Motor, Servos

Hallo,
ich bin auf der Suche nach einer Alternative zum 3w28 für zum Beispel Xtra Fun oder ein anderes 2m Modell.
Da ich Schüler ist der 3w 28 zu teuer.

Ich habe diese Frage bewusst unter Kunstflug gesetzt, da ich eine möglichst leichte Alternative mit ähnlicher Leistung suche.
Ich habe den MVVS 26 gesehn der laut Datenblatt kaum Unterschiede zum 3w 28
aufweist.
Noch eine Frage was für Servos setzte ich am besten in das Modell?
Ich habe mal welche rausgesucht. http://www.modellbau-bichler.com/hs6965hbdigi-p-3707.html?osCsid=657f265d18f73efba17f432d530ff81a

Die Servos sollte für 3D geeignet sein. (relativ schnell)


Danke
Jonas Deister
 

Gast_2482

User gesperrt
Hallo Jonas

In der Grösse um 26 ccm würde ich für Kunstflug keinen Benziner empfehlen. Ein Methanolmotor hat mehr Leistung und ist leichter. Unproblematisch sind z.B. der OS 160FX oder der OS 140 RX.

Gruss
JC
 

Gast_2482

User gesperrt
Wenn es der OS 160FX nicht tut, dann tut es der MVVS 26 mit Sicherheit auch nicht. Dass beide Antriebe mit Resonanzrohr betrieben werden müssen, versteht sich von selbst.

Schreib doch mal, was für ein Modell Du bauen willst, dann kann man besser abschätzen, was es für Alternativen gibt.

Gruss
JC
 
Hi,

sowohl der MVVS 26 mit Reso als auch der 160er FX langen locker aus, für etwas über 5 Kg.

Ob Benzin oder Methanol bleibt Geschmackssache.

An Servos würde ich die Dymond 9900 nehmen. Günstig und haben mehr als genug Kraft / Speed.

Gruß, Ralf
 
Dymond Servos

Dymond Servos

Das mit den Dymond Servos kann ich nur bestätigen:D

bin selber auch noch Schüler:rolleyes: und weis wie schwer es ist:(

das Preis-Leistungsverhältnis bei den Dymonds ist einfach spitze;)

Viel Erfolg noch:cool:

Yannick
 
Ich habe mir Jetzt überlegt.
Funtana Sebart oder Xtra/Votec Fun
Hitec Servos
Emcotec Akkuweiche oder Engel
MVVS 26 mit Reso (Benziner)

Ich spare lieber ein halbes Jahr länger und kaufe mir Hitec Servos.


Gruß
Jonas
 

Chriss

User
Das mit dem MvvS wird trotzdem ein Krampf,aber wer es besser weiss.....
Zwischen dem 3W und dem MvvS liegen Welten bezüglich Leistung.
Das gleiche Thema gabs auch schon bei der Emhw Funtana,zuerst haben alle den MvvS in den Himmel gelobt und am ende würden sie doch lieber den 160 FX einbauen.
Übrigens wenn Du eh keine "Kohle" hast kannst Du auch die MG 996 Digi aus Uh bestellen,11 Dollar und noch mehr Dampf als die Dymonds,rückstellgenauigkeit auch sehr gut,habe ich in meinem Diablo 2000 getestet.
Gruß
Chriss
 
Chriss schrieb:
Das mit dem MvvS wird trotzdem ein Krampf,aber wer es besser weiss.....
Zwischen dem 3W und dem MvvS liegen Welten bezüglich Leistung.
Das gleiche Thema gabs auch schon bei der Emhw Funtana,zuerst haben alle den MvvS in den Himmel gelobt und am ende würden sie doch lieber den 160 FX einbauen.
Genau 100 Umdrehungen liegen dazwischen - und dann läuft der Mvvs aus der Box raus, was man vom 3W28 nicht behaupten kann....


Gruß, Ralf
 
Der MVVs ist auch meine Wahl, da er nicht so viel Sprit wie ein Methanoler verbraucht. Methanoler 2.6 liter die Stunde.
MVVS tipp ich nicht mehr als 1l pro Flugstunde.
Von März bis November fliege ich mindestens 2,5h pro Woche.
Bei einem schülertaschengelt kann ich das kaum Finanzieren.

Gruß
Jonas
 

Ingo Seibert

Vereinsmitglied
Nur mal kurz am Rande: Schätzen heißt nicht wissen ;)! Ein Benziner braucht aufgrund des stöchiometrischen Verhältnisses Methanol/Luft ziemlich genau die Hälfte bei gleicher Drehzahl, nicht weniger - hier ~ 1,3 L/h. Dazu kommt der Leistungs- und Gewichtsvorteil eines hubraumgleichen Methanolers sowie der erheblich geringere Preis. Und Benzin samt Synthetiköl kostet auch keine 50 Cent, Aspen & Co schon gar nicht ...

Aber erfahrungsgemäß interessiert das eh keinen :)
 

heizer

User
Hallo,
habe zwei 3w 28, und laufen einwandfrei.:)
Mann muß naürlich auch .dazu sagen, es liegt selten am Motor, wenn er nicht läuft.:cry:
Wenn es an der Kohle mangelt, mach ein kleineres Modell.
Ich würde nie am Motor, oder Elektronik sparen, dann lieber ne nummer kleiner,und mit guten Komponennten.:)
Os 160 wäre ne Alternative.;)

Gruß
Georg
 
Der MVVs ist nicht Schlecht.
Er ist eben nicht das super Optimum(wie der 3w). Ich habe von mehreren gehört die keine Probleme haben, der Motor läuft. Auch 3D!

Die 3w mag noch besser sein.

Für mich ist der Spritpreis entscheident. 5L Benzin 7,5€ Stihl Öl ca.1,20.
mit 5 Litern sollte ich ersmal weit kommen. 5L Methanol 18€
Von den Dauerhaften kosten die auch nicht Unwesetlich sind ist das Billiger!


Gruß
Jonas
 
Das Optimum wird der 3W, wenn er nicht mehr anspringt und bei 3W für das Geld repariert wird, was andere neu kosten...:D


Beim ersten Ärger mit dem Motor wird man den Service Unterschied bei MVVS zu schätzen wissen ;o)

Gruß, Ralf
 

MalteS

User
Sorry das ist nicht richtig.
Mein MVVS war nach schaden 5 Wochen weg. Mein 3W innerhalb einer Woche wieder da.
 
Meiner war 2 Wochen weg, hat für 50,- Euro ALLES innen neu bekommen...

Bei 3W werden dir Vergaser verkauft, die das Problem nicht beheben, Kurbelwellen und Pleuel getauscht für fast den Motorpreis und ausserdem ist bei 3W NIE der Motor schuld, wird als optimal laufend zurückgeschickt - läuft deshalb trotzdem nicht, aber 70 Euro pauschale werden verrechnet.

Aber langsam wirds arg OT ;)

Wenn man sich die anderen Probleme so ansieht, sind meist 3W`s betroffen...

Wer wegen 100 Umdrehungen 200,- Euro mehr ausgeben will, soll das machen - ich empfehle es niemandem...

Gruß, Ralf
 
hi,

Ich kann nur eines sagen, mein Vereinskollege fliegt die Sebart Funtana mit
MVVs 26ccm mit Resorohr und er kann mit dem Ding alles machen was geht, da ist mehr als genug Leistung. Wer was anderes sagt, hat diese Kombination noch nie gesehen oder kennt sich nicht aus. Wenn man mit Halbgas tourquen kann, dann sagt das ja wohl alles, Leistungsdaten hin oder her.

Das ist das optimale Preisleistungsverhältnis, für jemanden der ein gut fliegendes Kunstflug(3D) Modell zu günstigen Preis haben will. Der MVVS hat nach jetzt mittlerweile 2 Jahren so and die 300-400 Flüge hinter sich und hat noch nie irgendwelche Macken gemacht.

lg
Andi
 
Oben Unten