• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

J-10 von CARF

Kupplungsstecker

Kupplungsstecker

Hier noch ein Bild vom "Übeltäter" bzw. dem Kupplungsstecker mit dem es nicht funktioniert hat:

IMG_1933.JPG

Gruß
Markus
PS Mit den neuen Akkus schauts wesentlich besser aus. Weiß zufällig einer wieviel Strom pro Flug in etwa verbraucht werden. Ich habe jetzt 2 Jeti Powerion mit 2900mAh.
 

Crazyfly

User
Hallo Markus,

Die 2900mAh reichen locker! Ich habe 2x 2400mAh verbaut und da ist selbst nach 5 - 6 Flügen noch mehr als die Hälfte drin.

Gruß Felix

PS: Danke für die schnelle Lieferung :)
 
Hier noch ein Bild vom "Übeltäter" bzw. dem Kupplungsstecker mit dem es nicht funktioniert hat:
Hallo Markus,

warum machst Du dir die Kabel nicht selber?
Ich hab mir für den Zweck eine Presszange zugelegt. Die Stecker und Kabel bekommt man für kleines Geld dazu.
Das krimpen der Stecker ist ganz einfach, man muss nur darauf achten das die Polarität stimmt. ;)


Gruß

Micha
 

PB

User
Hallo Niclas, ich habe bei meiner J 10 am Wochende Schallpegelmessung gemacht und einen Pegel vo 84 db erreicht.

Gruß Hans
(Hallo Paul, das glaube ich Dir gerne!!!)

Hallo Hans,

mit welcher Turbine bei welcher Drehzahl????

Wir haben zwischen 104 und 109 db gemessen!

Von daher haben wir uns die Mühe gemacht die Turbine "nach innen" zu verlagern. Jetzt sind wir bei 90db!

IMG_1072.JPG

IMG_1049.JPG

Viele Grüße

Philip
 
J 10

J 10

Hallo Philip, die Turbine ist eine FT 180 mit Zackenkonus,ebenso der Vector auch mit Zacken. Ich habe auch innen in der Nossel ein Schaumstoffstreifen geklebt zur Dämpfung, einer von den beiden Streifen hatte sich mal gelößt und das Geräusch war nachdem ein krelles pfeifen.Die Drehzahl betrug 110000 U/min.Ich wollte es selbst nicht glauben mit den 84 db aber der Schallpegelmesswart hat mir das bestätigt.
Da haste dir aber viel Arbeit gemacht mit dem Umbau aber letztendlich hat es sich ja gelohnt wie mann sieht.

Hallo Markus: du hast pro Flug ca 200 mAh Verbrauch pro Akku und ebenso beim Turbinenakku.Wann machste deinen Erstflug? viel Glück!!
Gruß Hans
 

Anhänge

PB

User
Hallo Hans,

Danke für die Informationen. Ich habe den gesamten hinteren Rumpf, inkl. Endnozzle auch mit schallschluckenden Schaum ausgekleidet.

110.000 bedeutet aber, dass Du sie herunter gedreht hast - richtig? Wir mussten die Drehzahl bei unseren Versuchen - noch "normal" eingebaut - auf 100.000 reduzieren um auf 90 dB zu kommen.

Die Frage ist, ob die Zacken am Vektor so viel positiv beeinflussen. Benutzt denn sonst noch jemand Alfreds Vektor mit den Zacken, und wenn ja, welchen dB's haben die dann?

Viele Grüße Philip
 
Zitat Seitenventiler:"Hallo Markus,

warum machst Du dir die Kabel nicht selber?
Ich hab mir für den Zweck eine Presszange zugelegt. Die Stecker und Kabel bekommt man für kleines Geld dazu.
Das krimpen der Stecker ist ganz einfach, man muss nur darauf achten das die Polarität stimmt. "

Mein "Computer- und Internetfritze" hätte mir das Kabel sogar umsonst gemacht. Ich hatte aber das Kabel schon fertig verlegt incl. Befestigung an vielen Haltern mit Kabelbindern, Exri-Schutzschlauch etc.. Das wollte ich nicht nochmal machen und da kam er mit der Idee des Kupplungssteckers . Das hat aber wie geschrieben leider doch nicht funktioniert. Ich habe die Frank FT220 gerade laufen lassen. Alles perfekt ! :-)
Gruß
Markus
PS Erstflug dieses Wochenende.
PPS Danke für die ganzen Infos bzgl. Stromverbrauch , Vector usw.
Hier noch ein paar Bilder vom Anlageneinbau. Die Kabel werden erst endgültig und sauberer verlegt, wenn ich weiß, dass der Schwerpunkt passt und die Akkus an ihrem Platz bleiben. Optisch schöner wäre unter dem Brett, andererseits sieht man "auf Putz"verlegt, sofort ob alles "passt". Ich habe mir jetzt dafür von einem Freund Kabelhalter aus Holz fräsen lassen(Danke Paul E.). Die selbstklebenden Plastiksockel gefallen mir nicht so. Außerdem muss ich keine Kabelbinder verwenden. Wenn eine Leitung dazu kommt, einfach Gummiring lösen , Kabel dazu und Gummi wieder drauf. Verklebt mit Epoxy oder Sekundenkleber lösen sie sich auch nach Jahren nicht. Bei der J-10 habe ich sie größtenteils mit 5min- Epoxy verklebt, da mir ein Kunde erzählt hat, dass sich seine mit Sekundenkleber verklebten Plastiksockel außen häßlich abzeichneten(in den Sandwichbereichen). Mit meinen heutigen Wissen bzgl. Schwerpunkt würde ich die Druckluftflasche aus optischen und Platzgründen weiter hinten im Rumpf einbauen. Jetzt soll sie aber erstmal fliegen.

IMG_1931.JPG

IMG_1932.JPG

IMG_1934.JPG
 

GeeBeeR3

User
Aramidwabe in der J-10 - welchen Strukturen / Flächen?

Aramidwabe in der J-10 - welchen Strukturen / Flächen?

Liebe J-10 Experten,

welche Strukturen / Flächen an der J-10 von CARF sind denn aus Aramid-Waben-Sandwich ausgeführt?
Alles oder nur partiell oder klassisch mit Herex Schaum als Sandwichwerkstoff?
Danke für eine kurze Antwort
LG Otto
 
Servus an alle,
ich erlaube mir mal eine kurze Zwischenfrage.

Ich durfte leider erst ein paar wenige Flüge mit meiner J-10 machen, leider waren auch noch mit kleinen Problemen behaftet ( Flame- Out mit Jetcat 180 RX) danach Umrüstung auf FT220, dann hats den Vektor verformt :) seitdem steht die J10 seit fast einem Jahr wieder still.
Da es jetzt dan aber wieder verstärkt losgehen soll ( das Modell ist wieder flugbereit ;) ) würden mich eure Einstellwerte an den Kreiseln interessieren.
Bei mir werkelt wie in der orig. Anleitung vorgesehen auf dem Canard ein Futaba Aero-Kreisel GYA430 (1-F1805) mit 70% Heading ( in jeder Flugphase)
und ein iGyro mit folgenden Einstellungen ( alles wie in orig. Anleitung!)

Bildschirmfoto 2017-04-17 um 00.44.50.png
Da dieses Setup ja auch schon Jahre alt" ist wäre jetzt interessant zu wissen wie ihr aktuell so fliegt. Canards auch gekreiselt bzw. eventuel sogar komplett starr?
Im iGyro tatsächlich kein Heading- Anteil?

Viele Grüße und danke euch schonmal :)

LG

Georg
 
Zitat Turbiha :"Wann machste deinen Erstflug?"

