viele Grüße

Alex
 
einstieg

einstieg

Hallo Alex
komm zum Jet Rookie Fliegen nach Berlin. Termin ist in Jet Power veröffentlicht.
Dort werden alle offenen Frgaren beantwortet. Bzw. dort siehst Du wie andere Deine Fragen gelöst haben.

Viele Grüße
F86Skyblazer
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten