• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Concept CX5 - the legacy

pro021

User
achja, welche x08 wären da hineinzupacken? Die mit der liegenden Befestigung oder die mit dem normalen Flansch für stehende Montage? ich nehm mal an dass
es die liegende Befestigung ist, oder?

LG Heinz
 

André1

User
Hallo Walther vielen Dank für deine Erörterung!

Jetzt warte ich bis er da ist.
Freu mich schon auf sowas Edles.

Mal sehen wo ich dann vom Gewicht heraus komme.

Vielen Dank für eure Hilfe

Grüße

André
 
hoi

wie habt ihr eure Servos incl. Empfänger und 2S Akku rein gewurstelt?
Habe schon mal den Empfänger ausgepackt.. .eingeschrümpft und es ist sau knapp

gruss Roman
 

Walther Bednarz

Moderator, Hand Launched Gliders
Teammitglied
Es stimmt, ich hatte nur Probleme mit den X08H für den liegenden Einbau.

Beim Höhenruder wäre dieses Zittern sowieso fatal.

Mein empfohlener Tattu 2S mit 450 mAh geht rein, wenn auch nur knapp.

Den anderen CX-5 habe ich die Bluebird BMs A10 verbaut, welche auch mit 1S schon knapp so schnell sind, wie die X-08 mit 2S.

Der Nachteil bei den Blue Bird ist, die nicht ganz so gute Stellgenauigkeit. Diese ist bei den KSTs wieder besser. Wobei die Stellgenauigkeit der A10 mit 2S auch wieder besser wird.

Aufgrund der schlechteren Stellgenauigkeit und der größeren Geschwindigkeit, hab ich den maximalen Weg der Servos verwendet, also 150 %. Damit finktioniert es mit den Bluebirds A10 auch wieder ganz gut. Die A10 sind auch minimal kleiner und leichter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi
Nr. 120 fliegt seit heute auch.
Dies an 2S und mit 230 Gramm.
Werde bei der Batterie etwas abspecken, denn jetzt ist am Heck 3 Gramm Blei

Gruss Roman
 
Salü Walther

den Tattu 2s 450 long

gruss Roman
 
X5 in Austria :)

X5 in Austria :)

Mein CX5 (übrigens mein erster gekaufter DLG) hatte vergangenes Wochenende das erste mal "AusFLUG" und ich muss sagen mir gefällt was Rollo und Laurynas da so entwickelt und gebaut haben.

39521735_1352047124926439_6014638503004995584_n.jpg

5ff48722-c82e-4931-b46d-e7a1a03f1119.jpg

f77e97f1-80d7-4e29-94eb-d97e619e129c.jpg

40002165_1358483520949466_3426854629093146624_o.jpg

40098257_1358473914283760_5074326392175329280_o.jpg

741dbcd4-9c44-4862-b29d-b06ed900d835.jpg

9a1dfeaa-50ca-4189-a726-bfcb6b16a4cd.jpg
 
Hab viel Spaß mit dem 5er, Dominik und vielen Dank für Deine Hilfe mit den Servobrettern nebst Ballastsystem...klasse Arbeit und Inputs von Dir 😊👍🏼

Rollo

P.S. Könntest Dein Installationsvideo bei Youtube hochladen, dann könnten wir es auch hier und in RCG verlinken 😉
 
P.S. Könntest Dein Installationsvideo bei Youtube hochladen, dann könnten wir es auch hier und in RCG verlinken 😉
Gerne :)

1. das Video zur nachträglichen Installation des "Ballast-Stripe / Slide" bei bereits verbautem Servobrettchen. Unser CX5_Universal_BallastSystem....

2. Kleines Demo Video vom CX5 MKS Ballast System mit 30g und 80g Ballast (CG ist noch nicht ganz korrekt eingestellt beim Video). System passt für MKS HV75K und DS75K
 
Suuperleichtgewicht

Suuperleichtgewicht

Mein Gott Walther:)
Hast Du die Flächen mit Helium gefüllt.:D
Ich bin ja sowas von neugierig:cool:
Tach noch
Dieter
 

Walther Bednarz

Moderator, Hand Launched Gliders
Teammitglied
CX-5 Superlight mit 180 g

CX-5 Superlight mit 180 g

Die ersten Flüge heute Abend verliefen sehr gut. 60 Meter Wurfhöhe ohne Wind sind problemlos möglich gewesen.
Abgleitzeiten lagen zwischen 3 Minuten und 3 Minuten und 20 Sekunden...

Morgen werde ich ihn, sofern es das Wetter zulässt, in Altdorf auf dem Wettbewerb einsetzen...
7B93505B-470B-4139-9907-8DF05C9AB72D.jpeg729E2DCE-A523-45B5-85A1-BF116FB5DCC3.jpeg
 

smeyky

User
Fragen

Fragen

Jetzt noch 2 Fragen bevor ich beginne:

- hat noch jemand außer Holgi die Variante mit dem S2 Wurfpeg versucht?
bewährt? oder doch der Beigelegrt Wurfstift durch die Fläche
- Im Kleinteilepaket sind diese Kleinen Metallperlen dabei
ich vermute mal als alternative zu den Klemmhülsen
bewährt? oder doch Klemmhülsen verwenden
- Federn für die Ruder
welche Drahtdurchmesser und Längen empfehlt ihr
(bei Höhe und Seite gleich oder unterschiedlich?)

klar man kriegt's schon irgendwie hin
aber mit euren Erfahrungsschatz spar ich mir eventuell Fehlversuche ;-)

Smeyky
 

raldie

User
Hallo Smeyky,

ich habe als Federn bei den letzten Fliegern aus dem gleichen Hause (keine CX5) für das Höhenruder 2 Stück U-Federn mit 0,3mm und 30 mm sowie für das Seitenleitwerk 2 Stück U-Federn mit 0,3 mm und 25 mm Breite verwendet. Die Federn sind jeweils rechts und links neben dem Ruderhorn angebracht und ergeben ausreichend Stellkraft. Zwei Federn haben den Vorteil, das die punktuelle Belastung im Leitwerk halbiert und zudem gleichförmig verteilt wird, Nachteil: doppelte Einbauzeit.

Die Perlen sind für die Anlenkung da, Walther meint 2 Stück mit Sekundenkleber wären o.k., ich selbst verwende Aderendhülsen für 0,25 mm Litzenstärke und 5 mm Länge. Die nur in der Mitte mit der Flachzange quetschen, bitte nicht bis zum Rand, damit keine scharfen Kanten entstehen. Ist bisher noch nie aufgegangen, hält in jedem Fall mehr als der Schmuckdraht. Kannst ja einfach testen, Schlaufe crimpen/quetschen, Schlaufe auf einen Schraubendreher auffädeln und dann ziehen bis was reißt. Garantiert nicht die Quetschung!

LG
Ralf
 

RetoF3X

User
CX 5 Erfahrungen

CX 5 Erfahrungen

Hallo Zusammen

Ich habe ein bisschen mit dem CX5 geflogen und die Einstellungen an meine Beduerfnisse angepasst. Ich habe auch meine anderen Modelle immer mitgenommen zum Vergleichen. Meine Aussagen sind daher immer relativ zu meinen Referenzen zu betrachten (NXT und Flitz2).

Ich bin sehr zufrieden mit dem Modell, der CX5 startet sehr sauber und schnurgerade, braucht kein Seitenruder oder Querruder Pre-set (brauche ich bei manch anderen Modellen fuer den Abwurf). Das grosse Leitwerks-Volumen und die Tiefdecker Auslegung scheinen da einen Effekt zu haben.

Der CX 5 laeuft gut und setzt sich gut gegen Wind und Turbulenzen durch - er liegt sehr stabil in der Spur. Das Kreisen ist extrem angenehm, enges Kurbeln geht auch mit Ballast ueberraschend gut und der CX 5 scheint quasi in den Kreis einzurasten. Ich bilde mir ein, dass ich weniger rumsteuern muss als bei anderen Modellen, der Kreisflug ist wirklich sehr stabil. Auch nimmt er es einem nicht krumm wenn man zuviel am Hoehenruder zieht, die Stall-Reserven sind groesser als bei manch anderen Modellen die ich geflogen bin.

Quick turnarounds in turbulenter Luft habe ich noch Muehe, da muss ich noch die richtigen Einstellungen oder Strategie mit dem CX 5 finden. Schnelle Anfluege sind etwas stabiler und besser zu Kontrollieren. Mit anderen Modellen (Flitz) kann ich langsamer anfliegen mit voller Steuerbarkeit. Also noch etwas Arbeit fuer mich.

Die anderen Flugzustaende haben mich so ueberzeugt, dass der CX5 zum Bruce mitkommt. Die gute Flugstabilitaet und das narrensichere Handling sind dort wicthige Attribute:).

Viele Gruesse:
Reto
 
Oben Unten