• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Flamingo Contest (MPX): Wer hat Flügel und Bauplan dieses Modells?

Der Rumpf soll schnell brechen... ist das so?
Gruß
Freudi
Hi ,

es gab damals wohl etwas größere Qualitätsschwankungen bei der Verarbeitung , hab selber erlebt , das bei einem neuen Contest bei einer Plumslandung aus ca 20 cm Höhe die Rumpfnähte oben und unten im vorderem Bereich aufgeplatz sind ( Rumpf war nur mit weiß eingefärbten Harz gefertigt ) . Der so beschädigte Rumpf wurde bei MPX reklamiert und eingeschickt , es kam ein neuer ( bereits in der Form lackierter ) Rumpf und der beschädigte Rumpf , dem etwas Material im intakten Nahtbereich fehlte ( wohl um die Naht zu analysieren ) zurück .
 

onki

User
Hallo,

die ersten Contest Flamingos hatten AFAIK noch keinen Drucksteg vorne. Zusammen mit der Flachstahlsteckung wurde der Rumpf dort dann bei jeder Landung zusammengedückt. Daher ist sicher jeder Contest schon mal im Bereich des Haubenausschnitt gerissen.
Mit dem Drucksteg war es dann etwas besser.

Gruß
Onki
 
Der Rumpf ist stabil

Der Rumpf ist stabil

Der Rumpfbruch (post 169) meiner Contest ist m.M. nach eine Altlast unsachgemässer Behandlung vom Vorbesitzer. (E-Bay kauf).
Wenn Du die Möglichkeit hast, die Contest neu aufzubauen, sehe ich da keine strukturellen Probleme, bei sachgemässer Behandlung
hält das allemal.
Wie Onki schreibt, aber alle Druckstege im Flügelwurzelbereich sauber einbauen.
Bau die Contest mit neuer Technik sorgfältig auf, dann hast Du einen wunderbaren Flieger.
 
Ur-Flamingo und Flamingo Contest

Ur-Flamingo und Flamingo Contest

Flamingos.jpg

Die beiden "Oldies" fliegen top und bereiten viel Spass.
 
JAAAA!Ich bekomme einen nagelneuen alten Flamingo Contest von MPX

JAAAA!Ich bekomme einen nagelneuen alten Flamingo Contest von MPX

Guten Morgen!
Ich bin in der glücklichen Lage,einen ungebauten Bausatz eines Flamingos in Holland erwerben
zu können.Ich werde sofort mit dem Bau beginnen, wenn der Flieger bei mir ist.
Wir fahren zum Vatertag auf die Wasserkuppe und dann soll der Flamingo schon mit.
Ich werde ihn mit moderner Technik ausrüsten, so dass die Anlenkung der Querruder aus dem
Rumpf passe ist.Die doppelstöckigen Störklappen werde ich aber beibehalten,denn sie wirken
fast momentenfrei!
Ich hatte schon mal den gleichen Flieger.Der Flamingo war mein B-Modell bei den Deutschen
Meisterschaften 1993 im F3B-E in Leverkusen.Habe ihn dann leider verkauft!:rolleyes:
Habe es aber schnell bereut, denn sowas verkauft man nicht!:rolleyes:
Genauso wie meine Müllerflieger!:D
Ich denke doch, dass ich einige Fragen haben werde zum Modell, denn es ist doch
schon lange her, dass ich das Modell baute.
Gruss Lutz:cool:
PS.Waren das noch Zeiten als man mit Baukastenmodellen noch Meisterschaften fliegen konnte!:rolleyes::D
 

foxfun

User
Hallo Lutz.

Ja, du warst sehr schnell in der Börse gestern Abend. Glückwunsch zu dem tollen Baukasten. Bitte Bilder, wenn du ihn aufbaust.

