• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Sammelthread zum Juno von Sansibear

BF26

User
Baubericht JUNO

Baubericht JUNO

A guads Neis erst a moi! :D

Habe heute mit der Fläche begonnen. Zuerst in den Rudern kleine Aussparungen für die Ruderhörner gefräst.

1.jpg

Danach habe ich die mitgelieferten Ruderhörner zum Einbau Vorbereitet. Die Haben 1,5mm Löcher und der Gabelkopf einen 1,6mm Stift. Einfach mit einem 1,5mm Bohrer (hatte keinen 1,6mm Bohrer hier) die Löcher anpassen.

20181230_094143.jpg

Jetzt das Ruderhorn mit Schmirkelpapier noch anrauhen und mit Nitro reinigen.
Danach das Ruderhorn mit Sekundenkleber fixieren. Um alle genau gleich zu positionieren kann ein Bohrer oder passender Federstahldraht zuhilfe genommen werden.

2.jpg

Dann noch alles sauber mit eingedicktem Harz einkleben.

4.jpg

Zu diesen Arbeitsschritten gibt es übrigens einen guten Baubericht eines Splint 25V auf der Sansibear Homepage im Downloadbereich. Das ist beim JUNO eigentlich 1 zu 1 das gleiche wie beim Splint 25V.

https://sansibear.de/downloads/

Euch noch nen schönen Abend.
 

graefi

User
Hi Roland,

lese, dass du mit Nitroverdünnung deine Klebeflächen reinigst. Halte ich für problematisch, würde Aceton empfehlen. Nur so als Tip. ;)
 

BF26

User
Baubericht JUNO Rumpf

Baubericht JUNO Rumpf

Heute gings mit dem Rumpf weiter

Als erstes das Servobrett rein geharzt. Dafür alles im Rumpf schön anrauhen und anschließend mit Aceton reinigen. Hab ich mir heute besorgt. Danke graefi ;) . Das Brett habe ich auf der ganzen Länge mit Eingedicktem Harz eingebaut und im Bereich der Servos habe ich noch eine Lage Glas drauf gemacht und bis zur Oberkante des Ausschnittes geführt.

1.jpg

2.jpg

Das Brettchen hat perfekt rein gepasst. Musste nicht weiter angepasst werden. Ich habe lediglich 2 kleine Öffnungen rein gemacht um später einen Zepsus Magnetschalter sauber einbauen zu können.

3.jpg

Anschließend gings am Seitenruder weiter. Das kleine mitgelieferte Ruderhörnchen muss ca 1,5mm gekürzt werden. Ich habe mir dann noch in dem Bereich im Ruder ein 1,5mm Bohrung gegönnt um noch besseren halt zu bekommen.

4.jpg

Wie in der Fläche auch schon, erst mit Sekundenkleber fixieren und anschließend eingedicktes Harz rein...

5.jpg

Macht echt Spaß das Teil zusammen zu bauen. :D
 

BF26

User
Baubericht JUNO Rumpf

Baubericht JUNO Rumpf

Hi
Mitm Rumpf gings weiter. Für die Anlenkung an den Servos sind Löthülsen mitgeliefert die seitlich eine kleine Bohrung haben. Wichtig ist diese Hülsen auch innen anzurauen. Hab ich mit ner 4kt Diamantfeile im Akkuschrauber gemacht.

20190103_105911.jpg

Harz auch hier leicht mit Baumwollflocken an dicken, aber nicht so viel wie bei den Ruderhörnern.

Dann habe ich mit dem Kabelbaum begonnen. Dieser wird komplett mitgeliefert und muss nicht mehr verändert werden. Die Stecker am Rumpf zur Fläche hin habe ich mit etwas dickem Sekundenkleber fest eingebaut. Anschließend habe ich die Kabel gleich richtig verlegt und den Empfänger eingebaut. Der Multiplex Empfänger RX-9-DR compact passt perfekt rein. da muss nichts mehr angepasst werden. Einfach nach hinten in den Rumpf rein schieben. Die Antennen habe ich nach vorne verlegt.

20190105_160225.jpg

Wie auf den Bildern zu sehen ist habe ich die Bowdenzug Röhrchen am Ende nochmal mit Harz fixiert. Die Anlenkung ist so absolut Starr. Da gibt nix nach :)

Zepsus Magnetschalter mit rein... Akku mal provisorisch mit rein... So ist der Rumpf jetzt bis auf das Blei fertig.

20190105_190126.jpg

20190105_190207.jpg

Durch den eingeharzten Spant ist der Rumpf trotz der großen Öffnung sehr Steif. Da biegt sich nix und auch auf Verdrehung ist das total Starr. Selbst bei ner Stecklandung dürfte da nichts passieren. Macht einen sehr robusten Eindruck!

Jetzt habe ich mit der Fläche noch etwas weitergemacht. Der Kabelbaum für die Fläche ist ebenfalls fertig mit Steckern versehen. Ich werde die Stecker aber nicht fest verkleben sondern einfach locker verlegen. Dazu habe ich die Öffnungen an der Wurzelrippe etwas auf gefeilt und die Stecker vergossen.

20190104_114125.jpg

Habe mir vor nem Jahr mal so ein Verguss-Werkzeug gekauft. das geht wirklich gut. Nach dem Ausformen sieht der Heißkleber nicht so schön aus. Ich geh dann immer nochmal mit ner Heatgun drüber und dann wird der Heißkleber sehr schön transparent.

Die nächsten 2 Wochen werde ich nicht viel Zeit haben um an der Fläche weiter zu machen. Der Winter hält aber zum Glück noch etwas an. :D:D

Grüße BF26
 

BF26

User
Baubericht JUNO

Baubericht JUNO

Hi
Hab den Rumpfballast noch fertig gestellt. Musste nur noch ein Loch in den Rumpf bohren. Ganz Easy einfach durchs Gewinde des letzten Gewichts. Dann habe ich mir ne Inbus Schraube etwas ausgedreht. Diese ist dann gleichzeitig mein Flitschenhacken.

PLEMO Mercy für den geilen Tip!

20190109_175851.jpg

20190109_175923.jpg

Von Innen siehts auch schön aufgeräumt aus.

20190109_180032.jpg

Bevor ich die Servos in die Fläche rein baue wollte ich noch ein paar Fotos vom Holm machen.

20190110182056.jpg

20190110181716.jpg

Ich finde das sieht schoch echt sau Geil aus :D

20190110182012.jpg

In den Servoschächten liegt grobes CFK Gewebe. Da wird es sicher keine Abdrücke auf der Oberseite durch das Servo geben. :)

20190110_182202.jpg

In 2 Wochen gehts weiter. :p

Grüße BF26
 

Plemo

User
Den Flitschenhaken hst du so weit hinten ....
Moin Norbert,

Flitschenhaken ist da voll geil :) . Brauchst gar nicht ziehen vorm auslösen. Ballert von alleine 30 - 45° aus dem Gummi.
Seit dem ich die Haken in der Position habe sind die Höhen aus dem Gummi besser. Es baut sich ja so auch noch etwas Druck unter der Fläche auf, der dann beim Auslösen entladen wird.
Und wie gesagt, kannst du im Prinzip ohne Hände am Knüppel machen.
 
Ausfürung / Position des Hakens?!

Ausfürung / Position des Hakens?!

Hallo Zusammen,

da ich sehr viele Modell auch selbst Flitsche möchte ich meine Bedenken wie Norbert sie mit der Position des Hakens angebracht hat auch äußern.

Wenn der Haken weit hinten sitzt, dann steigt das Modell beim Loslassen schön weg, dass ist richtig.
Bei der Ausführung wie sie BF26 verwendet, kann es aber sehr schnell passieren, dass sich das Modell nach dem Loslassen am Gummi aufbäumt und der Ring oder das Seil von der Schraube löst.
Somit schlägt das Modell ohne viel Fahrt 5m vor einem ein.
Somit würde ich die Art des Hakens oder die Position verändern.
Wäre ja schade wenn dem schönen Modell gleich beim ersten Start was passiert.

Gruß Karsten
 
Ich sehe kein Problem mit dem Haken , statt ~70° stelle ich den auf 45° und schon passt das.
Habe bisher allerdings immer Flach geflitscht und würde gern malein Video von der Methode sehen
 

Bavo

User
Hi BF26,

Tolles Baubericht, bitte macht weiter ;)
ich warte auf meinem eigene Juno (wird aber eine E-Version), und es freut mich eure Bilder an zu schauen.
 
Hi zusammen,

eine gute Position des Flitschenhakens erkennt man auch daran, daß mit wenig Vorspannung gute Höhen erzielt werden. Je weiter der Haken nach Hinten wandert, desto schlechter wird die erzielte Höhe aus der Vorspannung, da sich das Modell zuerst aufbäumt, bevor es beschleunigt wird :rolleyes:
 

Plemo

User
Position Flitschenhaken

Position Flitschenhaken

Wir haben mit der Position ausschließlich gute Erfahrungen.
Modell 2,5m Flächenbelastung 42-ü60g, EWD 0°-0,3°
Gummi 7,5m Scale von EMC Vega mit 7,5m Mega Line 1,32mm. (Die Mega Line ist wie eine Gitarrenseite und macht den ersten Punch. Dann hat das Gummi mehr Zeit zum Arbeiten)
Mit Haken an der Nase: Höhe mit Vorspannung "so wie ich immer ziehe" max 140m
Haken 180mm vor dem SP (wie bei Roland) bis zu 180m. Einmal waren es sogar knapp 200 (Jeti MVario2).
Man kann das also völlig Bedenkenlos so machen. Wenn man so weit (fast 20cm) vor dem SP liegt ist ein Aufbäumen absolut unmöglich.
Wie gesagt, Hands off.
Sobald es mal nicht regenet und der Boden nicht gefroren ist mache ich gern ein Video von der Seite.
Dann sieht man das ja am besten. Aber ein Bisschen ist das hier auch off topic.
Da gibt es doch hier mindestens einen Thread zum Thema Flitschen.

IMG_1351 (1).jpg
 

Plemo

User
Juno am dünnen F3B Gummi

Juno am dünnen F3B Gummi

Moin. Das hier ist kein Killerflitsch.
Es geht nur darum, daß man sieht, die Position des Hakens ist kein Problem.
 

Ted

User
Leute, die Position des Hakens wird meiner Meinung nach überbewertet. Ich habe bei einigen Modellen den Haken in etwa auf Höhe der Nasenleiste (hinter der Aufstecknase) und das geht absolut problemlos. Ich persönlich bevorzuge sogar eine solche Position, da dann das Modell nicht mit 200km/h auf den Erdanker zuschießt sondern mit leichter Anstellung nach oben.
Bei meiner Fosa Lift habe ich den Haken ziemlich weit vorne (wegen Ballastrohr) und ich flitsche sie nicht wirklich gerne, da nach dem Loslassen das Modell erstmal direkt in Richtung Erdanker beschleunigt.

Gruß. Ted
 

BF26

User
Ausbau E-Rumpf

Ausbau E-Rumpf

Hi
Ich hatte zwischenzeitlich einen E-Rumpf zum Ausbau bei mir. Das ist nicht meiner also nicht wegen der Farbe wundern ;)

2.jpg

Begonnen habe ich mit dem Einbau der Servos. Hierfür gibt es eine Öffnung auf der Oberseite des Rumpfes. Die Öffnung ist mit einem Spant von innen verstärkt.

Das Mitgelieferte Servobrett passt gut rein.

3.jpg

Erst mit Sekundenkleber fixieren und anschließend mit Harz fest einkleben.

4.jpg

5.jpg

Die Bodenzugröhrchen sind wie beim Segler Rumpf bis vorne durch gezogen und müssen gekürtzt werden. Über das Servobrettt habe ich eine Lage Glas drüber gemacht. Da ich das Brettchen vorab mit einem schwarzen Edding angemalt habe sieht das nach dem Laminieren richtig geil aus. Bekommt so ein CFK schimmern obwohl es Glas ist...:cool:

6.jpg

Die Enden der Bodenzug Röhrchen müssen fixiert werden weil sonst wird die Anlankung ziemlich weich. Ich habe das mit Harz und Baumwollflocken einfach aufgefüllt.

8.jpg

Nach dem Einbau der mitgelieferten Kabelbäume habe ich die Öffnung transparent verschlossen. Mitgeliefert wird ein Gelber Deckel aus CFK der genau die Kontur des Rumpfes hat. Ich wollte das aber transparent ausführen weils meiner Meinung nach einfach geiler Aussieht.

7.jpg

9.jpg

Das Seitenruder muss hinten genau wie beim Segler Rumpf noch angelenkt werden. Das habe ich ja schon beschrieben...


Jetzt geht's weiter mit dem Motor Einbau.

1.jpg

Verwendete Komponenten:
Motor Tenshock EZ-2230/7T
Regler Sword 120A
Luftschraube zwei verschiedene zum testen

Alles vom Reisenauer... Akku wird ein 4 S werden. Muss aber noch prüfen was genau rein passt.

10.jpg

Motorspant einsetzen. An der Rumpfspitze muss nichts angepasst werden. Die ist so fertig.

11.jpg

Schön rein harzen

Regler habe ich direkt fest mit dem Motor verbunden.

12.jpg

13.jpg

Passt alles locker rein. Der Empfänger wird unter dem Regler Platz bekommen.

14.jpg

Die Kabel zum Empfänger werden unten am Rumpf fixiert so das darüber problemlos ein 4S mit mindestens 2200 mAh rein passt.

15.jpg

Wird sicherlich geil fliegen das Teil... Absolutes Hotliner Setup. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Grüße BF26
 
Moin BF26 hast du einen Unisens ? mich würden Daten vom Motor interessieren , Drehzahl, Strom und Spannungslage
 
Oben Unten