Li. Wkl. kommt erst ca. 50 % später wie Rechte

Hallo,

habe eine MZ 18 und progge damit einen 4-Klappen E-Segler.

Soweit funtz alles bis auf das gleichmäßige runter fahren der beiden Wkl..
Die li. Klappe kommt erst wenn die rechte Klappe schon ca. 50 % des Weges gemacht hat.
Zudem fährt die linke Klappe auch nicht ganz nach unten.
Habe vergeblich versucht über die Wegeinstellung im Sender dies zu ändern, hat aber nicht reagiert.
Die re. Wkl. kann ich aber reduzieren, so das sie beide zwar gleich weit nach unten ausfahren jedoch dann
auch nur auf ca. 45 °. Das ist natürlich suboptimal, sie sollten schon möglichst ganz im Winkel
zumindest 70 bis 80 Grad ausfahren.
Ach ja übrigens zur Info. Bevor ich die Servos von den KLappen eingebaut habe, habe ich sie mit einen
Servotester in die Mitte gebracht und beide Ruderhebel ca. 30 ° nach hinten montiert.

Denke das man das sicherlich noch einstellen kann. Mas muß ich da tun um dies zu ermöglichen?

Grüße

Roland
 
Hi Roland, wie bedienst du denn die Klappen? Als Butterfly über den Gastick oder "irgendwie" anders mit 3-Stufen Schalter oder Drehgeber? Nutzt du das WK-SET Menü? Das benutze ich grundsätzlich, wenn es um feste Klappenstellungen geht. Der Modelltyp ist 2QR 2WK und du hast die Klappen an K6 und K7, nehme ich an?

Tipp Servohebel: Lass die Servohebel bei Servo-Mittelstellung wie immer senkrecht stehen und mach das Rudergestänge so lang, dass die WK dann knapp die Hälfte des gewünschten Ausschlags runter steht. Wenn du bei Servo-Mittelstellung schon 30° hast, dann hat der Servohebel ja bei Vollausschlag so viel Grad, dass er ggf. irgendwo anschlägt, dan musst du den Weg begrenzen.

Jetzt steht die WK natürlich in Neutralposition runter. Die WK und ggf. auch die QR holst du jetzt über das WK-SET Menü in den Strak, natürlich für jede Flugphase.

Hast du eine MZ-18 oder MZ-18 PRO?

Gruß, Holger
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Holger,

ich steuere Butterfly mit dem Gashebel und benutte das Butterflymenue für die Einstellungen der Ruder

Der Sender ist die normale MZ 18.
Kann ja mal, wie Du empfiehlst, die Servos neutral stellen und die Servohebel normal im Winkel 90 Grad aufsetzen. Dann mit dem Gestänge die Ruder in Neutralposition einstellen und mit dem Butterflymenü dann die Servowege einstellen. Soll ich das so mal machen?
Glaubst Du, das dann die Wege ausreichen das die Klappen genug Ausschlag nach unten haben werden?

Gruss Roland
 

safty

User
Hi Roland,

wie sieht das Ganze denn im Servo-Monitor deines Senders aus?
Siehst du da auch deutliche Unterschiede zwischen den beiden WK-Servoausgängen ?
(bevor du da am Flieger rumschraubst)
 

safty

User
Hast du evtl. in deinem Hott-Empfänger da irgendwas "verprogrammiert" ?
Die GRxx-Empfänger bieten ja auch noch mal intern (übers Telemetrie-Menü) manigfaltige Anpassungsmöglichkeiten.

Nur so ne Idee
 
Nein, zumindest ich nicht.
Hab den GR 16 aber gebraucjt gekauft und weiss nicht, ob da was programmiert ist.

Kann ich den Receiver reseten?
Wenn ja wie?

Dann ist zumindest das ausgeschlossen.
 

safty

User
Bei ausgeschaltetem Empfänger die kleine (Binde-) Taste oben drücken und gedrückt halten.
Dann Spannungsversorgung des Empfängers einschalten und nach ca. 3 Sekunden sollte die grün blinkende LED mit dem Blinken aufhören.
Dann den Taster loslassen.
Fertig.
Vermutlich musst du danach den Sender und den Empfänger neu binden.
 
Hi @safty, da sind wir mal wieder ;)

Ich habe das eben mal an meinem MZ-24 PRO Modell Valenta ESO nachgeschaut:

  1. Modelltyp 2QR 2WK, WKL an K6, WKR an K7
  2. Offset von K6 (im D/R Menü) auf +100% gestellt. Nur wenn K6 einen positiven Offset hat rührt sich die rechte WK an K7 im WK/SET Menü
  3. Servohörner stehen senkrecht bei Servo Mittestellung, WK zeigen knapp die hälfte des Gewünschten Ausschlag nach unten, wird über Gestänge eingestellt.
  4. WK-SET Menü, AKT EIN. Da die WK ja runter stehen, stellst du für WK1L und WK1R Werte ein, die die WK wieder in den Strak zurückholen, das musst du für alle Flugphasen machen. Durch etwas andere Werte kannst du die WK in einer Thermik Flugphase so etwas runterstellen und die QR auch
Es gibt sicher 10 andere Wege, das ist meiner und so funktioniert es bei mir.

Gruß, Holger
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo an alle,

meist steckt hinter so einer Sache eine einfache Lösung, wie auch dies.

Habe beide Servos mal ausgebaut und siehe da, ein Ruderhebel war um ein paar mm länger wie der andere und damit habe ich, was ich erst gar nicht bemerkte beim einbauen, das Gestänge um ein Loch länger eingebaut.

Asche auf mein Haupt.

Somit geklärt, Danke füt die Teilnahme.

Grüsse

Roland
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten