PowerBox Core Erfahrungsberichte

Hallo zusammen,

zu allererst muss ich mal los werden das ich über den thread hier doch sehr erschrocken bin. Ich glaube ich habe so etwas in dieser Art und Weise in noch keinem anderen Herstellerbezogenen thread gelesen. So viel Besserwisserei und Unterstellungen / vielleicht sogar Forderungen gegenüber einem Hersteller. Ja Wahnsinn....

Es steht doch jedem frei, sich einen Testsender zuschicken zu lassen und dann ganz in Ruhe am eigenen Modell zu probieren ob einem die Anlage für seinen Anwendungszweck taugt oder eben nicht. Diese Möglichkeit bietet einem ja sonst nicht mal ein Hersteller (zumindest nicht das ich wüsste). Ist eigentlich ein ganz simpler Vorgang. Im Anschluss kaufe ich oder lasse es. Warum das hier dann zu so manchen Beiträgen führt kann ich nicht nachvollziehen.

Ich für meinen Teil bin jedenfalls diesen Weg gegangen und habe sie auch gekauft. Ich finde sie unheimlich innovativ und sehr einfach zu programmieren. Mir liegst sie auch super in der Hand und die Verarbeitung ist top!

Ich bin eigentlich schon einiges geflogen: Futaba T10, Graupner MX-20 / MZ-24Pro, Spektrum DX8 / 9 / ix12, Hitec Aurora 9x, Jeti DS12 (habe ich noch), Mikado VBC und VBCT. Für FPV: Frsky X-Lite und TBS Tango 2 Pro.

Was mich persönlich nur etwas an der Core stört sind die langen Einschaltzeiten und das Gewicht da ich Handsender fliege. Da ist man von der Jeti mit 780g zu 1250g schon sehr verwöhnt.

Aber ansonsten bin ich mit der Anlage super zufrieden. Ich fliege aber auch überwiegend Heli und 3D Flugzeuge damit. Segler sind auch dabei aber bisher keine großen, so dass ich die Möglichkeiten der Core eigentlich nicht im geringsten ausschöpfe.

Was mich sehr angesprochen hat war wie gesagt die super einfache Programmierung und auch die volle YGE Integration. Hier benötige ich ja den USB Adapter nur noch für Updates, der Rest geht über die Core. Natürlich ist es auch hier etwas blöd das man in dieser Preisklasse noch ein Texy benötigt, aber das ist halt so. Ich entferne das Gehäuse und schrumpfe es ein (wie es bei den alten auch war), so benötigt es sehr wenig Platz.

Ich bin mir auch sicher das die Software noch nicht am Ende ist und da noch einiges kommen wird. Was ich mir sehr wünschen würde: Das man sich nach dem Flug die Telemetriedaten zb des Reglers, in Form eines Graphen im Sender anschauen kann. Das fehlt mir von meiner VBCT doch etwas.

LG
Daniel
 
Zuletzt bearbeitet:

we-soar

User
Moin,Moin
F-Schlepp,
wie ist das gemeint nur „Erfahrungsberichte „ ?
Also keine Fragen erlaubt? mmmh wir aber sehr einsam werden hier.
Na egal ich schreibe dem Hersteller meine Fragen, ist auch gut.


Gruß
Walther
Ich verstehe das beinahe religiöse verteidigen der Anlage auch nicht ganz - wenn sie etwas nicht kann ist das dein Fehler du neider!
da muss sich wohl der eine oder andere seine Investition schönreden.
 
CORE-User:
Ich verstehe das beinahe religiöse verteidigen der Anlage auch nicht ganz ...
So stoßen die Attacken von NICHT-Eigentümern der Anlage unter der Überschrift
"PowerBox Core Erfahrungsbericht" bei manchen Lesern auf Unverständnis.

