Was benutzt Ihr für eine Flächenstecker (Servo)

EuriX

User
Hallo,
bin gerade dabei meinen Flamingo 2006 von Tangent zusammenzubasteln. Momentan mach ich mir Gedanken über die Steckverbindung für die Servos
(Pro Fläche ein Quer- und ein Wölbservo).
Bei meiner aktuellen B4 habe ich die breiten, flachen grauen Multiplex 5 Pin Stecker. Die finde ich nicht so schön viel zu breit und unschön.

Ins Auge gefallen sind mir auch die (grünen) Multiplex-Hochstromstecker. Die sind schön klein....

Flächenseitig möchte ich den Stecker auf jedenfall einkleben. Am Rumpf würde ich den gerne flexibel machen, nicht dass sich die Fläche mal lockert und dann den Kontakt verliert. Oder wie löst Ihr das?

Grüße Tobias
 

chrisu69

Vereinsmitglied
Hallo Tobias,

nimm die grünen MPX Stecker, da kannst du bis zu vier Servos auf einen Stecker legen. Den Stecker kann man gut mit kleinen Kunststoffrähmchen in der Wurzelrippe versenken, siehe hier.
In dem Bild sieht man rote Stecker, aber die haben die gleichen Maße wie die originalen MPX Stecker.
Das Kabel am Rumpf lose lassen, so kannst du die Flächen einfach an- und abstecken und kommst immer gut an das Kabel.

Gruß
Christian
 

rkopka

User
EuriX schrieb:
...Steckverbindung für die Servos
(Pro Fläche ein Quer- und ein Wölbservo).
Bei meiner aktuellen B4 habe ich die breiten, flachen grauen Multiplex 5 Pin Stecker. Die finde ich nicht so schön viel zu breit und unschön.

Ins Auge gefallen sind mir auch die (grünen) Multiplex-Hochstromstecker. Die sind schön klein....
Ich bin den umgekehrten Weg gegangen. Die grünen MPX waren mir zu schwergängig, deshalb habe ich jetzt die grauen MPX.

Die sind aber doch kleiner als die grünen !?

RK
 

EuriX

User
Das finde ich eben nicht.. ich finde die grauen gehen schwerer...

AUßerdem sind die so breit, bei den grünen sind die Lötstellen ehr konzentriert...
 

Julez

User
Nimm die grünen, dass ist gut.

Flächenseitig möchte ich den Stecker auf jedenfall einkleben. Am Rumpf würde ich den gerne flexibel machen, nicht dass sich die Fläche mal lockert und dann den Kontakt verliert.
Dies ist genau der richtige Ansatz!
Die Stecker selbst lösen sich so nie von alleine.

Kleiner Tipp am Rande: Plus und Minusleitung NICHT zusammenlegen.
Wenn du Plus und Minus für jedes Servo separat auf einen Kontakt legst, merkst du es sofort, wenn ein Kontakt nicht mehr funktioniert. Dann fällt nur ein Servos aus, aber das ist bei 3 funktionsfähigen kein Problem, du kannst immer noch sicher landen.
Falls Plus und Minus zusammengelegt werden, merkt man es nicht, wenn ein Kontakt ausfällt. Fällt nun auch noch der andere aus, fallen schlagartig beide Servos einer Fläche aus, und das mit der Notlandung würde erheblich schwieriger werden.
Nochwas: Rumpfseitig nicht mit Schrumpfschlauch und Heißkleber sparen, um die Servokabel zugzuentlasten.
 

EuriX

User
Also ich werde die frünen MPX stecker nehmen, und dabei Flächenseitig den Stecker mit einbaurahmen fest einbauen, Rumpfseitig bleibt alles lose...

Danke für eure Anreize.

Tobias
 

Flunz

User
Jo, das mit dem Heissklaeber iss ne gute Sache!

habe bei mir auch die einzelnen Adern 2-3cm in Schrumpfschlauch gepackt, und an dessen ende mit einem Kabelbinder alles "verschnürt". Der Bereich Zwischen Stecker und Kabelbinder ist das reichlich mit Heisskleber ausgegossen. Diesen kann man vor komplettem Erkalten noch schön in Form drücken, dann siehts sogar einigermaßen schön aus und Du hast "richtig was in den Fingern" um den Stecker zu lösen - DIESE Lötstellen werden wohl nie brechen!

Jonas
 
Oben Unten