Einbau DA 50 Motor in Extra 330

Der Motor ist mir schon zwei mal in der Luft ausgegangen. Es lag sehr wahrscheinlich an einem Hitzestau. Der Motor wird die heiße Luft nicht schnell genug los. Was muss,bzw kann ich ändern?
 
Hi!
Oft wird übersehen, dass Abluft mindestens genauso wichtig ist wie Zuluft. Viel Zuluft und wenig Abluft gibt einen Hitzestau. Als Faustregel : Abluftöffungen ungefähr 3 mal so groß wie Zuluftöffnungen. Luftführung ganz eng am Zylinder vorbei führen. Manchmal zieht auch der Vergaser warme Luft unter der Haube. Das mögen die Motoren gar nicht. Luftansaugung aus dem Rumpf löst dieses Problem.

Zwar nur auf den blauen Dunst geraten, aber könnte ja passen.

Gruß, Guido.
 

Genie

User
Und jetzt noch ein Bild von der Motorhaube, dann können wir helfen. Wenn Du in der Haube die richtige Luftführung hast ( besonders für die Abluft ), dann sollte das klappen.
Gruß Ralf
 

Mark M

User
Das wichtigste Foto fehlt: Öffnung Motorhaube, Ein- und Auslass.

Weiniger optimal ist der Vergaser direkt vor dem Spant mit Loch. Das gibt Verwirbelungen und bei Fluglagenänderung Probleme.

Der richtige Propeller für den DLA 58 ist auch noch wichtig.

Gruß
Mark


Früher gab es zu den Motoren immer eine ausführliche Beschreibung, wo genau alle Punkte beschrieben waren ;-)
 
Danke für den Hinweis. Ich habe das Modell fertig gekauft, allerdings war der Rumpf komplett zu, also ohne jegliche Öffnung um die Warmluft loszu werden. Angeblich ist es einwandfrei geflogen. Wie gesagt, bei mir ist der Motor in der Luft direkt nach dem Start abgestorben. Ich konnte das Modell gerade noch landen.
Jetzt nochmal ein paar Bilder von der Mororhaube und der Latte.
Wäre es sinnvoll die Ansaugung des Vergasers zu verlängern bis hinter den Spant?
 

Anhänge

BNoXTC1

User
Die Haube ist aber nicht ganz oben?

was manche Leute mit ihren Modellen anstellen.. wie die lufteinlässe bearbeitet worden sind.. 😣
 
Ich würde die Vergaseransaugung bis hinter den Spant verlängern. Dann bekommt der Motor schon mal kühlere Luft. Und die warme Luft muss auf jeden Fall raus. Großer Lufteinlass und kein Auslass kann nicht funktionieren. Die Luft staut sich auf und wird immer wärmer.
 
Ja, danke für die antworten
Den Ansaugtrichter habe ich schon bestellt.
Ich weiß, die Ausfräsungen sehen noch grausam aus, werde ich aber ändern. Sollte ich noch mehr Auslässe, oder größere schaffen?
Wenn ja, wo und wie?
 
Deine Motorhaube hat wenn ich das richtig sehe keine seitlichen Auslässe. Vielleicht kannst du an der Unterseite der Haube ähnliche Öffnungen anbringen wie unter dem Rumpf.
 

BNoXTC1

User
Auf der Unterseite der Haube ist doch eh schon eine riesige Öffnung..

die Vergrößerung der einlässe war meiner Meinung nach nicht gut. Da hätte ne luftführung, wenn nötig, mehr Sinn gemacht.
 

Mark M

User
Der Propeller ist viel zu klein.
Die Luftführung auch nicht optimal, da die Luft unter dem Zylinder abhaut.

Zumindest ein paar Infos findest du noch auf meiner Seite,

Gruß
Mark
 

Genie

User
An der M-Haube kannst Du schon mal eine Seite von der Rückseite her wieder verschließen. Bei der anderen Seite ist eine sinnvolle Luftführung zum Zylinder ratsam, damit die Kühlluft genau da ankommt, wo sie hin soll. Du findest hier genügend Beispiele, wie so eine Luftführung aussehen sollte. Gib doch den Suchbegriff " Luftführung " ein, da wird dir geholfen. Wenn die andere Seite wieder verschlossen ist, dann musst Du auch weniger Luft abführen und dann sollten deine Öffnungen unten auch schon reichen. Ein größerer Prob wäre auch sinnvoll.
 
Vielen Dank für die Hilfe.
Ich gehe davon aus, dass du die rechte Öffnung der Motorhaube meinst, wenn man das Modell von vorn betrachtet.
Von welcher Größe eines Prop gehst du aus? Sprechen wir vom Durchmesser, oder die Steigung, oder von Beiden?
 
Oben Unten