Gruß Martin
 
Glück

Glück

Hallo!
Man muss ja auch mal Glück haben!:D
Ich werde versuchen ,ein paar Bilder vom Bau zu zeigen.
Freue mich sehr auf den Flieger, denn ich habe schon lange danach gesucht.
Mal sehen, ob ich zum Beschichten der Flächen komme.
Zur Not hätte ich auch noch 10m weisses Oracover hier.
Ich versuche ,ein bisschen zu berichten.
Gruss Lutz:cool:
 
Stromversorgung des Flamingos

Stromversorgung des Flamingos

Nabend!
Da ich mich jetzt schon mal auf den Bau meines Flamingos vorbereite,
such ich schon mal alle Komponenten dafür zusammen.
Ich hatte damals einen 4 Zeller NiCD-Akku mit 2400 mAh im Segler.
Wie macht Ihr denn das heute? 2s Lipo und SBEC?
Oder alles mit HV-Komponenten?Da ich eh einen neuen Jeti-Empfänger
für den Segler bestellen möchte, würde ich auch vor HV-Servos nicht
zurückschrecken!:D
Gruss Lutz:cool:
 

madmao

User
Hallo Lutz,

Ich würde auf jeden Fall HV Komponenten verbauen und einen 2S-LiPo verwenden. Kaum Selbst-Entladung, und dadurch simpel... selbst baue ich nur noch so, macht vieles einfacher...

Grüsse

Florian
 
Nabend!
Schreckt mich ja auch nicht!Wie gesagt!:D
Ich bin da schon dran!:D
Gruss Lutz:cool:
 
Nabend!
Morgen kann ich endlich meinen Flamingo-Contestbaukasten in Empfang nehmen.
Und zwar auf dem F3K-Wettbewerb in Stade(ca.200km von mir weg).
Es war ein grosser Krampf,den Baukasten kostengünstig aus Holland nach D
zu kriegen.Ich werde den Bau aber in Ruhe angehen,denn ich habe die RES-Wettbewerbe
ja auch noch zu fliegen.:cool:Und da geht das Trainieren ja gerade los .:)
Ich werde dann ein wenig über den Bau berichten.Habe da schon ein paar Ideen im Kopf.
Gruss Lutz
PS.Der sich sehr auf den Flieger freut.Und ob ich ihn bis zur Waku fertig bekomme, weis ich
noch nicht.Mein alter Flamingo war mit einem Damenstrumpf bespannt und lackiert.
Habe schon Strümpfe gebunkert!:D:D:D
 
Hallo!
Habe also am Samstag den Baukasten abgeholt.Der wurde damals nur gekauft und
dann ins Regal gelegt.Ist also mindestens 30 Jahre alt!Alles mal ausgepackt und
begutachtet.Die Flügel sind schnurgerade und sehen hervorragend aus.
Der Rumpf ist leicht vergilbt.Jetzt suche ich noch Oracover in der Farbe!:D
Da meine RES-Flieger jetzt fertig sind für die Wettbewerbssaison, kann ich jetzt
mit dem Flamingo beginnen.Ob ich hier Bilder vom Bau reinstellen kann, weis
ich noch nicht.Bin da nicht so fit.
Nutze seit Jahren nur noch Apple und habe seit dem Systemwechsel keine Bilder mehr hier eingestellt.
Gruss Lutz:cool:
 
Nabend!
Wo kann man denn das Herstellungsjahr herausbekommen ?
Habe schon gesucht, aber weder auf dem Bauplan noch auf der Bauanleitung
war was zu finden.
Gruss Lutz:cool:
 

f_mic

User
Flamingo Contest Flächen

Flamingo Contest Flächen

Hallo,
ich habe einen flugfähigen Segler mit Aufschrift Flamingo Contest, der jedoch anstelle der Bremsklappen mit Wölbklappen ausgestattet ist.
War dies ebenfalls eine Ausführungsvariante oder eher eine Modifikation dieses Seglers? :confused:
Gruß Frank
 

onki

User
Hallo Frank,

man konnte statt der Störklappen Balsaklötze in die Aussparung einkleben und stattdessen Wölbklappen einbauen. Die mussten aber extra ausgeschnitten werden.

Gruß
Onki
 
Oben Unten