• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Baubericht Eisvogel Speed 2008

Eisvogel

User
Endlich gehts los, ein neuer Eisvogel entsteht
Eisvogel Speed 001.jpg Formoberseite fertig zum Lackieren
Eisvogel Speed 002.jpg Gefiederschablone aufgelegt
Eisvogel Speed 003.jpg schwarz drübergespritzt
Eisvogel Speed 004.jpg Schablonen runter, paßt!
Eisvogel Speed 005.jpgerst mit gelb
Eisvogel Speed 006.jpg dann mit rot drüber und die Oberseiten sind fertig
Eisvogel Speed 007.jpg Die Unterseiten sind mit eingefärbtem Klarlack ( ca. 10 % rot) gespritzt, da scheint später das Kohlegewebe durch. Jetzt ab in den Keller damit
 

Eisvogel

User
Weiter gehts.
Da ich einen kurzen Härter verwende wird sofort nach dem Spritzen weitergearbeitet
Eisvogel Speed 008.jpg25 er Glas wird zugeschnitten, aufgerollt und weggelegt
Eisvogel Speed 009.jpgVerpackungsfolie aus dem Blumenladen wird auf dem Tisch ausgerollt. Diese eignet sich optimal zum Tränken und Aufbringen des Gewebes, da sich die Folie nicht verzieht
Eisvogel Speed 010.jpgDas Glasgewebe wird auf einer stabilen Pappunterlage ausgerollt, so daß eine Längsseite ca 4 cm übersteht
Eisvogel Speed 011.jpgJetzt wird Harz auf die Folie aufgerollt
Eisvogel Speed 012.jpg Das Gewebe wird mit der Pappunterlage auf die Folie aufgelegt, der Überstand klebt fest, die Unterlage wird rausgezogen
Eisvogel Speed 013.jpg
Eisvogel Speed 014.jpg Glasgewebe tränken
Eisvogel Speed 015.jpg Die Schnittschablone wird aufgelegt und mit einem scharfen Cuttermesser das Gewebe ausgeschnitten. An der Endleiste geb ich beim Glas ca. 1 cm zu
Eisvogel Speed 016.jpgGewebe mit der Folie auf die Form auflegen, an der Nasenleiste ein paar mm Überstand
Eisvogel Speed 017.jpgFolie abziehen bzw. abrollen
Eisvogel Speed 018.jpg und festrollen
Eisvogel Speed 019.jpgDas überschüssige Harz mit Toilettenpapier abtupfen bis das Gewebe gleichmäßig matt ist
Eisvogel Speed 020.jpgdas selbe natürlich beim Leitwerk
Eisvogel Speed 026.jpg Das Glas ist aufgebracht, jetzt wird ca 5 Std. gewartet bis das Harz gut angehärtet ist. Somit bekommt man eine glatte Oberfläche und keine Pinholes.
 

Eisvogel

User
In der Wartezeit werden Kohlegewebe 80 g diagonal geschnitten und gerollt, der Stützstoff zugeschnitten , das Scharnierband grob vorgeschnitten (61er Kevlar diagonal) und der Stützstoff zugeschnitten
Eisvogel Speed 022.jpg Eisvogel Speed 024.jpg Eisvogel Speed 023.jpg
Eisvogel Speed 025.jpg Eisvogel Speed 027.jpg
 
... jetzt geht's los, jetzt geht's los .....

... jetzt geht's los, jetzt geht's los .....

Hallo Erwin,

finde ich toll, daß du hier dein Knoff Hoff reinstellst. Das mit der Folie aus dem Blumenladen zum Bleistift!

Viel Erfolg beim Bau, ich bin schon gespannt wie es weitergeht.

gruß
Rolf
 

Eisvogel

User
Weiter gehts mit Teil 3 des ersten Tages

Weiter gehts mit Teil 3 des ersten Tages

Die Außenlage Glas ist gut angehärtet jetzt wird weitergearbeitet
Eisvogel Speed 028.jpg Auf die Rückseite der Folie werden die Größen der Scharnierbänder aufgezeichnet
Eisvogel Speed 029.jpg Auf die Vorderseite wird Harz aufgerollt, das 61er Kevlar aufgelegt und mit reichlich Harz getränkt (gerollt)und mit der gezahnten Schere ausgeschnittenEisvogel Speed 030.jpg
Eisvogel Speed 031.jpgDie Schablonen werden aufgelegt, das Kevlarband positioniert, die Trägerfolie abgezogenEisvogel Speed 032.jpgEisvogel Speed 033.jpg
Eisvogel Speed 034.jpgJetzt kommt das Kohlegewebe. Die gleiche Vorgehensweise wie beim Glas, Harz auf Folie rollen, Kohlegewebe auf Pappunterlage rollen, evtl. ausrichten ( diagonal geschnittenes Gewebe verzieht sich gerne) auf Folie aufbringen, Harz aufrollen
Jetzt kommt eine Arbeit die für eine saubere Oberfläche wichtig ist!
Auf das getränkte Kohlegewebe eine weitere Folie auflegen,der Frau,Freundin oder Mutter den Teigroller (den kleinen Einhandroller) kl..bzw. ausleihen und das Gewebe plattwalzen, daß die Zwischenräume zwischen den Fäden geschlossen werden.Eisvogel Speed 035.jpg Dadurch erreichen wir eine glattere Oberfläche und sparen Gewicht, da sich die Löcher zwischen den Fäden nicht mit Harz füllen können. Ganz nebenbei wird der Flügel auch stabiler, da die Fäden gerader werden
Eisvogel Speed 038.jpgObere Folie abziehen, Schablonen auflegen, Gewebe ausschneiden mit der unteren Trägerfolie auf die Form auflegenEisvogel Speed 039.jpg und die Folie abziehen,bzw. abrollenEisvogel Speed 040.jpg
 

Eisvogel

User
Damit der Flügel besonders steif wird legen wir noch eine zusätzliche Lage Kohle im Bereich der D-Box auf, oben und unten, und nur im Flügel, beim Leitwerk nicht.Eisvogel Speed 046.jpg
Eisvogel Speed 048.jpg wie beim Glas nach dem festrollen das überschüssige Harz mit dem Toilettenpapier abtupfen
Eisvogel Speed 049.jpgStützstoff drauf und mit Kreppband fixieren.
Ich verwende wieder die grünen Hartschaumplatten von R+G oder Bacuplast, da die Oberfläche länger glatt bleibt. Bei Balsa zeichnet sich mit der Zeit die Holzmaserung ab, besonders wenn der Flieger feucht wurde, anscheinend quillt das Balsa auf
Eisvogel Speed 050.jpgAbreißgewebe drauf und fixierenEisvogel Speed 051.jpg
Eisvogel Speed 052.jpg ab in den Sack
Eisvogel Speed 055.jpgund absaugen

Das wars für heute
 

Eisvogel

User
einen hab ich noch....

einen hab ich noch....

hier sieht man den Unterschied vom normal getränkten Kohlegewebe zum ausgerolltenEisvogel Speed 044.jpg

Weiter gehts vielleicht schon morgen (nur wenn der Besuch nicht zu lange bleibt)
 
Erwin, Klasse Bericht

Erwin, Klasse Bericht

...früher nannte man die Laminierer der Surfbretter Glasser, wie nennt man Dich als Kohle-Spezl ? Coaler ? Kohler ? Carboner ?
Gibts eigentlich zur besseren Erkennung der Hochgeschwindigkeitszäpfchen ein Blinklicht dran :D ? :cry:
 
Super Bericht

Super Bericht

Hallo Erwin,

bis jetzt ein wirklich Super bericht, baut wirklich gut und super auf.
Danke weiter so

Grüße
Thomas

Vielleicht klappt es demnächst,wäre super.
 

Eisvogel

User
Bis der Besuch eintrifft...

Bis der Besuch eintrifft...

wird noch schnell der Holmsteg angefertigt
Ich hab schon viele Variationen von Stegen probiert und bin bei einer hängengeblieben, schnell herzustellen, gut weiterzuverarbeiten und mit reichlich eingebauter Sicherheit.
Meine Stege bestehen aus 3 - 5 Lagen Balsa längs, also nicht hochkant, mit Zwischenlagen aus 93er Kohle diagonal.
Der Steg ist konisch und etwas schmäler als der Holmgurt, somit läßt er sich später gut positionieren und steht nicht auf den Stützstoff über.
Eisvogel Speed 056.jpg
Beim Absaugen mit Gewichten beschweren, damit er sich nicht verziehtEisvogel Speed 058.jpg
Ich nehm immer normale 10 cm breite Balsabrettchen, da lasen sich später ca. 8 Stege, also für 4 Flächen rausschneiden (1 Steg für eine Flächenhälfte, mittig gestückelt.

Noch schnell was zum Thema harzen, ist zwar schon tausendmal geschrieben worden, aber trotzdem. Kontakt mit der Haut vermeiden! Da es ab und zu vorkommt, daß man ein Loch in den Handschuh reißt, creme ich meine Hände vorher mit Schutzsalbe ein.Eisvogel Speed 059.jpg
 

Anhänge

Stege

Stege

Hallo Erwin,

schön dass Du auch Deine Steg zeigst.

Du nimmst Stege mit 3-5 Lagen Balsa.
Welche Stärke nimmst Du, und wofür nimmst Du 5 Balsa Lagen? (Auf dem Bild sind ja nur 3 Lagen!?)

Danke Dir und Grüße
Thomas
 
Hallo Junger Mann
Hab heute als du deine restlichen Schablonen geholt hast glatt vergessen zu sagen das man mit Hakle Feucht nicht gut beraten ist.
Bei mir kommt immer Küchenkrepp zum Einsatz, weil, ganz drüber mit Hartgummiroller feste drüber runter dann nochmal, mehr Harz weg besser anliegend keine Gefahr beimTupfen das Gewebe zu verrutschen oder abzuheben, nur so am Rande.
Und wenn ich mal ein paar Minuten Zeit hab bau ich mir meinen eigenen.
Gruß Max
 

Eisvogel

User
@ genesis

@ genesis

Hi Max

Da hast du was falsch verstanden, ich nur neues Kloopapier, keins daß ich schon an meinem Hakle feucht gemacht hab!
 

Eisvogel

User
Und schon gehts weiter

Und schon gehts weiter

Formen raus aus dem Sack, Abreißgewebe runter, beiseitelegen wird später nochmal gebrauchtEisvogel Speed 069.jpg
Eisvogel Speed 065.jpg
Der Stützstoff wird an der Hinterkante bündig geschliffen, dazu nehme ich einen Aluwinkel auf dem ich mit Teppichklebeband 80er Schleifpapier aufklebe.
Aber nur auf ca. 2/3 der Länge, auf das restliche 1/3 wird Schleifpapier verkehrtrum aufgeklebt. Damit wird die Hinterkante geschliffen ohne daß die Form an der Vorderseite beschädigt wird.Vorsicht, das überstehende Glas,bzw. Kohlegewebe an der Hinterkante nicht durchschleifen!
Dann noch absaugen damit die Klebefläche staubfrei ist.
Eisvogel Speed 066.jpg
Jetzt wird an der Nase mit einer scharfen Klinge das überstehende Glas abgeschnitten. Wenn man zuvor sauber gearbeitet hat steht nur das Glas über, die Kohle reicht bis an die Kante und braucht nicht geschnitten zu werden.Hier sieht man auch daßder Stützstoff nicht bis an die Kante reicht, ca 2 mm steht er zurück, den Spalt brauchen wir später zu verkleben von Ober und UnterschaleEisvogel Speed 070.jpg
Eisvogel Speed 067.jpg
Schablonen auflegen, mit einem Cuttermesser dessen Spitze entschärft ist (kurz übers Schleifpapier ziehen) werden die Ausschnitte für die Rovings in den Stützstoff geritzt, NUR die Ausschnitte für die Rovings, noch nicht für die Ruder!
Eisvogel Speed 068.jpg
Der Stützstoff wird ausgeschabt, dafür nehm ich verschieden breite zugeschliffene Schraubendreher
Eisvogel Speed 077.jpg
Holmausschnitte gemacht, 25 Glas für Innenlage zugeschnitten und gerollt, jetzt kann geharzt werden
 

Eisvogel

User
Holmgurte einlegen

Holmgurte einlegen

Heute abend hab ich Besuch von Thomas (topgun 50) und Heribert (Heribert aus dem Tubinentread, der mit der Mirage) bekommen. Beide haben wenig produktives beigetragen, aber eine Menge Senf gequatscht. Naja, wenigstens mußte ich die Fotos nicht mehr selber machen, und lustiger ists auch als allein zu arbeiten
Eisvogel Speed 078.jpg
Eisvogel Speed 083.jpg
Hier werden die Rovings getränkt
Eisvogel Speed 080.jpg gewickeltEisvogel Speed 081.jpg
Eisvogel Speed 086.jpg
und durchgeschnitten
Eisvogel Speed 087.jpg
so daß auf dem Wickelbrett zwei Gurte in der richtigen Rovinganzahl und Abstufung liegen
 

Anhänge

Eisvogel

User
Die Holmausschnitte werden mit Harz dünn vorgestrichen
Eisvogel Speed 088.jpg
Die Rovingbündel eingelegt
Eisvogel Speed 090.jpg
und plattgedrückt
Eisvogel Speed 091.jpg
Die vorgetränkte Glas-Innenlage wird aufgelegt und die Trägerfolie abgezogen
Eisvogel Speed 099.jpg
Das bereits verwendete Abreißgewebe wird wieder aufgelegt, 2 Lagen gefaltetes Kloopapier (Hallo Max!) auf die Rovings aufgelegt, fixiert , in den Foliensack gesteckt und abgesaugt
Eisvogel Speed 107.jpg
Wenn der Unterdruck aufgebaut ist werden die Rovings mit einem Balsastück noch glattgedrückt, daß sie mit dem Stützstoff bündig sind
Eisvogel Speed 109.jpg
F E I E R A B E N D
 
Oben Unten