V-Form bei Sandwichflächen

bei meinem nächsten geplanten Projekt sind im Flügel mehere " V-Formknicke " von knapp 2° , kann man in so einem Fall die Beplankung in einem Stück über den Knick aufpressen oder sollte man da die Beplankung trapetzweise zuschneiden und aufpressen ?
 
Sebastian Steffen schrieb:
bei meinem nächsten geplanten Projekt sind im Flügel mehere " V-Formknicke " von knapp 2° , kann man in so einem Fall die Beplankung in einem Stück über den Knick aufpressen oder sollte man da die Beplankung trapetzweise zuschneiden und aufpressen ?
Rein geometrisch gilt letzteres; die Oberfläche ist nicht abwickelbar. V.A. auf der Oberseite dürfte sich die Beplankung ziemlich dagegen sträuben, die Form anzunehmen. Festigkeitsmässig sind die Stösse natürlich unerwünscht. Kommt da noch Gewebe darunter, so dass die Beplankung eher Fleisch zum Schleifen und Stützstoff ist? Wenn die Beplankung auch Biegekräfte aufnehmen soll, würde ich sie an den Stossstellen zick-zack-förmig schäften. Dabei darf man sich nicht wundern, wenn die Stosslinie bei eben aneinander gelegten Beplankungsteilen sich nicht deckt.
 

migru

User
Die Flächen meines Discus 2b von Graupner (4,5m) haben eine durchgehende Beplankung und sind 'an einem Stück' gepresst. Ich hab' mich auch gefragt, wie so was geht, aber die haben's sauber hingekriegt :)
 

Hans Rupp

Vereinsmitglied
Hallo Sebastian,

wenn Du eine Negativ-Aluform hast, bekommst Du das sauber hin. Es geht auch mit Hausmitteln wie Styronegativschalen, aber 100% sauber wird es nicht. Deshalb würde ich die Beplankung teilen. Bei der Größe deiner Modelle liegt eh ein Holm + vollflächig CFK/GFK drin. Da ist Schäften unnötig.

Hans
 
Hallo Sebastian,
also der Hans Müller hat schon im letzten Jahrtausend die Tragflächen mit Knick und durchgehender Beplankung gebaut. Und der hat bestimmt keine Negativformen. Das sollte also kein Problem sein. Er beplankt übrigens mit Annegree.

Gibt es neue Flügel für den Diskus oder wird es ein Ventus?

Jens
 

PIK 20

User
Hallo Sebastian,

es geht. Die fertig zugeschnittene Beplankung wässern, anschließend mit Zwischenlagen aus Küchenrollenpapier in die Negativschalen und dem Kern einpressen, 1 Tag so gepresst trocknen lassen.
Danach die vorgeformte Beplankung (muss natürlich schön trocken sein) weiterverarbeiten wie sonst bei einem geraden Stück.

Heinz
 

Reimer

User
Hallo Sebastian,

solltest du einen Ventus oder Discus 2c in 1:2 bauen, würde ich dir unbedingt empfehlen die Beplankung trapezweise zuzuschneiden und vor dem Beplanken mit Papierklebeband (Innenseite) zusammenzukleben.

Eine durchgehende Beplankung funktioniert zumindest auf der Oberseite nicht. Du bekommst keine exakten Übergänge von Trapez zu Trapez. Auf der Unterseite reicht es (bei ca. 2°), wenn du die komplette Beplankung an den Trapezübergängen von der Außenseite anritzt und damit dem Holz die Spannung nimmst.

An den Trapezstößen empfiehlt es sich, zusätzlich einen Streifen CfK unter die Beplankung zu laminieren.

Viel Spaß beim bauen und Grüße aus Salzgitter

Reimer
 

Mefra

User
Ich habe durchgehend beplankt.

Ich habe durchgehend beplankt.

Hallo Sebastian,

ich habe bei meinem Ventus 2C klick!(also der mit der 5-fachen V-Form und den Ohren ;) ) hingegen die obere und untere Beplankung (1mm Abachi) durchgehend, also ohne partielle Trennung des Furniers aufgebracht.

Das einzige was ich beim Bau gemacht habe war, dass ich im Bereich des äußersten Trapez die Beplankung, um einer unkontrollierten Rißbildung vorzubeugen, an der Nasenleiste ca 20 - 30 mm eingeschnitten habe.
Diese kleine Kerbe habe ich dann abschließend zugespachtelt.

Ich habe die Flächen übrigens im Vakuumverfahren beplankt.

Hat gut geklappt und würde ich jederzeit wieder so bauen und könnte es mir bei den von Dir angegebenen 2° V-Form gut vorstellen.

Viel Erfolg.
 
Hallo ,

erstmal vielen dank für die Tipps und Anregungen , werd einfach mal die verschiedenen Bauweisen ausprobieren , das partielle Einschneiden auf der Oberseite im Nasenbereich bis zur größten Dicke war mir auch schon in den Sinn gekommen .

Noch ne Frage , was ist besser : V-Form in den Styrokernen berücksichtigen oder ne Heling bauen ?

Das es irgendwie geht alle einteilig zu beplanken hat Carrera mit dem Trainer in den 80 er Jahren gezeigt

@ Jens : werden erstmal nur 1,5 m lange Außenflügel für einen pseudo Discus 2C;) , will erstmal üben bevor es ein kpl neuer Flieger wird :cool:
 
Oben Unten