Winkeländerung Turbine zum Schubrohr

Hallo,

mir ist eine MB 339 von C-Models (3,20) zugeflogen.

Bei der MB ist die Position und dadurch auch der Schubwinkel des Schubrohrs vorgegeben. Wenn ich allerdings den Winkel der vom Hersteller geplanten Turbinenbefestigung verwende, dann ist die Turbine im Verhältnis zum Schubrohr um ca. 4 Grad nach unten geneigt.

Die Turbine bläst dann nicht gerade in das Schubrohr, siehe Zeichnung.

Laut Hersteller fliegt der Flieger mit dieser Einstellung neutral.

Da mir die Turbinenbefestigung und der unterschiedliche Winkel überhaupt nicht gefällt möchte ich die Turbine neu positionieren und zum Schubrohr parallel ausrichten.

Jetzt meine Frage:

Ändert sich der Schubwinkel merklich, wenn ich das Schubrohr in seiner Position belasse und die Turbine dazu gerade ausrichte?

Das Schubrohr ist 1100 mm lang.

Danke schon mal für eure Tipps und Unterstützung.

Viele Grüße


Eric
 

Anhänge

  • IMG_1094.jpeg
    IMG_1094.jpeg
    164,3 KB · Aufrufe: 72

PB

User
Jetzt meine Frage:

Ändert sich der Schubwinkel merklich, wenn ich das Schubrohr in seiner Position belasse und die Turbine dazu gerade ausrichte?
Ich würde sagen, er ändert sich gar nicht, und Du solltest auf jeden Fall die Turbine zum Schubrohr ausrichten...

VG Philip
 
Servus Philip,

vielen Dank für die Nachricht. So habe ich mir das auch gedacht.😀

Tausend Dank und viele Grüße


Eric
 
  • Like
Reaktionen: PB
Mal abgesehen von der einseitigen Überbelastung des Schubrohr Materials hab ich so
einen Einbau noch nie gesehen und auch nicht für möglich gehalten
Gruss
Bernd Zahn
 

Heinz234

User
Nein. Schubvector durch den Schwerpunkt mit geradem Schubrohr. In beiden SM F18 Threads sind Beispiele zu sehen.
 
Nein. Schubvector durch den Schwerpunkt mit geradem Schubrohr. In beiden SM F18 Threads sind Beispiele zu sehen.
...ohne dem Knick im Rohr, bläst es doch etwas schräg raus. Mit Knick bläst es gerade raus - oder ? Ehrlich gesagt versteh ich es nicht... Hatte selbst einen Eurofighter mit Schubvektor durch den Schwerpunkt und geradem Rohr. Flog für mich unmerklich schnurgerade ?!!! Aber wie gesagt, verstehen tue ich es nicht...
 

Heinz234

User
Dadurch das es nicht mittig hinten aus dem Flugzeug kommt sondern seitlich versetzt musst Du den asymmetrischen Schub durch den schubvektor ausgleichen. Deshalb gerades Rohr schräg raus.
 

Scrad

User
..fliegt das Ding so geradeaus ?
Ich habe solch eine Konstruktion ( Rohr mit Knick) für ein Delta als Hitzeableitung wenn die Turbine gestartet wird um mir nicht den Flieger zu anzusenken .
Da entsteht durch den Knick eine Kraft auf das Rohr die mir meine 10 cm langen Spiesse schon aus der Wiese gerissen hat und das Rohr weggeflogen ist.

Hab jetzt 30 cm Spiesse dran damit das hält.

Die Schubverluste müssen brutal sein bei dieser Konstruktion.....
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten