Kontakt Verlust während dem Flug

Hallo zusammen,

habe meinem Sohn von Hobbyzone die Super Cup S geschenkt

Sender ist eine Spektrum 4

Wenn der Flieger eine Weile in der Luft ist verliert sich aufeinmal der Kontakt und es ist nichts mehr Steuerbar.

Entfernung max. 30 Meter. Akku ist nicht leer

Woran kann das liegen ? Hat jemand einen Tip ?

Grüsse
Matthias
 
Das Spektrum auf Entfernung beim Hopping Probleme hat ist ja normal aber bei 30m ....... die Antennen schlecht verlegt ? zu dicht an Kohlestäben ?
 
Hallo Matthias,

das ist ja ein Fertigmodell, war der Sender beim Modell mit dabei oder ist es ein eigener, vorhandener Sender?

In jedem Fall steht in der Betriebsanleitung immer was von "Reichweitentest", also mal das Modell auf Tischhöhe halten und 100-150 Schritt weggehen mit dem Sender, so weit muß die Reichweite am Boden mindestens sein.

Dabei sowohl Modell als auch den Sender um 360 Grad drehen, es sollte immer steuerbar bleiben.

Wenn die Funkverbindung nicht geht, dann ist ein Helfer mit einem zweiten Spektrum-Sender notwendig.
Modell an den anderen Sender binden und sehen, ob damit die Reichweite ok ist.
Ist die Reichweite damit gut, dann ist Sender Nr. 1 defekt, ist die Reichweite immer noch schlecht, dann ist wahrscheinlich der Empfänger nicht ok.

Ich habe bei Spektrum die Erfahrung gemacht, daß immer nur Sender und Empfänger aus dem gleichen Jahrgang einwandfrei funktionieren, ältere Empfänger vertragen sich oft nicht mit neueren Sendern. :cry::cry::cry: Ja, drei mal!!!

mfg
der Nichtflügler
 
Hopping Problem?!
Alte Empfänger. Neuer Sender?!?

Also ich habe bisher mit keins dieser Probleme zu kämpfen.
Und ich Vertrauer dem System auch meine Turbinenjets an.
Ich nutzte dafür aber auch nur noch Original Spektrum Empfänger.

Auch meine Frage wäre: habt ihr nen Reichweitentest durchgeführt ?!?

und die nächste Frage: wie kalt war es draussen? Habt ihr den Akku vorgewärmt?!?

Toby
 
Hallo Matthias,

ich habe zwar keine DX 4, aber bei DX 9 entferne ich mich 40 Schritte, ca. 30m vom Modell
und aktiviere den Reichweitentest.
Dies mache ich jedes Frühjahr, oder wenn ich Änderungen am Modell vorgenommen habe.
Habe bei älteren Empfängern und neuen Sendern noch nie Probleme gehabt.

Führe den Reichweitentest mal durch, habe nachgeschaut, steht auf Seite 41 der Bedienungsanleitung für die DX 4.

Gruß
Günter
 
Dass das BEC überlastet wird, dadurch überhitzt und in der Folge abschaltet kann ausgeschlossen werden?
Was passiert denn bei diesen „Kontaktverlusten“? Nur ein kurzes Zucken und danach reagiert das Modell wieder oder bleibt es bis zum Einschlag unkontrollierbar?
 
Hallo Matthias,

.................... also mal das Modell auf Tischhöhe halten und 100-150 Schritt weggehen mit dem Sender, so weit muß die Reichweite am Boden mindestens sein.................

mfg
der Nichtflügler

Wie groß sind Deine Schritte?

Reichweitentest sollte zumindest 30 Meter sein, sind je nach Fußlänge und Schrittgröße geschätzt mal 30 - 40 Schritte ;)
 
Wie groß sind Deine Schritte?

Reichweitentest sollte zumindest 30 Meter sein, sind je nach Fußlänge und Schrittgröße geschätzt mal 30 - 40 Schritte ;)

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob der dort vorhandene Sender Spektrum 4 die Möglichkeit hat, die Senderleistung für den Reichweitentest zu reduzieren.
Bei voller Abstrahlung sollten 100 m am Boden auf jeden Fall erreicht werden, da kann man dann nix mehr falsch machen.

mfg
der Nichtflügler
 
So pauschale Aussagen wie Deine sind da leider nicht sehr hilfreich.
Spektrum ist halt ein Reizthema. Da gibt es die Fanboys genauso wie die Spektrumhasser. Ich seh die Sache eher neutral. Es mag sein, das in absoluten Zahlen mehr Probleme mit Spektrum auftreten. Dann muss man aber auch dazusagen, das Spektrum vermutlich die am meisten verwendeten Anlagen sind. Und wenn von 10.000 Spektrumanlagen 100 Probleme machen, dann ist das genauso 1%, wie wenn von 100 Jetianlagen eine einzige ausfällt.;)
 
@ reimcomputi
du hast recht ich mag das nicht genau so wenig wie Hot und MPX Empfänger mit einer Antenne ;)
 
Hallo zusammen,

habe meinem Sohn von Hobbyzone die Super Cup S geschenkt

Sender ist eine Spektrum 4

Wenn der Flieger eine Weile in der Luft ist verliert sich aufeinmal der Kontakt und es ist nichts mehr Steuerbar.

