• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Wer fliegt eigentlich "verkehrt herum"?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Gast_7158

User gesperrt
Ich habe in den 70er Jahren (des letzten Jahrhunderts!) fliegen gelernt. Der Sender war fest eingestellt: links Gas (nicht neutralisierend) und Seite/Quer, rechts Höhe und Seite. Als ich nach ca. 7 Jahren Pause 1997 wieder angefangen habe, flogen plötzlich alle mit Sendern, wo die beiden Knüppelfunktionen vertauscht waren. Argument: "Wenn ich mit der rechten Hand werfe, habe ich schon die linke Hand an der Höhe!" (Bisher bin ich noch immer rechtzeitig an die Höhe gekommen, nachdem ich den Flieger rausgeworfen hatte. Und die Piloten mit Höhe links machen genausoviele Fehler beim Start wie ich früher, trotz linker Hand an der Höhe!) Und: "Du fliegst ja falsch herum!" Klar, man kann den Mode 1-4 einstellen. Ich fliege demnach Mode 4, die "Neuen" Mode 1. Als ich vor ein paar Jahren mal nach Kufstein/Langkampfen auf den dortigen Modellflugplatz gekommen bin, flogen alle dort selbstverständlich so wie ich, also "alt"! Nur wenn ich hier in Südbayern fliege, kann ich von niemandem den Sender bedienen und meinen kann auch keiner fliegen.
Mich würde mal interessieren, seit wann denn die Fernsteuerungen so flächendeckend geändert worden sind, daß ganze Generationen mit "Gas rechts/Höhe links" fliegen?
 
Oja..mit so einer Frage kann man hier fast "Glaubenskriege" auslösen ;-) Nein, ganz im Ernst - auch ich fliege Mode 4, also Gas Links, Höhe/Quer Rechts.
Ich komme einfach damit besser klar, zumal ich in meiner Jugend einige manntragende Starts im Segelflugzeug gemacht habe und auch hier Höhe/Quer auf einem bzw dem Knüppel liegt. Ich habe es auch mal anders versucht, das ist aber nichts für mich, auch wenn so ziemlich der ganze Rest des Vereins den anderen Mode fliegt.

Fliege einfach so, wie Du am Besten damit klarkommst.
Gruss
 
...
Mich würde mal interessieren, seit wann denn die Fernsteuerungen so flächendeckend geändert worden sind, daß ganze Generationen mit "Gas rechts/Höhe links" fliegen?
Hi,
ich habe Ende der 70ger mit RC-Modellbau angefangen (Robbe Terra 35Mhz). Mode 1 (Gas rechts) war da bei uns in der Gegend (Niedersachsen, Raum Hannover) Standard. Die Anlage wurde aber mit Gas links ausgeliefert.
Jetzt habe ich vor 2 Jahren wieder angefangen und es scheint, das sehr viele hier mit Gas links fliegen.
Keine Ahnung warum

Roman
 

Holle07

User
Hallo,

ich denke nicht, dass es dafür einen genauen Zeitpunkt gab - das ist eher eine schleichender Prozess ;)
Wir beobachten bei uns Verein auch, dass es immer mehr Rechtsgas Piloten gibt. Vor ein paar Jahren war das noch genau andersherum. Ich fliege auch Linksgas da ich von den Leuten die mir Starthilfe gaben auch immer hören musste - "wenn du andersherum lernst kann dir hier keiner helfen".
Bei uns dürfte das Verhältnis von Rechts- zu Linksgasflieger zur Zeit etwa 50:50 sein.

Gruß
 

COOLMOVE

User gesperrt
Ich fliege Gas/Quer rechts und Höhe/Seite links aber wenn ich den HR Knüppel ziehe dann habe ich Tiefausschlag. Ich denke das ist ganz selten bei Modellfliegern. Habe mir als Kind die Fliegerei selbst beigebracht und da wusste ich nicht dass ziehen höhe geben bedeutet. Für mich galt damals die Logik Knüppel nach oben=Flieger nach oben.
Habe ganz gute Ergebnisse damit erzielt.



Gruß Rainer
 

Anhänge

Nur Mode 2 ist der einzig wahre :D

Nur Mode 2 ist der einzig wahre :D

Der einzig wahre Mode ist der 2te, also Gas/Seite links und Quer/Höhe Rechts... muaahhhhhhaaaaaa

Gruß
 
Ich habe ja erst vor kurzem angefangen, bin aber auch mit Mode4 (Gas/Quer links) eingestiegen - und Höhe für Start beim werfen, kann man zur Not über Flugphase regeln, brauchte ich bisher aber nicht - beim Dogfighter z.B. ist wohl auch quer beim starten wichtiger, um das Drehmoment abzufangen - soll mein nächster Flieger werden.

Naja, umgewöhnen ist jetzt eh nciht mehr - moementan bin ich mit Mode4 noch glücklich...
 

Everything that flies

Vereinsmitglied
Qual der Wahl mit den Mode´s

Qual der Wahl mit den Mode´s

Also als ich vor 9 Jahren anfing hat man mir im Verein gleich gesagt, 95 % fliegen Mode 1. So hab ich´s dannn auch gelernt und bin dabei geblieben und das ist gut so:D. Heute kommen manchmal Anfänger, die nach den ersten (missglückten) Alleinversuchen doch mal zum Verein gehen und haben oft bei den Fernsteuerungen (meist so Komplettsets) herstellerseitig Gas links eingestellt (mit Feder etc. pp). Von uns kann und will dann so gut wie niemand die Verantwortung übernehmen und die 5 % die so fliegen sind dann meistens nicht da. Ergo muss dann erstmal die ganze Fernsteuerung umgebeamt werden und da hab ich schon tolle Anlagen gesehen:confused:
Von daher wird sich die Belegung häufig an den Gegebenheiten vor Ort orientieren (müssen).
Grüssle
Didi
 

spacy

User
Der einzig wahre Mode ist der 2te, also Gas/Seite links und Quer/Höhe Rechts... muaahhhhhhaaaaaa

Gruß
GENAU, alle anderen fliegen falsch, ist kein Wunder, wenn die abstürzen. :D
Kenne diese Knüppelbelegung von früher als ich klein war und den RC Buggy durch die Gegend katapultiert habe - Pappa durfte es dann immer wieder reparieren (heute muß ich den für meinen Kleinen reparieren).
Und diese neumodischen RC Car Pistolen Funken mit Drehrad - die sind ja wohl mal oberschwul :rolleyes: :D
Sowas bekommt meiner nicht in die Hand.
 

Huffa

User
Sachliche Argumente

Sachliche Argumente

Außer Gewohnheit und „die meisten machen es bei uns im Verein so“ gibt es auch noch ein paar sachliche Argumente für unterschiedliche Knüppelbelegung am Sender:

- Höhe und Quer (bzw. Seite bei Modellen ohne Querruder) auf getrennten Knüppeln (i. d. R. Mode 1) ist gut für die Präzision / Exaktheit der Steuerung; man beeinflusst das jeweils andere Ruder nicht, wenn man den Knüppel nicht 100% nur in der gewünschten „Gasse“ bewegt. Auch als „Die Hauptsteuerfunktionen sollten auf unterschiedlichen Knüppeln liegen“ – Regel bekannt.

- Die Helifliegerei ist u. U. leichter zu lernen, wenn die Taumelscheibe (Nick und Roll) auf einem Knüppel liegt. Es gelingt dann Vielen anfangs leichter, die Hauptrotorebene in der Waage zu halten.

Nicht zu vernachlässigen ist für einige der Bezug zum „Original“ bzw. zur manntragenden Fliegerei:
Fläche: Quer und Höhe auf dem Steuerknüppel (i. d. R. mit der rechten Hand gesteuert)

Heli manntragend: Taumelscheibe auf dem Steuerknüppel und Pitch mit links gezogen!!!

Viele Grüße

Stephan
(der als Jugendlicher Mode 1 geflogen hat und sich nach 30!!! Jahren Pause nun auf Mode 2 umgewöhnt (wg. der o. g. Punkte 2 und 3) - ob das klug war???:rolleyes:
 
Tipp Tipp Mode 1

Tipp Tipp Mode 1

Das einzig Sachliche dazu ist, dass jeder so fliegt wie man es ihm als Anfaenger eingeredet hat.

Als ich Anfaenger war, gabs noch keinen Glaubenskrieg. Die Graupner Tipp-Tipp Anlage (Variophon?) hatte 2 Kreuzknüppel, die aber jeweils nur in einer richtungsebene bewegbar waren. Ausgeliefert wurde der Sender in der Basisversion mit einem Knüppel rechts. Sinnigerweise steuerte man dann damit die Richtung. Man konnte jetzt noch Gas auf die senkrechte ebene des Knueppels legen, konnte das aber nicht gleichzeitig betaetigen - also entweder gas oder Richtungsaenderung.
Also kaufte man den 2. Kreuzknüppel um dann auch Hoehe betaetigen zu koennen und zwar gleichzeitig mit der Richtungsaenderung. Für Richtungsaenderung waren wir bereits an den rechten knueppel gewöhnt, also bekam der neue Knüppel, der an den freien Platz links am Sender kam, die Höhenruderfunktion.
Die ersten Propanlagen (wie Simprop, Kraft, Multiplex etc.) hatten ebenfalls diese Knüppelanordnung. MODE 1 war also der einzige den es damals gab.

Das "Knüppelchaos" kam also erst später und mag - je nach Modell, Flaeche oder Hubi, bzw. Links/Rechtshänder seine Berechtigung haben. das ein Club aber mit dem Totschlagargument "wir fliegen fast alle so" einen Anfaenger quasi zu einem bestimmten Mode zwingt, finde ich etwas sehr daneben. Man sollte einfach erst mal probieren, wie man am besten zurechtkommt und sich dann festlegen.
 
Mode 4 Flieger

Mode 4 Flieger

Der bei uns im Verein am häufigsten anzutreffende Steuermodus ist Mode 2 (Höhe/Quer rechts)


Ich fliege historisch bedingt Mode 4

Grund ist, dass meine erste Fernsteuerung eine Robbe 4-Kanal keine Kreuzknüppel sondern nur zwei Steuerknüppel hatte, die jeweils nur in einer Richtung bedienbar waren. Höhe rechts, Seite links, für mein damals 2-Achs gesteuertes Modell.
Diese auf zwei Knüppel aufgeteilte Methode der Hauptfunktionen habe ich beibehalten und steuere Querruder links und Höhenruder rechts.
z.B. bei einer langsamen Rolle hat dies den Vorteil, dass mit dem linken Knüppel die Rollrate sehr schön gehalten werden kann, während der rechte Knüppel zum Aussteuern des Leitwerks eine Kreisbewegung ausführt. Ich denke, dass eine Trennung der beiden Hauptfunktionen Quer/Höhe für den Modellflug Vorteile bringt.

Der Vergleich zu den manntragenden Fluggeräten wird immer wieder gerne als Begründung für Quer/Höhe auf einem Knüppel herangezogen, ist aber nur bedingt tauglich, weil man (Mann) nicht selbst im Modell sitzt und die Modellbewegung nur von außen beobachten kann.
 
Hallo,

bei mir ist es so, wie von Huffa geschildert der Bezug zum Original. Da ich auch manntragend fliege und das noch vor dem Fernlenkflug begonnen habe ist bei mir Quer und Höhe gemeinsam rechts. Das mit der Präzision ist natürlich ein schlagkräftiges Argument. Da ich aber hauptsächlich (nicht ausschließlich) Segelfliege und keine Kunstflugwettbewerbe gewinnen will reicht mir das so. Mit dem Werfen habe ich da glücklicherweise keine Probleme. Die hätte ich, wenn ich mit rechts werfen müsste :)

Gruß,
Micha
 

micbu

User
Ich habe 1980 mit diesem Hobby angefangen. In dem Verein in welchem ich angefangen habe hat jeder Mod.1 (Gas/Quer - rechts) geflogen.
Also habe ich auch so fliegen gelernt und das natürlich bis heute so beibehalten.

Viele Grüße, Michael
 

Luongo

User
Hi, ich finde es wichtig, dass die Steuerfunktionen Höhe und Quer getrennt voneinander sind. Also Mode 1 oder 4. Ich habe es früher mal mit Mode 2 (Höhe Quer rechter Knüppel) gelernt. Habe aber bis heute noch keinen gesehen, der damit einen richtig sauberen Flugstil (vor allem im Kunstflug) hinbekommt. Für normales Fliegen geht es natürlich genauso.
Ich hab dann ziemlich schnell auf Mode 1 gewechselt und fliege seitdem so. Warum sich die Leute zwischen Mode 1 und 4 nicht gegenseitig helfen wollen versteh ich nicht. Einfach über Kreuz die Knüppel nehmen, ist doch kein Stress. Die Funktionen liegen dann wieder in der richtigen Hand.

Gruß
Andi
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten