Unerlaubte Teile laut Regeln in BRD und A

D6373B64DCAD4D6597B9B782DA1FC692.png

120m maximale Flughöhe sollten uns bei RES wie auch bei F3K nun wirklich nicht schrecken. Wie beim Log-Diagramm eines 6-Minuten-Flugs nach einem Start an der 50m Leine ist darunter ganz viel Raum für Möglichkeiten. Ein Problem ist nur die Einhaltung der maximalen Flughöhe, wenn Vario nicht erlaubt ist.

Gruß Hans
 

jafo1

User
Verständnisfrage: Es geht doch bei der 120 m Begrenzung um das sogenannte Wildfliegen oder jetzt um das Fliegen außerhalb von Modellflugplätzen plus der Frage einer Verbandsmitgliedschaft des Piloten oder? Wenn ich die Beiträge lese, hört sich das anders an. Habe ich da etwas überlesen?

Gruß Karsten
 
Leider nein, die 120 Meter gelten auf allen Flugplätzen, ausgenommen der Verein hat eine Genehmigung, um höher zu fliegen, welche aber in Ö leider nur wenige besitzen!
 

pro021

User
Ich gebe zu bedenken das übertriebene Regelwut eher schlecht für
jede Sportart ist. Auch F3K hat mal so easy, günstig und
kameradschaftlich begonnen. Es wurde nie protestiert, die Bewerbe waren sehr gut besucht, es wurden Freundschaften geschlossen. Meine Begeisterung stammt aus dieser Zeit. Leider gibt es immer wieder Paragraphenreiter und Protestierer welche regelrecht jede Gelegenheit suchen um zu erklären was einzuschränken oder zu ändern ist. Buchhalter halt. Dabei weiß jeder dass die richtige Kurve mehr bringt als ein Flügel aus der Form jemals bringen kann.
Mein Tipp: weniger Geschrei und Gegacker......mehr fliegen!

Gruß Heinz
 

jafo1

User
Ich gebe zu bedenken das übertriebene Regelwut eher schlecht für
jede Sportart ist. Auch F3K hat mal so easy, günstig und
kameradschaftlich begonnen. Es wurde nie protestiert, die Bewerbe waren sehr gut besucht, es wurden Freundschaften geschlossen. Meine Begeisterung stammt aus dieser Zeit. Leider gibt es immer wieder Paragraphenreiter und Protestierer welche regelrecht jede Gelegenheit suchen um zu erklären was einzuschränken oder zu ändern ist. Buchhalter halt. Dabei weiß jeder dass die richtige Kurve mehr bringt als ein Flügel aus der Form jemals bringen kann.
Mein Tipp: weniger Geschrei und Gegacker......mehr fliegen!

Gruß Heinz
Morgen,
eine Regelwut kann ich nicht wirklich wirklich erkennen, zudem es hier ja eher um Bauvorschriften als Teil jener geht. Der Tenor aus der Diskussion ist wohl, dass die Regeln gut sind und im Moment keiner Änderung bedürfen. Arbeit gibt es perspektivisch beim Angleichen von internationalen Standards. Das Problem bei F3K sind dann doch wohl eher die hohen Preise für die Modelle. Ein teures Modell verleitet vermutlich eher zu Diskussionen. Die einzigen Regelverstöße, die ich persönlich erlebt und z. T. mit verursacht habe, waren, dass da aus Versehen mal ein Helfer (meist der Seilholer) zu viel beim Piloten stand. Da gab es eine Verwarnung und null Diskussion mit dem Offiziellen.

Gruß Karsten
 
Zuletzt bearbeitet:

pfeiferl

User
Ich gebe zu bedenken das übertriebene Regelwut eher schlecht für
jede Sportart ist. Auch F3K hat mal so easy, günstig und
kameradschaftlich begonnen. Es wurde nie protestiert, die Bewerbe waren sehr gut besucht, es wurden Freundschaften geschlossen. Meine Begeisterung stammt aus dieser Zeit. Leider gibt es immer wieder Paragraphenreiter und Protestierer welche regelrecht jede Gelegenheit suchen um zu erklären was einzuschränken oder zu ändern ist. Buchhalter halt. Dabei weiß jeder dass die richtige Kurve mehr bringt als ein Flügel aus der Form jemals bringen kann.
Mein Tipp: weniger Geschrei und Gegacker......mehr fliegen!

Gruß Heinz
lieber Heinz und an alle die ins gleiche Horn blasen:

wir haben heuer wieder eine ÖM und „Gackern und Geschrei“ braucht keiner, wenn Modelle mit nicht erlaubten Teilen ankommen!

wenn euch Res in Österreich zu wenig ist, dann schaut doch in ERes vorbei.
2020 11 Bewerbe. 2021 sind schon 14 Bewerbe geplant.
Dann kommt ihr auch zum Fliegen.

ausserdem ist das Thema durch...

Grüße, Georg
 
Zuletzt bearbeitet:

pro021

User
Georg, ich mache das aus Spass an der Freud.
Ich hab 20 Jahre f3k hinter mir. S'war eine schöne Zeit. Begonnen hat es mit 1200 Schilling und das war bereits nicht mehr billig. Jetzt sind es bald 1200€ für einen top-hlg und ich habe Völker kennengelernt welche Protest zu ihrem Credo erkoren haben und sehr weit gekommen sind damit.
Deswegen und wegen der Regelkolonne ist f3k ziemlich elitär geworden. Kannst aber auch f3j dafür einsetzen. Ich sag ja nicht das es keine Regularien geben soll, aber klar sein heisst nicht den Punkt und Beistrich erklären zu müssen. Soweit ich das in der RES-Klasse überblicke hat es noch immer gepasst. Ob jetzt ein HR-Pylon aus der Form kommt oder aus deutscher Eiche geschnitzt ist macht mir keine schlaflosen Nächte. Mit einem KRS bin ich sowieso am untersten Ende der Hightech-Entwicklung. Es ist sowieso die falsche kurve die alles entscheidet und nicht der Pylon. E-Res? Naja...wenn es sein muss

Gruss Heinz

Ps: Pylon war jetzt mal eine metaphorische Beschreibung. Es könnte auch-D-Box oder Helium in dem Holmen dafür eingesetzt werden.
 
Ne-ne Heinz
Servus


Bis zum Pylon bin ich ja noch bei dir, aber eine D-Box ist noch dazu explizit als verboten erwähnt.
Das mitn Helium krign ma e net hin.:D

Schon interessant das sich einige doch so wenig für RC-ERES begeistern können.
Der KRS scheint für E-Res nicht die besten Gene haben, OBWOHL Mathias immer wieder ein bisserl das Gegenteil beweist.
Aber ich bin überzeugt, wenn du mal mit Wolfgangs (ich hab ja Pultsender kannst aber auch mal mit meinem) X-..... ein paar Runden drehst,
du deine Meinung ändern könntest. (einfach bessere Flächenbelastung)
Bist ja ein Wettbewerbs Fuchs, da würde schon der eine oder andere dir zusagen.

hoffe wir sehen uns bald mal
 

pro021

User
Hey Andi, von d-box war ja überhaupt keine Rede bei mir. Die, meine, Botschaft war, wenn es mit dem Überreglement erst mal losgeht, bsp F3J, f3k-, f3b dann ist es nicht mehr weit dass man die Teilnehmer an ein oder zwei Händen abzählen kann. Dabei hätte es so schön begonnen..... Das sagen dann alle!
LG Heinz
 

pro021

User
Bildhaft war die d-box natürlich schon dabei, aber da könnte man gleich einen Flieger aus den f3x Lager kaufen und wenigstens 10 grüne Scheine hinlegen.
 
Ich sehe irgendwie keinen Sinn über Sachen zu diskutieren, bei denen es ganz einfache, regelkonforme Alternativen gibt, die auch bezüglich Festigkeit für Res-Modelle absolut ausreichend sind.
Wenn ein Modell als nicht regelkonform erkannt wird, halte ich die Vorgehensweise von Robert, die Bauätze zu überarbeiten, für viel besser als eine energieraubende Regeldiskussion zu starten.
Im Rahmen der aktuellen Regeln ist es möglich mit sehr unterschiedlichen Auslegungen brauchbare Leistungen zu erzielen.
Meine hier versammelten, Konstruktionen waren alle zumindest schon in einem Fly-Off:
res-modelle.jpg

Alle, der mir bekannten, praktizierenden RES-Flieger wollen einen fordernden aber fairen Wettbewerb und eine gute Zeit auf der Wiese verbringen.
Wenn vereinzelt versucht wird Regeln zu umgehen:confused: ....., muss meiner Meinung nach jeder mit sich selbst ausmachen, welchen Wert eine so erreichte gute Platzierung, die sogar vielleicht auch regelkonform machbar gewesen wäre:cry:, hat.

LG Franz
 

pfeiferl

User
Franz
Sinn des Themas war, Bausätze regelkonform zu bekommen, da immer mehr Bausätze aus dem Ausland mit fragwürdigen Teilen auch bei uns angeboten wurden.
Einige, wie Zeller Robert und andere haben sich bemüht regelkonforme Bausätze anzubieten! Super!
Keine Regeln sollten hier diskutiert werden.
Das kommt davon, wenn Leute sich hier äußern, ohne den Anfang gelesen zu haben.

Nochmal, das Thema ist fertig!

Für Regeldiskussionen bitte eigenes Thema aufmachen!

Oder vielleicht: was haben meine Modelle schon alles gewonnen.
oder: wer baut mehr Modelle in einer Saison 😉

viele Grüße, Georg
 
Hallo Georg!

So kann man mein Geschreibsel natürlich auch lesen;).

LG Franz
 
Zuletzt bearbeitet:

mipme_kampfkoloss

Vereinsmitglied
Teammitglied
Ach, ich sehe hier wieder diese Ur-eigene österreichische Diskussion. Wenn man nicht gewinnt war das Material schuld. Kennen wir doch aus anderen Bewerben... 🤣😇
 
Oben Unten