Ausfall der Senderanlage

Hallo Leute,

fliege einen Jet mit Pro-Jet-Elektronik und einem Graupner DS 20 B-Band-Empfänger - Anlage Graupner MC 22. 9 Flüge ohne Fail Save Einstellungen verliefen gut. 10. Flug mit Fail Save Einstellung (Halten) verlief auch gut, bis auf die Landung. In der Landekurve stellte ich die Turbine ab um eine nicht zu hohe Landegeschwindigkeit zu bekommen. Mit Abstellen der Turbine funktionierte auch die RC-Anlage nicht mehr und Modell behielt den Kurvenflug weiter bei bis zum Aufschlag. Selbst ein schnelles Einschalten des Turbinenschalters brachte keinen Erfolg. Der Ausfall dauerte ca. 7 - 10 Sec. Bei einer anschließenden Überprüfung der Komponenten (Akku, Empfänger, Servos) war alles OK. Kann es sein, dass die Pro-Jet-Elektronik Störeinflüsse auf den PCM-Empfänger übertragen hat oder was kann da vorgegangen sein? Habe bei den Flügen davor ohne Fail Save Einstellung nie Störungen bemerkt. Hoffe auf Eure Hilfe.

Gruß
Ralf
 
Hallo Ralf,
mein Beileid,
welcher DS 20 war das genau, welche Bodenreichweite hattest du beim Testen und wie war deine Antenne verlegt?
wie weit war die Antenne und Anlage von der Bine wech. Was für ein Modell war das.

Gruß
Eberhard
 
Hallo,
Hatte Wilfrid mit seiner MC 22 nicht auch 3 unerklärliche Abstürtze?
Er ist auf MC 24 umgestiegen.
Wenn alles 10 mal gut gegangen ist, ich beherzige immer: never change a running system
wenns nicht unbedingt notwendig ist.
Waren denn noch dem Crash noch alle Verbindungen vom Akku zusammen?
Wenn ja, kann es eigentlich nur mit dem Umschalten auf fail safe zu tun gehabt haben, aber hier eine Hilfe geben.......
Zuviele Unbekannte.
Christian
 
servus und beileid.mir sagte der herr ernstberger von projet mal,dass es keine probleme gibt,wenn ecu und empfänger nah beieinander liegen.er habe sogar mal aus platzgründen eine ecu auf einen empfänger montiert-ohne probs.wichtiger sei ein abstand zwischen empfänger(antenne) und kerosinpumpe.aber das war wohl kaum dein problem,da die pumpe im flug ja auch lief.kann es am anlassmotor im nachkühlbetrieb gelegen haben? failsafe müsstest du doch bei den 9 vorangegangenen flügen auch gehabt haben-wenn du nichts programmierst,dann halt momentane ruderposititon im failsafe-moment...kenn den empf.nicht. ich fliege jedenfalls schon länger mit projet und mx22,die hat ja die gleiche software.bisher ohne derartige probleme.gruss tino
 

Spunki

User
Hallo Ralf

Zuerst auch mal mein Beileid

10 Sek lang durchgehend FailSave gibts normalerweise nicht, da muss schon irgendetwas im Argen sein ...

Alleine durch die Lageänderung im Landeanflug (Kurvenflug) hätte der Vogel zumindest kurzfristig wieder auf irgendetwas reagieren müssen ...

Entweder wurde durch das Abstellen der Turbine eine massive Störquelle aktiviert oder der Empfänger oder sogar der Sender! hat sich "aufgehängt" ... es gab hier im Forum schon einige unerklärliche Ausfälle im Zusammenhang mit der mc-22 ...

Mit der Bitte um genaue Empfängerbezeichnung - Danke!

Grüße Spunki
 
Hallo Fliegerkollegen,

die genaue Bezeichnung des Empfängers ist Doppel-Superhet DS 20 mc-35 von Graupner. An den Einbaupositionen der Komponenten kann es eigentlich nicht gelegen haben, da ich das Modell exakt einem gleichen Jet nachbaute, der schon 2 Jahre ohne Probleme fliegt - allerdings mit MC 24. Zusätzlich habe ich noch eine zweite Stromversorgung mit Schott-Dioden installiert. Meint Ihr, ich sollte den Sender einschicken?

Gruß
Ralf
 

airtech-factory

User gesperrt
Wenn jetzt mit den gleichen Komponenten wieder alles funktioniert oder Du mit anderen Modellen perfekte Reichweitenergebnisse hast kannst Du dir das einschicken sparen.

Hattest Du im Modell einen Doorsequenzer für Fahrwerksklappen verbaut?

Was für Ventile für Fahrwerk / Bremse benutzt Du ?

Konntest Du erkennen das wirklich FailSafe reingelaufen ist oder kann es auch sein das der ganze Fliegr die restlichen 10 Sek. bis zum Aufschlag komplett stromlos war?

Gruß
Jörg
 
Hallo Inconel,
das Modell besitzt kein Fahrwerk. Ob kompletter Stromausfall oder Fail-Save kann ich nicht sagen, da ich erstmal verwirrt zum meinem Modell gelaufen bin und ein Vereinskollege beim Fund des Modells den Sender ausgeschaltet hat. Ich kenn mich mit dem Sender auch nicht so gut aus, weil ich ihn noch nicht allzu lange habe. Der Absturz liegt jetzt schon fast ein Jahr zurück. Habe in der Zeit ein oder zweimal den Sender für ein anderes Modell benutzt - aber ohne PCM-Empfänger. Die Anlage zeigte keine Probleme. Vielleicht sollte ich den PCM-Empfänger mal in einem alten Modell testen - obwohl ich mir fast sicher bin, dass es an der Turbinensteuerung liegt, da zeitgleich mit dem Ausstellen der Turbine nichts mehr ging.
Gruß
Ralf
 
Hallo Ralf,
bei Turbinenabstellern, sei es absichtlich meist jedoch unabsichtlich durch Betriebsstörungen, kommt es ab u. zu zu Anlagenausfällen in der von dir geschilderten Weise, nach dem Absturz funzt dann die Anlage sofern nicht zerstört, wieder perfekt.

Generell weist das auf einen Prozessorabsturz im Empfänger hin. Der wiederum kommt durch elektrostatische Auf/Entladungen zustande.

Meist entstehen diese Probs beim Anstreifen des Turbinenläufers bei Betriebsstörungen oder auch nur durch schnelles abkühlen beim auslaufen der Turbine zB. Kühlen mit Pressluft oder auch Fahrtwind.
Im Dunkeln sieht man dann manchmal beim Abstellen bzw. ersten Nachkühlen eine starke elektrische Funkenbildung im Turbineneinlass zwischen Verdichter und Gehäuse.

Das Problem ist, das ist Systembedingt und kann nur durch geeignete Komponentenwahl und durch die Einbauverhältnisse von Empfänger Antenne und Bine bzw. den Einbauabständen gemildert werden.

Solch ein Effekt kann deinem Modell den Garaus gemacht haben.

Wundern tut mich das dies Problem mit dem DS 20 mc aufgetreten ist, mit dem Empfänger kenne ich bisher kein solches Problem. Der ist so unempfindlich, das mich das wirklich überrascht.

Sag mal, hast du eine Staabantenne verwendet.

Die Bine sitzt die in dem Flieger drin oder frei oben drauf und war die Bine nach dem Absturz ok oder musste die dann Repariert werden?

Ansonsten kommt auch ein Senderproblem in Frage.
bisher kenne ich 5 MC 22 die Probleme durch sporadische Fail-Saife Zeiten hatten.

Teilweise war das bei gründlichen Reichweitentests
nachvollziehbar.
Dem Wilfrid seine Geschichte wurde ja hier ausführlich diskutiert.
Oh mann, bin ich froh, das meine Jet-Cat Elektronik mir Fail-Saife Zeiten festhält, dann kann man wenigstens etwas genauer feststellen was war.

Gruß
Eberhard
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten