Möglichst günstige Stromquelle/Akku zum Aufladen von max. 6S 5000ern

Hi,
denke auch dass das hier keine große Diskussion werden soll zum Thema Modell, trotzdem sage ich mal kurz was dazu:
1. Mein alter Bleiakku ist mit meinen 4S 3000ern, die ich jetzt in meinem Super Scorpion fliege, an seiner Grenze angekommen. Mehr als das geht auf keinen Fall, und so langsam wird der Akku auch alt, nächste Saison geht das wahrscheinlich nicht mehr.
2. Nachdem ich mir dieses Jahr den kleinen Super Scorpion gekauft habe, macht mir das Jet fliegen so viel Spaß, dass ich mir gerne für die nächste Saison etwas größeres kaufen möchte. Damit es nicht zu teuer wird, wird es ein Schaummodell und auch gebrauchte Modelle wären eine Möglichkeit. Auf jeden Fall sollte das Modell ein EZFW haben. Daher geht mein Wunsch so in die Richtung Freewing Venom oder MiG-21 oder irgendwas vergleichbares. Für diese Modelle brauche ich 6S Akkus, wahrscheinlich 5000er. Das muss ich beim Kauf des Akkus berücksichtigen, mehr als 6S werde ich auf Dauer zwar nicht fliegen, aber das sollte der Akku schon können.
 
Hallo,

ich hab es selbst noch nicht ausprobiert, aber in irgendeinem Forum hieß es mal dass man u.U alte Blei-Gel Akkkus aus dem Sanitärfachgeschäft kriegen kann.
Die Akkus für Rollstühle werden turnusmäßig ausgetauscht und sind dann oft noch in einem verwendbaren Zustand.
Wenn Du mal nett auf so einen Händler zugehst und ein bischen auf Studenten-Mitleidsmasche machst kannst Du die evtl. günstig kriegen.

Gruss

Matthias
 
... dass man u.U alte Blei-Gel Akkkus aus dem Sanitärfachgeschäft kriegen kann.
Die Akkus für Rollstühle werden turnusmäßig ausgetauscht und sind dann oft noch in einem verwendbaren Zustand. Gruss Matthias
Eher im Sanitätsfachgeschäft, getauscht werden sie nach Bedarf, dass heisst, wenn sie ausgesondert wird bei uns wenn die Akkus unter 75% Kapazität haben...Ob es dann noch zum laden von Akkus reicht, habe ich noch nicht probiert. Für alte Akkus bekommen wir vom Schrotthändler noch Kohle...;)
 

BNoXTC1

User
Kann ich Hans nur zustimmen, war bei uns auch so.. Oft sind aber noch sehr gute Akkus vorhanden, wenn sie nur zur "vorsorge" getauscht werden ;)
 

GC

User
Hi,
Meinen jetzigen kleinen Bleiakku habe ich oft mit meinem Modellbau Lader geladen.
Dabei habe ich allerdings die Erfahrung gemacht, dass das Teil relativ kurz mit vollem Strom lädt, um dann die 38 Ah Batterie ewig lang mit 0,1A zu laden. So wird das Teil nicht voll. Deshalb wollte ich wissen ob man dafür auch ein Autobatterie-Ladegerät nehmen kann.
Das liegt aber nicht am Ladegerät, denn das kann offensichtlich auch höhere Ströme, sondern dein Bleiakku dürfte am Ende sein. Kurz vor Erreichen der Ladeschlussspannung regelt ein gutes Ladegerät den Strom nämlich runter.
Oder hast Du die Ladeschlussspannung zu tief eingestellt? 2,4V ist glaube ich normal für PB-Akkus. Aber schau lieber einmal im Datenblatt Deines Akkus nach.
 
Hallo,

ich würde da auch einen Inverter 4-Takt Generator für die Stromversorgung empfehlen. Seit 2014 benutze ich so ein Teil und möchte nichts anderes mehr.
Davor hatte ich zyklenfeste Bleigel-Akkus (2x 12v 60Ah, jeweils 18kg), die trotzdem nicht den ganzen Tag lang durchhielten.
Seit dem Generator kann ich viele 12s 5000er Akkus pro Tag laden und muss nur ab und zu mal etwas Superbenzin nachkippen :)

LiFePo4 Industriezellen kamen für mich nicht in Frage, da sehr teuer, ständiger Nachladeaufwand zu Hause und trotzdem begrenzte Kapazität pro Flugtag vorhanden ist. Ein Generator hingegen kann den ganzen Tag laufen, so lange er genug Sprit hat. So gesehen einem Versorgungsakku deutlich überlegen.


Gruß
Bluebolt


**** Editiert wegen NR1.6: http://www.rc-network.de/forum/forenregeln.php *****
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Hi,
ich denke dass für meine Zwecke eine 100 Ah Batterie besser geeignet ist.
Ein guter und vor allem leiser Inverter würde deutlich mehr kosten und die Spritkosten kommen ja auch noch dazu, auch wenn das nicht die Welt ist.
Die Leistung um 12S Akkus aufzuladen brauche ich ja gar nicht.
 
Hallo Frank,

schau dir auch mal den Thread "Alternative Stromquelle gesucht" an. Dort wird erschöpfend auf die verschiedenen Möglichkeiten einer Versorgung eingegangen. Hängt sehr stark auch von deinem Bedarf ab.

Grüße, Bernd
 
Oben Unten