Entfernung max. 30 Meter. Akku ist nicht leer

Woran kann das liegen ? Hat jemand einen Tip ?

Grüsse
Matthias

Was hindert dich daran, das Modell komplett zur Überprüfung und eventuellen Garantie-Reparatur an den Händler zu senden oder dorthin zu bringen? Das wäre doch die sinnvollste Lösung?
 
Ach, und das hast du ausprobiert mit einem preiswerten Anfänger-Schaummodell BNF und einem "Spielzeugsender"?
Blödsinn. Darum ging es doch hier schon lange nicht mehr. Hier wurde grundsätzlich über Spektrum hergezogen. Es wurde behauptet, das jedes Modell mit Spektrumempfänger nach 100 Metern vom Himmel fällt. Und da habe ich halt meine Erfahrungen geschildert, die eben etwas anderes aussagen. Nicht mehr und nicht weniger. Aber mal davon abgesehen ist es auch mit einem Spielzeugsender wie der DX4 nicht normal, das der nicht weiter wie 100 Meter funkt. Da ist entweder was defekt, oder falsch eingestellt.
 
Das behaupte ich ja nicht einfach. Das habe ich ausprobiert. Ich habe den Sender in etwa 1,5 Meter Höhe postiert und habe mich dann mit dem Modell solang entfernt, bis die Verbindung abgebrochen ist. Und das war eben nach rund 400 Metern der Fall. Das funktioniert allerdings nur, wenn Sender und Empfänger Sichtkontakt haben.

1,5 Meter Höhe ist aber meinem Verständnis nach nicht am Boden!
 
Sodele Jungs,

bitte richtige Hilfe anbieten und nicht über den Hersteller her ziehen.

(Auch ich habe schon Ausfällen mit verschiedenen Anlagen beigewohnt,
Spektrum war auch schon darunter und meine Futaba T12FG auch schon 2x)





*****



und die nächste Frage: wie kalt war es draussen? Habt ihr den Akku vorgewärmt?!?

Toby

Aus welchem Grund den Akku vorwärmen, der Motor soll doch zu erst abstellen und nicht der Empfänger. :eek:



Hallo zusammen,

habe meinem Sohn von Hobbyzone die Super Cup S geschenkt

Sender ist eine Spektrum 4

Wenn der Flieger eine Weile in der Luft ist verliert sich aufeinmal der Kontakt und es ist nichts mehr Steuerbar.

Entfernung max. 30 Meter. Akku ist nicht leer

Woran kann das liegen ? Hat jemand einen Tip ?

Grüsse
Matthias



Dass das BEC überlastet wird, dadurch überhitzt und in der Folge abschaltet kann ausgeschlossen werden?
Was passiert denn bei diesen „Kontaktverlusten“? Nur ein kurzes Zucken und danach reagiert das Modell wieder oder bleibt es bis zum Einschlag unkontrollierbar?



An selbiges hatte ich auch schon gedacht.
Wenn ein Regler älter wird, kann es auch oft vor kommen dass er mit dem BEC plötzlich überlastet ist.
- so etwas hatte ich sogar schon zu NiCd Zeiten mit Schulze Regler. - ausgetauscht und gut war es.



Gruß
Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:
in dieser Höhe wird nun mal ein Reichweitentest durchgeführt.


Bevor streit über die Höhe beim Reichweitentest ausbricht, hier ein Auszug aus der Graupneranleitung:

• Stellen Sie das Modell so auf ebenen Untergrund (Pflaster, kurzer Rasen oder Erde), dass die-
Empfängerantennen mindestens 15 cm über dem Erdboden liegen. Es ist deshalb ggf. nötig, das-
Modell während des Tests entsprechend zu unterlegen.
• Halten Sie den Sender in Hüfthöhe und mit Abstand zum Körper. Zielen Sie aber mit der Antenne
nicht direkt auf das Modell, sondern drehen und/oder knicken Sie die Antennenspitze so, dass sie
während des Betriebs senkrecht ausgerichtet ist.
• Starten Sie den Reichweitetest-Modus (wie in der Anleitung des Senders beschrieben).

Bei einem Graupner Empfänger hatte ich auch schon mal einen kurz zeitigen Ausfall.

Modell / Anlage zum Händler bringen oder einschicken und überprüfen lassen. Dürfte die sicherste Methode sein.
Gruß Robert
 
...oder mal bei der NASA nachfragen was die so nehmen, die haben erst vor kurzem die Steuerdüsen der Voyager 1 gezündet und das nach 37 Jahren und nach dem das Teil lange am Pluto vorbei ist, das nenne ich mal eine Reichweite.:D:D:D

Gruß
Markus
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten