Potentiometer für Schneidedraht Styro

roth_georg

User gesperrt
Hall Leute!

Ich hoffe, mir kann jemand weiterhelfen!

Ich habe einen Trafo mit einer Sek Spannung von (1) 24V/10A bzw. (2) 24V/4A.
Ich möchte nun einen Schneidedraht (0.5mm), der 1m lang ist heizen, um Styro zu schneiden.

Meine Frage ist, was für ein Poti muss ich einsetzen, um mit dem Trafo (1) bzw. Trafo (2) den Draht zu heizen? Wie berechne ich das?

Hat jemand sogar einen Tip, welches Poti(s) ich bei Conrad bestellen soll??

Vielen Dank für eine Antwort,
Georg
:)
 

Eckehard

User
Hallo,

ein Poti, welches die Ströme verheizen kann, ist recht teuer... IMHO ist die Verwendung eines Dimmer's (PhasenAnschittStreuerung) für Trafos sinnvoller.

Diese sind recht günstig zu haben, und Du bist flexibler, wenn der Drahtwiderstand sich ändern sollte (Drahtdurchmesser und/oder -Länge)

Sowas gibts auch beim "blauen Klaus"

Grüße
Eckehard
 

roth_georg

User gesperrt
Potentiometer für Schneidedraht Styro

Hallo Eckehard

Genau so was habe ich gesucht, nur das ich halt nicht weiss, nach was ich beim "blauen max" suchen soll und wie die Spezifikation aussehen soll, so dass ich das richtige bestelle!

Hast Du eine Idee??

Merci,
Georg
 

roth_georg

User gesperrt
Hi Julian

Die Page kenne ich bestens - ist super!! Aber eben, die Bestellnummer des Dimmers ist nicht mehr aktuell (glaube ich).

Werde aber den vorgeschlagenen Dimmer nehmen!

Grüsse,
Georg
 
Das geht am besten so:

Das geht am besten so:

Nimm entweder einen geladenen Flugakku oder baue einen 10A-Gleichrichter an den Trafo und steck einen alten Bürstenregler an nebst Empfänger, hänge den Schneidedraht statt dem Motor an und gib vorsichtig Gas ...
Good luck !
 

Eckehard

User
Hallo,

Nimm entweder einen geladenen Flugakku oder baue einen 10A-Gleichrichter an den Trafo und steck einen alten Bürstenregler an nebst Empfänger, hänge den Schneidedraht statt dem Motor an und gib vorsichtig Gas ...
Hm, was soll das werden...ein Reglerkiller? Einen fetten Siebelko solltest Du noch spendieren, aber richtig elegant ist das ja nun auch nicht......

Ich bin immernoch für den Einsatz eines Dimmers.....Da hat man eine kompakte Einheit, und wenig Verluste....

Grüße
 

Julez

User
Auch wenns mit dem Regler funktioniert, so halte ich das nur für eine Behelfslösung. Da verändert sich dann im laufenden Betrieb die Akkuspannung und so, für konstant hochqualitative Ergebnisse ist schon ein separater Trafo sehr gut.
 

Knut

User
Hallo,

die einfachste Lösung ist schon, wie es Julian vorschlägt. Einen Dimmer auf die Primärseite und gut ist. Vorausgesetzt es ist nur ein stinknormaler Trafo.
Wo die Spannung runtergeregelt wird, ist doch dem Schneiddraht egal.
Es gibt sicher noch andere Dimmer in der Leistungsklasse, nicht nur bei Conrad.

Tschüß
Knut
 
Oben Unten