Reichweitenprobleme mit Spektrum Empfängern?

Hallo zusammen,

ich werde mir diese Woche endlich einen Flieger kaufen und wieder in mein einstiges Hobby einsteigen.
Jetzt stellt sich die Frage nach der Fernsteuerung. Ich habe für meine Helis eine Devo 10 Fernsteuerung auf der die Alternativsoftware DeviationTX läuft.
Damit ist sie unter anderem zu DSMX Empfängern kompatibel.
Da ich auch noch einen Spektrum AR610 Empfänger habe, wollte ich den eigentlich einbauen und den Flieger samt Empfänger mit meiner Devo 10 steuern.

Gestern auf dem Flugplatz riet man mir aber von den Spektrum Empfängern ab, da diese anscheinend Reichenweitenprobleme hätten und die Jungs meinten, das wäre eher was für die Halle bzw. für Parkflyer.
Man riet mir zu einer Futaba Anlage mit FASST Protokoll. Ok, die Dinger scheinen wirklich sehr verbreitet zu sein (habe die gestrigen Piloten ausschließlich mit Futaba fliegen sehen) und das auch sicher nicht grundlos, aber ist denn der Spektrum Empfänger in Verbindung mit der Devo wirklich so problematisch?

Bin nun wirklich verunsichert, denn ich habe keine Lust gleich nach dem Jungfernflug die Brocken meines neuen Fliegers aufgrund eines Funkabrisses aufsammeln zu müssen.
Und andererseits will ich auch nicht unbedingt jetzt noch einen Haufen Geld für eine neue Anlage hinblättern.

Wie ist eure Erfahrung bzw. Einschätzung zu dem Sachverhalt?
 

ruvy

User
Wenn Du einen Audi-Fahrer fragst, was er zu BMW sagt ....
Wenn Du einen Futaba-Flieger zu Spektrum fragst ...


Ich habe in meinem Introduction F5j eine Spektrum Empfänger (Original, keine gelbe oder orangene Kopie) und meinen Spektrum Sender. Lt. Log waren wir schon über 400 Meter hoch, ohne Probleme.

Ebenso Spektrum Empfänger in allen anderen Fliegern. Das einzige Problem war bisher zwischen den Ohren :D

lg
Rudi
 
Zunächst erst mal die Red Bull Edge 540 von Staufenbiel (Schaumwaffel mit 1,3m Spannweite).

Später wird sicher noch das ein oder andere Modell dazu kommen, wobei ich alleine schon aus Transport- und Lagerungsgründen wohl im Bereich bis 2 Meter Spannweite bleibe.

BTW: Von Spektrum ist nur der Empfänger, die Fersteuerung ist eine Devo 10 (Walkera).
 

Papa14

User
Gestern auf dem Flugplatz riet man mir aber von den Spektrum Empfängern ab, da diese anscheinend Reichenweitenprobleme hätten und die Jungs meinten, das wäre eher was für die Halle bzw. für Parkflyer.
Frag die Leute doch, ob sie ihre Ratschläge begründen können ... ich bin zwar bei Spektrum selbst auch kritisch, aber ein Reichweitenproblem hat der AR610 per se nicht. Das ist ein Full Range Empfänger mit zwei Antennen, hat also Diversity.

Wenn "die Junx" etwas von Hallenfliegern reden, meinen sie sicher die Empfänger mit den Stummelantennchen - das sind KEINE Full Range Emfpänger (aber in eine Schaumwaffel würde ich sie auch einbauen, wenn man ein paar cm von den Kabeln wegkommt).

LG Peter
 
Bei den angesprochenen 2 Meter-Modellen kommen mir aber auch schon Bedenken bei der Kombination Walkera/Spektrum.

Und woher kommt die Skepsis? Genau das versuche ich ja rauszufinden.


Auf jeden Fall einen guten Reichweitentest machen!

Sowieso, wobei ich denke, dass der Reichweitentest auch nur einen Anhaltpunkt liefert und die Bedingungen während des Fluges dann doch andere sind.
 
