Was ist das für eine Dampfmaschine ?

Peanut

User
Hallo,
hier ist schon einige Zeit nichts los, ich versuch es aber trotzdem einmal.
Ich bin eigentlich Modellflieger und habe nur positive Erfahrungen in diesem Forum gesammelt.
Seit kurzem besitze ich eine Krick Dampfbarkasse Victoria mit einer mir unbekannten Dampfmaschine.
Gastank und Kessel ist von Regner, die Maschine gibt ihre Herkunft nicht preis.
Ich möchte diese Maschine zum laufen bringen und freue mich über jegliche Informationen.
Viele Grüße
Achim
 

Anhänge

Volker Cseke

Moderator
Teammitglied
Hallo,

zwei Zylinder, oszillierend, durchgehende Kolbenstange mit Stopfbuchse, gebaute Kurbelwelle - gesehen habe ich so was schon mal, aber den Hersteller oder Ideenträger muss ich nachschlagen. Aber schön ausgeführt und nett anzusehen.

Hast du sie schon laufen lassen?

LG

Volker
 
das einzige, wo ich hier zumindest mal nach fotoansicht gänsehaut bekomme, ist die offene asbestisolierung von leitungsrohren....:eek:
 
Dampfmaschine

Dampfmaschine

Moin Kollegen,

Die Maschine sieht wie eine Oszi 10 / 14 aus, die die Firma Dieter Laspe im Programm hatte.

Ob diese Firma noch existiert, weiß ich nicht.

Gruß Fränki
 

Peanut

User
Vielen Dank für die hilfreichen Informationen,
es ist eine Laspe Oszi 12/18.
Ich habe sie noch nicht ausprobiert.
Sind die Leitungen wirklich mit Asbest ummantelt ?
Wie stelle ich das fest ?
Wie isoliert man richtig ?

Viele Grüße
Achim
 

Volker Cseke

Moderator
Teammitglied
Hallo,

ich gehe nicht davon aus, das die Leitungen mit Asbest isoliert sind.

Asbestfäden sind schon seit vielen Jahren nicht mehr erhältlich und unter den Modellbauern sind die Gefahren aus den Fasern bekannt.

Da das Modell sehr gute handwerkliche Arbeit ist, gehe ich beim Erbauer von einem informierten Frau/Mann aus. Die Isolierung erzeugt man, indem das Rohr mit einem Baumwollfaden (sollte reine Baumwolle) umwickelt wird und dann entweder mit einem Gipswasser (sehr flüssig aufgerührter Gips) oder Binderfarbe eingestrichen wird. Die Isolierwirkung ist gut und die bildliche Darstellung einer alten Leitungsisolierung recht realistisch.


LG

Volker
 

Ragnar

User
Asbest

Asbest

Ob es tatsächlich Asbest ist lässt sich nur imt einer elektronenmikroskopischen Untersuchung feststellen.

Falls Du die Isolierung mal abmachen solltest, denke an eine Atempaske, die auch für Asbest geeignet ist und mache es an der frischen Luft.
Und das entfernte Material bitte entsprechend entsorgen - nicht in den Müll tun.
 
Oben Unten