Aber egal, wer sich die Anlage leistet und glücklich damit ist, sei froh,
wenn nicht, kann er sie gut verkaufen, die Nachfrage ist da.
Und selbstverständlich gibt es noch viele andere tolle Systeme, viele auch deutlich günstiger,
ich für meinen Teil kann andere Produkte nicht beurteilen, da ich nur eine Anlage davor hatte.
 
Zuletzt bearbeitet:

we-soar

User
es hat wirklich niemand etwas negatives geschrieben - es wurde gefragt oder verglichen. Viele Informieren sich über die Anlage VOR Kauf in Foren. Das darf man hier nur mit Eigentumsnachweis? Lustig - ich habe naiverweise gedacht Foren sind für den Wissensaustausch da - muss ich wohl falsch verstanden haben.
 
es hat wirklich niemand etwas negatives geschrieben - es wurde gefragt oder verglichen. Viele Informieren sich über die Anlage VOR Kauf in Foren. Das darf man hier nur mit Eigentumsnachweis? Lustig - ich habe naiverweise gedacht Foren sind für den Wissensaustausch da - muss ich wohl falsch verstanden haben.
Man kann doch natürlich auch negatives schreiben wenn einem etwas nicht zusagt. Aber wer lesen kann wird erkennen das es hier um Erfahrungsberichte zur Core geht. Diese können logischerweise nur Leute berichten die auch eine besitzen. Also ja, dass hast du dann wohl falsch verstanden. Wer keine hat, kann wohl auch nicht von seinen Erfahrungen berichten. Ist doch nicht so schwer, oder?

Natürlich kann man sich vorher im Forum darüber informieren, aber dazu kann man halt zb auch einen Q&A thread erstellen. Ich glaube auch nicht das grundsätzlich die Fragen das Problem sind, sondern die Art und Weise.
 

Tk7

User
Hallo Daniel
Eine vergleichbare Jeti DS24 wiegt laut Hacker 1350g, Du hast vermutlich die DS12 als Vergleich genommen
 

Roland Schmitt

Vereinsmitglied
Vielleicht kann ja mal einer der Esoteriker eine Liste machen mit den Gewichten der Sender am Markt, bitte die dritte Spalte Preis/kg nicht vergessen. Jedenfalls liegt die Core perfekt ausgewogen in der Hand und auch am Gurt. Die Bilder mit dem Display lassen da etwas anderes vermuten, dem ist aber nicht so.
 
CORE user:
Jedenfalls liegt die Core perfekt ausgewogen in der Hand und auch am Gurt.
Jeder, der sich ernstlich für diese Anlage interessiert, sollte prüfen. wo in der örtlichen Nähe jemand damit fliegt.
Das kann im NachbarVerein sein, auf Wettbewerben oder bei Seglertreffen, wie Anfang Mai in der schönen Schweiz bei TUN.
Bei uns im Verein hat das klaglos funktioniert, ein Sender machte die Runde, geflogen wurde mit einem unkomplizierten StyroBomber,
jeder hatte die Chance praxisnahe zu urteilen. Im Ergebnis steuern jetzt 3 Piloten mit CORE.
Man konnte die Anlage auch vom Hersteller aus kostenlos testen.
Also genug Gelegenheiten um dem Titel des Threads gerecht zu werden.
 
CORE user:

Jeder, der sich ernstlich für diese Anlage interessiert, sollte prüfen. wo in der örtlichen Nähe jemand damit fliegt.
Das kann im NachbarVerein sein, auf Wettbewerben oder bei Seglertreffen, wie Anfang Mai in der schönen Schweiz bei TUN.
Bei uns im Verein hat das klaglos funktioniert, ein Sender machte die Runde, geflogen wurde mit einem unkomplizierten StyroBomber,
jeder hatte die Chance praxisnahe zu urteilen. Im Ergebnis steuern jetzt 3 Piloten mit CORE.
Man konnte die Anlage auch vom Hersteller aus kostenlos testen.
Also genug Gelegenheiten um dem Titel des Threads gerecht zu werden.
So ist es!
 
