Swift S1 (2,5 m - MIBO): Präsentation!

Am Donnerstag hat die Regierung die Korona-Schließung endlich etwas gelockert, und so gingen wir schnell wieder ein bisschen auf den Hang.

Es war ein schwacher aber trotzdem schoner Tag ( 3°C Tal, 11°C Gipfel und 0-3m/s Wind) auf Velika planina / Slowenien

 
Hallo,
ich habe noch eine Frage zum Schwerpunkt. Den Swift habe ich auf 74 mm CG ausgewogen. Welche Abfangkurfe sollte er dann dabei machen?
Wenn ich den Swift ansteche dann kommt er in einer Kurve nach oben. Höhenruder ist neutral.
Welche ist die beste Einstellung?

Merry Christmas
Danke!
Grüße
Werner
 
Hallo Werner,

Mit 74 fängt sich der Swift schon recht schnell. Aber fur reines Hangfliegen fliege ich noch immer 74 und 1-2 clicks runter. Ist beim einem F3F Run einfach schneller und stabiler als mit +82mm SP.
 
Velika planina ist die schonste :D ...der Swift aber auch 😂

BorinaMisica-vp-2.jpg
BorinaMisica-vp-185.jpg
BorinaMisica-vp-400.jpg
BorinaMisica-vp-409.jpg
BorinaMisica-vp-164.jpg
BorinaMisica-vp-166.jpg
BorinaMisica-vp-447.jpg


PS...Ein Gummiband ist über die Kabine gewickelt, dient als Bremse beim Landung auf Schnee. Das nicht alles ins Tal rutscht :)
BorinaMisica-vp-450.jpg
BorinaMisica-vp-429.jpg
BorinaMisica-vp-432.jpg
BorinaMisica-vp-363.jpg
 

LT45

User
hallo tadey,
must du hier diese neid machenden bilder einstellen, ich hocke hier seit tagen in der bude wegen tiefer wolken und nebel ...andere sicher auch!? :cry:

noch eine neidfreie frage!! wozu dient die "bauchbinde", zur sicherung der haube oder zum bremsen bei der landung im schnee!?
mach weiter so, ... gruß andreas:)
 

Robinhood

Vereinsmitglied
Ach Tadej, wenn ich das sehe, bekomme ich Pipi in den Augen vor Sehnsucht nach schönem Wetter, freiem Reisen, lieben Modellfliegerkollegen, urigen Kneipen am Abend und gutem Bier...😭
 

Mefra

User
hallo dieter, 90° abgewinkelter federstahldraht. an der klebung mit der flex mehrmals angeschliffen, entfettet und eingeklebt..
hier mal an beispiel (System Uwe Freitag) verschiedener anderer flieger..
als gleithülse fungiert in einem bild aus einer alten 35 MHz antenne ein passendes stück messing (verchromt)...
noch etwas fett ran und es läuft wie geschmiert... :D







Hallo zusammen,

so hab ich das auch realisiert, ergibt eine bochsteife Anlenkung. 👍

Aber:
Irgendwie „breche“ ich mir immer einen bei der Montage ab, :confused:
Das HLW wir an der Nasenleiste mit einem kurzen Rundholz 3 mm. an den Rumpf geschoben, dabei gleichzeitig den Mitnehmer eingefädelt.
Teilweise hänge die die Anleitung am Servo aus, um den Mitnehmer in den Kugelkopf zu stecken....

Der 3mm. Mitnehmer ist auch nicht zu lang, er steht auch nicht weiter über, wie in Foto 1 oder 2 gezeigt.

Wie montiert ihr das HLW?

Danke und viele Grüße :)
 

LT45

User
hallo frank!
schau mal von der haube aus längst durch den rumpf, dann siehst du im heck am SR spant ein loch!!
da muss ja die schubstange durch!! jetzt steckst du mal die schubstange voll durch bis du sie von oben im "bürzel" siehst!!
wenn du jetzt mit einem lineal den abstand von der HR-auflage bis zur schubstange mißt und dann noch mal 10..12mm drauf rechnest,
dann solltest du die länge des 3mm anlenkstiftes haben. warum 10-12mm mehr? du musst nach den 1/2 durchmesser der schubstange addieren und etwas reserve, damit dir der kugelkopf nicht mal runder hüpf ... macht er eigentlich nicht, aber aushängen ist auch sch....!
bei mir ergeben sich so 28...30mm. die spitze des 3mm drahtes am schleifboch noch kugelig schleifen oder vor dem biegen in einen akkuschreiber und feile bearbeiten. beim einhängen vorher das HR servohebel mit der hand nach hinten drehen, kohlerohr fährt in richtung heck.., dann das HR ansetzen und has Ruder auf tiefe drücken. dadurch geht der 3mm stift zum bug und die schubstange ist ja nach hinten gegangen. jetzt kannst du den stift leicht in den kugelkopf einfädeln. vorher den stift leicht fetten, dann flutscht es besser...
viel erfolg!!
anbei ein bild von HR winkel und dem rohbau des SR spantes wenn du über seilzug anlenken möchtest. nur mit 50mm lochabstand bekommst du vollen SR ausschlag von ca. 45° hin.
wenn du mit schub/zugstange arbeitest gehen auch 45° .. sie bilder auf seite 34.

später schreibe ich noch einmal etwas zu einem stützspant für das kohlerohr des HR. der abstand vom SR-spantlager zum kugelpoft ist recht groß ca. 10cm, da setze ich 3cm vor dem kugelkopf einen kleinen spant ein ... bild folgt dann später!!
gruß andreas
 

LT45

User
Jetzt der Nachtrag zur HR -Anlenkung und dem Stützspant im Heck!!
Die CFK Schubstange bekommt den 3mm Kugelkopf und eine Hülse (Antennenrohr) zum besseren Gleiten im Lager und gegen Aufspleißen des CFK-Rohres. Für die Hülse benutze ich die alten dünnwandigen Rohle der 35 MHz Antennen, einfach ablängen!
Da der Abstand von der HR Anlenkung zum SR Spant recht lang ist, setze ich einen Stützspant ein. In Rumpf wird zwischen den beiden HR Schrauben ein Schlitz gefräst und der Spant dort eingeklebt. Wer nur mit 20mm Hebelweg in der HR Anlenkung arbeitet, hat Glück, denn auf dieser Höhe liegt das Loch im SR-Spant. Wer einen längeren Hebelarm am HR haben möcht wie ich, der muss mit einer schmalen langen Feile vom Heck des Rumpfes her den Spant abfeilen. Immer mal wieder mit einer Taschenlampr rein leuchten, dann kann man besser sehen was da passiert.
Ich gehe auf 25mm Hebelarm! Dann den Spant oval ausfeilen ( siehe Bild), damit der Kugelkopf durch passt.
Dann den Spant einkleben und den Überstand vorher abfeilen oder später abdrehmeln, ... ferticch!!:D
Damit es keine Quitschgeräusche gibt, noch etwas Fett oder Öl an das Spantloch!
Viele Erfolg!
Gruß Andreas :)
... die Bilder erklären den Rest, ... hoffentlich!? :confused:



 

Mefra

User
Hi Andreas,

super, für Deine Beschreibung, vielen Dank dafür. 👍

Ich habe das nun so umgesetzt und wie gesagt, das ergibt eine extrem steife Verbindung.
Aber das Problem, dass ich bei der Montage des HLW auf den Rumpf (incl. Einfädeln des Stahldrahts) die Finger "abbreche", da der Bewergungsraum so knapp ist, dass ich den Mitnehmer nur dann in den Kugelkopf einstecken kann, wenn ich die Schubstange am Servo aushängen muss.

Nehmt Ihr bei der HLW Montage ggf. das Seitenruder ab????

Wie machst Du / ihr das????
 

LT45

User
@ frank
a.) HR einfedeln!? ich drehe den servoarm des HR zuerst voll nach hinten. der 3mm stift ist am ende kugelig geformt und gefettet, das erleichtert das einfedeln. ansonsten schau mal wie weit deine 3mm anlenkung unten aus dem kugelkopf raus schaut. vielleicht ist es ZU lang und erschwert das einfedeln...!?
b.) SR ... wenn du die seitliche anlenkung mit schubstange gewählt hast, solltest du auch an die vordere schraube des HR ran kommen.
wenn du eine seilzuganlenkung gewählt hast, dann deckt der anlenkhebel (li. und re.) u.u. die vordere schraube ab und du must das SR vorher ausbauen...
Gruß andreas

TIP!! nur bei "hammerharten" einsätzen nutze ich die vordere HR schraube. ansonsten reicht der vordere stift mit der angeformten wulzt locker.
(danach vielleicht auch, alles kopfsache .. :confused:)








 

LT45

User
...und hier noch das ergebniss mit der SR seilanlenkung ... :eek:
gut zu sehen ist auch der eingesetzte stützsteg für die HR schubstange ... siehe auch weiter oben . # 691


 
Hallo an alle Mibo Swift Besitzer,
da ich meinen Swift gerade aufbaue ( EDF Schacht für Jetec 70 Gestern erstellt) würde mich interessieren, wer denn das SR
über Kohleschubstange bzw. über Seilzüge pull/pull anlenkt ?
Optisch ist natürlich die Stange schöner als die außen liegenden Stahlseile...
Um auf die Ausschläge von 65mm (Zaunkönig) zu kommen muss mein Ruderhorn ca. 60mm breit sein !! (pull/pull)
Nachteilig sind ja die Seile auch bei der HR Montage, siehe hier im Beitrag vor mir.
Meine Anlenkung beginnt ja wegen des Klappi hinter dem selben, HR Servo hab ich hinter der Heckradanformung versenkt (so wie Tadje auch schon mal).
Was meint Ihr ? ich bin noch unentschieden,möchte aber SR Flattern vermeiden :-(
Gruß Fabian
 

