• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Eine einfache aber konkurrenzfähige EPA-Einmot!

Paratwa

User
Ein letztes Update....

Ein letztes Update....

Ich habe die zweite J22 am Wochenende eingeflogen. Durch die insgesamt höhere Steifigkeit des RG30 der Tragflächen fliegt sie meiner Meinung nach noch präziser als der Prototyp. Deshalb die eindeutige Empfehlung die Tragflächenkerne aus diesem Material zu schneiden.

Das Modell ist flott unterwegs und enorm wendig. Es macht einfach Spaß mit der J22 auf engsten Raum rum zu bolzen. Die Temperaturen unter dem Gefrierpunkt animierten den Akku nicht zur großzügigen Stromabgabe, trotzdem hält das empfohlene Setup die 7 Minuten locker durch. Als Konsequenz daraus werde ich meinen Lipo Heizkoffer für Wettbewerbe mit kalter Witterung reanimieren.

Ich bin gespannt wie die kleine Schwedin sich im ersten Wettbewerbseinsatz schlagen wird und wünsche allen Nachbauern viel Spaß und Erfolg mit dem Modell.


Gruß
Thomas
 

Paratwa

User
Schwedische EPA Luftflotte in deutschen Diensten

Schwedische EPA Luftflotte in deutschen Diensten

So, mein EPA Equipment für die kommende Saison ist fertig:

20190302_173627.jpg

Vorne der Prototyp, hinten die endgültigen Maschinen. An den Maßen habe ich nichts geändert, lediglich anderes Material für die Tragflächen genommen (RG30 statt RG20). Die J22 ist dadurch noch einfacher zu bauen.

20190302_173633.jpg

20190302_173643.jpg

Letzten Endes habe ich nur die Farben und die Decals geändert. Beim Prototypen waren die eindeutig zu klein.

Gruß
Thomas
 

Paratwa

User
Erste Einsätze

Erste Einsätze

Die J22 hat sich bei ihrem ersten scharfen Wettbewerb hervorragend bewährt. Eine sehr gute Geschwindigkeit gepaart mit tollen Kurveneigenschaften haben mit 5 Cuts in Melle mit dem ersten Platz bewiesen, dass das Konzept funktioniert und durchsetzungsfähig ist.

Die Rata ist etwas kurvenfreudiger, allerdings deutlich langsamer. Durch das höhere Tempo der J22 kann man sich jederzeit in eine neue Anflugposition bringen. Meine EPA Henschel ist immer noch ein Klasse EPA Fighter, aber ehrlich gesagt hat es mir mit der J22 wegen der besseren Manövrierfähigkeit deutlich mehr Spaß gemacht.

Die Chrashfestigkeit des Modells ist auch gut, trotz zweier Kollisionen konnte ich immer weiterfliegen. Das Setup funktioniert, auch mit drei Streamern hält der Akku durch.

An dem Modell gibt es nichts mehr zu verbessern, für mich ist sie perfekt. Ich würde mich sehr freuen über den einen oder anderen Nachbau zu hören. Viel Spaß mit dem Modell.

Gruß
Thomas
 

Paratwa

User
Und noch so ein langweiliges Video....

Und noch so ein langweiliges Video....

Ich habe aus meinem Meller Filmmaterial mal den zweiten EPA Durchgang auf Youtube eingestellt:


Die J22 macht einfach Spaß und funktioniert in dem Setup sehr gut. Leider scheint ja niemand das Modell nachzubauen....

Egal, ich habe Spaß mit der Mühle und freue mich auf Ginderich.

Gruß
Thomas
 

Paratwa

User
J22

J22

Hallo Thomas
Der Andreas Wenzel aus unserem Verein in Melle wo ihr zum Air Combat wart sagte mir das die J22 unglaublich gut fliegen soll.
Ich habe eine kleine Hot Wire CNC und würde gern den Flieger uns/ mir schneiden. Hast Du die Daten auch als DXF Datei zur Verfügungen. Ich würde mich auch für das Profil interessiren. Das ist mein erster EPP Air Combat der dann geschnitten werden soll.
Ich habe noch eine Fiat55 in der Mache aber auch hier bin ich wegen dem Profil nicht gut weitergekommen. Für einen Tip währe ich dankbar. Wie gesagt das sind meine ersten Gehversuche in Richtung Air Combat

Mit bestem Gruß
Alexandro
 

Paratwa

User
Hallo Alexandro!

Die Daten kannst du dir unter dem von Ewald genannten Link aus dem Forum runterladen. Falls du noch zusätzliche Daten für deine Schneideanlage brauchst, einfach fragen.

Die Profile sind normalerweise als .DAT Daten zu finden. Eine umfangreiche Profilsammlung ist bei diesem Programm dabei:

http://www.extremflug.de/downloads/programme/profileprogramm/profileprogramm.zip

Das Programm nutze ich nicht, interessant ist die umfangreiche Profilsammlung, die in der ZIP enthalten ist. Diese Sammlung nutze ich auch. Die J22 verwendet das SD6060 Profil von Selig. Falls du eine DXF Datei davon benötigst weil dein Programm .DAT nicht verarbeiten kann, bitte melden.

Gruß
Thomas
 

Ay3.14

User
Nachbau!

Nachbau!

...
Ich würde mich sehr freuen über den einen oder anderen Nachbau zu hören.
...
Also ich habe mich nun endlich für den Nachbau deiner J22 entschieden. :)

Das EPP ist bestellt, der heiße Draht kann mit der Hand bewegt werden und ich bin gespannt wie ich das hinbekommen werde.

Gibt es noch weitere Nachbauten oder Erfahrungsberichte?

Holm- und Rippenbruch
Albert
 
Hallo Albert

Ich beschätige mich auch mit ,dem Flieger.
Auch ich werde es mit dem Heißendraht schneiden.
Hast du dir Schablonen angefertigt?
Ich habe mir welche aus 2mm Alu angefertigt,ob das klappt weiß ich noch nicht.
Bei der Tragfläche ,habe ich mir zwei Musterrippen auch aus Alu gemacht.

Gruß Andreas
 

Ay3.14

User
Hallo Andreas,

prima das sich noch jemand an den Nachbau der "J22" wagt.

Ich werde als erstes die Tragfläche mit Schablonen aus Sperrholz (4 mm) erstellen. Die Schablonen (je eine für Unter- und Oberseite) sind am Wochenende fertig geworden. Die Endschablone hat sogar die +2° Schränkung "eingebaut".
Jetzt werde ich mir erstmal Seilrollen für den erforderlichen Trapez-Umlenk-Mechanismus besorgen, damit die unterschiedlich langen Wege (178 und 100 mm) gleichmäßig geschnitten werden.

Albert
 

Paratwa

User
Hallo Albert!

Kannst du deine Schablonen vielleicht als DXF hier einstellen? Das würde Nachbauern für das Handschneiden sehr helfen.

Ein Tipp von mir: In meiner Handschneidezeit habe ich meine Sperrholzschablonen auf der Schnittseite mit selbstklebenden Tiffanyband belegt. So kann der Draht die Schablone nicht beschädigen.

Gruß
Thomas
 

Ay3.14

User
Da ich danach gefragt wurde:

Hier zwei Schablonen für den Rumpf als PDF Datei.

Ich habe den Rumpf geteilt und am Frontteil 10mm Überlappung (markiert als gestrichelte Linie) eingefügt. Die rote Mittellinie dient zur Ausrichtung. Das sollte der Nachbau vereinfachen.


Anhang anzeigen 2138114

Anhang anzeigen 2138115

Falls ich noch etwas tun kann, bitte melden.

Gruß
Thomas
Da ist wohl bei der PDF Umwandlung etwas mit der Skalierung nicht maßstäblich geworden?

J22 Rumpf PDF Schablone passen nicht.PNG
(So sieht es auf meinem Bildschirm aus, wenn ich die beiden PDF Dateien aneinander lege.)
 

Ay3.14

User
...
Hast du in Acrobat 1:1 Ausdruck (keine Seitenanpassung) eingestellt?
...
Hatte es mittels "Tatsächliche Größe" (also 100%) ausgedruckt und mich gewundert das die beiden Seiten nicht zusammen passten.

Dann habe ich die beiden PDF-Seiten in Inkscape reingezogen (drag&drop) und unverändert nebeneinander gestellt. So ist auch das obige Bild entstanden.
 

Paratwa

User
Suche Stückliste für die CFK Leisten für die FVVS J22

Suche Stückliste für die CFK Leisten für die FVVS J22

Hallo zusammen, ich habe mich etwas mit dem EPA Virus infizieren lassen durch den Bericht in der aktuellen Ausgabe vom Modellflieger. Jetzt wollte ich mich an die FVVS J22 heranwagen, Rumpf Tragflächen und Leitwerke sind bereits geschnitten, ebenso die Holzteil für vorne. Mir fehlen lediglich die CFK Stangen für die Leitwerke und Querrude zur versteifung. Da ich aus dem FPV Copter bereich komme, sind Akku Motor und Regler vorhanden. Gruß Thorsten
 
Oben Unten