PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : FreeCad für Windows, Linux, MacOS, Fedora



Andreas H
01.04.2013, 15:00
Hallo,

ich zeichne derzeit mit DigCad 4.0

Meine Frage, arbeitet schon jemand mit FreeCad ?
Wie der Name schon sagt, eine freie 3D Software, die unter den o.g. Betriebssystemen läuft.

http://www.freecadweb.org/index-de.html


http://www.youtube.com/watch?v=FWKxsD45svw&list=PL6DD23C951F74594A&index=55

Erfahrungen und Meinungen willkommen.

calamity joe
01.04.2013, 16:43
Obwohl des Englischen mächtig (und ich finde mich ganz gut damit zurecht), mag ich keine ausschließlich in Englisch nutzbaren Programmen. Habe im Job den ganzen Tag damit zu tun und in meiner Freizeit käst mich das ganz einfach an.

Ich bin CAD-Anfänger, habe mir diverse Programme dazu zunächst für 2D angeschaut, auch ein paar zum ausprobieren installiert und zeitweise benutzt. Abgesehen davon, daß ich noch mit dem Erlernen von Befehlen zu tun habe, gefällt mir an vielen Zeichenprogrammen, so auch CAD-Progs, nicht, daß sie keiner genormten Struktur / Oberfläche folgen und man von Programm zu Programm(anbieter) immer wieder lernen muß, wo welche Befehle zu finden und wie miteinander verknüpft sind etc. Aus diesem Grund, und weil AutoCAD mir zu teuer sowie als nicht-Profi auch überzogen erscheint, habe ich mir TurboCAD gekauft und nutze es. Im Vergleich zu allen anderen 2D CAD-Progs, die ich bislang auf dem Schirm hatte, gefällt es mir am besten und ich finde mich damit zunehmend besser zurecht (in deutscher Sprache installiert). Bedauerlich finde ich, daß es so umständlich ist, ein vernünftiges Lernprogramm / Trainingshandbuch dazu zu erhalten und am Bildschirm bei der Arbeit mit dem Prog nutzen zu können, bis man's richtig drauf hat. Insofern sehe ich im 2-Schirm-Betrieb mit Lernsoftware eine geschickte Alternative, wenn man es so nutzen kann.

Das FreeCAD ist im Netz recht ordentlich dokumentiert und halbwegs übersichtlich aufgebaut / strukturiert, soweit auf einen kurzen Blick zu sehen. Mir sagt aber die Tatsache, daß es nicht in's Deutsche übersetzbar ist, nicht zu und ich bin bei Freeware seit Jahren skeptisch geworden, sobald es um Kontinuität und Kompatibilität geht - mag allerdings sein, daß es auch positive Beispiele gibt resp. negative bei kommerzieller Software (allen voran Windows).

Eine wenigstens die Grundfunktionen einschließende Normierung bei Zeichenprogrammen generell würde ich begrüßen. Dann müßte man bei Wechseln nicht jedesmal bei Adam und Eva anfangen.

rotor02
01.04.2013, 20:06
Hallo,
Meine Frage, arbeitet schon jemand mit FreeCad ?
Wie der Name schon sagt, eine freie 3D Software, die unter den o.g. Betriebssystemen läuft.


Hi,

ich habe die Windows-Version auf meinem Rechner. Geht? Ja, aber ist noch sehr am Anfang. Eher eine Alpha-Version. Für ernsthaftes Arbeiten würde ich das noch nicht empfehlen.
Roman

Andreas H
02.04.2013, 10:40
Hallo,

erst mal Dank für Eure Meinungen.
Von der Struktur/Logik ist das Programm zu DigCad, mit dem ich sehr gut zurecht komme, schon eine große Umstellung.
Evtl. ist es erstmal gut als stl Converter zu nutzen.
Ich habe mir nebenbei DesignCad angeschaut. Das liegt mir besser.
Die 2D Version gibt es derzeit gratis.

http://www.franzis-cad.de/produktubersicht/kostenlos-designcad-v-20-basistoolkit

Die 3D Version liegt bei 99 Euro.
http://www.franzis-cad.de/3d-designcad-max-v22/

http://www.franzis-cad.de/

Werde jetzt erst mal ein wenig die 2D Version probieren, um zu schauen wie es von der Hand geht und wie die Qualität der dxf Dateien zur weiteren Bearbeitung in Sheetcam ist.

rkopka
02.04.2013, 11:53
Obwohl des Englischen mächtig (und ich finde mich ganz gut damit zurecht), mag ich keine ausschließlich in Englisch nutzbaren Programmen. Habe im Job den ganzen Tag damit zu tun und in meiner Freizeit käst mich das ganz einfach an.
Wobei mir in vielen Fällen das Englische lieber ist, als eine "komische" Übersetzung, die mehr Fragen aufwirft. Wenn man Support (direkt oder über Foren) eher in Englisch hat, geht es auch besser, wenn die Menupunkte so heißen, wie bei den anderen.
Ich hatte gerade ein Windows Problem, wo die Lösung in Englisch beschrieben war und ich erstmal suchen mußte, welche Menupunkte das nun im deutschen Windows sind.

RK