LT45

User
die frage wurde für mich schon durch deinen ersten satz beantwortet " ... für Jetec 70 ...." !!! :rolleyes:
da du ja neben dem fahrtwind auch noch zusätzlich mit dem fön auf das SR bläst, jetzt mal unabhängig ob du dann noch das SR betätigst,
gibt es am SR zusätzliche turbulenzen die du bei "normalem" flugbetrieb nicht so hast.
die einzige möglichkeit die ich noch sehe ist eine seilrollenumlenkung, also eine 30mm seilrolle auf das SR oder
den stift des SR exzentrisch lagern um bei einer schubstangenanlenkung mehr hebel zu bekommen.
die bautechnischen konsequenzen lasse ich jetzt hier mal außen vor und die weiteren probleme bei excentrischer anlenkung auch.
deine 60mm SR spannt kann ich bestätigen( siehe 2 beiträge weiter oben), ich habe einen lochabstand von 50mm. mit kleinen tricks kann man die 50mm aber noch verringern.
die +/-65mm SR ausschlag sind ja nur ein hinweis, das SR kommt schon ganz gut, auch bei gerissenen figuren.
so weit mein tip oder hinweis ..
gruß andreas:)
 
super Andreas, ich sehe du schreibst wie ich auch am liebsten alles klein :-)
würde aber bedeuten, das Du mir die normale pull/pull anlenkung empfehlen würdest ?
ich gehe dann auf 50-55mm hebel, da ich eh nicht der ganz große akropilot bin....auf dem seitenruder
bin ich auch ein wenig faul :-(
ist die lagerung des SR für dich ok ? sieht unten ein wenig filigran aus !
 

LT45

User
.... und weil wir derade beim "flattermann" sind hier noch ein hinweis, der nix mit dem Swift zu tun hat, sondern mit dem IDS, das viele einbauen.
...ch beim 1. swift auch.
also, der abstand am QR vom aramidscharnier zum ids anlenkpunkt sind 3mm!!! .. weil der 1,5mm stift unter der einlauflippe liegt.
selbst wenn du alles ausfeilst und rum knautsch, komme vielleivht ein paar zehntel dazu. jetz arbeitet dein servo aber im theoretischen extremfamm (KST X10) mit ca. 10Ncm auf einen 3mm (bis 3,5mm) hebelarm. hab ihr euch schon mal gedanken über die kräfte in der scharnierlinie gemacht!?
die werden nicht auf der ganzen scharnierlinie gleichmässig verteilt..:eek:. selbst ohne belastung am boden kann man nach ein paar betriebsstunden eine leicht dehnung in der scharnierlinie im bereich der anlenkung sehen!
ich will jetzt hier niemand verrückt oder wuschig machen, denn bei meinen diversen flügen aus fast allen höhen (max.500) ist nie was passiert, aber
je nach einsatz (unballastiert oder voll ballastiert oder impeller oder jetpower) sollte man sich dann doch irgend wann gedanken machen :confused:.. und jetzt komme ich zu den vorschlägen!!
es gibt für das IDS höhere anlenkhebel für die ruderseite. bei denen wandert dann der anlenkpunkt auf die oberseite der schale. also konkret von 3mm abstand auf 8....9mm.:eek: (der anlenkhebel im servo wird eine nummer größer und bleibt noch unter dem deckel, also keine schlitze).
Aber die breitere bauform des IDS oberhalb der schale ist optisdch nicht der hit, aber mechanisch ca .um den faktor 3 besser.:eek:
wer diese bauausführung nicht mag, geht sicher gleich zur klassischen überkreuzanlenkung, die baut oberhalb der schale nicht so breit wie das IDS.
den vergleichbaren gedankengang kann man auch für die WK anstellen, hier ist der abstand der anlenkpunkte aber nicht so klein weil die klappen hier dicker sind. trotzdem gibt es einen unterschied von 7mm zu 9....10mm im abstand der umlenkpunkte, also ca. 50% weniger kräfte in der scharnierlinie.

um hier missverständnisse zu vermeiden, ich bin nicht gegen IDS, aber jedes system hat seine grenzen. deshalb mein tip, vorher mal das haupteinsatzgebiet im auge haben. die einsatzmöglichkeiten reichen ja auch von f3J oder floter bis ....???

inzwischen ist deine frage eingegangen!! ja ull-pull mit 50-er hebel und nachfummeln (keine gabelköpfe nehmen oder ausschleifen oder GFK hebel innen am anlenkpunkt etwas abschleifen, oder oder oder. wenn du eh kein akro fliegst bist du da gut bedient. um die festigkeit der klebung im SR mach dir keine gedanken, da habe ich ewas mumpe eingespritz und somit innen die klebefläche vergrößert.

..und jetzt die bilder zu den oben genannten QR anlenkungen...

hier mal das bild zum abstand!! kleiner hinweis zur größenordnung ... die achse ist 1,5mm :eek:



hier die verschiedensten anlenkhebel mit verschiedenen höhen ...



und hier habe ich mal einen hohen IDS hebel an der WK eingesteckt um den text besser zu verdeutlichen....

 
oh, ich habe in meinem Weihnachtsurlaub 3 tage lang das IDS auf QR und WK verbaut...!!
und bin stolz das beim ersten mal hinbekommen zu haben..
 
Oben Unten