Pace FX- 6.3m Hangmaschine

Hallo,

Es ist nun Zeit einen zusammengefassten Baubericht meines FX hier zu beginnen, das Projekt fand den Beginn im Frühjahr 2007 und ist mit der Auslieferung der ersten Maschinen Anfang August somit schon fast abgeschlossen. Gute 1 ½ Jahre konstruieren, designen, bauen, testen liegen hinter mir. Vierstellige Anzahl an Arbeitsstunden und einige Prototypen bis alles meinen Wünschen entsprach sind nun vergangen.
Vielen Dank an Kurt für seine tatkräftige Unterstützung.

Meine Ziele in aller Kürze waren :

Spannweite über 6m
4- teilige Fläche
Schneller Profilstrak, Wölbung unter 2 %
Große Streckung der Flügel, nicht unter 30
Pendelkreuzleitwerk
Kabinenhaube
Rumpf für Segler und Elektro geeignet
Versionen von leicht bis hart
Vollcarbonbauweise

Zu Beginn stand ein grobes Layout des gesamten Grundrisses um die Dimensionen ein wenig einschränken zu können, danke an Manfred für sein Programm!

Der Flügel wurde optimiert, für die einzelnen Sektionen die Profile konstruiert, was bei einem 6 m ein schöner Aufwand war. In der Zwischenzeit baute und flog ich ja den F4 und konnte die Flächen als Außenflächen in die Berechnung mit einziehen. Diese waren aufgrund der Erfahrung mit dem Flügel mit leichter Veränderung der Endkante des Außenbereiches als perfekt angesehen. Die Innenteile wurden angepasst, das Profil kontinuierlich zur Mitte hin erhöht, es kamen dann Wurzeltiefen von knapp 230mm zustande. Profildicke rund 13 %.

In der Zwischenzeit wurde der große Verbinder für die Flächenteile gerechnet, massive 21 x 40mm Carbon mit V- Form werden ihren Zweck erfüllen. Je nach Version mit mehr oder weniger Belegung.

Die Innenteile wurden geändert, an den Verbinder angepasst, Klappen konstruiert...

Hand in Hand wurde der Rumpf und das Leitwerk gezeichnet, max. Querschnitte von 100 x 80 mm ergaben einen stabilen Rumpf mit guter Startfähigkeit, bei dieser Größe sehr wichtig.
Das Design des Rumpfes hält sich an meine anderen Modelle, Kabinenhaube zum Abheben auf der Oberseite war Pflicht, ebenso die seitliche Anbindung der Flächen.

Das Leitwerk kam wieder ganz nach meinem Stil, Anbindung des Höhenleitwerks mittels zwei Carbonstäben ( 8mm und 6mm ), viel Konstruktionsarbeit, aber nix aufregendes zu erzählen...

In den nächsten Tagen werde ich vom Formenbauen Bilder reinstellen, des weiteren kommt der Bau eines Modells dran, da is sicher für jeden was dabei :D

Grüße, Daniel


01.jpg

02.jpg

08.jpg

Leitwerk in Pendelausführung

05.jpg

Der schlanke Rumpf

07.jpg

Positivform zum Fäsen

09.jpg

Verbinder mit Stützstoff

10.jpg
 

Anhänge

Und wieder ein Bericht der mir das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt.

Ich freu mich.
(nicht dass ich sonst schon mal einen gelesen hätte,...:rolleyes: )

Schön wenn dir nicht fad wird. Weiter so:D

lg,
Gerry
 

Gast_17021

User gesperrt
Mein Gott, sieht das wieder G..l aus!
Auf welches Gewicht willst/wirst du ca kommen?
Ich sag da nur, Streckung ist durch nix zu erstetzen, als durch noch mehr Streckung! ;)
Gruß Christian
 
Echt ein Ausnahmemodell. Die Gewichte der 3 Versionen würden mich sehr interessieren...

Wieviele Klappen hat der Flügel und wie viele Servos werden verbaut ?

Welche Servodicke ist einsetzbar ?

Grüße

Heiko
 
Hallo Heiko,

der Flügel hat 8 Klappen, auf die 4 äußeren gehen 11er, auf die äußeren Wölbklappen ganz knapp 16er und ganz innen 20 mm. Zu bedenken gilt es aber auch, daß die Servoausschnitte ca. 40 x 31 mm betragen, daher werden zu große Servos nicht montierbar sein. Aber Daniel hat mir versichert, daß seine Prototypen auf allen Flügelklappen und dem Seitenruder mit Futaba S 3150 bestens ausgerüstet sind; damit gehe ich auf jeden Fall konform und habe eben diese schon bestellt, da sie auch in F3B-Maschinen, die zum Teil größere Ruderflächen aufweisen, eine gute Figur abgeben. Auf Höhe geht alles rein, ich werde ein Futaba BLS 451 MG einsetzen.

Meine H-Version wird ungefähr auf 8,5 kg kommen, bei den anderen Versionen bleibt uns Daniel noch eine Antwort schuldig, aber er hat zur Zeit mit Sicherheit kaum Zeit, aus seiner Werkstatt zu kommen :) .....

Gruß Andy
 
Hallo Andy,

wie ich auf der HP von Daniel sehe bist Du schon einer der glücklichen Besitzer einer solchen Maschine.

Danke erstmal für die Info´s bezgl. Servobestückung. Ist das SR Servo in der SR Dämpfungsflosse eingebaut oder vorne per Schubstange ?

Was kann man denn zu den Einsatzbereichen der 3 Ausführungen sagen ? Muß es für einen überdurchschnittlich schnellen Höhenabbau :-) die E Version sein oder hat man auch mit der H bzw. L Version noch Reserven ?

Grüße

Heiko
 
Moin Heiko,

am 30. August war ich zumindest noch der einzige Besitzer...:D :D :D

HR- und SR-Servo sitzen direkt in der Flosse.

Zur Festigkeit meiner H-Version kann ich mich momentan nur subjektiv äußern: Ich bin mir aber fast völlig sicher, daß sie einen wie auch immer gearteten Abstieg mit "digitalem" Abfangen locker mitmacht. ich hoffe, hier nichts Falsches zum Besten zu geben, aber die E(xtrem)-Version soll sogar DS-fest sein. Wir müssen aber, wie schon erwähnt, auf die Fakten noch ein wenig warten, da Daniel mit der eigentlichen Produktion der Maschinen etwas hinter seinem Zeitplan ist.

Gruß Andy
 

femo

User
andykrohmann schrieb:
...... aber die E(xtrem)-Version soll sogar DS-fest sein.
sorry andy,
aber das halte ich für ausgemachten blödsinn.

der flieger sieht wirklich doll aus, und wenn er so fliegt wie die anderen pace's, wirklich eine ganz ganz dolle sache - daniel respekt -!!
aber DS.....nee nicht wirkllich.
 

Gast_34738

User gesperrt
andykrohmann schrieb:
die E(xtrem)-Version soll sogar DS-fest sein. Wir müssen aber, wie schon erwähnt, auf die Fakten noch ein wenig warten, da Daniel mit der eigentlichen Produktion der Maschinen etwas hinter seinem Zeitplan ist.

Gruß Andy
Hallo femo! Deine Antwort ist wohl etwas übertrieben und auch haltlos, angesichts der "vorsichtigen" Aussage Andy´s!
 
... danke, Patrick!

Wie schon angedeutet, geistert die DS-Fähigkeit irgendwie in meinem Kopf herum, ich kann dies aber leider im Moment an keinen Fakten festmachen...

... und mal Hand auf's Herz: Wer fliegt mit diesem Riesenteil schon DS, in so fern verstehe ich Christoph vollkommen.

Gruß Andy
 

femo

User
Patrick Janz schrieb:
Hallo femo! Deine Antwort ist wohl etwas übertrieben und auch haltlos, angesichts der "vorsichtigen" Aussage Andy´s!

hand aufs herz patrick, glaubst du wirklich, das man 6.3m ds fest bekommt ? ich finde es aber immer wieder interessant, wie schnell etwas ds fest ist. soweit mir bekannt, gibt es nur eine kleine auswahl ds feste modelle, die man auch auf der seite www.dynamic-soaring.de findet.

das kürzel ds wird einfach zu schnell verwendet und so ein vogel ist nie und nimmer ds fest, also sollte ma n so etwas auch nicht schreiben.

das jemand mit 6.3 überhaubt dizzen geht steht sowieso ausser frage?

und haltlos ist meine aussage ganz sicher nicht....das wird nie und nimmer halten.....soll es aber sicher auch nicht
 

Gast_34738

User gesperrt
Also wenn ich mir Details vom FX, wie z.Bsp. die Flächenverbinder ansehe, das sieht schonmal net schlecht aus! Da wird mir bei anderen hochgelobten DS-Modelle himmelangst!

Aber wie gesagt, warten wir Fakten ab!!!
 
@femo

DS=Dynamic Soaring heisst nicht 500km/h oder siehst Du das anders?
Ich habe z.B. mehrfach eine FS4000 im DS gesehen. Geht gut und bringt auch sehr viel Spass. Man sollte aber nicht mit solchen Modellen der DIVA oder ähnlichen DS Modellen hinterhereifern, das vesteht sich doch von selbst.

Sind wir jetzt alle so damit einverstanden und können vielleicht einfach DS mal so stehen lassen?!
 
Hallo Daniel,

habe in den letzten Monaten Deine Beiträge etwas aus den Augen verloren
und auch nicht mehr auf Deiner Homepage nach dem Rechten gesehen.

Umso schöner, bei meinem heutigen Besuch hier, einen neuen Beitrag von Dir zu finden !

Schön, dass Du nun Zeit für Dein 6m Projekt findest.
Ich wünsche Dir dafür viel Erfolg und ebenso viel Spass, wenn
für mich auch ausser Frage steht, dass Du wieder einen nahezu perfekten Flieger abliefern wirst !

Sei doch bitte so gut und lass Dich etwas zu den Platzverhältnissen im Rumpf aus.
Als Elektroflieger interessiert mich, wieviel Platz für Antrieb, und Akkus ist.

Vielleicht kannst Du ja mal ein Bild von der Rumpfspitze mit den Abmaßen einstellen !?

Gruss & Dank vorab
Frank
 
@Frank

Daniels BEitrag ist schon älter. Er postet glaub ich nicht mehr im RCN.
Auf seiner Homepage sieht man aber viele viele Bilder des FX
 

femo

User
modellbobby schrieb:
@femo

DS=Dynamic Soaring heisst nicht 500km/h oder siehst Du das anders?
Ich habe z.B. mehrfach eine FS4000 im DS gesehen. Geht gut und bringt auch sehr viel Spass. Man sollte aber nicht mit solchen Modellen der DIVA oder ähnlichen DS Modellen hinterhereifern, das vesteht sich doch von selbst.

Sind wir jetzt alle so damit einverstanden und können vielleicht einfach DS mal so stehen lassen?!

100 % zustimm :)
 
Kim Niklas Wrazidlo schrieb:
:cry: :cry: :cry: :cry:

Wie will man den so einen geilen Groß-Leistungssegler sicher transpotieren?Davon ein Flugvideo,das wär`s.....:D
Na ich schätze man kann den 6.3m langen Flügel teilen. Was meinst Du:rolleyes: :confused: :o

schaut doch einfach mal auf daniels homepage
 
Weiss jemand, wie die Rollqualitäten des Pace FX sind? Und... passen die Flügel des F4 an den FX dran - dann könnte man sich ein paar Flügel sparen.

Gruss, Olivier
 

Gast_36267

User gesperrt
huch ....

huch ....

Was steht denn da noch sehr gut abgelagert in der Ecke rum ... ;)
Ist immer mal wieder gut wenn man rechtzeitig bestellt und nicht in Zeitnot kommt :D

Zählt das dann schon unter RETRO ? ist sicher passend zum 10 jährigen ....

Gruß Martin
 
Oben Unten