Hallo zusammen,

ich werde mir diese Woche endlich einen Flieger kaufen und wieder in mein einstiges Hobby einsteigen.
Jetzt stellt sich die Frage nach der Fernsteuerung. Ich habe für meine Helis eine Devo 10 Fernsteuerung auf der die Alternativsoftware DeviationTX läuft.
Damit ist sie unter anderem zu DSMX Empfängern kompatibel.

Devo 10 mit Alternativsoftware...damit ist Sie kompatibel zu DSMX Empfängern ?

Ich darf dann mal von der Webseite zitieren ...(http://www.deviationtx.com/)
WARNING: Deviation is experimental software. There are no guarantees made or implied about the quality or reliability of this software. RC models can cause serious injury or death if flown improperly. By deciding to use the Deviation software, you are taking sole responsibility for the control of your models. The authors of Deviation will not be held responsible for any injury or damage caused by the use of the Deviation firmware. Be cautious. You have been warned.


Die Jungs sagen doch klar, alles experimental, Garantie für gar nichts und wir warnen Dich. Die Skepsis von Don Rep ist also durchaus angebracht.
 
Was ich mich immer wieder frage: warum macht man bzgl. der Funke eigentlich irgendwelche Kompromisse? EINMAL eine "gescheite" Anlage gekauft (HoTT, Jeti, große Futaba etc.), und alles ist paletti! Meine MC 32 HoTT hat mit dem GR 32 zusammen lt. Graupner über 4 km Reichweite. Das scheint zu stimmen und hat bisher für alles gereicht, was ich geflogen und gefahren habe. Außerdem sagt mir der Rückkanal zu jeder Zeit, wie die Empfangsgüte aussieht. SO stelle ich mir das Fernsteuern vor: Sender passend programmieren (div. Warnschwellen!), einschalten und genießen! :D

Mein letzter Sender vor der MC 32 war die alte MC 20, die länger als 20 Jahre (Nomen est Omen :) ) klaglos ihren Dienst getan hatte; mittendrin umgerüstet auf HoTT. Die würde ich immer noch benutzen, wenn mir die Anzahl der Kanäle inzwischen nicht zu gering wäre. Wenn die MC 32 ähnlich lange durchhält, isses mir doch völlig egal, daß das Ding EINMAL etwas teurer war..........
 

pac

User
Also ich weiß echt nicht, was hier alle gegen Spektrum haben.
Ist meiner Meinung nach super für Leute, die nicht gleich mehrere hundert Euro für ne Funke ausgeben wollen.
Und ich hatte auch noch nie Probleme mit meiner Dx6 und dem ar610, die Reichweite ist überhaupt kein Problem... nicht einmal wenn ich mit meinem Kopter fliege.
 

ruvy

User
Beobachtung des Markts. Zuerst sagen die Leute, ich reiß mich zusammen und flieg bestimmt nur 100m weg. Und weil das gut funktioniert, werden sie dann übermütig und fliegen doch an die Sichtweite. Und bei einem 2m-Modell ist das schon ziemlich weit weg.

Hat aber mir Spektrum wieder nichts zu tun?! Einige meiner Modelle sind sicher weiter als 100 Meter und ichhatte mit meinem Spektrum System deswegen noch kein Problem.

Lg Rudi
 
Tja, da melde ich mich gerne auch mal wieder zu Wort.
Mein Feldbeobachtung zu Spektrum ist halt auch schlecht.
Von vielleicht 80 Modellabstürzen von dehnen ich weiss waren ca. 75 mit Spektrum.
Nicht representativ, nicht im Detail untersucht, nicht nachweisslich wegen Spektrum.
Aber doch, wenn 75/80 die gleiche Marke fliegen, dann ist da ein Kausalzusammenhang.
Und wenn jemand gute Erfahrung gemacht hat, dann ist DAS einfach der statistische Eintrittwahrscheinlichkeit zuzuschreiben.
Jop, wahrscheinlich stürzt man mit Spektrum nicht ab, noch deutlich unwahrscheinlicher ist es aber mit anderen Marken...
 

.Claus

User
Ich fliege seit der Umstellung auf 2,4GHz Spektrum DX6i dann DX8.
Nie Probleme gehabt.
Nur die Programmierung ist sehr gewöhnungsbedürftig und für mich nicht immer logisch.
Die Telemetrie ist auch nicht das gelbe vom Ei.
Heute würde ich wahrscheinlich ein anderes System kaufen, aber welches (was bezahlbar ist)
 
Hi,

mit Spektrum kannst per Telemetrie das FlightLog vom Empfänger (DataPort) auswerten.
Dort bekommst es schwarz-auf-weiß, wie gut Dein Empfang ist (FrameLosses, leider noch ohne Zeit-Delta; Holds, Fades auf 2-4 Antennen).


mMn brauchst Dir anfangs nicht zwangläufig teuere Futaba Sender und Empfänger kaufen.
Ob Spektrum Original (Airware) oder DeviationTX ist jedoch wieder ein ganz anderer Punkt.
Erstflieger Edge 540 für Sender/Protokoll-Test: siehe unten (bitte nicht).


Meine Tests:

Devo 10 w/DeviationTX (NightlyBuild) mit AR8000 + TM1000 beim Blade 450 3D Heli: http://www.deviationtx.com/forum/pr...ry-support?screenMode=desktop&start=340#33913

AR600 Reichweitentest mit DeviationTX (Nightly-Build): http://www.deviationtx.com/forum/pr...ry-support?screenMode=desktop&start=400#45377

Kein merkbarer Unterschied mit der Devo10 (Reichweitentest mit >30-35m, bis zu ~60-65m) zu meiner Ex Spektrum DX8.
Voll-Reichweitentest x-hundert Meter incl. Höhe/GPS Logging mit Segler konnte ich noch nicht durchführen.
Mit der DX8 bin ich damals auch Schaumsegler, StrykerQ und Warbirds mit AR600, AR6210 + Heli (AR8000) ohne Abstürze/Holds geflogen!


-----

Du solltest lediglich darauf achten, mit der DeviationTX nicht die "Deviation V4.0.1" (Release) zu fliegen, sondern auf die aktuelle Nightly-Build zu gehen: http://www.deviationtx.com/forum/6-general-discussions/5274-possible-brown-outs?start=20#44216

Hintergrund sind DSM Protokoll Änderungen (z.B Telemetrie).
Der CYRF Chip Reset Fix betrifft laut Code Basis wohl eher das DEVO Protokoll (habe ich nicht bei den DSM Sourcen gesehen).
Aktuell nur in der Nightly-Build committed - (noch) nicht jedoch in einem Release-Candidate (der noch kommt) bzw. im 4.0.1 Release.
Vlad_vy hat leider wegen Reset und 4b3dc91 auf PM noch nicht geantwortet.


Ich persönlich würde generell nur dann einer Firmware trauen (ja es stimmt, es ist "experimental" Nightly-Build = aktive Entwickler Commits), wenn ich diese mit "Crash-Proof Fliegern" (d.h ein 3-4mm Carbon Quad oder Schaumsegler ist dies wohl eher als die Edge) bereits ausführlich durchgetestet habe.
Die Edge 540 würde als Erstflieger deshalb nicht gleich rannehmen.
Bei Spektrum Airware würde ich das allerdings - mangels QA - genausowenig tun und einer neuen Firmware Version nicht blindlings vertrauen!


Den Erklärungen im DeviationTX Forum (obiger Thread) und meinen bisherigen Tests mit dem Blade 450 kannst Du entnehmen, dass die Jungs schon einigermaßen wissen was sie da bzgl. Protokolle an Source Änderungen / Erweiterungen comitten.

Es gab m.E. bisher "kaum gravierende" Spektrum Protokoll Code Änderungen im Vergleich zur wesentlich älteren Nightly-Build Version 92e1705 vom 01.08.2014, mit der ich damals bereits den Blade 200QX erfolgreich geflogen hatte (der hat ja sogar FlightLog).


Wenn (sehr) umfangreichere DSM Protokoll Source Änderungen (Telemetrie Packet Handling, Enhancements RX<->TX Modes) dann sind diese derzeit nur in einer Test-Build zu finden und wurden bis dato noch nicht einmal in das Nightly-Build Repository comittet!