Daniel Schmidt, kann dir nur Recht geben ! Wer Vergleiche anstellen will hat auch hier bei RC-Network die Möglichkeit ein neues Thema zu eröffnen. Mir jedenfalls würde es nicht einfallen dort was zu schreiben, dass nicht zum Thema passt. Hier freue ich mich über alle Beiträge und vor allem Dinge, die User herausgefunden haben und andere daran teilnehmen. All diesen herzlichen Dank - bitte weiter so ! :-)
 

Koziol

User
Hier eine kleine Tabelle:
Multiplex DefaultµsMPX MaximumµsCore MPXµsCore DefaultCore MaximumµsCore Setup Default
100%​
2050​
110%​
2105​
108%​
2050​
150%​
200%​
2500​
50%​
0%​
1500​
0%​
1500​
0%​
1500​
0%​
0%​
1500​
0%​
-100%​
950​
-110%​
895​
-108%​
950​
-150%​
200%​
500​
-50%​
Heisst das, wenn ich bei einem Modell mit einer Multplex Royal 110% Servoausschlag eingestellt habe, dass ich nach dem Umstieg auf Core M-Link nur noch 100 % (angezeigt 108%) nutzen kann? Da wäre der Umstieg für viele meiner Modelle witzlos.
 

Tk7

User
Theoretisch kannst Du bei der Core bis 200% einstellen, dann sind aber Deine Servos abgeraucht
 

Volker Cseke

Moderator
Teammitglied
Hallo Koziol,

nein, da hast du die Daten etwas falsch interpretiert.
Wenn du bei MPX Royal 110% eingestellt hast, musst du bei der CORE-MPX für den gleichen Ausschlag 116% einstellen. MPX 100% sind 108% CORE-MPX. Alles was du bei der MPX einstellen kannst, geht auch bei der CORE-MPX. Das Maximum an Servowegausgänge an den MPX-Empfängern bleibt etwas gleich. Nach meinen Messungen sind es bei einer CORE-MPX und MPX-Empfänger 1-2% mehr.

VG

Volker
 

Volker Cseke

Moderator
Teammitglied
Hallo TK7,

dies ist falsch, du kannst an der CORE im MPX-Betrieb auch 200% einstellen, da raucht nix ab, die Werte werden intern auf 118/119% begrenzt und zum MPX-Empfänger übertragen und dort entsprechend ausgegeben.

VG

Volker
 

Tk7

User
Also bei Core kannst Du 500 -2500 mikrosekunden einstellen, das hält ein normales Servo nicht aus!
 

Volker Cseke

Moderator
Teammitglied
Hallo Tk7,

vielleicht mal lesen, worum es geht. Du kannst an dem CORE-MPX - Sender in der Betriebsart MPX einstellen was du willst, der Empfänger gibt nichts über +118% und -118% raus.

VG

Volker
 

Volker Cseke

Moderator
Teammitglied
Und es wäre auch schlimm, wenn es so wäre, da die Werte in den Funktionseinstellungen schnell mal rauf und runter getickert sind. Wenn dies jedes mal ein Servo kosten würde, wäre selbst mir die CORE-MPX zu teuer :D
 

Tk7

User
Probiers doch mal aus, am besten natürlich mit einem Gerät, mit dem man die Zeiten messen kann, das spart Servos
Glauben hilft da nicht, auch wenn man der Moderator ist
 

Volker Cseke

Moderator
Teammitglied
Hey Tk7,

komm wieder runter. Auch wenn ich meine CORE-MPX nicht realitätsfern in den Himmel lobe, habe ich erst vor einigen Tagen genau diesen Fall ausprobiert. Du kennst den Thread im PB-Forum. Dort hatten wir beide schon dies Thema. Aus dem MPX-Empfänger kommen keine anderen Werte.

Ich spar mir mal die Grüße, du bist doch sonst nicht so ein Mensch.

Volker
 
Oben Unten