• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Blizzard von Multiplex

Maistaucher

Vereinsmitglied, Offizieller 1. Avatarbeauftragter
Genau.
Also husch husch ins Körbchen (...den Spruch habe ich mir bei Ingo ausgeliehen, Danke Ingo...)
oder lerne noch ein paar Leute auf WKW kennen... :p :D

Ansonsten muss ich mal Entwarnung geben.
Das Anleimen der hinteren unteren Verkleidung gestaltet sich weniger problematisch als befürchtet.
Der an Rumpf und Verkleidung angeformte Sporn gibt weitgehendst die Richtung vor.
Zur restlichen Orientierung scheint die Vertiefung im Rumpf zu genügen.

Jetzt muss ich doch glatt meinen Anwalt wieder zurückpfeifen... :o
 
Sagte ich schon, dass ich heute ebenfalls mit dem Blizzard zu bauen beginne? Nein??
Dann ist dies hiermit geschehen. ;)

War'n spontankauf. Ich hab irgendwie das Gefühl, der Blizzard wird wieder mal so'ne MPX-Legende. Da wollt ich halt mal von Anfang an dabei sein. ;)

Ausstattung: MPX-Tuning-Satz, HS 65 in Fläche, Graupner C261 für Seite/Höhe, R16-Scan, 3s 2100/2500 SAEHAN, 3s 2200 ZX, ggf. auch meine alten Rex-Akkus, die es in der Fläche noch tun sollten.

Ich war schon am überlegen, die 1,3er GFK-Stäbe durch 1,5er CFK zu tauschen und evtl tue ich das sogar noch. Gerade weil das Elapor als solches eher lummelich ist, kann es nicht schaden, wenn dafür die Versteifungen entsprechend etwas härter sind. Aber ob das wirklich viel bringt, ich weiß nicht. Ich überlege noch....
 

Maistaucher

Vereinsmitglied, Offizieller 1. Avatarbeauftragter
Da in der Börse in höchstfrequenten Abfolgen ein Blizzard-Verkauf den anderen jagt :eek: ,
interessiert sich vermutlich fast niemend mehr für den Bau dieses Modells...
Ungeachtet dessen schreibe ich mal trotzdem weiter und verrate euch "brachiale" Detail-Tipps... :rolleyes:

Bei den GFK-Gurten (wir haben die beiliegenden verwendet) stand mal wieder die Frage
nach dem besten Vorgehen bei der Verklebung an, insbesondere bei den ganz langen.

Die beiden komplett durchgehenden auf Flächenober- und unterseite haben wir trocken in ihrer Nut ausgerichtet,
jedoch in den kurvigen Enden erst einmal gerade überstehen lassen.
Nun gab es alle 5..10cm einen Tropfen dünnflüssigen Sekundenkleber.
Anschließend wurden auch die kurvigen Enden geheftet.
Ein Vorbiegen, wie in der Anleitung beschrieben, ist irgendwie nicht so richtig möglich.
Zum Abschluss wurde dann über die ganze Länge schön sauber und ordentlich nachgeleimt,
in der Hoffnung, dass der dünnflüssige Sekundenkleber um den Gurt herum auch nach unten in die ganze Nut läuft.

Die dusseligen Gräten benötigen teilweise zur Nasenleiste hin eine ordentliche Krümmung.
Hier haben wir - beginnend an der Nasenleiste - die einzelnen GFK-Gräten zunächst nur auf dem ersten Zentimeter geklebt.
Als dies ausgehärtet war, haben wir das lange freie hintere Ende schrittweise in die Nut gedrückt und verklebt.

Klebrige Grüße,
MT.
 

Fiehte

User
Maistaucher schrieb:
...interessiert sich vermutlich fast niemend mehr für den Bau dieses Modells...

Klebrige Grüße,
MT.
Doch doch, berichte bitte ruhig weiter von deinen Klebeorgien, die stehen mir nämlich auch noch bevor. Da ich eigentlich Sekundenkleber hasse, bin ich über jeden Tip zur Klebefingervermeidung dankbar.;)

Ich hatte mir den "Bltzhardt" schließlich zum reinschnuppern in die Hotleinerei und nicht zum Kleberschnüffeln bestellt.:D

Gruß Fiete
 
Hallo,
habe mir auch den Blizzard mit Tuning Antrieb von MPX zugelegt :) .
Hatte wie von Euch schon beschrieben beim setzen der Spoiler ein 1 zu Backstein Gleitwinkel der jedoch sehr gut kontrolliert werden kann.
Bei meinem Blizzard konnte ich auch feststellen, das auch bei hohen Geschwindigkeiten und schlagartig voll gezogenem Höhenruder schlagartig die Strömung abreißt.:mad:
Ich habe den Höhenruderausschlag von 5mm auf 4mm reduziert. Der Schwerpunkt wurde auf 65 mm verlegt.
Seither habe ich keine bösen Überraschungen mehr erlebt, jedoch lässt sich ein kippen über die Fläche nicht ganz vermeiden.
Seither ist der Strömungsabriss berechenbarer und wird deutlich vorher angezeigt.
:D :D :D
Ich bin sehr zufrieden mit dem Blizzard auch wenn er nicht den Durchzug von anderen Hotlinern hat, man bekommt aber ein Modell zu einem noch vertretbarem Preis.
Übrigens benutze ich Pichler LemonRc Lipos 2200 und 2500 mAh die hervorragend in den Blizzard passen.
 
Kleben

Kleben

Hallo,

habe mir auch ein Blizzard als Einstieg in die Hotliner-Fliegerei gegönnt. Er soll vor allem dazu dienen, um ein bisschen gefühl dafür zu bekommen wie man mit schnellen Modellen mit gutem Gleitwinkel umgehen muss.

Beim Kleben konnte ich auch schon erste Erfahrungen sammeln. Nach den ersten Klebeversuche hatte ich schon total verklebte Finger. Da ich das nicht leiden kann, bin ich auf die Idde gekommen, dass man die Finger mit kleinen Klebeband-Stückchen schützen kann, die man über die Fingerkuppen klebt. Dies Funktioniert wirklich gut. Man hat fast soviel Gefühl wie ohne und hat nach dem abziehen wieder saubere Finger. Außerdem klebt man auch nicht mehr fest, sondern kann die Gräte in einem "Rutsch" versenken.

MfG
Matthias
 

Fiehte

User
So, meine "Blitzette" ist fertig und fliegt wunderbar.

Mit allen Originaleinbauteilen (inkl. 1,5 Flasche Zacki ;)), einem 3S 2200 mA-Akku und dem MPX-Tuningset komme ich auf ein Gesamtgewicht von 970 gr. Damit segelt er erstaunlich gut.

Im reinen Segelbetrieb ergeben sich damit Flugzeiten von ca. 30 Min. und mehr, da man, um an die Sichtgrenze vorzustossen, nur mal eben gaaanz kurz den Gasknüppel nach vorne schieben muss...und zisch und wech isser. :D

Wenn man Platz genug hat, um weiträumig und tief anzufliegen, kann man auf die Spoilerstellung der Querruder getrost verzichten.

blitz-1.jpg

blitz-2.jpg

Nach dem ganzen Sekundenklebergemantsche, hätte ich nicht gedacht, daß der kleine Flieger so viel Spaß bringen kann.

Gruß Fiete
 

xels

User
Beim Kleben konnte ich auch schon erste Erfahrungen sammeln. Nach den ersten Klebeversuche hatte ich schon total verklebte Finger. Da ich das nicht leiden kann, bin ich auf die Idde gekommen, dass man die Finger mit kleinen Klebeband-Stückchen schützen kann, die man über die Fingerkuppen klebt. Dies Funktioniert wirklich gut. Man hat fast soviel Gefühl wie ohne und hat nach dem abziehen wieder saubere Finger. Außerdem klebt man auch nicht mehr fest, sondern kann die Gräte in einem "Rutsch" versenken.
Super Erfindung, aber leider gibts so was schon. Das nennt sich dann Gummihandschuhe oder Plastikhanschuhe.
 
Gemansche beim Bauen vom Blizzard !!!

Gemansche beim Bauen vom Blizzard !!!

Tag Gemeinde
Das Gemansche mit dem Sekundenkleber an den Fingern lässt sich schnell beenden, indem man Venyl Einmalhandschuhe trägt die man regelmäßig mit Talkum Puder benetzt.
Viel Spaß beim Kleben !!!
Hier ein Paar bilder von meinem Blizzard mit TUNING antrieb. Geht senkrecht ab Flugzeiten zwischen 12 und 30 minuten je nach dem wie es in den Fingern Kribbelt !!! OHNE THERMIK !!!
Gruß elle
 

Anhänge

AXI2820/12

AXI2820/12

Hallo an die Blizzard Gemeinde!

Habe vom Acro Master noch einen AXI 2820/12 samt Jeti Regler (glaube 55A) herumliegen, den ich in den BLIZZARD einbauen möchte. Was sagt Ihr dazu?:confused:

Welche Latte könntet Ihr empfehlen??:(
Servos sind HITEC 65 und 85MG vorgesehen?? Sollte reichen!!:p

Grüße aus dem Ausland!

Chris:D
 

gp

User
Kleben

Kleben

Für die Gurte habe ich UHU PU - Leim verwendet.
Und zwar so:
zuerst eine kleine (!) Raupe in den leeren Spalt, dann den Gurt und anschließend mit Kreppband verklebt.
Aushärtung dauert allerdings mind. 12 Stunden. Vorteil: Der PU-Leim schäumt auf und man hat nach dem Abziehen des Kreppbandes eine durchgehende Oberfläche.
Vorsicht: nur wenig PU-Leim verwenden !!!

Vorteil: Die Finger bleiben sauber.
 
falscher Fred- Sorry!

Edit: was sich sagen wollte, das mit dem PU-Kleber liest sich interessant!
Ich sollte mir endlich auch mal einen zulegen - ich vergess es nur immer wieder. :(
 
Hi Patrick,

keine Chance mit dem E-max der verträgt maximal eine 5" Latte sonst raucht er Dir innerhalb kürzester Zeit ab.

Gruß

Stingray
 
Hallo!

weiß zufällig jemand, welches Gewinde die Schrauben zur Flächenbefestigung haben?

Mir ist eine Schraube durch die Fläche gerutscht und hat das Loch soweit vergrößert, dass ich eine Zylinderkopfschraube mit U-Scheibe verbauen möchte.

Schonmal besten Dank im Voraus!

Grüßle
David
 
Oben Unten