Gestern :-) Hat alles sehr gut geklappt, auch Dank der Tipps hier , per email, PN oder Telefon, danke. Es war zwar sehr windig aber trotzdem scheint alles(Schwerpunkt, Canardeinstellung, Schubvektorneutralstellung etc. ) sehr gut zu passen. Sie wiegt jetzt unbetankt mit vollen Hopper(der ist ja ziemlich weit vorne im Rumpf und immer voll) etwas über 11kg. Die Frank FT220 hat damit natürlich überhaupt kein Problem...Wahnsinn wie das senkrecht nach oben geht :-) Rauchanlage funktioniert auch wunderbar ;-)Ein paar Überschläge und "Torqueversuche" in ca. 5000m Höhe habe ich auch gemacht ;-) Sah schon ganz nett aus... soweit man das in dieser Höhe beurteilen konnte:-) Die Flugzeit (und auch die Smokezeit) ist mit meinen Tanksystem natürlich super(5,6l statt ca. 3,35l). Ich konnte das gestern noch nicht voll ausreizen, da meine Spritanzeige über den Konverter nicht funktionierte. Handelt sich sicher um ein Einstellungsproblem ( "Wireless" Einstellung der ECU passt allerdings).
Jetzt geht's noch um die Feineinstellung. Hauptsächlich ein paar Programmierarbeiten am Sender. Die Empfindlichkeit des Cortex pro ist jetzt bei lediglich 20% im Normalflug(keine Vektorstabilisierung). Ich habe hier, glaube ich, schon von 60% gelesen. 60 % habe ich momentan im "3D-Modus" eingestellt, wobei ich noch nicht sagen kann ,ob das ok ist bzw. reicht. Trotz Kreisel habe ich noch viel Expo gebraucht. Müßte mal nachschauen, waren aber um die 50%. Mit weniger war es eine ziemlich wackelige Fliegerei.
Für ein endgültiges Fazit ist es sicher noch zu früh, aber nach dem gestrigen Tag bzw. den ersten Flügen denke ich, dass mir die J-10 sehr viel Spaß machen wird :-D
Gruß
Markus
Ich reiche demnächst mal eine besseres Bild nach ;-)
IMG_1979.JPG
 
Morgen soll wieder geflogen werden :-) Mein ECU Konverter Problem mit der Spritanzeige konnte ich leider noch nicht lösen :-(
Mit V. Weigt habe ich Kontakt aufgenommen, aber er konnte mir auch nicht weiterhelfen bzw. hat mich an ProJET verwiesen. Alles funktioniert bis auf die Spritanzeige "Fuel". Wireless Telemetrie ist on /5s, beim Spritverbrauch sind Werte eingegeben(1V 120, 2V 290ml); Fueltank size 5500ml. Bei den Sensoren wird auch "Fuel" angezeigt. COM-Channel habe ich 1 und 2 probiert, sollte aber lt. Weigt keine Rolle spielen, tat es auch nicht. Ging mit 1 nicht und auch mit 2 nicht ;-)
Akkuspannung wird angezeigt. Wenn die Turbine läuft passiert bei der Fuel-Anzeige nichts, es wird also kein Verbrauch angezeigt.
Hat einer eine Idee? Ich weiß, das ist etwas offtopic, sorry, aber hier lesen vermutlich mehr mit als im Fernsteuerungsforum.
Gruß
Markus
PS Der Jeti DC16-Sender hat nicht die aktuelle Software-Version.
PPS Konverter habe ich erst ein paar Wochen, müßte neueste Version sein.
 

ThomasE

User
Ich glaube das kann mit der Sache zusammen hängen wie der Konverter am Empfänger eingestellt ist. Ich war da am Anfang auch etwas selbst-verwirrt. Habe das aber jetzt zweimal problemlos am laufen und die Sprit Messung funktioniert wirklich 1A. Der Anschluss für den Konverter muss am Jeti Empfänger auf "Telemetrie" stehen. Mehr ist da eigentlich nicht zu tun.... Dann funktioniert das per Default.
 
Aber es funktioniert ja sonst alles wunderbar, einzig die Spritanzeige :-(
" wie der Konverter am Empfänger eingestellt ist"..... wenn daran was falsch wäre, würde er überhaupt nicht funktionieren oder liege ich da falsch Thomas?? Der Konverter schickt mir ja auch die in der ECU eingestellten Verbrauchswerte(1l und 2l) und die Tankgröße rüber, aber eben nicht was verbraucht wird. Es ist eine Centralbox 200 verbaut. Der Konverter ist an einem der Satellitenempfänger angeschlossen. Bei meinem Diamond mit gleicher Ausstattung funktioniert das wunderbar.
Gruß
Markus
 

hnagl

User
Hallo Markus,
mir kommen die voreingestellten Verbrauchswerte 1V 120 ml und 2V 290ml für so eine groß Turbine nicht richtig vor.
Wie hoch ist die Pumpenspannung bei Vollgas? Da müsste der Verbrauch wohl 800-900ml sein.
Außerdem stecken normalerweise die Sensoren an der CB200 selbst und nicht am Satelliten , außer dieser ist ein Rex Empfänger.

MFG Harald
 
Anschluss an Cortex Pro

Anschluss an Cortex Pro

Hallo Markus,
wie sind die Empfänger an der CB angeschlossen und eingestellt.
Wenn ein Cortex Pro drin ist und die Telemetrie darüber laufen muss liegts vermutlich daran.

Gruß Nicolas
 
Erstmal Danke für die Tipps.
Ich habe es genau so wie bei Diamond gemacht, da funktioniert die Spritanzeige. Wie geschrieben, die anderen Werte werden richtig durchgegeben, nur bei der Fuel-Anzeige haperts. Fuel und Akkuspannung Turbine hängen ja irgendwie beim Konverter zusammen. Akkuspannung wird angezeigt , nur beim Spritverbrauch tut sich nichts. Cortex pro ist drin, funktioniert. Telemetrie CB 200(Stromverbrauch RC-Akkus usw.) funktioniert leider noch nicht. Da soll ja die nächsten Tage endlich das Update kommen. Die Verbrauchswerte wurden von Alfred Frank eingestellt. Ob zu viel oder zu wenig wäre mir momentan sogar egal ;-) Aber es sollte irgendwas anzeigen :-)
Gruß
Markus
 
Hallo Markus,

das Problem mit der nicht funktionierenden Spritanzeige habe ich auch. Nach dem fliegen kann man feststellen, daß sich der Tankinhalt laut Anzeige (in der ECU) nicht reduziert hat. Das Problem taucht bei der neuesten ECU mit der Brushlesspumpe auf. Ich nehme an, daß du die auch hast (Korrektur: ja hast du - ich habe mir die Bilder noch einmal angesehen).

Ich hatte dann Alfred Frank auf das Problem angesprochen und er sollte doch einmal mit Projet sprechen, daß sie die Software anpassen, damit es wieder funktioniert.

Die Antwort von Projet war, daß es nicht geht. Die Brushlesspumpe bekommt immer die volle Spannung und die Elektronik in der Pumpe wertet die Steuerbefehle aus damit die Pumpe geregelt wird. Also kann man über die Pumpenspannung nicht den Verbrauch in der ECU errechnen lassen.


MfG
Karsten
 
Der Konverter ist am primären Empfänger angesteckt. Wie geschrieben ,alles funktioniert wunderbar außer der Spritanzeige.
Ich habe mir von Weigt Ende letzten letztes Jahres bestätigen lassen, dass die Spritanzeige auch mit der Brushless ECU funktioniert. Und bei meinem Diamond mit gleicher Ausstattung (FT220 brushless ECU) funktioniert die Spritanzeige wie versprochen.
Ich werde morgen mal Projet anrufen.
Danke und Gruß
Markus
 
Oben Unten