Pilatus PC 21 von Phönix Model im Vertrieb bei Derkum

Hallo Thomas,

super Arbeit sieht echt klasse aus. :cool:
Ich wünschte bei mir wär auch schon ein Licht aufgegangen. :D

Übrigens mit den Landelichtern in den Tragflächen bist Du gar nicht so weit weg vom Original. Die echte PC-21 hat sie nur etwas weiter aussen.
http://1.bp.blogspot.com/-voQP0SfH6...2271dbdb912b7f006056364-PC-21%252880%2529.jpg

Bei den Beacons am Rumpf-Rücken und -Boden bin ich mir nicht sicher ob das Original diese hat. Aber egal, die gesamte Beleuchtung sieht auf jeden Fall klasse aus und wird in der Dämmerung bestimmt supergut rüber kommen. :cool: :cool:

Nochmal, meinen Respekt und Glückwunsch.

Gruß
Jürgen
 
Vielen Dank,

war auch mit knapp 80€ incl.Schalter recht preiswert.
Die Beacons am Rumpf oben und unten hat wohl auch das Original,
wenn ich mich nicht verlesen habe sind das aber nur Warnsignale für das Bodenpersonal
und eigentlich im Flug ausgeschaltet.
Ich freu mich schon darauf das erste mal in der Dämmerung zu fliegen.
Ich wollte die Landescheinwerfer lieber im Flügel haben als am Fahrwerk,
in den Radschächten der Hauptbeine ist wenig Platz und am Bugrad
hatte ich bedenken daß sie beim ausfahren mal flöten gehen.
Haut ja doch mit einem ganz schönen Ruck raus.

Gruss Thomas
 
Elektrisches Einziehfahrwerk von Lado (E-Retract)

Elektrisches Einziehfahrwerk von Lado (E-Retract)

Hat sich schon mal jemand Gedanken über diese Nachrüstsets zum elektrischen Fahrwerk gemacht?

http://www.lado-tech.net/en/rs666/16-rs666-trike.html

Gibt's im Vertrieb bei Grumania Jets

http://www.grumania.com/xtcommerce/...ng/RS-666-Fahrwersaktuator-1-Stueck::215.html

oder für die Schweiz bei 0Gravity

http://www.0gravity.ch/online//product_info.php?manufacturers_id=56&products_id=418

OK, etwas Nacharbeit an der bestehenden Fahrwerksmechanik wäre schon nötig aber grundsätzlich passen die von den Abmassen her ziemlich gut.

Ich glaube, ich besorge mir so einen Satz und vom gleichen Hersteller gibt's auch gleich noch Aktuatoren für die Klappen vom Bugrad. Alles programmierbar mit einer Programmierkarte. Danach erübrigt sich die Elektronik im Flugzeug wie auch einen Doorsequenzer.

Grüsse, Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Stefan,

genau der Gedanke mit dem Lado Zeug ging mir Heute auch durch den Kopf,
aber ehrlich gesagt finde ich das Modell nicht wertig genug um das Fahrwerk
nahezu für den Kaufpreis des Modells upzudaten und bis jetzt muss ich sagen
funktioniert es eigentlich so wie es ist ganz zufriedenstellend.

Gruss Thomas
 
Hallo Stefan,

an die Aktuatoren von Lado hatte ich auch schon gedacht. Das sollte auch ohne grosse Propleme machbar sein....
Mich hat dann letztlich der hohe Preis abgeschreckt. :(
Mit meiner jetzigen Lösung, Umbau auf mechanische Betätigung mit je einem Servo, bin ich ganz zufrieden.
Die Kosten lagen bei ca. 105 Euro für die Servos. Ist zwar auch nicht gerade günstig aber das war es mir wert. :p ;)

@ Panzi:
Freut mich das Dir unsere "Bastelarbeiten" gefallen. :)
An ein Video vom Fahrwerk hab ich noch gar nicht gedacht. :rolleyes:
Mal sehen ob sich da was machen lässt.
Muss aber gleich beichten das ich mit Videos und dem Einstellen solcher keinerlei Erfahrungen habe. :cry:
Wie sagt man in Bayern? Schau mer mal.... :D

Gruss
Jürgen
 
Hallo Panzi,

ich hab zwar ein kleines Video mit der Digital Kamera gemacht, kann es aber leider nicht hochladen. :cry:
Das Verschicken per E-Mail klappt leider auch nicht da die Datenmenge zu gross ist. :cry: :cry:
Bin total gefrustet :mad: und hab jetzt auch keine Lust mehr Zeit und Nerven zu verschwenden. :D
Was würde Dich denn interessieren? Vielleicht kann ich Dir ja auch so helfen.
Wenn es um die Stellzeit geht... Die Hauptfahrwerke fahren in ca. 3 Sekunden, das Bugfahrwerk benötigt ca. 2 Sekunden.

Sorry das es mit dem Video nicht klappt. :o

Gruss
Jürgen
 
Video vom Fahrwerksumbau

Video vom Fahrwerksumbau

Hallo Frank,

vielen Dank für den Tip. :)

Hallo Panzi,

jetzt bekommst Du doch noch Deine bewegten Bilder. :D
Bitte entschuldige die schlechte Qualität der Videos, hab sie nur schnell mit der Digital Kamera aufgenommen.... :p
Ich hoffe Du kannst erkennen was Dich interessiert.
Ansonsten einfach fragen, dann werden Sie geholfen. :D

Schöne Grüsse
Jürgen

http://www.rcl-tv.de/video/4764/pc-21-bugfahrwerk

http://www.rcl-tv.de/video/4765/pc-21-hauptfahrwerk--umbau-auf-mechanische-bet--tigung
 
Respekt Jürgen,

deine Lösung mit dem Fahrwerk sieht ja Klasse aus,
bin mal gespannt wie es sich in der Praxis bewährt.
Das rein-/rausgeknalle mit der Pneumatik gefällt mir absolut nicht,
ich habe schon den Luftdurchfluss über einen Stellring gemindert.
Was ich auch Klasse finde ist wo Du das Lenkservo für´s Bugrad verbaut hast,
so sind die Seile schön kurz. Ich habe wieder einige Anregungen entdeckt
wo bei meiner PC21 noch Potenzial zur Verbesserung besteht.
Der Winter ist ja noch lange.....:D

Gruss Thomas
 
Hallo Thomas,

vielen Dank für die freundlichen Worte. :)
Deine Optimierungen können sich aber auch sehen lassen. Ich sag nur Beleuchtung! :cool:

Wie sagt man so schön, "aus der Not eine Tugend machen". :D So ist bei mir die neue Position des Lenkservos entstanden.
Um den Schwerpunkt einstellen zu können muss mein Flugakku ziemlich weit zurück und wird dadurch im Bereich der eigentlich für das Lenkservo vorgesehen war liegen. Im Gegenzug wurde der Platz frei der eigentlich für den Akku vorgesehen ist....
Allerdings komme ich nicht umhin ein neues Akkubrett einzubauen. :(
Nach meinen Berechnungen wird der Akku bei mir sehr nah am Steckungsrohr und somit fast im Schwerpunkt liegen müssen.

Aber immer schön eines nach dem anderen. Wie Du schon sagst, der Winter ist noch lang.... :p :D

Gruss
Jürgen
 
Cockpit Instrumente

Cockpit Instrumente

wollte auch mal was zum schöneren Scalelook beitragen...

habe die hässlichen lila Instrumenten Aufkleber entfernt und an deren Stelle die Originalen Instrumente reingeklebt.

Instrumente.jpg

wer Interesse hat, dem würde ich die Datei mit den Bildern gerne mailen. Einfach ausdrucken, laminieren, ausschneiden und ankleben.
meldet euch via Private Nachrichten.

Grüsse, Stefan
 
Cockpit

Cockpit

Hallo zusammen,

nachdem Stefan mich mit seinem wunderschönen Cockpit Ausbau motiviert hat habe ich nun auch Pinsel und Farbe genommen und damit das Cockpit meiner PC etwas verschönert.
Natürlich durften die tollen Instrumente von Stefan nicht fehlen. Nochmal vielen Dank für den Datensatz!
Die Scale Decals von Ralle Schneider runden das Ganze dann ab.
Hat doch einige Stunden gedauert bis alles fertig war:eek:, aber dafür sind die zwei Piloten mit ihrem "neuen" Arbeitsplatz ganz zufrieden... :D

Cockpit PC-21 002.JPGCockpit PC-21 013.JPGCockpit PC-21 005.JPGCockpit PC-21 011.JPGCockpit PC-21 016.JPGCockpit PC-21 019.JPG

Ich wünsche euch allen ein frohes Weihnachtsfest.
Jürgen
 

max-1969

User
Scharnier, Servoschächte Querruder

Scharnier, Servoschächte Querruder

Also Eure Kabinenausbauten sehr echt klasse aus und werten die Maschine so richtig auf !!!!
Kompliment !!!

Nachdem ich leider "pünktlich" vor Weihnachten wiedermal krank im Bett lag ging bei mir gar nichts weiter.
Erst die letzten beiden Tage habe ich ein wenig bei der PC-21 angefangen.

Da bei einem Kollegen bei einer PC-21 schon mal die Höhenruder weggeflogen sind (Scharniere) habe ich hier etwas überlegt, ob ich statt der beiliegenden Fließscharniere etwas anderes verbaue. Ich habe es dann trotzdem gelassen und die Scharniere mit Belicell eingeklebt. Damit habe ich bisher die besten Erfahrungen gemacht, weil der Kleber innen nochmals "aufgeht" und eine recht gute Verbindung eingeht. Evtl. werde ich zum "Gewissen beruhigen" :D am Höhenleitwerk die aüßeren Scharniere noch mit zusätzlichen Schrauben sichern.

Dann habe ich mir die Schächte in den Flächen angesehen. Die Befestigung der Servos auf den Servobrettern ist recht gut gelöst, wenn auch man die kleinen Zäpfchen entfernen muss, damit das Servo plan aufliegt.

ABER ... die Servobretter selbst in den Flächen sind mit 4 Schrauben an jeder Ecke, die nur in relativ dünnes Balsa / Sperrholz eingeschraubt werden. Dem traue ich ehrlich gesagt nicht ganz (fürchte, dass das ausreißen könnte).

Daher habe ich hier an den Ecken zusätzlich 3 mm Sperrholzdreiecke eingeklebt, damit die beiliegenden Schrauben auch in Ihrer vollen Länge greifen können.

Habt ihr hier auch etwas verstärkt, oder bin ich hier nur übervorsichtig :confused::rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

max-1969

User
Sicherung Scharniere

Sicherung Scharniere

Hallo Markus,

du weißt, ich hab die Fließschaniere bei Nr.2 und Nr.3 mit 1,2mm Kohlestiften gesichert. Das halt ebenfalls "Bombensicher".
Bin schon gespannt wenn "Deine" PC-21 fertig ist.

LG Michael
Hallo Michael!

Ich hatte im Kopf, das Du diese mit Schrauben gesichert hast, an dünne Kohlestifte habe ich auch schon gedacht, diese fallen wahrscheinlich kaum auf, auf der Unterseite. Ist eine gute Idee ... auch das mit den Stecknadeln ... da braucht man nicht mehr vorbohren.

Die Fertigstellung wird übrigens noch einige Zeit dauern, da sowohl Motorisierung, Beleuchtung als auch das EZFW noch unklar sind ..... also fast alles :D
Ich mach jetzt einfach mal die Ruder samt Anlenkungen und dann sehen wir weiter.

Nur so am Rande ... Servowahl

2 x Graupner C5077 für Landeklappen (5kg Stellkraft, 40g)
je 2 x Spektrum DS821 für Querruder und Höhenruder (5.2 kg Stellkraft, 42g)
1 x Hitec HS645MG für Seitenruder (7.7 kg Stellkraft, 55g)

alle Werte bei 4.8V ... bei 6V Betrieb (angestrebt) also noch Reserven

Was mir beim Ruder anschlagen noch aufgefallen ist, ist der Umstand, dass die Ruder an manchen Stellen etwas zu dünn sind und zum Teil nicht ganz mittig angeschlagen sind. :( Ist aber nicht wirklich viel und daher auch schwer korrigierbar weil man die Scharniere an einem anderen Platz positionieren müßte. :(
 
Hallo Markus,

ihr werdet schon das richtige Motor-Setup (bzw. Fahrwerk, Beleuchtung) finden.

Mußt Du bei den Servos sparen? ;)
Für ein Modell das über 200 Sachen fliegen soll? Du verstehst was ich meine!
Der zukünftige Besitzer des Modells ist doch da nicht kleinlich. ;)

Der Herr K hat im Sommer schon mit mir gesprochen, dass er mit mir und meiner PC-21 in Formation fliegen will.
Du kennst K, wehe er kann dann mit seiner PC-21 nicht mithalten (Topspeed). :D
Darum vielleicht etwas stärkere Servos nehmen, oder mehrere HS-645MG.
HS-645MG hab ich bei den Landeklappen. :D


LG Michi
 

max-1969

User
sparen

sparen

Hallo Markus,
Mußt Du bei den Servos sparen? ;)
Für ein Modell das über 200 Sachen fliegen soll? Du verstehst was ich meine!
Der zukünftige Besitzer des Modells ist doch da nicht kleinlich. ;)
LG Michi
Sparen bei den Servos war jetzt nicht oberste Primisse. Ich habe eine ganze Schachtel Standardservos bekommen und diese als vernünftig betrachtet. Wichtige Vorgabe ist möglichst leicht zu bleiben und gerade bei den hinteren Servos kann man da einiges holen.

Klar ist, dass das Teil schnell sein soll und ich denke auch wird. Ich schaue natürlich wie üblich, dass die Servos vollen Weg für den gewählten Ausschlag fahren um hier alles auszunutzen bzw. durch Dual Rate nicht wieder viel zu verschenken.

Und die Ausschläge sind ja hier nicht so extrem groß (+- 13mm am Ruder). Wenn ich zurückdenke an meine "große" Airfly Verbrenner Extra mit 8kg und "Schüttel Super Tiger" und da hatte ich auf Quer und Höhe Futaba S3001 (also Servos mit 3kg Stellkraft) drinnen und da gabs auch nie ein Problem.

Ich denke nochmals drüber nach (danke für den Hinweis) um evtl. auf Höhenruder statt der DS821 zwei vorhandene Savöx 1251 einzusetzen.
 
Sparen bei den Servos war jetzt nicht oberste Primisse. Ich habe eine ganze Schachtel Standardservos bekommen und diese als vernünftig betrachtet. Wichtige Vorgabe ist möglichst leicht zu bleiben und gerade bei den hinteren Servos kann man da einiges holen.

Klar ist, dass das Teil schnell sein soll und ich denke auch wird. Ich schaue natürlich wie üblich, dass die Servos vollen Weg für den gewählten Ausschlag fahren um hier alles auszunutzen bzw. durch Dual Rate nicht wieder viel zu verschenken.

Und die Ausschläge sind ja hier nicht so extrem groß (+- 13mm am Ruder). Wenn ich zurückdenke an meine "große" Airfly Verbrenner Extra mit 8kg und "Schüttel Super Tiger" und da hatte ich auf Quer und Höhe Futaba S3001 (also Servos mit 3kg Stellkraft) drinnen und da gabs auch nie ein Problem.

Ich denke nochmals drüber nach (danke für den Hinweis) um evtl. auf Höhenruder statt der DS821 zwei vorhandene Savöx 1251 einzusetzen.
Hallo Markus,

da möchte ich Michael beipflichten. Natürlich haben wir bei der PC-21 keine riessigen 3D Ausschläge aber dafür ungefähr die doppelte Geschwindigkeit. :D
Bei ca. 200 km/h werden da schon ganz ordentliche Kräfte auftreten.... denke das da Servos mit 5kg Stellkraft schnell überfordert sein könnten.
Ganz wichtig ist bei hohen Geschwindigkeiten natürlich auch eine spielfreie Anlenkung! Damit nichts die "Flatter" macht. :D

Ich vertraue schon länger den DES Servos von Graupner. Die haben ein gutes Preis/Leistungsverhältnis stellen präzise auf Null zurück und sind am PC programmierbar. Ausserdem gibt es eine grosse Auswahl, da ist für fast jeden Anwendungsbereich etwas dabei.

Bei meiner werden auf allen Rudern die DES 804 BB zum Einsatz kommen. Das sind Standardservos mit 85Ncm bei 4,8V bzw. 98Ncm bei 6,0V. Das Gewicht ist 46g.

Danke für den Tip mit dem zusätzlichen Verstiften der Fliesscharniere, dass werde ich dann auch so machen. :)

Gruss
Jürgen
 
Oben Unten