Grundsätzlich werden in einer Nightly-Build auch Sourcen comitted, die ggf. nicht umfangreich über Monate hinweg von mehreren Piloten als Release-Candidate durchgetestet wurden, z.B z.B 4b3dc91 zu DSM und Devo vom 29.07.2015.
Das sind vorerst Änderungen die aus den DSM Telemetrie Support und Walkera Support Threads und Austausch hervorgegangen sind.
Einige Entwickler und Tester hatten die erarbeiteten Thread Änderungen sicherlich parallel ausprobiert.
Auch hier gab es wiederum zuvor verschiedene Test-Builds.

Zudem wird nach dem "Pull Request" Verfahren incl. vorheriger Reviews durch Dritte entwickelt und in Nightly-Builds committet (Merges).


Eine 100% Garantie wird Dir aber kein Entwickler geben können.
Deshalb mußt mMn nochmal selbst mit Flug Firmware Tests paar Tagen / paar Wochen ran, gerade bei den Nightly-Builds.


Aktuell gibt es strukturelle Änderungen bzgl. DeviationTX Repositories, Builds, Release Zyklen & Co., die für Verbesserungen und Stabilität noch weiter beitragen werden.

So "experimental" wie es auf der Homepage bei DeviationTX steht ist es m.E. also bei Weitem nicht.


---------

Vergleich zu Horizon/Spektrum Sendern:

Glaubst Du ernsthaft dass bsw. Spektrum in den USA über alle notwendigen (kostspieligen) QA Maßnahmen verfügt und mit Test-Piloten zeitintensive längerwährende Alpha/Beta Firmware Tests durchführt?
Das ist mMn eine Firma die ggf. mehr nach dem amerikanischen, und nicht deutschen, Prinzip eine Airware Firmware entwickelt??

Hatte mal einen Spruch gelesen: "Die Firmware reift beim Kunden".
Lediglich Spektrum läßt das "experimental" oder "Beta-Firmware" Flag in der Readme weg :-)
Schau Dir bsw. mal Historie der DX8 oder die ersten (zahlreichen) Bugs der DX9 an!

Hat zwar immer alles ganz bei mir geklappt (die DX8 war mit >V2.0.x auch schon 1-1,5 Jahre auf dem Markt) aber auch meine V2.04 war nicht ganz bugfrei. Ich hatte nur quasi die meisten Hardware + Software Bugs mit Senderkauf "übersprungen" :-)


Es gab sogar einen gravierenden Mixer-Bug in der DX8 Airware Firmware, wo man im Menü gescrollt hat und darauf hat der Sender durchgebootet.
Der wurde (leider) auch nicht heute auf morgen von Spektrum gefixt. Warum nicht? Alleine schon garnicht. Den gabs nur mit Änderungen des V2.05 Release.

So ein "Reboot" Bug gabs auch bei DeviationTX, wenn man über den letzten Virtual-Channel gescrollt hat.
Der Fix in den Nightly-Builds nannte sich "Scrollable" und ist nicht in die V4.0.1 als neues Release gegangen (falls er dort überhaupt aufgetreten ist).


Es gab mWn mit DX8 Airware V2.04->2.05->2.06 einiges Durcheinander zu Subtrimms, Model-Converts (ohne Assistenten) und Reverse Servo Travel Adjusts...

Oder schau Dir die Anfangszeit und History der DX9 an.
Da wurde wohl auch erstmal einiges on-the-fly entwickelt und nachgepatcht, z.B Import-/Export SPM Probleme.
Also quasi Airware Development in US ähnlich "DeviationTX Nightly-Builds" scheinbar ohne monatelange Beta-Tests??


-------

Auf Grund von FlightLog Auswertungen und >40 FrameLosses und Telemetry-Range-Warnungen hatte bei mir bsw. HH vorgeschlagen den DX8 Sender einzusenden.
Es wurde das HF-Modul KOSTENLOS getauscht, nachdem ich mich quasi 1 volle Saison herumgeärgert hatte.
Das war bislang das Gute bei Sendern beim HH Support, dass man nicht im Stich gelassen wurde (Blade Electronic wieder anderes Thema).

2x SBEC Regler habe ich selbst noch durchgetauscht, die parallel wohl nicht ganz so gut mit den Spektrum AR6210 Empfängern klarkommen und die Reichweite wurde besser und die Warnungen (FadesA auf 255 Anschlag, hohe Fades B, stets ca. 50-90 FrameLosses, etc.) auch im Warbird Nahflug hatten ein plötzliches Ende!

Deswegen alleine kann man aber doch nicht pauschal sagen dass Spektrum nur in einer Turnhalle funktionieren würde?!


Fazit:
Pauschale Reichweitenprobleme gibt es mMn nicht bei Spektrum Empfängern. OrangeRX und Lemon, Storm & Co. sind anderes Thema...
Gleichfalls gibt es bzgl. der DeviationTX Firmware m.E keinen Grund alleine deswegen auf eine DX8G2 oder DX9 zu wechseln und sich mit max. 8-9 Kanälen (oder weniger) von Spektrum abspeisen zu lassen!
Warte erstmal ab ob es das Feature (Menü) "absolute Servowegbegrenzung" überhaupt in die neue DX8G2 schafft! :-)

Probiers doch erstmal mit der Devo 10 und 1-2 Erstfliegern aus.
Wenn Du dann gesicherte Erkenntnisse (Vertrauen) incl. Spektrum FlightLog Auswertung gesammelt hast (ist doch eh auch Pflicht bei Spektrum?!) dann gehe mit der Edge 540 den nächsten Schritt.


Fragen?

Gruß

Thomas
 
Danke für deinen ausführlichen Beitrag, Thomas!

Ich denke soweit habe ich alles verstanden, auch wenn ich leider nur die Edge zum Testen habe. Ein anderes Modell besitze ich zur Zeit nicht.
Insofern werde ich verstärken Wert auf die Reichweitentests am Boden legen.

Kannst du mir noch verraten, wie man die FlightLogs auslesen kann?
 

Cabona

User
Ein QX200 ist in Bezug auf Reichweite wirklich kein Maßstab. Mit dem wird man kaum weiter als 100m wegfliegen, weil man den dann nämlich nicht mehr richtig sieht.
Es ist auch kein Maßstab wenn man den Rangetest nachbaut, wenn man gar nicht weiß was Spektrum für eine Leistung dafür verwendet.
Vielmehr interessiert was da in der Realität raus kommt und da gab es ja dann mit der Umschaltung von Telemetrieempfang zu Sendebetrieb bei der Deviation Probleme mit zu geringer Reichweite. Und ob die Voll-Reichweite vergleichbar ist weiß auch keiner oder gibt es da belastbare Reichweite Tests? Das DeviationTX -DSMX-Protokoll ist nur nachgebaut.Das was von Cypress publiziert ist, ist nur ein Teil von DSMX. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Laien mehr Ahnung über die Interna der Cypress-Chips haben als der Entwicklungschef von Cypress. Ich denk auch mal das Spektrum und Cypress über eine ganz anderen Messgeräteausstattung verfügen als Opensource-Leute.


3km mit einem Copter und einer DX8. Nach den Koordinaten Holland. Der dazugehörige Link ist auch Empfehlenswert.
https://www.youtube.com/watch?v=qNx3sIwYgm8

Mirage 2000C 128mm Impeller 12S. Antennenausblendungen der einzelnen Antennen, kein Frameverlust.
Geschwindigkeit und Höhe mit GPS (EGNOS) gemessen.
GPS absolut.
680m hoch mit einem AR600 auch DX8, war ein Test fürs Vario und der Höhenstufenkorrektur.
 

Anhänge

  • Mirage_1_28_06_15.jpg
    Mirage_1_28_06_15.jpg
    133,7 KB · Aufrufe: 55
  • M2K_15_06_14.jpg
    M2K_15_06_14.jpg
    59,1 KB · Aufrufe: 58
  • Absolut.jpg
    Absolut.jpg
    114,6 KB · Aufrufe: 64
  • Test_06_01_14.jpg
    Test_06_01_14.jpg
    46,3 KB · Aufrufe: 58
  • Like
Reaktionen: pac
Insofern werde ich verstärken Wert auf die Reichweitentests am Boden legen.

Es geht beim "Firmware In-Flight Test" - egal mit welcher Version - m.E allerdings nicht nur um die reine ausreichende Reichweite.


Es geht bsw. auch darum:
- ob sich ggf. der CYRF Chip während eines (längeren) Test-Zeitraums aufhängen könnte

-> ist mir bisher mit DeviationTX V4.0.1 (nur kurz paar Tage angetestet) und mehreren Nightly-Builds bei der Devo10 noch nie passiert!
-> die damaligen stundenlangen Tests im Forum zum Walkera Devo Channel Reset Fix waren doch sehr umfangreich, da immer nur sporadisch aufgetreten - wenn überhaupt je nach Hardware


- inwieweit DSMx Telemetrie beim RX-Mode bsw. einen Deadlock erzeugt, so dass der TX-Mode komplett blockiert wäre, und evtl. der Empfänger Connect - ohne Rebind/Re-Connect Möglichkeit - abreißt

-> ist mir mit Public Releases nicht passiert, d.h DSMx Telemetrie-Empfang funktioniert für mich persönlich bereits "stabil"

-> in einer älteren speziellen Non-Public Test-Build=Developer-Rls-Test, wo wirklich nahezu alles am Protokoll-Ablauf Re-Engineered wird, ist es mir 1x mit 200QX beim Developer Ground-Test passiert (alleine deswegen bilde ich mir über Firmwares und Versionen und deren Stabilität gerne mein eigenes Urteil)


- durch Menü Scrolling, Mixer-Edit, etc. und einem evtl. Bug der Sender rebootet


Klingt vermutlich incl. meinem obigem längeren Beitrag etwas komplizierter, als es eigentlich in der Praxis mit ein paar einmaligen Vor-Tests ist :-)
Ich wechsle auch nicht jeden Tag (auf die Schnelle) eine Firmware.


Ich denke soweit habe ich alles verstanden, auch wenn ich leider nur die Edge zum Testen habe. Ein anderes Modell besitze ich zur Zeit nicht.

Ja ok, das ist ein aktueller Fact, aber keine Ausrede :-)

Nochmal mein Rat:
Hol Dir mind. 1+ wirklich Crash-Proof anderes Modell und lass die etwas teuere Edge erst mal am Boden.
Der Flieger sieht auf dem Bild nicht so aus als würde er einen Crash aus 20-50m Höhe mit Speed "einfach so" gut wegstecken?


Kannst du mir noch verraten, wie man die FlightLogs auslesen kann?

Dazu brauchst Du ein TM1100 oder TM1000 [oder eine Spektrum FlightLog Hardware Box].
Das muß an den DataPort Anschluß des AR610 Empfänger angeschlossen werden.

Dann kannst das Telemetrie Menü in DeviationTX - ähnlich Spektrum DX8 - öffnen und bekommt mehrere Live Telemetriewerte angezeigt incl. FlightLog Fades/FrameLosses/Holds.
Warnschwellen z.B >40F, >0 Holds kann man auch setzen.



----

Wer jetzt mit Graupner & anderen Herstellern anrückt:
Dort kam es doch auch sicherlich schon mal vor, dass eine publizierte neuere Firmware wegen aufgetretener (sporadischer) Probleme nach Tagen / Wochen auf Grund von Rückmeldungen zurückgerufen werden mußte?
Eine neue Firmware sollte man m.E. nie leichtsinnig und Vorschnell (gleich nach Erscheinen) einspielen!

Gruß

Thomas
 
Wer jetzt mit Graupner & anderen Herstellern anrückt:
Dort kam es doch auch sicherlich schon mal vor, dass eine publizierte neuere Firmware wegen aufgetretener (sporadischer) Probleme nach Tagen / Wochen auf Grund von Rückmeldungen zurückgerufen werden mußte?
Eine neue Firmware sollte man m.E. nie leichtsinnig und Vorschnell (gleich nach Erscheinen) einspielen!

Bugs treten immer wieder mal auf, davon ist wohl kein Hersteller gefeit, auch Graupner nicht!

Allerdings waren das immer funktionelle Probleme, die Funkstrecke war noch nie betroffen!
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten