mig 27/29?

Ne Mig29 ist vielleicht besser, aber ganz gewiss net schneller- im Orginal.
Die 25er wurde m.W. entworfen, um endlich die SR71 abfangen zu können.
Wenn man sich mit der SR71 beschäftigt wird man feststellen, daß die Anfänge der Konstruktion bald Mitte des letzten Jahrhunderts zurückliegen- und ist immer noch der schnellste Jet!
Also für mich ist faszinierend , wie unglaublich viel in den 50er und 60ern entwickelt wurde und wie wenig Fortschritt (oder besser wie lange die Entwicklungszeiten) es bis heute gibt.
Die größten Fortschritte wurden damals gemacht, heute sind es Details wie Stealtheigenschaften und Elektronik die im Vordergrund stehen.
Und wenn ich mir den Eurofighter/ Jäger90/ Typhoon ansehe,
dann seh ich fast gar keinen Fortschrit zu ner alten Mirage.
Bei ner SU 35 sieht das schon anders aus mit ihrer Schubvektor-Steuerung und die neuesten Amijets sehen auch mehr nach dem neuen Jahrhundert aus.

Grüße
Oliver
 
..darfst auch selber mitfliegen und dabei sogar selber steuern....

Auszug aus Reiseprospekt:

Ihr Jet-Flug Abenteuer:

1. Tag:
Ankunft in Moskau, Begrüßung am Flughafen mit lokalem Guide
Fahrt nach Star City
Einchecken im Star City Hotel (Cosmonaut Guest House oder Profilactorium)
Abendessen

2. Tag:
07:30 Frühstück in Star City
08:30 - 10:00 Fahrt zur Airbase zum MIG 25 Flug
10:00 - 13:00 Akrobatischer Flug mit MIG 25 inkl. MediCheck, Briefing
13:00 - 14:30 Fahrt zurück nach Star City
14:30 - 15:30 Mittagessen in Star City
16:00 - 17:30 Besichtigung Yuri Gagarin Museum in Star City mit persönlichem Guide
20:00 Abendessen in Star City
3. Tag:
08:30 Frühstück in Star City
09:30 - 13:00 Grosse V.I.P.-Besichtigung GCTC
13:00 - 14:00 Mittagessen in Star City
14:00 - 15:00 Fahrt zum Monino Air Force Museum
15:00 - 18:00 Besichtigung Monino Air Force Museum mit persönlichem Guide
18:00 - 19:00 Rückfahrt nach Star City
20:00 Farewell-Abendessen in Star City

4. Tag:
09:00 Frühstück in Star City
10:00 Auschecken aus dem Hotel
10:30 Fahrt zum internationalen Flughafen Sheremetyevo II
Abflug nach Frankfurt

Inklusive folgender Leistungen:

High Altitude Flight (Dauer ca. 35 - 45 Minuten, je nach Wetterlage)

Medizinischer Check vor dem Flug

Briefing zur Sicherheit, Flugausrüstung

Fotoshooting vor und nach dem Flug

Flugzertifikat

Alle Transporte (mit PKW oder VAN)

Besichtigung Yuri A. Gagarin Museum in Star City mit persönlichem Guide

Besichtigung Monino Air Force Museum mit persönlichem Guide

Vollpension während des Aufenthaltes in Star City (beginnend mit dem Abendessen am ersten Tag, endend mit dem Frühstück am letzten Tag)

3 Übernachtungen im Cosmonaut-Guest House oder im Profilaktorium

V.I.P-Tour durch das Gagarin Cosmonaut Training Centre (ISS-Mockup, Sojuz-Mockup, MIR-Mockup, Zentrifuge, Hydrolab)

Visasupport

Leitung: Yuri A Gagarin Cosmonaut Training Centre (GCTC)
Veranstalter: Vegitel Ltd., Moskau

Preis: 12.800,00 Euro p.P. (ohne Flüge Deutschland- Moskau - Deutschland), Begleiterpreis (ohne Jet-Flug) 1.899,00 Euro
 
jo

jo

Von dem Abendteuer hab ich auch schon gehört und was im TV gesehen.

Also Ihr glaubt doch selber net, dass Die nur 3500km/h schaffen.
Wer weiss schon was die noch in ihren geheimen Hangars rum zu stehen haben!

Einmal hat eine Radarstation ein Flugobjekt erfasst das über Russland mit über 12000 km/h geflogen is.
Aber egal, ob alles stimmt!

Auf jeden Fall sind die heute schon schneller!



MfG Tino
 
....angetrieben von Turbinenpower leider bis dato nix schnelleres - Mach 3,schießmichtot gehalten von SR-71.

Hybridantriebe gehen klar schneller Mach 8 und größer.....
 
Harrier II Puls schrieb:
V

Also Ihr glaubt doch selber net, dass Die nur 3500km/h schaffen.
Wer weiss schon was die noch in ihren geheimen Hangars rum zu stehen haben!

Einmal hat eine Radarstation ein Flugobjekt erfasst das über Russland mit über 12000 km/h geflogen is.
Aber egal, ob alles stimmt!

Auf jeden Fall sind die heute schon schneller!



MfG Tino

Also im Ernst,
niemand kann def. sagen welche geheimen Flugobjekte es gibt und wie schnell die fliegen können.
Aber das sind nur Vermutungen und das Flugobjekt über Russland- nie davon gehört- vielleicht ein UFO :confused:
Die Amis haben doch zuletzt ein unbemanntes Scramjet Flugzeug starten können, von der Spitze eines Trägerflugzeugs aus. Das schaffte Mach 8 soviel ich mich erinnern kann. Hab nachgeschaut, hier der Link:
http://www.berlinbytes.de/index.php?ID=9682&RubrikID=10

Mit normaler Turbinenpower sind die 3500 km/h wohl so ziemlich die oberste Grenze und wenn man sich anschaut, wie eine SR71 gebaut ist dann wird einem sehr schnell klar, daß es natürliche Grenzen für Flugzeuge in bestimmten Luftschichten gibt.
Die SR71 wird z.B. so heiß, daß sie eine Wellblechstruktur als Oberfläche hat um dem Metall einerseits etwas "Luft" zu geben sich ausdehnen zu können ohne den Flügel zu verziehen und andererseits durch die vergrößerte Oberfläche eine bessere Kühlung zu erreichen.
Daran sieht man schon, daß die Luftreibung solche Probleme aufwirft, daß es sich schon von daher nicht so recht lohnt schneller zu fliegen.
Was schneller fliegen will muß in die Stratosphäre ausweichen und dann kann ich gleich eine Rakete nehmen.
So gesehen ist z.B. das Spaceshuttle eigentlich das schnellste Flugzeug der Welt- oder?

Das Schnelligkeit nicht immer das Maß der Dinge ist zeigt doch die Stealthtechnik- die B1 fliegt nicht schneller wie ein Jumbo, hat aber die Radarrückstrahlfläche eines Vogels.

Der fliegerische Fortschritt im Vergleich zwischen einer Mig 25 und SU 35 liegt in der Beherrschung von Anstellwinkeln, die Erstere nicht überlebt hätte.
Geschwindigkeitsmäßig fliegt die 25 aber der SU 35 wohl weit davon und sie ist ein geeigneter Jet für uns Impellerheinis ;)

Was es in der Area51 nicht alles gibt weiß wohl keiner so genau- vielleicht sogar Jets mit Mach4 oder mehr (sind dann wahrscheinlich keine "Jets" mehr),
aber obwohl ich an UFO´s glaube- weil ich eines gesehen habe und das sah ganz gewiss nicht so aus wie man es aus einschlägigen Filmen kennt-
glaube ich nicht, daß es dort sowas gibt, weil irgendwann die Fortschritte in der Fliegerei und speziell beim Spaceshuttle viel weiter wären als es heute der Fall ist.
Ich hoffe, ihr macht euch jetzt wegen meines UFO´s nicht lustig über mich :cry:
Jeder hat halt so seinen Spleen ;)

Grüße
Oliver
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi, von wo am Bodensee bist Du denn?
Mein Bruder lebt in Immenstaad und meine Eltern haben ein Schiff in FN.
Deshalb bin ich öfters da.
Eigentlich hatte ich vor in meine Sniper eine kleine Videokamera einzubauen,
aber bei dem letzten Testflug davor sind mir die Kokamfahnen verreckt.
Da ich dies zusammen mit meinem Bruder machen will- vielleicht hast Du mir einen heissen Tip für nen interessanten Flugplatz?

Grüße
Oliver

PS: übrigens hab ich "mein" UFO im gleichen Jahr ein 2. mal gesehen- während der RundUm 86 glaub ich.
Diesmal jedoch wesentlich höher, aber von der ganzen Mannschaft und die der Nachbarboote auch.
Fast gleiche Uhrzeit mitten in der Nacht zwischen Romanshorn und Konstanz
bei Flaute und Hochdruckwetterlage.
 
Bei nem Bericht auf N24 neulich ( übrigens, Ralf, hast du den supergeilen über die Mig15 in der Nacht von Sa auf So gesehen ? ;) ), kam ein Bericht über die ganzen Stealth etc. Dinger, und da wurde einer rezitiert "was man in Starwars sieht hatten wir alles schon." - soviel zu Thema UFOs. Auch war die Rede von der idealen Stealth-Formgebung als Untertasse. Naja, wie wahr das alles ist, muß jeder für sich beurteilen, Fakt ist, daß gerade das Aurora Projekt ( Mach 8+ eher Richtung 10 ) inzwischen ja schon so ziemlich nicht mehr verheimlicht wird, und das war eigentlich auch schon vor gut 10 Jahren aktuell. Im Netz findet sich da einiges an Infomaterial, nur teilweise leider nicht leicht zu finden. Ich hab vor einiger Zeit mal nen Haufen für ein Referat zusammengesucht... :)

Grüßle,

Alex
 
>Einmal hat eine Radarstation ein Flugobjekt erfasst das über Russland mit >über 12000 km/h geflogen is.
>Aber egal, ob alles stimmt!

Vielleicht ne Sojus Kapsel auf dem Weg nach Kasachstan ?

SCNR,
Martin
 
Hi,
was man in Starwars sieht......
Also ich hab in Starwars nicht viel gesehen, was technisch atemberaubend war.
Im Gegenteil war Starwars gespickt mit technischen Fehlern.
Wenn ich da an die aerodynamische Flugweise der Jäger im All seh, kann ich nur noch den Kopf schütteln.

Fakt ist, daß entgegen allen Spekulationen und Träumereien erst in letzter Zeit der Scramjet UNBEMANNT erprobt wurde.
Das Ding funktionierte nur wenige Sekunden und stürzte dann ins Meer.
Wenn es also soetwas schon längere Zeit geben würde, dann frag ich mich doch, wieso man ein so teures Versuchsobjekt ins Meer stürzen läßt?
Man hat es ganz einfach noch nicht besser im Griff- was allein schon Beweis genug sein sollte, daß wir soweit einfach noch nicht sind.
Also haben sie die Funktionsweise des Area 51 UFO´s entweder noch nicht mal ansatzweise begriffen weil es unseren Vorstellungen von Physik in jeder Hinsicht widerspricht, oder - die haben keines!
Warum sollten die Amis Milliarden in den Spacshuttle-Oldie investieren, wenn
sie ja ganz andere Möglichkeiten hätten?
Und- man ist noch nicht mal in der Lage, zuverlässig auf dem Mars zu landen.
Ich mag nicht so recht dran glauben, was uns einige "Informanten" so in den Mund legen, wenngleich ich schon denke, daß es mehr gibt als die offizielle Version.
Aber was das nun wieder mit der Mig25 zutun hat?
Dieser Oldtimer ist halt immer noch eines der absolut schnellsten Manntragenden Flugzeuge!

@ Elektroralph

einen Termin muß ich erstmal mit meinem vielbeschäftigten Bruder ausmachen :D Die EADS schickt ihn überall hin, wo es interessant werden könnte.

Grüße
Oliver
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten