ZLIN 526 AIRFLY

Hallo Freunde ich hatte Gestern meinen Erstflug mit meiner ZLIN 526 As von Airfly. Es war ein Desaster, ich hatte vermutlich einen Strömungsabriss und die Maschine knallte unkontrolliert in den Wald. Nun ist die Fläche zerstört. Die Zlin hob unauffällig ab, SP war 135mm. Ich denke ich war zu langsam. Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Hat jemand noch ne Fläche? und ein paar Tipps?

Grüße Martin
 
Servus,
ich habe eine, allerdings noch nicht geflogen.
Die CG-Herstellerangabe ist im Vergleich zu WINLaengs (CG Berechnungsprogramm) zu weit vorne. Ich habe 165mm eingestellt.
Motor: DLE35RA, der passt genau unter die Haube.

Grüße Peter
 
Hallo Peter,

das mit den 165mm würde ich mir gut überlegen. Habe das Modell 1988 gebaut und mit einem CG von 150mm (Gewicht 7,2Kg) geflogen.
Die Zlin ist von den Proportionen scalemäßig gebaut und hat ein extrem kleines HR. Das führt dann schon bei vergleichsweise normalen Ausschlägen zum Abriss am HR.
Hatte damals beim Erstflug nach dem Start in rund 10m Höhe etwas mehr am HR gezogen.
Das Resultat war eine gerissene Rolle und mein Puls auf 180

Gruß

Uwe
 
Servus Uwe,
danke für den Hinweis. Ich habe den CG mit WINLaengs berechnet, von daher die 165mm.

Ich werde mir das nochmal überlegen.
Grüße Peter
 
Ich besitze auch noch eine Zlin von Airfly.

Ich gebe zu, dass sie auf Grund des hohen Gewichtes von 7,5 KG sehr zügig geflogen werden möchte. Mein Schwerpunkt liegt nach WinSchwer bei 12% Stabilitätsmaß und damit fliegt sie ausgeglichen. Wo das genau ist, (in mm) kann ich nicht sagen, dann müsste ich nachwiegen bzw. rechnen. Ich nehme aber immer den Mittelwert zwischen 8 und 16% Stabimaß. ich habe im Übrigen einen ST mit 23 ccm als Methanoler verbaut welcher zum Fliegen ausreichend ist.

Jörg
 
Zlin-Fiasko

Zlin-Fiasko

Ich hatte vor Jahren eine Zlin 526 von einem Bekannten übernommen.
Ich kann nicht genau sagen, ob es eine Zlin von Airfly war, aber von den Maßen kommt es hin.

Er hat sie abgegeben, weil sie nicht in den Griff zu bekommen war.
Motorisiert mit einem S2000 bekam sie willkürlich bei einigen Flugfiguren einen Strömungsabriss und war danach nicht mehr aus der Steilspirale herauzubekommen.
Ich habe mich eine Saison daran versucht und das Modell danach leer verschenkt.

Grund für das Flugverhalten :confused: :confused: :confused: :confused: :confused: :confused:

Grüße
Werner
 
Nur mal so am Rande bemerkt.
Es gab mehrere Hersteller, die die Zlin in dieser/ähnlicher Größe angeboten haben.
Unter anderem B&B (Bertolani). Die hatten aber ein halbsymetrische Profil.
Die von Airfly hat ein vollsymetrisches Profil.
Die Abstimmung und Einstellung ist nicht ganz so einfach wie bei einer Extra.
Der Rumpf ist sehr kurz und das HR recht klein. Halt Scale.
Große Ausschläge am HR mag sie nicht. Dann reißt recht schnell die Stömung ab.
Sie will weich geflogen werden. Halt wie das Original.
Meine ging sehr schön durch alle normalen Figuren.
Messeflug ging nur mit dem SR gehalten über den ganzen Platz.
Beim Turn dreht sie wie auf dem Teller.
Nur bei der Landung sollte schön Fahrt gehalten werden, bei weichem Einsatz des HR.
Ich finde das die Zlin ein wunderschönes Modell ist.
Aus diesem Grund wollte ich die Zlin nach 1988 auch ein zweites mal bauen
Bausatz liegt im Keller
Leider fehlt mir momentan die Zeit

Gruß Uwe
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten